• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Kurzreview] Cooltek W2

Caduzzz

BIOS-Overclocker(in)

WP_20140829_002.jpg
Einleitung

Hallo,
dem einen oder anderen dürfte ich hier im Forum vielleicht bekannt sein als Gehäuseinteressierter User und da das Cooltek „W2“ jetzt mein sechstes Gehäuse in fünf Jahren ist, habe ich mich doch mal durchgerungen ein, wenigstens kurzes, Review zu verfassen. Mangelndes Phototalent und fehlende Kamera bitte ich zu entschuldigen, aber für Anregungen, Kritik und Fragen bin ich natürlich dankbar.

Cooltek mag den meisten von euch vor allem für seine HTPC „Coolcube“ Serie oder dem „Antiphon“ bekannt sein; seit der Kooperation mit Jonsbo sind weitere schlichte Gehäuse auf den Markt gekommen wie die „U“, „UMX“ und „W“ Serie.
Nach dem „W1“ für Mini-ITX Systeme kommt jetzt der größere Ableger, das „W2“. Welches es auch in Silber und jeweils auch mit Fenster gibt.

Cooltek gibt folgende Werte für das „W2“ an:

Mainboard: XL-ATX, ATX, M-ATX, Mini-ATX
Netzteil: ATX
Höhe x Breite x Tiefe: 385 x 278 x 395 mm
5,25“ Schacht: 1x Rückseite (!)
3,5“ intern: 3x
2,5“ intern: 3x
Gehäuselüfter (Rückseite): 1 x 120mm
Gehäuselüfter (Front): 2 x 140mm (2 x 120mm), 1x 80mm (optional)
Gehäuselüfter (Boden): 2 x 120mm (optional)
Max. Länge Grafikkarte: 295 mm (320mm bei entferntem Lüfter)
Max. Höhe CPU Kühler: 163mm


Auf den ersten Blick

Geliefert wird das Gehäuse ein einem brauen Karton, auf welchem ausführlich sämtliche wichtige Gehäuseinformationen stehen. Innen ist das Gehäuse sehr gut mit Schaumstoff gesichert, nur noch eine Kunststofftüte entfernen und das Gehäuse steht vor einem. Des Weiteren sind im Karton noch ein Beutel mit dem Handbuch, einem Staubfilter und ein Päckchen mit Schrauben.


WP_20140830_008.jpg
WP_20140830_009.jpg
WP_20140829_010.jpg
















Das „W2“ wirkt sehr edel! Das schwarze Aluminium macht schon so einiges her (außen Aluminium, innen Stahlgerüst)Front, linke Seite, Deckel sind absolut „clean“, kein Mesh, keine Laufwerksblenden. Auf der rechten Seite sind in Bodennähe die Lüftungsschlitze für das Netzteil sichtbar sowie I/O Panel und USB Anschlüsse, die Rückseite bietet erst einmal kaum Überraschungen…bis auf den Slot zur ungewöhnlichen Laufwerksmontage und ein Schalter für die interne Lüftersteuerung.

Der Boden ist auf der Netzteilseite geschlossen, auf der anderen Seite ist der Boden offen, aber auch hier ist ein Staubfilter, welcher sich leider nicht einfach herausziehen sondern sich nur bei gedrehtem Gehäuse entnehmen lässt.




Auf den ersten Blick nach innen

Nimmt man die Seitenteile ab erkennt man sehr gut die zwei Kammern im Inneren. Die Seitenteile werden mit einem Klippsystem gehalten und liegen an dem Gehäuserahmen auf weichem Moosgummi. Dieses Haltesystem funktioniert bei dem „W2“ sehr gut – die Seitenteile sitzen sehr gut und haben keinerlei Spiel, so dass nichts klappert.

WP_20140829_013.jpg
WP_20140829_011.jpg
















Beide









Beide Seitenteile sind schön Verwindungssteif, nichts wabbelt oder biegt sich. Links ist klassisch Platz für Mainboard mit CPU Kühler, Grafikkarte. Rechts hingegen wird das Netzteil platziert, die Festplatten verstaut und Platz für eine CD/DVD Laufwerk wäre auch vorhanden.

Vorne sieht man, dass die Staubfilter der Lüfter jeweils mit 2 Magneten sowie den Lüfterschrauben befestigt werden. Vorne rechts oben sind die Befestigungslöcher für den optionalen 80mm Lüfter erkennbar.



