• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Laptop, welche Preisklasse nötig?

HyperStorm

Kabelverknoter(in)
Guten Tag.

Folgendes Problemchen hab ich.
Meine Mutter würde sich gerne mal einen Laptop zulegen.
Brauchen würde sie den hauptsächlich zum schreiben von Briefen und evtl. zwichendurch mal zum googlen oder Amazon. Für YT und Netflix nutzt sie den Smart TV.

Jetz will sie aber auch nicht all zu viel Geld ausgeben. Ich hab nun mal bei Amazon nach Laptops im Bereich um 300€ geschaut und hab die 5 Sterne Bewertungen gänzlich ignoriert. Leider ließt man bei den aller meisten selbst unter den 3 & 4 Sterne Bewertungen noch raus, dass die Teile nicht mal zum Serven taugen. Icb persöhnlich hab leider mit Laptops gar keine Erfahrung und kenne auch niemanden der Erfahrung mit den Dingern hat. Bin eher der PC Typ. Deswegen wollt ich hier mal fragen, wie viel man min. ausgeben sollte, um einen Laptop (Win 10) zu bekommen der eben zum nutzen von Schreibprogrammen und dem Serven ausreichend ist.

Liebe Grüße
HS
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Für die nutzung die da aufgezählt wird kommt es weniger auf den Prozessor an sondern eher auf den RAM.

Einen Intel I3 oder AMD R3 mit 8GB RAM würde ich als unterste Kante bezeichnen, mit 16GB -RAM als Optimal.
Leider wird gerne gerade beim RAM gespart in der "Billigklasse", wenn man lange genug sucht findet man aber durchaus Lappys mit 16GB RAM ab ~400€, 300€ ist eher Ramsch-Ebene da die Dinger nicht gerade vom Baum fallen.
Und nein, Mobile-Celerons und Athlons sind nicht wirklich brauchbar ..... Stromsparend und SEHR langsam, deswegen I3/R3, die haben mehr Leistung auf EINEM Kern (idr.) als ein kompletter Celeron/Athlon .
 

Ion_Tichy

PC-Selbstbauer(in)
Also für 300€ wird sie nix gescheites bekommen. Abraten würde ich auf jeden Fall von Notebooks mit Atom oder Celeron CPU oder älteren AMD CPUs, die sind einfach nur arsch lahm.
Vielleicht wäre das hier was. 4 Kerne, 8 Threads, recht hoher Grundtakt. Ram und SSD sollten fürs Erste ausreichen, könnten aber später aufgerüstet werden.
 
TE
H

HyperStorm

Kabelverknoter(in)
Hey, was haltet Ihr denn von dem:

Kommt mir für den Preis fast ein weniv zu gut vor, oder irre ich mich?
 

Ion_Tichy

PC-Selbstbauer(in)
Halte ich nichts davon. Low End CPU und eine HDD. Viel langsamer geht kaum noch. Display hat auch nur 220 candle.
Wer zu billig kauft, kauft zwei mal.
Hier mal ein Direktvergleich zwischen dem Pentium und dem Ryzen 3. Doppelte Singlecore Leistung, vierfache Multicore Leistung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Da ist halt ein Pentium drinn die sind halt nicht wirklich flott. Und eigentlich schon für Netflix zu lahm.

Tipp falls du Student bist oder jemanden kennst. Bei NBB gibt es oft sehr gute Campus angebote .
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
zum schreiben von Briefen und evtl. zwichendurch mal zum googlen oder Amazon.
Dafür reicht nun wirklich die "unterste" Geräteklasse mit 8GB RAM und zur Not auch nur einem 2C/4T Prozessor.
Achte auf jeden Fall auf eine SSD, HDDs (wie in deinem verlinkten) sind quälend langsam.

Wie groß soll der denn sein? Das macht ja schon viel am Preis.

Ich schlag den mal für 400€ vor, auch wenn die CPU schon fast "zu gut" ist, für obige Anwendungen :ka:
 

Ion_Tichy

PC-Selbstbauer(in)
Dafür reicht nun wirklich die "unterste" Geräteklasse mit 8GB RAM und zur Not auch nur einem 2C/4T Prozessor.
Achte auf jeden Fall auf eine SSD, HDDs (wie in deinem verlinkten) sind quälend langsam.

Wie groß soll der denn sein? Das macht ja schon viel am Preis.

Ich schlag den mal für 400€ vor, auch wenn die CPU schon fast "zu gut" ist, für obige Anwendungen :ka:
Derselbe den ich vorgeschlagen habe :-)
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Deinen kleinen "hier"-Link habe ich glatt übersehen :D

Dann ist die Sache ja aber klar:
Zwei Doofe
+
Ein Gedanke
=
Kaufen :crazy:
 

Darkseth

BIOS-Overclocker(in)
Dem schließe ich mich an, dann sind es schon 3 Daumen hoch dafür :P
Zu viel CPU Leistung gibt's nicht, dafür hält das ding dann so lange, bis es außeinander fällt - und weniger, weil die CPU nach 2 Jahren nicht mehr mithält.

Windows 10 S würde ich lediglich noch auf Windows 10 Home upgraden, damit man ein vernünftiges Betriebssystem hat, dann passt das ganze.
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Dem schließe ich mich an, dann sind es schon 3 Daumen hoch dafür :P
Zu viel CPU Leistung gibt's nicht, dafür hält das ding dann so lange, bis es außeinander fällt - und weniger, weil die CPU nach 2 Jahren nicht mehr mithält.

Windows 10 S würde ich lediglich noch auf Windows 10 Home upgraden, damit man ein vernünftiges Betriebssystem hat, dann passt das ganze.
Dem stimme ich zu, und wenns am RAM hapert kann man immer noch die 2x4GB gegen 2x8GB aus tauschen.
Ich gebe dem ne 50/50 Chance das die 8GB ausreichen und eine 99% Chance das die "Betreiberin" des Laptops es nicht wirklich merkt wenn die 8GB RAM doch nicht GANZ Optimal sind (ergo nicht reichen) da die SSD auch ihren Teil zur Leistung bei trägt in solchen Situationen.

Somit sind wir bei 4 Daumen nach oben :-)
 
TE
H

HyperStorm

Kabelverknoter(in)
Nun, das werte ich mal als eindeutig 😁
Danke für die Hilfe. Zwar wird es nocb etwas dauern, was vllt dazu führt dass genau dieser schon weg ist, aber ich hab mir mla die Daten raus kopiert und kann dann später nach Laptops mit ähnlicher Hardware suchen. 👍🏻
 
Oben Unten