• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Konfigurierter Fertig-PC

HitaGO

Schraubenverwechsler(in)
Aktuelle PC-Hardware
OS
Windows 10 Professional 64 bit
PC
MB
MSI B350 PC MATE AMD B350
CPU
Ryzen 3 2200G @ 4 x 3500 MHz
GPU
Slot 1 GeForce GTX 1060 6GB NVIDIA 6 GB GDDR5
RAM
Slot 1 G.Skill DDR4 - 3002 8 GB
Slot 2 G.Skill DDR4 - 3002 8 GB
Display(s)
Slot 1 Acer 27.2" KG271 C 1920 x 1080 60 Hz
Slot 2 Acer 27.2" KG271 C 1920 x 1080 60 Hz
HDD/SSD
Slot 1 PH6-CE120-G SSD 120 GB
Slot 2 Toshiba TOSHIBA DT01ACA100 HDD 1000 GB
Ich möchte
Neuen PC zusammenstellen
Monitor(e)
2mal - Acer KG251QJ Gaming-Monitor (62 cm/25 ", 1920 x 1080 Pixel, Full HD, 1 ms Reaktionszeit, 165 Hz, TN LCD)
Budget
2000
Kaufzeitpunkt
Sofort
Anwendungszweck
  1. Spielen
Zusammenbau
Ja, soll gebaut geliefert werden
Speicherplatz SSD (in GiByte)
1
Speicherplatz HDD (in GiByte)
2
Hallo
Ich hätte gern ein paar Tips zu meinem ersten "selbst" zusammengestellten PC bzw. ob das so passt oder gar keinen Sinn macht.
Ich kaufe den PC fertig zusammengebaut und ja ich weiß dass das vor allem finanziell von Nachteil ist, aber sicher ist sicher. Auf der Website hat man einige Auswahlmöglichkeiten aber leider auch nicht uneingeschränkt und man bekommt auch eine Fehlermeldung sobald irgendwas nicht funktioniert/ passt.

Zu den Teilen die ich jetzt ausgesucht habe:

Gehäuse:
Corsair Airflow 4000D weiß

Prozessor:
AMD Ryzen 9 5950X (im Angebot und gleicher Preis wie der 5900X)

Mainboard (mein größter Struggle):
Asus Rog Strix B550-A Gaming (optik <3)
ansonsten kommen noch in Frage (Auswahltechnisch und preislich): Gigabyte Aorus Elite AX V2, MSI B550 Tomahawk, MSI MEG B550 Unify, MSI MPG X570S Edge Max

Graka:
AMD Radeon RX 6650 XT Sapphire Nitro

RAM:
32GB DDR4 3200 Corsair Vengeance RGB Pro

Netzteil:
750W Corsair TXM Series (Teilmodular?!)

CPU-Kühler:
DeepCool AK620 White

+ insges. 6 Gehäuselüfter, SSD und HDD

Ich nutze den PC hauptsächlich für Gaming, komplett bunt durch den Gemüsegarten von Oldschool bis ganz neue Games alles dabei, Shooter, Strategie, MMORPG... Joar.

Dann roastet mich mal :D

PS.: Ich habe eigentlich vor das über so eine Fertig-PC-Seite zu kaufen, da hat man halt auch Abhol-und bring-Service wenn was ist (3Jahre). Macht das Sinn den Aufpreis und die Einschränkung der Teile in Kauf zu nehmen oder ist man da bei z.B. Mindfactory besser bedient mit komplett selbst auswählen und dann nur der Aufbauservice?
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
APU-PC für leichtere Spiele, Office & Medien
Mit dem CPU begibst du dich weit weit in die Welten des absoluten Overkills.
Für ein Full HD Setup mit der RX 6650XT reicht auch was kleineres. Und zum Zocken generell sind 16 Kerne unnötig. Da ließe sich schonmal viel Geld sparen.
Aber bevor jetzt Gegenvorschläge kommen: Was genau ist denn dein Ziel? Soll es bei Full HD bleiben? Eventuell mal auf 2K oder sogar 4K in den nächsten 2-3 Jahren? Während bei Full HD die RX 6650XT absolut ausreicht, könnte man falls Raytracing gewünscht ist dort auch eine RTX3060Ti nehmen, die 100 Euro Aufpreis zur RX6650XT hast du beim CPU wieder eingespart ;)
 
Hallo
Ich hätte gern ein paar Tips zu meinem ersten "selbst" zusammengestellten PC bzw. ob das so passt oder gar keinen Sinn macht.
Ich kaufe den PC fertig zusammengebaut und ja ich weiß dass das vor allem finanziell von Nachteil ist, aber sicher ist sicher. Auf der Website hat man einige Auswahlmöglichkeiten aber leider auch nicht uneingeschränkt und man bekommt auch eine Fehlermeldung sobald irgendwas nicht funktioniert/ passt.