WP_20140829_014.jpg





Einbau der Hardware + Lüfter

Das „W2“ bietet keinerlei „werkzeuglose Montage“, alles wie Festplattenkäfige ist verschraubt und muss vorher gelöst werden. So also der Festplattenkäfig für bis zu drei 2,5“ Festplatten und auch der andere Halter, der wahlweise mit dem DVD Laufwerk und einer 3,5“ Festplatte belegt werden kann oder aber auch alternativ mit zwei 3,5“ Laufwerken.
Würde man ein DVD Laufwerk einbauen würde sich dies nach hinten öffnen, bitte bedenkt dies bei der Standortwahl bzw. die Häufigkeit des Gebrauchs.
Wenn einem die Anzahl der Plätze für Festplatten noch zu gering ist kann man noch eine 3,5“ auf der linken Seite auf dem Boden verschrauben.


Auch gibt es eine Blende welche die Schrauben der PCI Slot Halterungen verdeckt, diese muss zuerst entfernt werden.

Das Netzteil wird in die rechte Kammer geschoben und liegt entkoppelt auf Gummipuffern; auf der Innenseite des Gehäuses wird das Netzteil mit einer Moosgummischicht entkoppelt. Anschließend kommt der mitgelieferte Staubfilter auf das Netzteil, welcher mit seinen Magneten sehr gut sitzt.


WP_20140829_047.jpg
WP_20140829_046.jpg



Bisher lässt sich sagen, dass es absolut keine scharfen Kanten gibt. Alles ist entgratet, abgerundet und passgenau.

Leider fallen doch hier und da kleine Fehler auf, die anscheinend von der Endmontage her rühren, d.h. einige Schrauben sind ein wenig zu fest angezogen, so dass sich die Farbe vom Rahmen löste. Da diese aber im Innenraum sind oder hinten, und somit nicht sichtbar, sind diese wirklich kleinen Stellen verschmerzbar.





Der Einbau der Hardware an sich ist absolut unproblematisch, ausreichend Kabeldurchführungen sind vorhanden. Möchte man Grafikkarten bis 320mm einsetzen muss dazu der Lüfter entfernt werden.

Die drei mitgelieferten Lüfter sind alle an die integrierte Lüftersteuerung angeschlossen, welche auf der Rückseite mit einem kleinen Schalter bedienbar ist (Einstellungen: „Low“, „Stop“, „High“).

Auf der Rückseite ist nur Platz für einen 120mm Lüfter, über diesem sind noch weitere Lüftungsschlitze sowie 2 Schlauchdurchführungen. In der Front sind zwei Plätze für 140mm Lüfter mitsamt Befestigungslöchern sowie diverse Montagemöglichkeiten für Radiatoren, welche auf der Innenseite verbaut werden können. 120mm Lüfter in der Front könnten auch befestigt werden, allerdings "nur" mit flachen Lüfterschrauben, da sonst der mitgelieferte Staubfilter nicht richtig sitzen könnte.


WP_20140829_019.jpg

Da die Frontstaubfilter mit zwei Magneten über den Lüfterschrauben liegen, könnten eventuell Entkoppler aus Gummi nicht benutzt werden, da sich sonst an zwei Ecken der Filter zu stark biegt, auch wenn dieser relativ flexibel ist. Die Magneten halten sehr gut, da klappert nichts!

Wenn man möchte kann man auch zwei 120mm Lüfter am Boden einbauen, sowie einen 80mm Lüfter um die rechte Kammer mit den Festplatten zu belüften.

Zu den mitgelieferten Lüftern kann ich leider keine Angaben machen, zumindest scheinen sie etwas anders zu sein als die die man sonst einzeln von Cooltek erwerben kann. Auch steht leider nirgend was genau bzw. wieviel Volt die Lüfter bei der internen Lüftersteuerung erhalten.
Da ich keinerlei Messgeräte hier habe kann ich nur von meinem Gehör und den üblichen Werten ausgehen. Nach der Lautstärke und dem Luftzug der Lüfter würde ich von 12V = „high“ und 5V =“ low“ ausgehen. Ich habe aber vor demnächst nochmal bei Cooltek nach zu fragen in der Hoffnung Werte zu erhalten.

