• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Laptop bis 14 Zoll, für CAD im Studium und 1, 2 kleine Spiele

Leic0408

Schraubenverwechsler(in)
Laptop bis 14 Zoll, für CAD im Studium und 1, 2 kleine Spiele

Hallo,
ich habe nun angefangen Landschaftsarchitektur zu studieren.

Und ich werde im Laufe der Zeit einen Laptop benötigen. Einerseits für das Studium & andrerseits für mich Privat!

Das Notebook sollte ein 14 Zoll Bildschirm haben das finde ich von der Größe her am besten da es nicht zu klein, nicht zu groß ist! Es sollte auch nicht mehr als 2 Kilo auf die Waage bringen.

Von Design gefallen mir eher schlichtere Modelle.

16 GB ram wären wohl angebracht gerade für CAD & co.

Außerdem sollte ich mindestens eine 512 GB SSD Festplatte haben, da es das Arbeiten einfach schneller macht!

Naja gut, nun zur Grafikkarte, diese muss eigentlich dediziert sein um genügend Leistung zu bringen. Hier stehe ich allerdings vor eine Zwickmühle. Denn ich sollte sowohl alle in Projekte in CAD ordentlich & flüssig bearbeiten können aber auch privat ein wenig spielen.

Ich habe mir nun Modelle wie das Thinkpad P43s angeschaut welches z.B. die Nvidia Quadro P520 hat. Diese sollte ja gerade für CAD ordentlich Leistung bringen und alles schaffen außerdem sieht das Notebook auch echt gut aus!

Allerdings lässt sich mit dieser Karte fast nichts spielen ...
Gibt es denn Karten die beides ein wenig Vereinbaren & wie viel Leistung bringt die P520 gerade im Bereich CAD wirklich?

Und zuletzt mein Budget: Das Notebook sollte eigentlich nicht teurer als 1300-1400€ werden, das ist schon äußerste Schmerzgrenze.

Liebe Grüße,
Leon.
 

Sixe44

PC-Selbstbauer(in)
AW: Laptop bis 14 Zoll, für CAD im Studium und 1, 2 kleine Spiele

Du suchst ein bisschen die eierlegende Wollmichsau: Klein, nicht zu schwer, hohe Leistung und wenn ich zwischen den Zeilen lese (Studium) möglichst auch eine gute Akkulaufzeit.
Meiner Erfahrung nach reicht für CAD (Autodesk Inventor) die integrierte Grafikeinheit der Intel-CPUs und 8GB RAM dicke aus. Fürs Spielen allerdings nicht unbedingt - abhängig davon was du spielst. Das ist noch eine fehlende Info.
Ansonsten kann ich dir wirklich wärmstens das Dell XPS 13 ans Herz legen, da investierst du keinen Cent falsch - vor allem wegen des herausragenden Kundenservices.

LG
 
TE
L

Leic0408

Schraubenverwechsler(in)
AW: Laptop bis 14 Zoll, für CAD im Studium und 1, 2 kleine Spiele

Also unser Professor meinte allerdings es sollte schon eine dedizierte Grafikkarte mit mindestens 1 GB eigenem Grafikspeicher sein!:)
Trotzdem schonmal vielen vielen Dank!!
 
TE
L

Leic0408

Schraubenverwechsler(in)
AW: Laptop bis 14 Zoll, für CAD im Studium und 1, 2 kleine Spiele

Ach ja und ich spiele ein wenig LOL, Rocket League, Borderlands 2, AoE2 also nicht besonders anspruchsvolle Spiele und vielleicht 1-2 neuere Indie Titel.
 

airXgamer

BIOS-Overclocker(in)
AW: Laptop bis 14 Zoll, für CAD im Studium und 1, 2 kleine Spiele