Zu den Teilen die ich jetzt ausgesucht habe:

Gehäuse:
Corsair Airflow 4000D weiß

Prozessor:
AMD Ryzen 9 5950X (im Angebot und gleicher Preis wie der 5900X)

Mainboard (mein größter Struggle):
Asus Rog Strix B550-A Gaming (optik <3)
ansonsten kommen noch in Frage (Auswahltechnisch und preislich): Gigabyte Aorus Elite AX V2, MSI B550 Tomahawk, MSI MEG B550 Unify, MSI MPG X570S Edge Max

Graka:
AMD Radeon RX 6650 XT Sapphire Nitro

RAM:
32GB DDR4 3200 Corsair Vengeance RGB Pro

Netzteil:
750W Corsair TXM Series (Teilmodular?!)

CPU-Kühler:
DeepCool AK620 White

+ insges. 6 Gehäuselüfter, SSD und HDD

Ich nutze den PC hauptsächlich für Gaming, komplett bunt durch den Gemüsegarten von Oldschool bis ganz neue Games alles dabei, Shooter, Strategie, MMORPG... Joar.

Dann roastet mich mal :D

PS.: Ich habe eigentlich vor das über so eine Fertig-PC-Seite zu kaufen, da hat man halt auch Abhol-und bring-Service wenn was ist (3Jahre). Macht das Sinn den Aufpreis und die Einschränkung der Teile in Kauf zu nehmen oder ist man da bei z.B. Mindfactory besser bedient mit komplett selbst auswählen und dann nur der Aufbauservice?
Ich finde zum einen den Aufpreis unnötig, natürlich nur dann, wenn man es selbst nicht hinbekommt. Wobei die Teile bei Mindfactory sicher günstiger kommen und da kannst alles schön zusammenstellen und dann zusammenbauen lassen.

Der Abholservice würde mich total nerven. Bei Komplettpcs holen die die Kiste halt bei jedem Defekt komplett ab und du stehst immer paar Tage ohne da.
 
Was genau ist denn dein Ziel? Soll es bei Full HD bleiben? Eventuell mal auf 2K oder sogar 4K in den nächsten 2-3 Jahren?
Also 2K wäre schon nett, 4 muss nicht sein!

Mit dem CPU begibst du dich weit weit in die Welten des absoluten Overkills
Dachte ich mir auch schon, aber mein Freund meinte ich soll schon mind. 12Kern nehmen damit der Prozessor ganz paar Jahre "aktuell" ist und da der Preis grad gleich ist wie der 16Kern, warum nicht ^^ . Die Frage ist halt inwiefern das lohnt wenn man beim Rest dann extrem sparen muss.
könnte man falls Raytracing gewünscht ist dort auch eine RTX3060Ti nehmen,
Also bei meiner Konfiguration macht das zwar knapp 200€ aus aber lohnt sich das auch? Hab gelesen, dass AMD Grakas Preis-Leistungsmäßig meist besser sind?
Aber Raytracing wär schon geil.
 
Also 2K wäre schon nett, 4 muss nicht sein!


Dachte ich mir auch schon, aber mein Freund meinte ich soll schon mind. 12Kern nehmen damit der Prozessor ganz paar Jahre "aktuell" ist und da der Preis grad gleich ist wie der 16Kern, warum nicht ^^ . Die Frage ist halt inwiefern das lohnt wenn man beim Rest dann extrem sparen muss.

Also bei meiner Konfiguration macht das zwar knapp 200€ aus aber lohnt sich das auch? Hab gelesen, dass AMD Grakas Preis-Leistungsmäßig meist besser sind?
Aber Raytracing wär schon geil.

Sry… ich bin der Meinung das eine 3060ti nicht so dufte mit RT ist.
 