Aber, dickes aber im positiven Sinne, die 3 Lüfter sind unter der Einstellung „low“ wirklich sehr leise, wobei der 120mm Lüfter nur noch sehr wenig Luft schaufelt, die 140mm Lüfter hingegen noch angenehm viel.
Mit der Einstellung „High“ sind die Lüfter hörbar, schaufeln ordentlich Luft, aber nicht laut. Dazu muss man allerdings sagen, mithilfe meiner Messinstrumente, meine Ohren, ich bin teilweise sehr geräuschempfindlich bzw. das Empfinden von Lautheit ist auch sehr subjektiv.


(Mit viel, viel handwerklichem Geschick könnte man vielleicht auch im Deckel ein bis zwei Lüfteröffnungen für 120mm Lüfter nachrüsten. Allerdings könnten sich dahingehend Probleme entwickeln, je nach Anzahl und Position, dass die potentiellen Lüfter die Kabeldurchführungen oder ausladende Kühlkörpern zu sehr blockieren. Alles ohne Gewähr.)


WP_20140829_028.jpg





Offiziell kann man CPU Kühler bis 163mm Höhe verbauen; mein Prolimatech Megahalms ist 159mm hoch. So wie ich das einschätze sind 163mm Höhe für CPU Kühler wirklich das Maximum.
Auf der rechten Seite geht die Festplattenmontage absolut problemlos. Ausreichend Platz für Kabelmanagement ist vorhanden; ich habe nur grob gemessen, aber es waren so etwa 90mm (!). Das Dürfte reichen.




WP_20140830_006.jpg


Zusammenfassung


Ein Gehäusevergleich ist manchmal ein Vergleich von Äpfel und Birnen. Jeder, gerade wie hier im PCGH-Forum, hat andere Vorstellungen und Ansprüche an ein Gehäuse, sowie auch ganz unterschiedliche Hardware. Jeder hat einen ganz anderen Geschmack. Ich hoffe ich kann einigermaßen neutral Dinge die mir z.B. wichtig sind hier auf das Gehäuse übertragen.

Positiv:
- Ausreichend Lüfterplätze vorhanden
- Staubfilter für alle relevanten Lüfter, Boden und Netzteil
- Bis XL-ATX Mainboards
- Sehr kompaktes Gehäuse
- Leise Lüfter mit integrierter Lüftersteuerung auf „low“
- Platz für durchschnittlich viele Festplatten
- Aluminiumaußenhülle sieht sehr edel aus
- Keine scharfen Kanten
- Seitenteile, Festplattenkäfige und Blenden sehr verwindungssteif
- Moosgummi und Entkoppler für Seitenteile und Netzteil
- Aufgrund fehlenden Meshs und weiterer Öffnungen sehr gut für „Silentsysteme“ geeignet
- Ausreichend Platz für gängige CPU Kühler und Grafikkarten
- Platz für einen Radiator innen anstatt der zwei 140mm Lüfter


Neutral:
- Keine werkzeuglose Montage
- Staubfilter am Boden ist gut, aber nicht praktisch zu entfernen
- Rückseite: „nur“ Montagelöcher für 120mm Lüfter
- Platz nur für ein CD/DVD Laufwerk, welches sich nach hinten öffnet
- Zwei 120mm anstatt der der 140mm Lüfter in der Front lassen sich befestigen, aber bei Benutzung der mit ge-
lieferten Staubfilter kann es sein, dass diese nicht richtig sitzen (flache Lüfterschrauben benutzen)


Negativ:
-
Einige Schrauben bei Endmontage zu fest gedreht, so dass sich Farbe löste



Persönliches Fazit:

Für mich können PC Gehäuse, mittlerweile, gar nicht schlicht bzw. „clean“ genug sein. Das Alu sieht wirklich sehr edel aus! Ich bin schwer begeistert, es ist wirklich ausreichend Platz für viele gängige CPU Kühler und Grafikkarten. Dank des Zwei-Kammer-Systems kann man sich einen sehr aufgeräumten Innenraum schaffen. Das es nur einen Platz für eine DVD Laufwerk gibt bzw. dessen andersartige Positionierung ist mir persönlich total egal, da ich für die wenige Male ein Externes DVD-Laufwerk benutze. Auch stört mich die werkzeuglose Montage nicht im Geringsten, aber auch dieses muss jeder selbst beurteilen und einschätzen wie oft man ein DVD Laufwerk benutzt oder die Festplatten wechselt.


