kauftipps zu gaming maus

asarualim

Komplett-PC-Aufrüster(in)
hy leute,

ich nutze zur zeit am notebook die sharkoon skiller sgm1, die auch eigentlich ganz angenehm bedienbar und ein super geeignerter allrounder ist, bis auf ein paar baustelllen in der software...
allerdings macht das usb immer mehr probleme, von immer mehr ausfällen und selbstständiger steuerung..vorallem ingame und bei größerer beanspruchung..liegt einfach an der alten kiste...
würde daher gern mal so ne wirless maus versuchen und mal fragen, welche tipps man sich so dazu abholen kann.

es wäre natürlich bestens, wenn man was ganz ähnliches wie die sgm1 als wireless finden würde..
habe mir auch schon die wireless modelle von sharkoon angesehen, bei der aber leider wohl bekannte baufehler vorhanden sind..hab dann noch ein paar tests zu razor viper, death adder oder corsair ironclaw angesehen,
die gut liegen würden, auch haptisch und materiell gute allrounder wären, aber wohl auch zu viele verarbeitungsfehler haben, daher leider unbrauchbar..
von logitech war ich bisher auch immer zu abgeneigt, die liegen nie so richtig und wirkten auch nicht so ganz wertig verarbeitet..
aber was würdet ihr sagen, sind doch brauchbar, oder könnt ihr da bessere allrounder empfehlen?

ich war eigentlich nie so der fan von wireless, wegen akku haltbarkeit, die laufzeit ist daher schon wichtig.
wenn die noch einige reisen überlebt, ne gute stabile verarbeitung und griffige oberfläche hätte, wäre das auch toll..
wichtig wären aufjedenfall aber hohe präzision und gute bewegbarkeit, auch auf groben flächen..
bin mir zwar nicht ganz sicher, aber glaube ich nutze irgendwas in der richtung 2-3000 dpi.
hm und preis, ich glaube irgendwo schrieb mal jemand, alles über 60€ könnte man bei wireless mäusen keinen wesentlichen mehrwert feststellen..viel mehr soltlen das hoffentlich aber auch nicht werden.

die usb fehler sind schon sehr nervig und würde ungern noch mehr kabel über ein usb hub legen, also hoffe das sind nicht zu viele abwegige vorstellungen und man kann da was angemessenes empfehlen..
 

barmitzwa

Software-Overclocker(in)
logitech g603 .. ergo, auswechselbare Batterien/Akkus, lange Laufzeit, aktuell für um die 45€ zu haben
Wenn du unbedingt die Masse an Tasten brauchst dann eventuell die G502 lightspeed oder g903, ist aber dann teurer mit um die 100€ -115€

was wireless Mäuse angeht würde ich mich nicht weit weg von Logitech oder Razer bewegen, da die aktuell die effizientesten (genauen) Sensoren verbaut haben

abgesehen von der g603 und g303 wirst du im "budget" Sektor nicht mehr viel brauchbares finden
 
TE
TE
A

asarualim

Komplett-PC-Aufrüster(in)
danke für die antwort...logitech finde ich subjektiv nicht so gut verarbeitet oder nicht so besonders nachhaltig...ergonomisch und die etwas schwammige oberfläche nach längerer anwendung gefällt mir nicht so...
die tasten können schon auch etwas weniger sein, als zu überladen, also ganz in ordnung so..
in welchem preisbereich würde man denn etwas brauchbares bekommen?, wie wäre so ne corsair dark core?
die kontras, die man davon liest, würden mich bisher noch am wenigsten stören, nur nur preislich vielleicht etwas, oder meint ihr es muss schon in dieser preisklasse liegen? hatte schon einige corsairs und bisher nicht so gute erfahrungen gemacht..daher etwas unsicher
 

barmitzwa

Software-Overclocker(in)
danke für die antwort...logitech finde ich subjektiv nicht so gut verarbeitet oder nicht so besonders nachhaltig...ergonomisch und die etwas schwammige oberfläche nach längerer anwendung gefällt mir nicht so...
die tasten können schon auch etwas weniger sein, als zu überladen, also ganz in ordnung so..
in welchem preisbereich würde man denn etwas brauchbares bekommen?, wie wäre so ne corsair dark core?
die kontras, die man davon liest, würden mich bisher noch am wenigsten stören, nur nur preislich vielleicht etwas, oder meint ihr es muss schon in dieser preisklasse liegen? hatte schon einige corsairs und bisher nicht so gute erfahrungen gemacht..daher etwas unsicher

habe mit der Maus keine persönliche Erfahrung aber schau dir einfach mal die Bewertungen auf Amazon an.
Akkulaufzeit scheint auch im Vergleich zum Wettbewerb ziemlich schlecht zu sein

Deine subjektive Kritik an den Logitech Mäusen kann ich (G Pro Wireless und G603 im Einsatz) nicht teilen. Da knarzt nichts, fühlt sich wertig an, mattes Hartplastik und dann eben der hero Sensor. In der G603, welche ich auf Arbeit nutze, habe ich immer noch die erste Batterie drin.
Aber über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten ;)

Wenn Logitech raus ist und du low latency wireless mit guter Akkulaufzeit haben willst bleibt eigentlich nur noch Razer.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
A

asarualim

Komplett-PC-Aufrüster(in)
nach der konstruktiven zusammenfassung, hab ich mir die logitechs nochmal genauer angesehen...es scheinen auch nicht alle kontras immer zuzutreffen, daher setz ich doch mal eher auf dein wort, als auf schlechte wertung oder erfahrung..
technisch und ergonomisch scheint bei der 502 auch alles gut zu passen..und die 903 hätte zudem noch etwas bessere modularität, die mich beide jetzt sogar etwas locken würden...aber kann man was zur nachhaltigkeit sagen, wie langlebig die so wäre?
werde aufjedenfall mal drüber nahdenken, dankeschön
 

