• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

LCD-TV von Samsung: Untrschiedlich lange Schrauben nötig?

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
LCD-TV von Samsung: Untrschiedlich lange Schrauben nötig?

*Edit* Ich habe den TV inzwischen getauscht (altes Problem siehe unten durchgestrichen) und eine Klasse höher zugeschlagen: Samsung GQ55Q70R. Nun frag ich mich, ob ich bei der Wandhalterung alles korrekt gemacht habe. Bei der Halterung sind 4 Schrauben dabei, die ins Gewinde passen UND nicht zu kurz sind. Ich verwende dabei die Abstandhalter, die von Samsung mitgeliefert wurde, und setze sie wie in der Anleitung von Samsung gefordert zwischen TV-Rückwand und Halterungsschiene. Bei der Schiene kommt wiederum ein Plastikring und eine Metallscheibe zwischen Halterung und Schraubenkopf. Oben passt es auch perfekt, aber unten kann ich die Schrauben nicht weit genug reindrehen, um die Halterung festzuschrauben. Ich muss einen 3mm starken weiteren Plastikring nutzen, der bei der Halterung dabei war. Kann das sein, ist das bei manchen /Samsung-)LCD--TVs so, dass man unten etwas kürzere Schrauben als oben braucht?

Beim zurückgegebenen TV war es übrigens ähnlich.


Seit zwei Wochen habe ich einen Samsung Q60-LCD-TV in 55 Zoll, Preisklasse ca 700€. Das Bild ist für den Preis toll, aber als ich Filme mit rel viel Schwarz gesehen hab, sah ich links unten in der Ecke ein richtiges "Reinleuchten". Dort ist das Display nicht plan am Rahmen, es ist ein Spalt von ca 4-5cm Länge, der genau Ecke ca 1mm groß ist und nach oben hin enger wird. Drückt man den Rahmen etwas zusammen, wird der Spalt so eng, dass man keinen negativen Effekt mehr sieht. Aber der Rahmen geht im Laufe des Tages dann wieder "weg" vom Display, vlt auch da ich den TV wg. verschiedener Sitzpositionen auch 1-2 pro Tag drehe, so dass sich der Spalt immer wieder erneut ausweitet. Auch wenn ich das Display mal putze, wird der Spalt logischerweise wieder weiter werden, denke ich mal. [COLOR=#222222][FONT=Lato]Rechts unten ist auch ein Spalt, der aber nicht groß genug ist, um Probleme zu machen. Das Display lässt sich in allen vier Ecken mit wenig Kraft "nach hinten" drücken, kommt dann aber wieder zurück, so dass kein Spalt bliebt - nur links unten wird es eben manchmal so weit, dass das Licht die Displayfront ein wenig "beleuchtet". [/FONT][/COLOR]

Ich frage mich, ob das eine normale "schlechte" Verarbeitung ist, die bei oder ob es definitiv ein Grund für eine Rückgabe/Reklamation ist. Denn ansonsten ist alles Top, kein Clouding oder so. Ich scheue mich davor, den TV zu reklamieren, da vlt das Ersatzgerät auch so ist.

Ebenso frage ich mich, ob da nicht ganz simpel selber was dran machen kann, zB einfach ein Stück schwarzen Schaumstoff zurechtschneiden und in den Spalt stecken, oder ggf. etwas vorne ans Display "kleben", um das Display nach vorne an den Rahmen ranzuziehen - da wäre die Frage, was geeignet wäre. Tesa-Film? Oder ist das schon zu "klebrig" ? Oder ein kleiner Saugnapf?


Wäre schön, wenn jemand dazu was weiß...
 
Zuletzt bearbeitet:
G

gekipptes-Bit

Guest
AW: LCD-TV: Spalt zwischen Display und Rahmen macht Bild-Ecke hell - was tun?

Es gibt verschiedene Lösungsmöglichkeiten. Mit Föhn vorsichtig erwärmen, Rahmen zurückbiegen und ggf. fixieren bis es wieder abgekühlt ist. Schwarzes Acryl aus dem Baumarkt ginge auch um die Lücke zu füllen falls es nicht stört, aber abkleben mit sehr gutem Klebeband für saubere Verfugung. Normal den TV zurückgeben ohne genaue Begründung, Gerät gefällt im allgemeinen nicht den Wünschen, Rückerstattung, andere Marke nehmen, vielleicht hat ein anderer Händler ein Ausstellungsstück wo der Fehler nicht ist.
 
TE
Herbboy

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
AW: LCD-TV: Spalt zwischen Display und Rahmen macht Bild-Ecke hell - was tun?

