• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Konfiguration ~1500€ (Gaming, CAD)

Jetisfy

Schraubenverwechsler(in)
Da mein aktueller PC nach 9 Jahren treuem Dienst so langsam in die Jahre gekommen ist, spiele ich mit dem Gedanken mir ein neues System zusammen zustellen.

Mein Buget liegt hierbei um die 1500€ (+/- 200€). Wichtig ist mir hierbei, dass der neue PC, wie auch mein alter, lange durchhält und ich für die nächsten Jahre gewappnet bin.

Der PC wird hauptsächlich für Gaming und 3D-CAD genutzt.

Da ich leider mittlerweile absolut aus dem Thema PC-Komponenten raus bin, wollte ich euch hier meine geplante Konfiguration zeigen und hoffe, dass ihr mir Feedback geben könnt.

CPU: AMD Ryzen 7 3700X
RAM: G.Skill DIMM 32 GB DDR4-3200
GPU: Gigaybyte Radeon RX 5700XT Gaming OC 8G
Lüfter: be quiet! Dark Pro 4
Mainboard: ASUS ROG STRIX B550-F GAMING
SSD: Samsung 970 EVO 1 TB, M.2 NVMe
Gehäuse: Fractal Design Define 7
Netzteil: Corsair RM850X White, 850W

----------------------------------------------
Preis Alternate: 1520,79€



Als Monitor nutze ich gerade noch 2 Full HD 60Hz Monitore, die aber bald durch 144Hz 1440p Monitore ersetzt werden.

Hier noch einige Anmerkungen:

Ich weiß, dass AMD die neuen Prozessoren bereits vorgestellt hat und auch die neuen Grafikkarten von AMD bald veröffentlicht werden. Da ich allerdings noch keine richtigen Benchmarks vorliegen, habe ich erstmal die gängigen CPUs und GPUs in meine Konfig eingebaut, würde sie aber natürlich gegen neue austauschen, sollten sie ins Budget passen.

Bezüglich Intel vs. AMD habe ich keine Vorlieben, ich habe mich hier aber für AMD entschieden, da sie mir vom Preis-/Leistungsverhältnis angemessener schienen. Auch hier könnt ihr mir gerne Verbesserungen nennen.

Das Gehäuse ist bei mir der unwichtigste Teil. Ich gehöre zu der Fraktion, dass mir RGB absolut schnulli ist. Der PC steht unterm Tisch, und solange der PC nicht zu heiß wird, und alles mit gutem Kabelmanagement sauber eingebaut werden kann, bin ich zufrieden.

Was die Kühlung angeht, würde ich aktuell noch auf eine Luftkühlung setzen (Budget), diese aber evtl später durch eine Wasserkühlung ersetzen, da es im Sommer in meinem Arbeitszimmer doch warm werden kann.

Vielen Dank schon eimal für eure Tipps und Anmerkungen.:-)


Da ich auf den bestehenden Fragebogen hingewiesen wurde, habe ich diesen nocheinmal ausgefüllt:


1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

irrelevant, da der PC komplett ausgetauscht wird

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?


- Aktuell 60Hz, Full HD (2 Bildschirme)
- Wechsel auf 144Hz, 1440p (2 Bildschirme)

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?


- nichts

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?


- Dezember 2020

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

- Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
1500€ +/- 200€


8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

3D CAD,
LoL, Rainbow Six Siege, FarCry, Battlefield, etc.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

mind. 1 TB
1 TB ist noch vorhanden

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
 
Zuletzt bearbeitet:

DarkG4m3r

PC-Selbstbauer(in)
Hallo!
Also grundsätzlich sieht diese Konfiguration echt gut aus! Top!
Ich würde aber hier und da andere Komponenten wählen da sie nicht nötig sind und es günstiger geht.

CPU: Passt.
RAM: Passt. Du kannst überlegen auch 3600er RAM zu nehmen, kostet aber auch gut 50€ mehr.
Mainboard: Passt.
GPU: Tja... da du beabsichtigst 2 1440p@144Hz Monitroe zu kaufen, würde ich was stärkeres nehmen. Die 5700XT ist an sich wirklich ein solide Karte, aber für 1440p@60 un Ultra wird sie nicht mehr ganz reichen, vorallem wenn du den PC länger nutzen möchtest. Hier würde ich klar auf die neuen Karten warten.
Festplatte: Die 970 EVO ist zwar sehr gut, aber auch sehr teuer. Würde hier auf die SiliconPower ausweichen.
Kühler: Der Dark Rock Pro 4 ist ein sehr guter Luftkühler, ist aber für einen AMD 8Kerner deutlich überdimensioniert. Der 3700X hat immer eine Abwärme um die 60Grad, auch wenn du eine bessere Kühllösung hast oder sogar eine schlechtere. Das liegt an der speziellen Architektur der Zens. Zu schwach sollte er aber natürlich auch nicht sein. ;) Würde hier den Brocken 3 empfehlen, der ist wirklich ein Preis/Leistungsmonster.
Gehäuse: Da du auf die Temperaturen achtest, würde ich hier das Meshify nehmen. Das ist optisch auch nciht aufdringlich und hat eine große Meshfront => bessere Temperaturen. Dein gewähltes sieht für mich sehr geschlossen aus. Sind aber beides solide Gehäuse. :)
Netzteil: Dein PC wird nie 850W brauchen. Mit so einem PC solltest du ein gutes 550W Netzteil ausreichen. Das sieht aber mit den neuen Grafikkarten anders aus. Wie viel Strom die effektiv ziehen können wir nicht sagen.
Falls die Gerüchte stimmen, dann ziehen auch die AMDs ähnlich viel die Ampere von Nvidia. Sprich: gute 350-450W (Je nach Last). Falls du beabsichtigst ein solche Karte zu verbauen, rate ich dir zum Straight Power 11 750W. Ansonsten das Seasonic 550W. Das hängt jeztt davon ab, was du nun beabsichtigst zu machen. :)