Willst du damit spielen oder arbeiten?

Die 8 Kerner (7800X3D und 5800X3D) sind locker 20% bis 40% schneller als der 5900X oder 5950X.

Zum Spielen machen die 12 und 16 Kerner keinen Sinn, du haust nur schneller ins Powerlimit und hast weniger Singlecore Leistung.

z. B. in Warzone 2 wird nur ein Kern maximal belastet, dieser muss maximal hoch boosten, damit du maximale FPS erreichst.
Das ist bei einem 12 Kerner dementsprechend schwieriger.

Warum eigentlich neu kaufen? Auf dein jetziges Board passt doch ein 5800X3D und ein neues AM4 Board brauchst du daher nicht. Auch DDR4 RAM hast du schon.

Wenn neu dann direkt AM5.
 
Zuletzt bearbeitet:
Du hast angegeben, dass der PC für Spiele sein soll. Dann einen 5950X mit einer 6650XT zu paaren passt da gar nicht.
Wenn AM4 dann den 5800X3D mit Abstand die schnellste CPU zum Spielen auf der Plattform und dann kann man das gesparte Geld in eine bessere Grafikkarte stecken. Allerdings würde ich, wenn du auch ein neues Board holst gar nicht auf AM4 gehen. Sondern eher Richtung 13600K oder Ryzen 7 7700X oder evt. 7800X3D
 
einen 5800X3D und ne gescheite GPU. Ab 6800XT aufwärts

Ich gehe grad immer noch von meinem Anbieter aus, da macht der Preisunterschied von dem ryzen 7 5800x3D auf den 9er 5950X grad mal 40€ aus, der 7er 5800X wäre 170€ günstiger. Ist der 5800X so viel schlechter?
Willst du damit spielen oder arbeiten?

Die 8 Kerner (7800X3D und 5800X3D) sind locker 20% bis 40% schneller als der 5900X oder 5950X.

Zum Spielen machen die 12 und 16 Kerner keinen Sinn, du haust nur schneller ins Powerlimit und hast weniger Singlecore Leistung.

z. B. in Warzone 2 wird nur ein Kern maximal belastet, dieser muss maximal hoch boosten, damit du maximale FPS erreichst.
Das ist bei einem 12 Kerner dementsprechend schwieriger.

Warum eigentlich neu kaufen? Auf dein jetziges Board passt doch ein 5800X3D und ein neues AM4 Board brauchst du daher nicht. Auch DDR4 RAM hast du schon bereits.

Wenn neu dann direkt AM5.
Ups Ok ja das macht dann echt keinen Sinn!
 
Ich hab mal ne Liste erstellt, wad ich machen würde, wenn ich du wäre:

RAM mit 3600 Mhz, 5800X3D, neue SSD, Karte nach Wahl.
Je nachdem, wie alt dein Netzteil ist, machst du das mit neu.

So wäre theoretisch locker ne 7900XT mit im Budget und Prozessortechnisch kommst du sogar 20% schneller weg als mit nem 5900X (in Spielen).
Einzige Nachteile wären PCI-E 3.0 bei SSD und Grafikkarte, dadurch verlierst du vielleicht 3% Performance ggü. nem neuen Mainboard.

Der 5800X, 5900X und 5950X haben keinen 3D VCache wie der 5800X3D / 7800X3D und sind daher in allen schlecht programmierten Games (quasi alles was während und nach Corona kam) locker 20%+ schneller.

Frage wäre halt, ob du jemanden kennst, oder das selber einbauen kannst.
 
Ojeee in dem Fall kann ich die Konfiguration ja komplett in die Tonne werfen :D
So viel Videos geschaut und nachgelesen und trotzdem absoluter Noob.

Also ich habe jetzt gelernt Wenn komplett neu dann AM5 Sockel, ansonsten bestenfalls den 7er 5800xD aufs Alte Mainboard und bessere Graka und mehr RAM brauch ich auch würd ich behaupten, weil der ist auch ein Hauptproblem.
 