Lediglich ist das „W2“ ein bisschen breiter als ich es mir, trotz ausmessen vorher, vorgestellt habe.

Warum habe ich nicht mit Prime etc. getestet? Zum einem habe ich nur ganz durchschnittliche Hardware, welche so einige Spiele halt nur begrenzt darstellen würden bzw. wären dann die ermittelten Werte vermutlich wenig aussagekräftig. Für mich soll ein System außen „clean“, innen aufgeräumt, leise und meinen Ansprüchen genügen. Dass man mit dem „W2“ keine Kälterekorde bei übertakteter Hardware bricht dürfte klar sein, aber da sind wir wieder an dem Punkt: Äpfel mit Birnen vergleichen. Wer mehr Platz für Lüfter oder Radiatoren braucht greift vermutlich eher zu einem anderen Gehäuse.

Ich hoffe die bearbeiteten Handyphotos können einen ersten Einblick geben, sollte es Fragen geben, werde ich natürlich versuchen diese zu beantworten.

Also wer ein „cleanes“ Gehäuse sucht, welches wirklich gut verarbeitet ist, einen gewissen edlen Touch hat und wer sich womöglich ein leises System aufbauen möchte, für denjenigen ist das „W2“ durchaus mehr als einen Blick wert!

Danke euch für’s lesen, und vor allem, DANKE an meine Freundin, die meine Basteleien immer mit viel Geduld und Humor begleitet.


Nachtrag: Auf Rückfrage bei Cooltek wurde mir bestätigt, dass die Enstellungen der internen Lüftersteuerung "high"=12V und "low"=5V sind.

W2 im Preisvergleich, W2 bei Cooltek
 
Zuletzt bearbeitet:

Oozy

BIOS-Overclocker(in)
Vielen Dank für den kurzen Test! Das Gehäuse gefällt mir recht gut und bin noch am Überlegen, ob es nicht doch mein nächstes Gehäuse werden wird.
 

DonRottweiler

Komplett-PC-Aufrüster(in)
schöner Test, danke.

Ich bin auch drauf und dran mir das Gehäuse zu holen.

Weiß jemand ob es das Seitenteil für die Hauptkammer auch einzeln gibt?
Hätte gern die Version mit Fenster aber mit der Option auch das fensterlose Seitenteil ranzumachen.
 

donma08

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ne, damals war das Gehäuse auch noch gar nicht draußen bzw. dessen Preis bekannt. Wollte eben auch nur vorab wissen ob ich mir die geschlossene Variante hole und dann ein Window jederzeit nachrüsten kann - dies wurde bejaht :)
 

krankyphobious

PC-Selbstbauer(in)
Besitze ich seit ner Woche, macht einen unglaublich robusten Eindruck, sieht aus wie Teufels kleiner & geheimer Panzerschrank :devil:
Dadurch, dass das Netzteil, Laufwerk, die Festplatten und Kabel hinter der anderen Seitenwand versteckt sind, macht einen viel ordentlicheren Eindruck im Innenraum.
Auch sind die Lüfter wirklich sehr leise!
 
TE
Caduzzz

Caduzzz

BIOS-Overclocker(in)
Hm, nach der Umstellung sind die Bilder und Text verschoben und verrückt. Wenn der Sturm sich gelegt hat werde ich das ganze mal überarbeiten..

Nach ein wenig Bastelei sind die mitgelieferten 140mm Lüfter wieder in der Front bei 5V ("Lüftersteuerung "Low") und: sie sind Gold wert, für 5V genug Luftzug und wirklich leise, bin weiterhin sehr positiv überrascht von den beiden Lüftern:daumen:
 

Raketenjoint

Freizeitschrauber(in)
Sieht ordentlich aus. Wenn ich meinen Rechner bald "upgrade", hoffe ich mal, dass sich dann solch ein Gehäuse ergibt.
Wobei die Waküfreundlichkeit ja nicht so hoch ist. Die einzige Sorge, die ich mir mache, wäre dass man evtl. Probleme beim Einbau von Radiatoren vorne und im Boden bekommen könnte.
 

mcmarky

Software-Overclocker(in)
Hatte jetzt auch ein W2 bestellt, leider wurde nur ein Frontstaubfilter montiert, der zweite bzw. der obere Lüfter hat keinen. Der obere Lüfter wurde auch nur mit 2 Schrauben befestigt. Im Zubehör liegt nur ein Filter fürs Netzteil mit 4 Magnetpunkten bei.

