• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kühlung PC - zu laut

flooww123

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Zusammen,

ich habe ein Problem mit meiner Lautstärke des PCs zumindest empfinde ich diesen als zu Laut (Subjektiv).
Zu meinem Setup:

i7 8700 k OC @ 4,9 GHz - Alpenföhn Brocken ECO od. Brocken 2 (bin mir gerade nicht ganz sicher....)
Gigabyte z370p d3
32 Gb RAM
MSI GeForce RTX 2080 Super Gaming X Trio (die ja bekanntlich sehr leise sein soll)
Gehäuse: Fractal Define R6 Black Tempered Glass ( Zwei Standard Lüfter vorne - 1 hinten)
Netzteil: Corsair hx850i

Nun zu meinen Problem - Ich find der Rechner ist wirklich gut hörbar. Ich habe den CPU Lüfter Normal über das Mainboard angesteckt. Die weiteren Gehäuse Lüfter über die Steuerung beim Fractal und dann die Steuerung an das Mainboard (ist das so korrekt)??

Ansonsten habe ich das "Gefühl" das der Rechner auch zu Warm wird (Gehäusetemp). Kann ich diese irgendwo nachschauen ?
adurch drehen die Lüfter des Gehäuses sowie CPU / Graka hoch, denke ich zumindest. Wenn ich beim Afterburner schaue wird die Graka auch bei 40-44 % Lüfterspeed bis zu 85° Grad Warm. Die CPU Temp muss ich nachschauen. Der PC sollte nicht flüsterleise sein jedoch habe ich das Gefühl das ich diesen auch durch die Kopfhörer wahrhnehmen kann.

Wie kann das sein ? Ich bin davon ausgegangen das das Fractal eig einen guten Luftstrom für diesen PC liefert? Habe ich irgend etwas übersehen ?

Ist das mit der Gehäusetemp nur gefühlt? Kann ich die CPU und Gehäuselüfter irgendwie steuern ?

Im Bios finde ich die Option jedoch weiss ich nicht ob diese beim Signal auf PWM stellen muss und an welches System anpassen ? Oder sollte die Lüfterkurve manuell angepasst werden ?

Wäre es sinnvoll wenn ich sowohl vom PC Aufbau als auch vom Afterburner, Bios mal ein paar Screenshots rein stelle ? Über Antworten wäre ich sehr dankbar
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Grundsätzlich ist die Antwort immer ja.
Die weiteren Gehäuse Lüfter über die Steuerung beim Fractal und dann die Steuerung an das Mainboard (ist das so korrekt)??
Kann man machen, muss man nicht. An und für sich kann man die Lüfter auch soweit möglich ans Mainboard stecken und hat dann eben bessere Regelmöglichkeiten über das Mainboard, was gerade bei verschiedenen Lüftern sehr hilfreich ist.
Ansonsten habe ich das "Gefühl" das der Rechner auch zu Warm wird (Gehäusetemp). Kann ich diese irgendwo nachschauen ?
Lad dir mal HwInfo64 runter. Da kannst du so gut wie alles sehen.
Wie kann das sein ? Ich bin davon ausgegangen das das Fractal eig einen guten Luftstrom für diesen PC liefert? Habe ich irgend etwas übersehen ?
So gut ist der Airflow des R6 auch nicht, die Front frisst schon einiges an Luftstrom. Verkehrt ist es aber nicht und man kann damit durchaus die Hardware ganz ordentlich kühlen.
Ist das mit der Gehäusetemp nur gefühlt? Kann ich die CPU und Gehäuselüfter irgendwie steuern ?
Ja, übers Bios.
Im Bios finde ich die Option jedoch weiss ich nicht ob diese beim Signal auf PWM stellen muss und an welches System anpassen ?
4-pin Lüfter stellt man auf Pwm, 3-pin müssen auf Spannungsregelung gestellt werden. Die Regelung sollte dabei immer anhand der Komponente erfolgen, die damit gekühlt wird, sprich der Lüfter des CPU-Kühlers sollte die CPU-Temperatur als Quelle haben, die Gehäuselüfter sollten die Case- oder Sytem-Temperatur als Quelle verwenden, sofern dein Board dir diese anbietet.
Oder sollte die Lüfterkurve manuell angepasst werden ?
Das macht grundsätzlich Sinn, weil man so die Lüfterkurve auf die für einen selbst beste Temperatur einstellen kann.
Wäre es sinnvoll wenn ich sowohl vom PC Aufbau als auch vom Afterburner, Bios mal ein paar Screenshots rein stelle ?
Damit machst du nie was falsch, Bilder helfen quasi immer, sofern man darauf was erkennen kann.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Ansonsten habe ich das "Gefühl" das der Rechner auch zu Warm wird (Gehäusetemp). Kann ich diese irgendwo nachschauen ?
Die Boardtemperatur kann man nachsehen, da sind Sensoren verbaut.
Die hat aber mehr mit der umliegenden Heizleistung der Bauelemente zu tun.
Ein Gehäuse hat normalerweise keine Sensoren, um die Temperatur auszulesen.

