• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kaufunterstützung neuer Desktop-PC

PatrickSilo

Schraubenverwechsler(in)
Hallo und einen wunderschönen guten Morgen allerseits!

Ich bin aktuell dabei mir einen neuen PC zuzulegen und bin dabei auf dieses tolle Forum hier gestoßen. Ich habe mich schon fleißig durchgeklickt, aber noch nicht mein "Setup" gefunden. Daher habe ich mir mal einen Account zugelegt und Frage einfach mal.

Zunächst einmal der Fragebogen:

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
---

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Geplant ist zunächst einen 27" 1080p 144Hz Monitor anzuschaffen. Dieser soll im kommenden Jahr durch einen 27" 1440p 144Hz Monitor ergänzt werden. Also dann Hauptarbeit auf dem 1440p und den anderen daneben.

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
---

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
In diesem Jahr. Umso schneller, umso besser für mich. Jedoch plane ich mit einem Kauf am Blackfriday.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja, bitte.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Um die 1.400,-€ ohne Peripherie. Wenn es günstiger geht, umso besser.

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Generell neue Titel, wie Cyberpunk, COD und andere AAA Titel, aber auch z.B. Anno und CS:GO

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
1 TB SSD

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Ich habe mir mal eine Konfiguration auf Mindfactory erstellt. Diese sieht wie folgt aus:
AMD Ryzen 7 3700X
MSI X570-A PRO AMD X570 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail
1000GB Crucial P1 NVMe M.2 2280 PCIe 3.0 x4
32GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
8GB Gainward GeForce RTX 3070 Phoenix
550 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold
be quiet! Pure Base 600 gedämmt Midi Tower
Gesamt: 1.429,01€

Passt diese Konfiguration, oder gibt es Verbesserungen? Ich weiß nicht genau, ob die Konfiguration in das Case passt und ob das Netzteil ausreicht. Auch bin ich mir hinsichtlich Kühlung und Belüftung unschlüssig. Generell brauche ich kein "Gucklock" im Tower und auch kein RGB oder sowas, außer die Teile sind mit RGB günstiger :D

Ich hoffe ihr könnt mir helfen und ich bedanke mich schonmal recht herzlich im Voraus!

Gruß
Patrick
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus Patrick,

im Moment ist die Lage nicht so gut, AMD hat neue CPUs auf den Markt gebracht, welche aber noch schlecht verfügbar sind.

Bei Nvidia sieht es mit den neuen Karten auch noch nicht wahnsinnig gut aus, und AMD bringt demnächst auch neue raus.

Hier mein Vorschlag:

CPU: Ryzen 5 3600 oder Ryzen 5 5600X
CPU-Kühler: Brocken ECO Advanced / Pure Rock 2 oder Brocken 3 / Mugen 5
Mainboard: MSI B550-A Pro
RAM: 32GB DDR4-3200/3600, CL16: *klick* (Ausnahme G.Skill Aegis) oder *klack*
SSD: Kingston A2000 1TB
Grafikkarte: RX5700XT oder RX6800/RTX3070
Netzteil: Seasonic Focus GX/PX 550W oder Straight Power 11 550W
Gehäuse: Pure Base 500, Define 7 Compact oder Meshify 2
2. Frontlüfter: Arctic P14 (nur beim Pure Base und Define 7)

Wenn du dich beim Netzteil mit mehr Leistung wohler fühlst, oder einen Puffer für eine stärkere Grafikkarte möchtest, nimm eines mit 750 Watt: *klick*.

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
P

PatrickSilo

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Lordac,

vielen Dank für deine Rückmeldung. Meinst du, es wäre sinnvoller den Neukauf doch bis auf Ende Dezember/Anfang Januar zu verschieben?
Aus deinem Vorschlag entnehme ich, dass die mitgelieferten AMD Kühler für den CPU wohl nicht so gut sind.