Es gibt verschiedene Lösungsmöglichkeiten. Mit Föhn vorsichtig erwärmen, Rahmen zurückbiegen und ggf. fixieren bis es wieder abgekühlt ist. Schwarzes Acryl aus dem Baumarkt ginge auch um die Lücke zu füllen falls es nicht stört, aber abkleben mit sehr gutem Klebeband für saubere Verfugung. Normal den TV zurückgeben ohne genaue Begründung, Gerät gefällt im allgemeinen nicht den Wünschen, Rückerstattung, andere Marke nehmen, vielleicht hat ein anderer Händler ein Ausstellungsstück wo der Fehler nicht ist.
Danke für die Ideen, ich hab den TV heute aber dann doch zurückgebracht, war Null Problem. Nun habe ich aber ein "Problem" bzw. eine Verwirrung wegen der Wandhalterung, siehe Startposting ^^
 

DerLee

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: LCD-TV von Samsung: Untrschiedlich lange Schrauben nötig?

Hi,
hatte mir vor 2 Wochen auch ein neuen TV gekauft + Wandhalterung.

TV zufällig auch Samsung (werde ich aber nicht mehr kaufen, EPG bekommen die wohl nicht hin)

Habe auch erst rum überlegt, wie was wo ....
Egal wie ich es gemacht hab, hat nicht wikrlich gepasst.

Habe zwei verschiedene Schraubenlänge benötigt und zwei verschiedene Abstandhalter.
Bombenfest ist es aber geworden zum Schluss.

Sind ja "universal" halterungen .... können nicht 100%ig passen :D

LG Lee
 
TE
Herbboy

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
AW: LCD-TV von Samsung: Untrschiedlich lange Schrauben nötig?

Hi,
hatte mir vor 2 Wochen auch ein neuen TV gekauft + Wandhalterung.

TV zufällig auch Samsung (werde ich aber nicht mehr kaufen, EPG bekommen die wohl nicht hin)

Habe auch erst rum überlegt, wie was wo ....
Egal wie ich es gemacht hab, hat nicht wikrlich gepasst.

Habe zwei verschiedene Schraubenlänge benötigt und zwei verschiedene Abstandhalter.
Bombenfest ist es aber geworden zum Schluss.

Sind ja "universal" halterungen .... können nicht 100%ig passen :D

LG Lee
Ja, ich habe mir nun noch 45mm-Schrauben bestellt. Es kommen wohl unten 50mm (waren bei der Halterung dabei) ein, oben aber 45mm ODER 50mm plus zusätzlicher Abstandhalter-Ring. Letzteres ist mir, da der aus Plastik ist, ein bisschen zu kritisch, nachher verbiegt oder bricht der im Laufe der Zeit.

Das mit dem EPG ist wirklich nicht zu begreifen. Das kannte ich von meinem vorletzten TV, auch ein Samsung - ich hätte nie gedacht, dass das bei modernen Geräten über 400-500€ noch möglich sein kann, dass die Software NICHT alle Frequenzbereiche abtastet. Senderlogos lädt der EPG; aber nicht das Programm, außer von den Sendern, aus deren Frequenz-Gruppe man nach dem Einschalten bereits 1x einen Sender aufgerufen hatte.

Allerdings gibt es in der Preisklasse ansonsten kein besseres Gerät als den 55Q70R, ich habe jedenfalls keines entdeckt, das ansonsten ähnlich gut bewertet war und nicht über 850€ kostete. Ich hab 830€ bezahlt, so günstig war das Modell laut Preisvergleich noch nie. Das Bild ist auch Top, die Ausleuchtung ebenfalls bis auf ein kleines Detail FALLS man sehr sehr empfindlich ist: Der LCD schaltet die Beleuchtung in den Sektoren ganz ab, in denen das Bild dunkel/schwarz sein soll. Das ist prinzipiell gut, aber WENN bei Games mal zB durch einen Ladescreen alles schwarz ist bis auf einen Lade-Kreis, dann schaltet der LCD nur zB "links unten" die Beleuchtung ein, und dann ist ein größerer Bereich um den Ladekreis herum nicht tiefschwarz, sondern ein BISSCHEN heller. In Filmen hab ich so was aber noch nicht erlebt, obwohl ich neulich etwas gesehen habe, wo in einer Szene fast alles dunkel war bis auf ne Tür rechts im Bild. Ich vermute, dass es eben auch im Film nie GANZ schwarz ist und die Beleuchtung des LCDs dort dann auch nie GANZ abschaltet.
 
Oben Unten