adurch drehen die Lüfter des Gehäuses sowie CPU / Graka hoch, denke ich zumindest. Wenn ich beim Afterburner schaue wird die Graka auch bei 40-44 % Lüfterspeed bis zu 85° Grad Warm.
Das ist wohl zu wenig Drehzahl für die Temperatur.
Die CPU Temp muss ich nachschauen. Der PC sollte nicht flüsterleise sein jedoch habe ich das Gefühl das ich diesen auch durch die Kopfhörer wahrhnehmen kann.
Man kann die eingebauten Lüfter durch leisere ersetzen:
https://geizhals.de/be-quiet-pure-wings-2-bl039-a1345682.html?hloc=at&hloc=de
https://geizhals.de/be-quiet-pure-wings-2-bl040-a1345684.html?hloc=at&hloc=de
https://geizhals.de/be-quiet-silent-wings-3-pwm-bl066-a1490397.html?hloc=at&hloc=de
https://geizhals.de/be-quiet-silent-wings-3-pwm-bl067-a1490388.html?hloc=at&hloc=de
https://geizhals.de/noiseblocker-nb-eloop-b12-1-itr-b12-1-a820044.html?hloc=at&hloc=de
https://geizhals.de/noiseblocker-nb-eloop-b14-1-itr-b14-1-a1313823.html?hloc=at&hloc=de .

Die BeQuiet sind sehr leise, die eLopps das Leiseste überhaupt.
Da sollte man aber auch denLuftdurchsatz beachten, damit der PC nicht zu warm wird.

Netzteile können auch laute Lüfter haben, das würde dich mal testen.

Ist das mit der Gehäusetemp nur gefühlt?
Das sagt Dir ein Thermometer.

Kann ich die CPU und Gehäuselüfter irgendwie steuern ?
Das geht über Mainboard, Steuerprogramme unter Windows für Gehäuselüfter und Grafikkarte.
Die sind meist beim Board dabei oder extra zu installieren.

Im Bios finde ich die Option jedoch weiss ich nicht ob diese beim Signal auf PWM stellen muss und an welches System anpassen ? Oder sollte die Lüfterkurve manuell angepasst werden ?
Meine Gehäuselüfter laufen alle so ähnlich im BIOS:
Lüfter Z170.jpg


und unter Windows:

Lüfter Z170 AI-Suite 3.jpg

(ASUS AI-Suite 3 - Fan Expert).

Wäre es sinnvoll wenn ich sowohl vom PC Aufbau als auch vom Afterburner, Bios mal ein paar Screenshots rein stelle ?
Klar, mach mal.

Edit: das Programm heißt bei Gigabyte Smart Fan 5:
https://www.gigabyte.com/de/Motherboard/Z370P-D3-rev-10/support#support-dl-utility
https://de.aorus.com/blog-detail.php?i=210 .

Da sollte man schon das Gröbste einstellen können.
 
Zuletzt bearbeitet:

doedelmeister

Freizeitschrauber(in)
Das erste was du machen solltest ist PC offen neben dich stellen und schauen was denn die Lautstärke verursacht.

Ein übertakteten i7 mit nem Brocken Eco zu kühlen ist halt auch kein Wunder wenn er dann aufdreht. der Kühler ist nicht für High End OC gedacht. Ansonsten halt erstmal kucken woher der Lärm kommt.
 
TE
F

flooww123

Schraubenverwechsler(in)
OK. Danke schonmals für die vielen Antworten. Sobald ich Zuhause bin werde ich ein paar Screenshots hochladen und noch auf die von euch genannten Punkte eingehen. Vielen Dank schonmals.

Gibt es für das Gigabyte Mainboard ein Programm mit dem man unter Windows alle Lüfter regeln kann ? Siehe Beitrag von Wuselsurfer ?
 

ursmii

PC-Selbstbauer(in)
zuerst von Gigabyte das APP Center laden, dann SIV.
Dann APP Center starten und darin SIV. da ist, wie von wuselsurfer erwähnt, SmartFan5 drin.
Das erste mal unbedingt (evt mehrmals) calibrate durchführen. Da werden die drehzahlen aller lüfter im PWMbereich von 0-100% gemessen und gespeichert.
Darauf kannst du eine lüfterkurve pro lüfter (lüfterbundle) festlegen.
Wenn du die Temp-Sensoren verbaut hast (sofern sie deinem board beilagen), kannst du diese in linken bereich beim anklicken des schematisierten gehäuses zuordnen.

Calibrate sichtbar in HWInfo
Calibrate_in_HWinfo64.jpg

CPU FanCurve CPU_FanCurve.jpg
 
Oben Unten