So viel Videos geschaut und nachgelesen und trotzdem absoluter Noob.
Guck in die Benchmarks:


Jeweils etwas runterscrollen, dann findest du den Index mit Durchschnitt über alle Games.
Steht alles bei PCGH, da brauchst kein Video :)
Einzig zu beachten gilt, wenn du Streamen möchtest und das nicht per AV1 oder sonstiges auf die Grafikkarte auslagerst, dann macht natürlich ein 12 oder 16 Kerner durchaus Sinn.
Du hast dann aber trotzdem schlechtere FPS / min FPS als mit nem 5800X3D.
 
Ich hab mal ne Liste erstellt, wad ich machen würde, wenn ich du wäre:

RAM mit 3600 Mhz, 5800X3D, neue SSD, Karte nach Wahl.
Je nachdem, wie alt dein Netzteil ist, machst du das mit neu.

So wäre theoretisch locker ne 7900XT mit im Budget und Prozessortechnisch kommst du sogar 20% schneller weg als mit nem 5900X (in Spielen).
Einzige Nachteile wären PCI-E 3.0 bei SSD und Grafikkarte, dadurch verlierst du vielleicht 3% Performance ggü. nem neuen Mainboard.

Der 5800X, 5900X und 5950X haben keinen 3D VCache wie der 5800X3D / 7800X3D und sind daher in allen schlecht programmierten Games (quasi alles was während und nach Corona kam) locker 20%+ schneller.

Frage wäre halt, ob du jemanden kennst, oder das selber einbauen kannst.
Ah Nice danke,
Ich mürde es dann wohl selbst versuchen müssen, genug Videos gibts ja an sich, nur wenn man was komplett verkackt und Kurzschluss oder so fabriziert wäre halt ungünstig :D
 
Wichtig wäre halt vorher mit der alten CPU ein Bios Update machen.
Wie das funktioniert, steht im Handbuch von MSI, ansonsten hilft dir hier auch gerne einer.
 
Ah Nice danke,
Ich mürde es dann wohl selbst versuchen müssen, genug Videos gibts ja an sich, nur wenn man was komplett verkackt und Kurzschluss oder so fabriziert wäre halt ungünstig :D
Wichtig wäre halt vorher mit der alten CPU ein Bios Update machen.
Wie das funktioniert, steht im Handbuch von MSI, ansonsten hilft dir hier auch gerne einer.
@HitaGO: Wir haben hier im Forum eine Helferliste. Einfach mal unter Deiner PLZ nachschauen und nett fragen :D
@eXquisite: nachprüfen ob das MB genug Cache hat für das BIOS-Update eines X3D.
Gruß T.
 
Möchte nichts gegen die gesagten information sprechen.

Ich frage mich wie bitte der 5950x genau so viel kosten soll wie der 5900x?

Habe vor kurzen den 5950x gekauft und der war nicht günstiger wie der 5900x. Im Gegenteil +150 Euro teurer.

Wenn das der TE ersteller mir beantworten könnte wäre ich glücklich weil so ganz logisch nachfolziehen kann ich das so nicht. Selbst bei geizhals ist da ne doch größerer unterschied.

Nur so neben bei am Rande. Danke.
 
Möchte nichts gegen die gesagten information sprechen.

Ich frage mich wie bitte der 5950x genau so viel kosten soll wie der 5900x?

Habe vor kurzen den 5950x gekauft und der war nicht günstiger wie der 5900x. Im Gegenteil +150 Euro teurer.

Wenn das der TE ersteller mir beantworten könnte wäre ich glücklich weil so ganz logisch nachfolziehen kann ich das so nicht. Selbst bei geizhals ist da ne doch größerer unterschied.

Nur so neben bei am Rande. Danke.
Entweder habe falsch geschaut oder der Preis vom 5900x war gestern noch nicht reduziert.

Das sind ja auch nicht die "reinen" Preise sondern das was für ein, vom "Grundkonfigurierten PC" abweichenden Teil, noch dazu kommt, glaube ich.
 

Anhänge

  • Preis.PNG
    Preis.PNG
    14,6 KB · Aufrufe: 16
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du einen PC fertig zusammen gebaut geliefert bekommen möchtest empfehle ich dir Equippr. Der Service ist deutlich günstiger als bei Mindfactory. Er beinhaltet auch die Installation des gewünschten Betriebssystems und ein BIOS Update auf die neuste, verfügbare Version. Die Preise nehmen sich im Großen und Ganzen auch nicht viel. Equippr hat zusätzlich mehr Marken im Sortiment.
 
Zurück