• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Komponenten-check Gaming Rechner bis 1100 €

angrypotato123

Schraubenverwechsler(in)
Komponenten-check Gaming Rechner bis 1100 €

Hallo ich plane mir meinen ersten Eigenbau Rechner und würde mich über professionelle Unterstützung freuen.
Gezockt werden soll in 1080p mit Luft nach oben.

Warenkorb - Hardware, Notebooks & Software von

So in etwa hatte ich mir das vorgestellt. Wenn ihr noch gute Tipps habt lege ich für ein MUST HAVE auch noch was drauf. Genau so möchte ich auch bei überflüssigem Ballast sparen.


1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?

bis 1100 €

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )

Ja Betriebssystem und ein Monitor abgesehen von dem Budget.

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?

Eigenbau

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)

Nein alles neu

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?

Nein nicht vorhanden. Nehme aber gerne Vorschläge an was Bildfrequenz an geht.

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?

Sehr Aktuelle spiele wie BF1 oder auch Skyrim mit Grafik Mods

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?

SSD reicht

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)

Nein sonst mache ich nur wieder alles kaputt.

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)

Eine GTX 1070 hätte ich schon gerne verbaut.

Vielen dank im Vorraus ;)
 

TohruLP

Freizeitschrauber(in)
AW: Komponenten-check Gaming Rechner bis 1100 €

sieht gut aus, bis auf 2 Kleinigkeiten:

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?

SSD reicht
ja und wo ist die SSD dann?

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)

Nein sonst mache ich nur wieder alles kaputt.
du willst nicht übertakten, nimmst aber einen 6600K, dessen großer Vorteil die Übertaktbarkeit ist? entweder nimmst du einen 6500 oder den 6600K mit passendem Z-Board und schnelleren RAM und übertaktest dann auch. das ganze erhöht allerdings auch wieder den Preis, weshalb der 6500 wohl für dich am besten wäre.
 

Computerjul

Freizeitschrauber(in)
AW: Komponenten-check Gaming Rechner bis 1100 €

Finde nur eine HDD in deiner Zusammenstellung. Als SSD günstiger als die im moment etwas teure 850 Evo wäre die Crucial MX300 kann ich beide als SSDs so empfehlen. Falls du dann noch eine HDD brauchst kannst du sie ja auch mitnehmen.

Anstelle den Crucial RAMs würde ich gegen ein kleinen Aufpreis den Kingston HyperX RAM nehmen. Hab mit Crucial und GSkill nach wenigen Monaten 2x ein defekten RAM Riegel. Mit Kingston hab ich nur positive Erfahrung gemacht. Ist auch meiner Meinung nach die zuverlässigste RAM Marke auch was Kompatibilität angeht.

Wenn du nicht überakten willst und es sicher nicht tun wirst dann nehm in der Tat die non-K Variante der CPU.. eigentlich kannst du dann auch direkt ein H170 Board nehmen. Aber man kann sich nie sicher sein ob man in paar Jahren nicht vielleicht docvh übertakten möchte :D
 

Nuumia

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Komponenten-check Gaming Rechner bis 1100 €

Nimm 2133 RAM, mehr kann der H Chipsatz sowieso nicht. Dadurch sparst du dir nochmal fast 30 Euro

Persönlich würd ich eher die HDD weglassen wenn du mit ner 250er SSD erstmal auskommen solltest. Gerade wenn du über 1000 Euro investieren willst, würde ich auf die SSD nicht verzichten.
Mittlerweile seh ich ne SSD als die wichtigste Komponente was Systembeschleunigung betrifft an.

Wie gesagt, am Ram kannste noch sparen, und wenn man noch die günstigste 1070 von KFA für 399 reinhaut, kriegt man SSD & HDD unter.

Und nein, das Netzteil wollt ich net zum einsparen hernehmen, auch wenn man da noch sparen könnte. Aber am Netzteil spar ich net :D

Vorschlag

edit: Warenkorb - Hardware, Notebooks & Software von

Als Alternative könnte man auch die 275er MX300 nehmen, wären nen paar GB mehr Speicherplatz

Sogar noch unter deinem Preis
 
Zuletzt bearbeitet:

Nuumia

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Komponenten-check Gaming Rechner bis 1100 €

Windows 10 Keys kriegste für 20-30 Euro in der Bucht und Monitor kann man schlecht empfehlen ohne zu wissen was für Anforderungen du diesbezüglich hast. FullHD ? WQHD ? 60 Hz ? 144 Hz ?
Budget fürn Monitor wäre schön zu wissen.

Bei der 1070 schmeiss ich mal den Dell UltraSharp U2515H Preisvergleich | Geizhals Deutschland in den Raum

Der war aber auch schonmal billiger.

Ne Nummer kleiner aber auch WQHD: Dell Professional P2416D Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Schöner Allrounder

MfG Nuumia!
 
TE
A

angrypotato123

Schraubenverwechsler(in)
AW: Komponenten-check Gaming Rechner bis 1100 €

Alles klar gut zu wissen.

Was den Monitor angeht hatte ich bisher nur erfahrung mit FullHD 60 Herz bin aber offen für neues.
 

Computerjul

Freizeitschrauber(in)
AW: Komponenten-check Gaming Rechner bis 1100 €

Hab auch den U2515H sogar nur an einer R9 380 und ich finds absolut hammer in qhd .. vorallem bei 25Zoll mit der hohen Pixeldichte
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Komponenten-check Gaming Rechner bis 1100 €

Die Crucial MX300 würde ich nicht nehmen. Die ist zwar relativ günstig aber schneidet schlecht ab was Lese und Schreibgeschwindigkeiten angeht.
Würde lieber etwas drauf legen und die MX200 nehmen. Oder Samsung.
 
Oben Unten