Gruß
Patrick
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus Patrick,

wenn du etwas warten kannst, wäre das sicher besser, weil sich der Markt dann hoffentlich sortiert hat.

Es spricht aber auch nichts dagegen jetzt den Ryzen 5 3600 zu kaufen, und am Ende der Laufzeit vom Sockel AM4, auf einen letztmöglichen 8-Kerner zu wechseln.

Der mitgelieferte boxed-Kühler reicht aus, mehr aber auch nicht.
Wenn es das Budget zulässt, würde ich immer einen besseren dazu kaufen.

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
P

PatrickSilo

Schraubenverwechsler(in)
Guten Morgen Lordac,

vielen Dank für die Ergänzungen der Links.
Ich hatte gesehen, dass morgen die AMD Karten rauskommen. Ich werde versuchen eine zum UVP Preis zu bekommen.

Ich hätte noch Fragen zur CPU.
Aktuell ist der Ryzen 5 3600XT bei Mindfactory günstiger als der 3600. Lohnt sich der Wechsel?
Macht ein Ryzen 7 der Zen2 Generation eher Sinn?
Wie viel "stärker" ist ein Zen3 Ryzen 5 im Gegensatz zum Zen2?
Wird bei den neueren GraKa mehr Power im Netzteil benötigt, oder reicht das Straight Power 11 550W aus?

Gruß
Patrick
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Wenn du den 3600XT günstiger als den 3600 bekommen kannst, dann nimm den XT.
In Games ist der 3600 schon schneller als die alte Generation.
Das Netzteil sollte reichen. Ansonsten einfach ausprobieren.
 
TE
P

PatrickSilo

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Threshold,

danke fürs Feedback.

Ich glaube ich hatte mich missverständlich ausgedrückt. Mir ging es um den Unterschied von Ryzen 5 3600xt zu 5600 und um den Unterschied zum Ryzen 7 3700x.

Danke im Voraus
Gruß
Patrick
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

einen Ryzen 5 5600 (ohne X) gibt es noch nicht.

Hier ist eine aktuelle Benchmarkliste der PCGH: *klick*; bei Indizes musst du auf Spiele stellen.

Gruß, Lordac
 
TE
P

PatrickSilo

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

hui. Das ist ja ein riesen Unterschied. Dann werde ich wohl oder übel doch auf eine vernünftige Verfügbarkeit warten müssen. Wäre ja rausgeschmissenes Geld nun einen 3600xt zu kaufen, wenn der 5600x doch so viel besser ist.

Danke fürs Feedback. Vielleicht legen sich die Preise ja noch in diesem Jahr... die Hoffnung stirbt zuletzt :-)

Gruß
Patrick
 
TE
P

PatrickSilo

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Threshold,

wo liegt denn der aktuelle UVP vom 5600x?

Falls ich morgen die RX3800 ergattern kann, wäre mein Rechner dann durch einen 3600xt stark "begrenzt", oder wäre diese Kombination dennoch sinnvoll. Ich möchte zumindest für die nächsten Jahre Ruhe haben.

Gruß
Patrick
 
TE
P

PatrickSilo

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Lordac,

huch das war ein Tippfehler auf die schnelle. Ich meinte die RX6800.

Problematik bei mir ist, dass ich den Rechner zusätzlich zum privaten Gaming auch für das Homeoffice und für das Studium verwenden möchte. Daher kann ich den Kauf nicht allzu weit verschieben und würde gerne in diesem Jahr noch zuschlagen.

Aufgrund eurer Erläuterungen würde ich dann folgenden Unterbau für eine RX6800 bzw. RTX 3070 verwenden:

Sind laut Mindfactory 737,86€. Leider konnte ich dein empfohlenes Motherboard nicht auf Mindfactory finden. Daher das ASRock. Falls es eine bessere Alternative bei den Komponenten gibt, gerne her damit.
Screenshot 2020-11-18 104157.png


Vielen Dank für die Bemühungen :-)
Gruß
Patrick
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Der 5600X kostet aktuell 360€.
bei Geizhals Deutschland ist die CPU mit 529,- Euro gelistet: *klick*.