Grüße aus Italien. :)
 

cordonbleu

Freizeitschrauber(in)
Wäre schön, wenn du den Fragebogen ausfüllst.
Dein geplanter Teiletausch beim Erscheinen neuer Komponenten (CPU & GPU) sowie der später geplante Wechsel auf Wasserkühlung verursacht auf jeden Fall massive Kosten, die eigentlich nicht sein müssen, wenn man vorher weiß was man will und das entsprechend gleich kauft. Die 5700XT ist für WQHD 144 Hz eigentlich schon etwas schwach, je nachdem was du spielen möchtest.
Und ein 500 - 550 W Netzteil reicht für dein System auch aus.

Aber wie bereits geschrieben: Füll mal den Fragebogen aus und dann kann man da besser beraten.
 
TE
J

Jetisfy

Schraubenverwechsler(in)
Hallo!
Also grundsätzlich sieht diese Konfiguration echt gut aus! Top!
Ich würde aber hier und da andere Komponenten wählen da sie nicht nötig sind und es günstiger geht.

CPU: Passt.
RAM: Passt. Du kannst überlegen auch 3600er RAM zu nehmen, kostet aber auch gut 50€ mehr.
Mainboard: Passt.
GPU: Tja... da du beabsichtigst 2 1440p@144Hz Monitroe zu kaufen, würde ich was stärkeres nehmen. Die 5700XT ist an sich wirklich ein solide Karte, aber für 1440p@60 un Ultra wird sie nicht mehr ganz reichen, vorallem wenn du den PC länger nutzen möchtest. Hier würde ich klar auf die neuen Karten warten.
Festplatte: Die 970 EVO ist zwar sehr gut, aber auch sehr teuer. Würde hier auf die SiliconPower ausweichen.
Kühler: Der Dark Rock Pro 4 ist ein sehr guter Luftkühler, ist aber für einen AMD 8Kerner deutlich überdimensioniert. Der 3700X hat immer eine Abwärme um die 60Grad, auch wenn du eine bessere Kühllösung hast oder sogar eine schlechtere. Das liegt an der speziellen Architektur der Zens. Zu schwach sollte er aber natürlich auch nicht sein. ;) Würde hier den Brocken 3 empfehlen, der ist wirklich ein Preis/Leistungsmonster.
Gehäuse: Da du auf die Temperaturen achtest, würde ich hier das Meshify nehmen. Das ist optisch auch nciht aufdringlich und hat eine große Meshfront => bessere Temperaturen. Dein gewähltes sieht für mich sehr geschlossen aus. Sind aber beides solide Gehäuse. :)
Netzteil: Dein PC wird nie 850W brauchen. Mit so einem PC solltest du ein gutes 550W Netzteil ausreichen. Das sieht aber mit den neuen Grafikkarten anders aus. Wie viel Strom die effektiv ziehen können wir nicht sagen.
Falls die Gerüchte stimmen, dann ziehen auch die AMDs ähnlich viel die Ampere von Nvidia. Sprich: gute 350-450W (Je nach Last). Falls du beabsichtigst ein solche Karte zu verbauen, rate ich dir zum Straight Power 11 750W. Ansonsten das Seasonic 550W. Das hängt jeztt davon ab, was du nun beabsichtigst zu machen. :)

Grüße aus Italien. :)

Vielen Dank für dein Feedback. Die GPU habe ich bezüglich der Auflösung gar nicht beachtet, danke für den Hinweis! :)

Die Festplattte von Samsung ist gerade bei Alternate im Angebot, habe sie deswegen hinzugefügt, ich werde deine aber auf jeden Fall im Auge behalten, wenn die Samsung teurer werden sollte.

Beim Lüfter war ich mir auch unsicher. Aktuell nutze ich einen Alpenföhn Brocken - ein richtiger Kaventzmann - aber absolut top, und da der Brocken 4 nicht verfügbar war, hatte ich den gesehen. Sobald der Alpenföhn wieder da ist, wird dieser definitiv wieder eingeplant :D

Bezüglich Netzteil, habe ich gar keine Ahnung wie viel ich genau brauche.