Also unser Professor meinte allerdings es sollte schon eine dedizierte Grafikkarte mit mindestens 1 GB eigenem Grafikspeicher sein!:)
Trotzdem schonmal vielen vielen Dank!!
Hat er das so gesagt oder einfach nur die Optimalausstattung von der CAD-Herstellerhomepage in die Powerpoint kopiert?
Wo arbeitest du? In der Uni oder an deinem Heimarbeitsplatz?
Ich würde hier, je nach "Arbeitsort" auf eine zwei PC Lösung setzen: Ein fester PC mit ordentlichem mindestens 24" Bildschirm und einem Ryzen 3400G (oder 3600 + GPU), 16GB RAM am Heimarbeitsplatz und dazu ein kleines 12,5" Notebook für Scripte und kleinere Rechenarbeiten zwischendurch in der Uni, eventuell ergänzt durch ein Tablet. Mit dem Budget von 1400 Euro wäre da der oben genannte PC und zusätzlich ein kleines gebrauchtes Notebook mit guter Ausstattung, z.b. ein Latitude E7250 (lapstore.de hat welche mit 16GB RAM für 260 Euro gelistet) oder ein Thinkpad X250 drin. Weiterer Vorteil: Man hat nicht jeden Tag ein 1400 Euro Notebook im Rucksack... Alternativ dazu mal die Alternative gebrauchtes Thinkpad W540/W541/P50/P51 Dell Precision M3800/M4800 (die Modell mit Quadro + 4Kern CPU) betrachten. Nachteil: Die Akkus können bei gebrauchten im Eimer sein und die W-Serie, P-Serie und Precision sind echt schwer, so was würde ich nicht jeden Tag schleppen wollen. Spieletauglichkeit der Quadros ist nicht vorhanden.
 
C

colormix

Guest
AW: Laptop bis 14 Zoll, für CAD im Studium und 1, 2 kleine Spiele

14 Zoll ist für für CAD zu Klein ,
du solltest mindest ein 17 Zoll Modell nehmen .
 

Zocker_Boy

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Laptop bis 14 Zoll, für CAD im Studium und 1, 2 kleine Spiele

14 Zoll ist für für CAD zu Klein ,
du solltest mindest ein 17 Zoll Modell nehmen .

Colormix faselt wieder Quark daher, weil er offensichtlich selbst nicht studiert hat.
17" ist für die Uni zu schwer und zu klobig. Außerdem, was heißt "mindest"? Noch größere Laptops als 17" werden ja gar nicht mehr gebaut. Geizhals listet da zumindest aktuell nix mehr auf.
14" ist ne ganz praktische Größe fürs Studium.
 

fipS09

BIOS-Overclocker(in)
AW: Laptop bis 14 Zoll, für CAD im Studium und 1, 2 kleine Spiele

17" ist für die Uni zu schwer und zu klobig. Außerdem, was heißt "mindest"? Noch größere Laptops als 17" werden ja gar nicht mehr gebaut. Geizhals listet da zumindest aktuell nix mehr auf.
14" ist ne ganz praktische Größe fürs Studium.

Würde ich so unterschreiben. Einen 17" Laptop würde ich nichtmals auf den Tisch im Vorlesungssaal bekommen. Eine Lösung mit PC zuhause und kleinem Laptop für die Uni wäre wahrscheinlich wirklich empfehlenswert.
 

amdahl

Volt-Modder(in)
AW: Laptop bis 14 Zoll, für CAD im Studium und 1, 2 kleine Spiele

Um mal zum Kern der Frage zurück zu kommen: bis auf ein paar wenige Ausnahmen bieten Profi-Karten wir Quadro oder Radeon Pro WX keine bessere Performance in CAD-Anwendungen. Der Vorteil liegt in zertifizierten Treibern samt garantiertem Support aller Features. Das ist nett für Sysadmins die in einer Firma für Hard- und Software verantwortlich sind, aber nicht unbedingt etwas was der angehende Student braucht.
Meiner Meinung nach spricht deshalb nichts dagegen, einen Laptop mit einer normalen Consumer-Grafikkarte zu kaufen. Im Vergleich zu einer Profi-Karte mit gleicher Rohleistung spart das einen Haufen Geld.
 