Wurde bei euch auch nur ein Staubfilter vorne bei den 140mm Lüftern montiert? :huh:
 

nikon87

BIOS-Overclocker(in)
Hab auch erst vor ein paar Tagen eins bestellt und gestern fertig zusammengebaut. Vorne 2 Staubfilter und unten über die gesamte Länge. Plus natürlich den von dir beschriebenen für das NT. Da fehlt wohl was bei dir.

Tipp für den Zusammenbau: Den P8-Connector für die CPU VOR dem Einbau des MB durch die entsprechende Öffnung fädeln. Sonst wird es eng...
 

mcmarky

Software-Overclocker(in)
Danke für den Tipp und deine schnelle Antwort. :)

Aber ich bin doch sehr enttäuscht, zumal das Versandhaus keine weitere Nachricht ausgibt, als "wir kümmern uns um ihr Anliegen!". Soweit ich das sehen kann, ist es aber keine Retourenware, da der Karton nur einmal mit Paketband versehen ist, außerdem hat der obere Lüfter an den freien Löchern KEINE Gewindespuren, wurden also noch nie Schrauben reingedreht.
 

nikon87

BIOS-Overclocker(in)
Tia, natürlich blöd wenn sowas in der Weihnachtszeit passiert. Da wirst du wohl etwas warten müssen, die haben ja mehr als genug zu tun. Ich würde mich nicht wundern wenn die evtl. das komplette Gehäuse wieder haben wollen. Wäre natürlich das einfachste wenn die dir den Filter nachsenden, kommt aber auch auf den Händler an.

Aber hast du auch nochmal genau im Karton usw. nachgeschaut? Man weiß ja nie...
 
TE
Caduzzz

Caduzzz

BIOS-Overclocker(in)
Das ist natürlich Quark, dass da ein Filter fehlt :( Ich würde erstmal auf den Händler warten bzw. Cooltek/PC-Cooling anschreiben bzw. hier im Cooltek-SupportUnterforum anschreiben. Aber so kurz vor den Feiertagen wird's bestimmt bißchen dauern....
 

WaldemarE

BIOS-Overclocker(in)
So das W2 ist bestellt und wird endlich meinen Staubsauger und dB Monster in Form des Corsair Carbide Air 540 endlich ablösen hoffentlich brauch es nicht solange bis es da ist ^^
 

WaldemarE

BIOS-Overclocker(in)
So Case ist da und PC-Cooling hat das Case super verpackt nicht so wie andere Händler die einfach den Karton verschicken Nein der Karton war in einem Karton mit gaaanz viel Luftpolsterkissen, sehr löblich! Meine Hardware ist zwar noch nicht ganz umgezogen da viele Termine grad aber ¾ ist schon fertig. Die Verarbeitungsquallitat ist im Vergleich zum Air 540 einfach nur Top, nur was die Befestigung der Hardware angeht ist es etwas friemelig aber es geht
 
TE
Caduzzz

Caduzzz

BIOS-Overclocker(in)
Ja, PC-Cooling ist da wirklich gut, beide Gehäuse die ich von denen habe waren immer doppelt und dreifach eingepackt:daumen:

Und schön, dass es dir gefällt!!:daumen:
 

nikon87

BIOS-Overclocker(in)
Ja, PC-Cooling ist da wirklich gut, beide Gehäuse die ich von denen habe waren immer doppelt und dreifach eingepackt:daumen:

Naja, das kann man jetzt positiv oder negativ sehen. Ich hatte bisher keinen Schaden bei Gehäusen die in Ihrem "Originalkarton" verschickt wurden erlebt. Die sind da ja im Normalfall auch nochmal in Styropor gebettet. Von daher fand ich die Verpackung von PC-Cooling nicht sehr "umweltbewusst" weil einfach unnötig. Nimmt man noch den zusätzlichen Platz dazu den das Paket dadurch in einem Transportfahrzeug einnimmt und deswegen evtl. ein zweites fahren muss...etwas übertrieben aber ihr wisst was ich meine.
 
