• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kein Star Wars mehr: John Boyegas Rückkehr als Finn ist unwahrscheinlich

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Kein Star Wars mehr: John Boyegas Rückkehr als Finn ist unwahrscheinlich

Sollte die Skywalker-Saga im Star-Wars-Universum fortgesetzt werden, wird ein Schauspieler wohl nicht mehr in seine Rolle zurückkehren. Über Instagram erklärte John Boyega, dass er Star Wars und den Charakter Finn hinter sich gelassen habe.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Kein Star Wars mehr: John Boyegas Rückkehr als Finn ist unwahrscheinlich
 

MTMnet

Freizeitschrauber(in)
Ich glaube das haben die anderen Star Wars Darsteller ca. 43 Jahren lang auch immer mal wieder gesagt.:schief:
 

Nightlight

BIOS-Overclocker(in)
Viel wichtiger ist, das die Drehbuch-Autoren nicht nochmal an SW herangelassen werden ! Es ist und bleibt eine absolute Schande, was die für einen Schrott zusammengeschrieben haben :nene:
 

Sirthegoat

Volt-Modder(in)
Viel wichtiger ist, das die Drehbuch-Autoren nicht nochmal an SW herangelassen werden ! Es ist und bleibt eine absolute Schande, was die für einen Schrott zusammengeschrieben haben :nene:

Naja das Drehbuch zu Star Wars 7 hat unter anderem Larence Kasdan geschrieben, derjenige der auch "Das Imperium schlägt zurück" geschrieben hat, vielleicht war Teil 7 deswegen auch keine volle Katastrophe wenn auch nicht innovativ. Star Wars 8 bzw. 9 stammen eben komplett aus der Hand von Johnson bzw. Abrams da sollte es niemand wundern das da nichts bei rumgekommen ist.

Ich würde tatsächlich gerne mehr von den Rogue One Machern sehen, der Teil hat wirklich Spaß gemacht und sich mehr nach Star Wars angefühlt als die neue Trillogie obwohl Jedis darin keine große Rolle spielen.
 

Zsinj

BIOS-Overclocker(in)
Ich würde tatsächlich gerne mehr von den Rogue One Machern sehen, der Teil hat wirklich Spaß gemacht und sich mehr nach Star Wars angefühlt als die neue Trillogie obwohl Jedis darin keine große Rolle spielen.
Der hat mir auch gut gefallen und war auch mit großem Abstand der beste Star Wars Film unter Disney.
Die Trilogie hatte zwar tolle Bilder, aber keinen Tiefgang und das dauernde Gefühl des "hatten wir schon mal" war auch nicht hilfreich.
Solo hätte als Mehrteiler oder Serie gut werden können. Aber so war das nur ein absurder Schnellabwasch mit Corellia, Chewie, Lando, Falken, Kessel, Jabba,...
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Die neue Trilogie hat mich irgendwie nicht so richtig mitgenommen.
Auch keiner der Hauptdarsteller.
Früher als Kind da konnte man sich mit Figuren wie Luke identifizieren.
Aber so ist das alles irgendwie spurlos an einen vorbeigegangen.

"Rogue One" ist zwar der beste neue SW Film. Aber auch hier werden die Figuren zu wenig beleuchtet und sterben tun sie ja sowieso alle.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Die neue Trilogie hat mich irgendwie nicht so richtig mitgenommen.
Auch keiner der Hauptdarsteller.
Früher als Kind da konnte man sich mit Figuren wie Luke identifizieren.
Aber so ist das alles irgendwie spurlos an einen vorbeigegangen.

"Rogue One" ist zwar der beste neue SW Film. Aber auch hier werden die Figuren zu wenig beleuchtet und sterben tun sie ja sowieso alle.
Ich fand die Hauptdarstellerin (Rey?) schon ganz nett anzusehen. Sie hatte nur stets zu viel an.
Naja, vielleicht habe ich mich im Genre vertan...
 

Sirthegoat

Volt-Modder(in)
Ich fand die Hauptdarstellerin (Rey?) schon ganz nett anzusehen. Sie hatte nur stets zu viel an.
Naja, vielleicht habe ich mich im Genre vertan...

Rey war viel zu oberflächlich geschrieben und hatte keine Fehler. Fin war anfangs wirklich was neues, ein schwarzer Sturmtruppler der desertiert hat aber in Teil 8 und 9 quasi keine Entwicklung gesehen und Poe sollte irgendwie wohl der neue Han Solo werden war aber immer eine Randfigur mit wenig Tiefe.
 

Nightslaver

PCGH-Community-Veteran(in)
Rey war viel zu oberflächlich geschrieben und hatte keine Fehler. Fin war anfangs wirklich was neues, ein schwarzer Sturmtruppler der desertiert hat aber in Teil 8 und 9 quasi keine Entwicklung gesehen und Poe sollte irgendwie wohl der neue Han Solo werden war aber immer eine Randfigur mit wenig Tiefe.

Rey war eine Eierlegende Wollmilchsau, die wirklich alles direkt auf Anhieb scheinbar perfekt konnte, selbst wenn sie das noch nie gemacht hat, solche Charaktere sind schon immer sterbenslangweilig gewesen.
Charaktere / Helden brauchen Ecken und Kanten und Herrausforderungen an denen sie wachsen, so wie Luke Skywalker, der halt in Episode 4 ein Grünschnäbeliger Bauernjunge ist und bis Episode 6 wächst und lernt und kontinuierlich besser im Umgang mit Lichtschwert, der Macht und allen anderen Dingen wird und trotzdem in Episode 6 nicht zum alles könnenden Übercharakter mutiert.
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Mary Sue äääh Rey ist eigentlich kaum irgendwo beliebt.
Aber die Disney Chefin wollte es halt so haben.
 
Oben Unten