Beim Mainboard kann man auch das Gigabyte B550 Gaming X nehmen, im Vergleich zum ASRock B550M Steel Legend, kann man da das BIOS im Fall der Fälle ohne eine lauffähige CPU aufspielen.

Da du aber den Ryzen 5 3600XT kaufst, spielt das grundsätzlich keine Rolle.

Für das Pure Base 500, bietet sich ein zweiter Frontlüfter wie z.B. der Arctic P14 an.

Beim Arbeitsspeicher musst du unbedingt auf CL16 achten, sonst relativieren sich die 3600MHz wieder etwas: *klick*.

Bei der SSD würde ich eine mit den "besseren" TLC-Speichermodulen nehmen, z.B. die Kingston A2000.

Im Prinzip hab ich das alles schon im #2 vorgeschlagen... ;)!

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
P

PatrickSilo

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Lordac,

anbei nochmal die aktualisierte Fassung. Sollte so dann passen?
Könntest du mir einmal kurz durchgeben, wass CL16 und TLC Module sind?

Tut mir Leid, wenn ich viel Arbeit verursache. Ich bin mir nur relativ unsicher.
Der letzte PC-Kauf ist schon 10+ Jahre her...

Es gibt keine Kompatibilitätsprobleme, wenn ich statt der RX6800 die RTX 3070 nehme?
Ich hatte ein paar mal gelesen, dass es Platzprobleme beim CPU Kühler mit dem verwendeten RAM gibt. Das sollte hier aber passen, oder?

Lieben Gruß
Patrick
Screenshot 2020-11-18 104157.png
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

sowohl die Verfügbarkeit als auch die Preise schwanken extrem, ich verlinke nur Geizhals als Quelle...

Gruß, Lordac
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
sowohl die Verfügbarkeit als auch die Preise schwanken extrem, ich verlinke nur Geizhals als Quelle...
Wenn da nur ein Anbieter ist, lohnt sich Geizhals als Quelle nicht.
Guck dir die 3080 an. Da würde ich auch nicht Geizhals als Preisquelle nennen.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Das kannst du vergessen.
Letztens gab es den 5600X bei Mindfactory, da kostete er 360€.
Tja, schlechte Verfügbarkeit und hohes Kaufinteresse treiben die Preise leider in`s bodenlose. Aber eine CPU für 299 Dollar UVP würde ich auch net für 529€ (aktuell beim geizigen Hals gelistet) kaufen...

Bei Mindfactory oder anderen bekannten Online-Händlern gibt es aktuell keinen 5600X zu kaufen:ka:

Gruß
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Wenn da nur ein Anbieter ist, lohnt sich Geizhals als Quelle nicht.
mag sein das ich da engstirnig bin, aber ich bleib bei Geizhals als neutrale Quelle, und gehe davon aus das jeder potenzielle Käufer selbst in der Lage ist nach einer Alternative zu suchen!

Ich schau auch nicht täglich welche Angebote im Mindstar bei Mindfactory sind, weil sich diese immer ändern, auch da darf jeder eigenständig schauen.

Gruß, Lordac
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Bei Mindfactory oder anderen bekannten Online-Händlern gibt es aktuell keinen 5600X zu kaufen
Richtig, da muss man Glück haben, wenn denn mal welche verfügbar sind.
Öfters gucken hilft da.
Ich schau auch nicht täglich welche Angebote im Mindstar bei Mindfactory sind, weil sich diese immer ändern, auch da darf jeder eigenständig schauen.
Absolut richtig. Wer Interesse hat, muss selbst suchen.
Mir ging es halt nur darum, dass Geizhals in dem Fall keine seriösen Preise zu bieten hat, wenn nur ein einzige Anbieter aufgelistet ist.
 
Oben Unten