TE
Caduzzz

Caduzzz

BIOS-Overclocker(in)
@ nikon87 naja, ja, verstehe schon was du meinst, aber in einem PC-Enthusiasten-Forum von Umweltfreundlichkeit zu sprechen halte ich für schwierig ;) und ja, "einfach" verpackt reicht meistens aus
 

WaldemarE

BIOS-Overclocker(in)
Ich benutze den 2 Karton immer als Stauraum für Hardwarekartons und Hardware oder für den Versand von verkaufter Hardware die ich nicht mehr brauche ^^

edit:
grade mal aus Spaß 2x 140er Silent Wings 2 (ausblasend) in den Boden gemacht und was soll ich sagen es Passt (ohne Schrauben) ^^

edit 2:
hier die versprochenen Bilderchern

DSC01594.jpgDSC01596.jpgDSC01590.jpgDSC01615.jpgDSC01603.jpg


edit 3:

So hab mal etwas getestet ^^


Benchmark Metro LL (3x Runs,1080p alles @max.), Messungen über MSI Afterburner, alle Lüfter auf max. (1000rpm, Cooltek 120er keine ahnung)


Bodenlüfter vorn einblasend, Bodenlüfter hinten ausblasend, mit Front
CPU = ~60°C
GPU (@1215/3505)= 83°C

Bodenlüfter vorn einblasend, Bodenlüfter hinten ausblasend, ohne Front
CPU = ~53°C
GPU (@1215/3505)= 81°C

Bodenlüfter vorn ausblasend , Bodenlüfter hinten einblasend, mit Front
CPU = ~60°C
GPU (@1215/3505)= °84C

Bodenlüfter vorn ausblasend , Bodenlüfter hinten einblasend, ohne Front
CPU = ~54°C
GPU (@1215/3505)= 83°C

Bodenlüfter einblasend, mit Front
CPU = ~60°C
GPU (@1215/3505)= 81°C

Bodenlüfter einblasend, ohne Front
CPU = ~53°C
GPU (@1215/3505)= 79°C

Bodenlüfter ausblasend, mit Front
CPU = ~60°C
GPU (@1215/3505)= 85°C

Bodenlüfter ausblasend, ohne Front
CPU = ~48°C
GPU (@1215/3505)= 80°C

ohne Bodenlüfter, mit Front
CPU = ~58°C
GPU (@1215/3505)= 84°C

ohne Bodenlüfter, ohne Front
CPU = ~51°C
GPU (@1215/3505)= 83°C

am meisten bringt einblasend, ich weiß nur nicht ob mir die 5°C die dB Erhöhung wert sind
 
Zuletzt bearbeitet:

Edonea

Schraubenverwechsler(in)
Hallo schöner Bericht.
Hab da mal ne Frage möchte mir auch den W2 holen in Kombination mit dem Prolimatech Genesis Black und hab jetzt schon ein Paar Fotos unter anderem hier im Forum gesehen mit der Kombi.
Habt Ihr den Kühler ohne weiteres in das Gehäuse montiert bekommen?
Bei Caseking steht der Kühler sei 165 mm Hoch und der W2 unterstützt scheinbar aber nur eine CPU Kühlerhöhe von 163 mm.
https://www.caseking.de/shop/catalo...Series-Genesis-Dual-Viper-Edition::19328.html

Danke euch.
Grüße Edo
 

nikon87

BIOS-Overclocker(in)

Raketenjoint

Freizeitschrauber(in)
Ich habe wohl schon in sämtlichen Threads schon dasselbe gefragt, aber ein Versuch lohnt sich:
Weiß jemand, ob auch eine Eheim inkl. selbstgemachten Shoggy hinter den Mainboardtray passt?
 
TE
Caduzzz

Caduzzz

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe wohl schon in sämtlichen Threads schon dasselbe gefragt, aber ein Versuch lohnt sich:
Weiß jemand, ob auch eine Eheim inkl. selbstgemachten Shoggy hinter den Mainboardtray passt?


Ich muss zugeben, dass ich leider keine Ahnung habe was eine Eheim plus sebstgemachte Shoggy ist:(..wenn du mir aber "ca." Maße geben kannst wie groß das ist/sein könnte, kann ich versuchen mal zu messen, vlt hilft dir das ja ein wenig weiter..?
 

Raketenjoint

Freizeitschrauber(in)
Jup. Das wär schon mal was: 145 x 75 x 103 mm (Ist wohl die kleinste Standrad-Eheimpumpe)
Dankeschön. Habe auch schon Nikon gefragt. :D
 
Oben Unten