JackA

Volt-Modder(in)
Mir ist noch nie eine Logitech Maus gestorben, seit der MX500 nicht. Normal nutze Ich meine Mäuse 5-6 Jahre. Aktuell nutze Ich die G604 für MMO und G305 für den Rest.
Wenn man auf seine Peripherie acht gibt und sie regelmäßig ordnungsgemäß reinigt, passiert da auch nicht viel.
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Bei meiner G403 hat das Mausrad aufgegeben, scheint auch öfter mal vorzukommen.
War aber auch meine einzige Logitech Maus in den letzten Jahren.
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Ich empfehle dir die Corsair ironclaw
Ich habe diese als Wireless
Top maus
Kostet etwas mehr hat aber bis zu 13000dpi
Hält lange durch mit der Akku Laufzeit
Diese kostet aber 73 Euro
 

ich111

Lötkolbengott/-göttin
DPI halte ich bei Mäusen schon lange als irrelevant. In FPS nutze ich maximal 800 und selbst in RTS sollte kein Mensch mehr als 3000 benötigen.

Wichtigste ist die Ergonomie und dann kommt es eigentlich nur noch drauf an, dass die Maus eine sehr niedrige Latenz hat und keinerelei Verschlimmbesserungen (Angle Snapping/Acceration)/ Artefakte hat.
 
TE
TE
A

asarualim

Komplett-PC-Aufrüster(in)
ich glaube mit den dpi kann ich zustimmen...die präzision über feintuning hat ne wesentlichere auswirkung, als dpi..dafr würde auch schon die win einstellung reichen, oder man passt die jeweils bei games an..
die ironclaw ist natürlich auch nicht schlecht, wie im erstpost erwähnt...hat aber leider immer mal baufehler und ausfälle, die auch bekannt sind..
ist dann oft so nicht wirklich verwendbar...alles andere würde aber passen undwenn man sonst keine corsair geräte angeschlossen hat, sollen updates und software auch problemlos funktionieren..
glaube aber den logitech hero sensor find ich nun überzeugender
 

gurkenbeat

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Was kann denn der "Hero" Sensor was andere nicht können ?

Soweit ich weiß ist das so ziemlich der gleiche Sensor der auch in vielen anderen Mäusen verbaut ist mit anderem Namen ?
 

barmitzwa

Software-Overclocker(in)
Was kann denn der "Hero" Sensor was andere nicht können ?

Soweit ich weiß ist das so ziemlich der gleiche Sensor der auch in vielen anderen Mäusen verbaut ist mit anderem Namen ?

Keine (merkliche) zusätzliche Verzögerung im Vergleich zu Kabelmäusen mit den top ("flawless") Sensoren und dabei sehr Energieeffizient.
In der G305 und G603 dank des Preises im Wireless-Segment konkurrenzlos.

Razer haben mit ihrem Sensor Derivat (der glaube ich auch in Zusammenarbeit mit PixArt entstanden ist) zwar aufgeholt, jedoch sind die Mäuse mitunter deutlich teurer. Die restlichen Hersteller beißen sich die Zähne an der Akkulaufzeit aus oder müssen andere Kompromisse eingehen.
Wird zukünftig interessanter wenn PixArt high effiency Sensoren als OEM Lösung für alle Hersteller anbieten.

Mal als Anhaltspunkt... meine g-pro wireless kommt mit dem integrierten 5g mini Akku mit 240mAh auf 60h Laufzeit. Kannst dir ausrechnen wie lang eine G603 mit zwei AA Akkus oder Batterien deiner Wahl auskommt

Die Corsair Ziegel kommen auf 20h laut Herstellerangaben
 

gurkenbeat

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also könnte man sagen dass es bei einer kabellosen Maus sinnvoll ist den "Hero" Sensor zu nehmen, weil Energieeffizient und "Lag-frei", bei einer Kabelmaus allerdings keine echten Vorteile durch den "Hero" Sensor gegeben sind ?
 

barmitzwa

Software-Overclocker(in)
Kann man so sagen.
Der Sensor an sich bietet keinen Vorteil.. man ist eben nur das lästige Kabel los (:P) und hat dabei nicht die Nachteile die kabellos, bis der hero sensor heraus gebracht wurde, immer hatte.

Quasi das beste aus beiden Welten.

Wen das Kabel nicht juckt hat hier allerdings nichts verpasst
 

JackA

Volt-Modder(in)
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Simpox

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich hatte schon viele Mäuse. Alle mit Kabel und ca 50- 80 Euro teuer (also kein billig zeugs) ABER alle hatten nach ca 1,5 Jahren das Doppel-Klick-Syndrom auch mit OMRON Tastern!

Jetzt meine frage hat jemand Erfahrung mit Optischen Tastern? Wollte mir die RAZER BASILISK V2 The Razer Optical Mouse Switch - YouTube
 

JackA

Volt-Modder(in)
Ich habe jahrelange Erfahrung mit mechanischen Omron und optomechanischen Schaltern der Razer (die von A4Tech stammen).
Ich hatte bei noch keiner Version Doppelklick-Probleme. Min. 5 zusammenhängende Jahre Omron in einer Maus (G502) und min. 2 Jahre Optomechanisch (A90).
 
Oben Unten