Venom89

PCGHX-HWbot-Member (m/w)

c1i

PC-Selbstbauer(in)
AW: Laptop bis 14 Zoll, für CAD im Studium und 1, 2 kleine Spiele

14 Zoll ist für für CAD zu Klein ,
du solltest mindest ein 17 Zoll Modell nehmen .

"Ich möchte gern ein Fahrrad kaufen."
"Ich empfehle ihnen diesen LKW, der ist viel besser."

Aus deinem(!) Link:
Minimum sind Laptops mit 14 Zoll

Liest du eigentlich auch, was du verlinkst?
 

fipS09

BIOS-Overclocker(in)
AW: Laptop bis 14 Zoll, für CAD im Studium und 1, 2 kleine Spiele

Wenn man ein Kleiner Zwerg von 1.39 ist das Groß und schwer,
Lesen kannst du ganz.
Es geht nicht um meine Größe (1,80cm btw) oder um das Gewicht (obwohl, auch ein wenig, man muss das Teil den ganzen Tag schleppen) Ich weiß nicht ob du schonmal einen Vorlesungssaal von innen gesehen hast:
https://www.barrierefrei.tu-berlin.de/fileadmin/ref2/beauftragte/H/H0104_Blick_vom_oberen_Rang.jpg
Bau mir mal auf so Tischen einen Laptop mit "über 17 Zoll" auf und arbeite daran noch.
 

fotoman

Volt-Modder(in)
AW: Laptop bis 14 Zoll, für CAD im Studium und 1, 2 kleine Spiele

Du suchst ein bisschen die eierlegende Wollmichsau:
Das ist hier doch normal. Wenn ich in diesem Fall schon nur auf Geizhals filtere, komme ich mit den genannten Anforderungen und ohne eigenes Aufrüsten auf nahezu kein Gerät.

Klein, nicht zu schwer, hohe Leistung und wenn ich zwischen den Zeilen lese (Studium) möglichst auch eine gute Akkulaufzeit.
Letzteres ist für mich die entscheidende Frage, die für mich bisher nicht geklärt ist und von der auch die Sinnhaftigkeit einer 2-Geräte-Lösung abhängt:
was wird mobil, also u.A. in der Uni (u.U. auch auf der Fahrt dorthin), damit gearbeitet und was zu Hause (oder sonstwo, wo man zumindest einen großen Monitor anschließen könnte.

Geht es mobil nur um das Mitschreiben der Vorlesung oder werden damit auch regelmäßig Übrungen am Laptop-Display durchgeführt? Spiele klammere ich hier mir vollstere Absicht aus, Minesweeper geht immer und für Anno 1800 reicht bei hohen Details vieleicht ein Schenker mit Desktop CPU und RTX 2080.

Persönlich finde ich schon 14" zu klein, um darauf den ganze Tag arbeiten zu wollen.

Falls nicht wirklich lange Akkulaufzeit benötigt wird und 4cm Mehr Gerätebreite noch akzeptabel sind, würde ich z.B. eher über sowas nachdenken
Acer Aspire 7 A715-73G-779W ab €'*'1102,99 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
wie über einen
Lenovo ThinkPad E495 Aluminium, Ryzen 7 3700U, 16GB RAM, 512GB SSD ab €'*'765,00 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
(Ja, der Acer hat nur 8GB Ram)

Mit 14" kann man sich u.U. noch sowas ansehen
ASUS ZenBook 14 UX431FL-AN009T Silver Blue Metal ab €'*'1149,00 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Keine Ahnung, was die MX250 taugt, mit GTX 1060 finde ich überhhaupt kein passendes Gerät mit den sonst gewünschten Ausstauuungsmerkmalen.

Persönlich würde ich wohl entweder mal bei der Fachschaft nachfragen oder bei Studenten höherer Semester, was dort wirklich benötigt wird.
 
Oben Unten