Ich weiß das Netzteile bei ca. 50-60% Auslaustung am effektivsten sind, deswegen wollte ich keines mit einer zu geringen Leistung haben.
 

DarkG4m3r

PC-Selbstbauer(in)
Hallo!
Das mit dem Angebot habe ich nicht gesehen, tut mir leid! :D Falls sie ein wenig teurer oder gleich teuer ist, dann würde ich zur Samsung greifen.

Ja die Alpenföhn Brocken waren immer sehr gut, hatte auch schon einen verbaut und war sehr zufrieden. Sehr niedrige Temperaturen, relativ leise und dabei noch günstig... im Verhältniss. Den Brocken 3 empfehle ich eigentlich immer gerne, da er fast mit jeder CPU klarkommt.

Netzteile laufen mit 80% Auslastung am effektivsten. Somit solltest du dein Netzteil immer Versuchen auch Auszulasten, sonst arbeiten sie nicht mehr so effektiv. Das Netzteil würde ich erst dann wählen, wenn du die GPU weißt, da die GPU der größte Stromfresser ist. Ich habe dir oben eh schon 2 gute empfohlen, viel ändenr wird sich da nicht.
Wichtig: Das Straightpower ist sehr begehrt (besonders in Kombination mit der 3080:schief:) daher ist es viel ausverkauft. Ich lebe leider in Italien, deshalb bekomme ich von den verfügbarkeiten leider nicht viel mit. Da musst du selber schauen.

Grüße aus Italien. :)
 
TE
J

Jetisfy

Schraubenverwechsler(in)
Hallo!
Das mit dem Angebot habe ich nicht gesehen, tut mir leid! :D Falls sie ein wenig teurer oder gleich teuer ist, dann würde ich zur Samsung greifen.

Ja die Alpenföhn Brocken waren immer sehr gut, hatte auch schon einen verbaut und war sehr zufrieden. Sehr niedrige Temperaturen, relativ leise und dabei noch günstig... im Verhältniss. Den Brocken 3 empfehle ich eigentlich immer gerne, da er fast mit jeder CPU klarkommt.

Netzteile laufen mit 80% Auslastung am effektivsten. Somit solltest du dein Netzteil immer Versuchen auch Auszulasten, sonst arbeiten sie nicht mehr so effektiv. Das Netzteil würde ich erst dann wählen, wenn du die GPU weißt, da die GPU der größte Stromfresser ist. Ich habe dir oben eh schon 2 gute empfohlen, viel ändenr wird sich da nicht.
Wichtig: Das Straightpower ist sehr begehrt (besonders in Kombination mit der 3080:schief:) daher ist es viel ausverkauft. Ich lebe leider in Italien, deshalb bekomme ich von den verfügbarkeiten leider nicht viel mit. Da musst du selber schauen.

Grüße aus Italien. :)

Danke für die Hinweise, ich merke einiges ändert sich nicht - der Brocken ist einfach unschlagbar :-P

Das Netzteil sowie das Mainboard suche ich auch immer erst zuletzt aus, da diese ja mit den ausgewählten Komponenten auch klar kommen müssen.
Alternate selber schlägt mir bei ihrem Konfigurator nur >/=750W Netzteile bei meiner Konfig vor, deswegen die Unsicherheit. Aber es beruhigt mich, dass ich nicht so ein krasses brauche.

Mein aktueller Rechner hat eine AMD Grafikkarte eingebaut, die 16 Pins hat und 3 Slots einnimmt. Ich möchte nicht wissen, was das Ding an Strom frisst :-S
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Ein Netzteil hat bei 35% Last die höchste Effizienz.
Wobei der Unterschied zwischen 20 und 90% Last nur wenige Prozentpunkte beträgt.
Bei weniger als 10% Last arbeiten Netzteile aber sehr ineffizient.
 
TE
J

Jetisfy

Schraubenverwechsler(in)
Was haltet ihr von einer 2070 Super? Sie scheint von der Performance mit der 5700XT auf einer Höhe zu stehen.
Bei 2x 1440p weiß ich nicht ob die 2080 oder evtl sogar dann die 3080 mehr Sinn ergeben würden?



Das System würde dann zwar um die 1800€ kosten, aber das wäre es mir wohl wert.
 
Zuletzt bearbeitet:

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Die 2070S ist halt teurer als die 5700XT und abgesehen vom Raytracing-Support nicht signifikant schneller.
Wenn der Kauf des neuen Systems nicht eilt, würde ich auf jeden Fall auf die Vorstellung der neuen AMD GPUs in 4 Tagen und den Release der 3070 in 5 Tagen warten.
 
TE
J

Jetisfy

Schraubenverwechsler(in)
Ich habe mir gerade einige Videos und berichte angeschaut und werde wohl das Budget etwas hochsetzen und zur 3080 tendieren
 
Oben Unten