• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kaufempfehlung: 3-Monitor-Setup vs. 1-Monitor-Ultrawide

Schkaff

Freizeitschrauber(in)
Hallo Freunde der Unterhaltungselektronik,

ich überlege mir ein neues Monitor-Setup zuzulegen. Der Anwendungsbereich wird etwa 60% Office und 40% Gaming sein.
Nach Tagelange Recherche sind meine mir selbst auferlegten Kriterien Wie folgt: min. 120Hz, IPS-Panel, min wqhd

Derzeit schwanke ich zwischen 3x WQHD

oder in Ultrawide alternativ:

Preislich gesehen nimmt sich das nicht viel. Vermutlich ist es eher eine persönliches Empfinden, was einem mehr zusagt.
Was office angeht, finde ich eine räumliche Trennung der Monitore ganz gut. Hab jedoch noch nie mit einem 21:9 Format gearbeitet.
Die Höhere Frequenz nehme ich dabei gerne mit, gerade wenn es dabei auch in richtung gaming geht.

Die Titel richten sich dabei eher nach RPG's (Skyrim, Darksouls3), Simulation (z.B. TotalWarSerie), Shooter sehr selten
Derzeit nutze ich eine gtx1070, dies Regeler müssen aber natürlich je nach Spuel nicht an den Anschlag gehen.

Könnt ihr mir in desen Formaten eine Einsätzung geben? Freue mich auf eure Meinungen.
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
3x 16:9 ist, wenn beide 1440p haben, viel mehr Bildfläche als 1x21:9, nämlich 48:9.

Do richtig vergleichbar ist es somit nicht.

Was für Hardware steht denn zur befeuerung der Monitor bereit? Und welche Spiele sollen gespielt werden.
Hintergrund der Frage ist, lohnt sich 120Hz für dich bzw. Kannst du in spielen 3x1440p @120Hz betreiben?


Ich persönlich würde lieber auf einen Monitor setzen um Randlos zu sein. Windows Ordner ja mittlerweile die Fenster ganz brauchbar auf dem Monitor an.
Wenn du wirklich viel Platz brauchst

Ein 32:9 biete dir gleiche Bildfläche wie 2x 16:9 Monitor

 
TE
Schkaff

Schkaff

Freizeitschrauber(in)
Hallo, danke erstmal für das feedbeck. In Anbetracht der Bildwiederholungsrate (60Hz) würde ich die 32:9 Formate auschließen. Die 31:10 sind in deinem vergleich nicht lieferbar. Denke 120Hz & IPS Panel sollten schon drin sein...

PS: Hardware in der Signatur

Bin da immernoch ein wenig unentschlossen. Jemand ne Idee?
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
3x wqhd in modernen Spielen wird mit der 1070 eventuell etwas eng. Vorallem wenn 120Hz rauskommen soll.

Oder wird dann nur auf einem Monitor gespielt?

Welche Spiele sollen es denn werden?
 
TE
Schkaff

Schkaff

Freizeitschrauber(in)
Hallo, das wird wie ich sehe auf 1x wqhd hinauslaufen...Da bringst du mich auf einen Gedanken:
Oder eben 2x WQHD + 1x Ultrawide (für Office) :ugly:
dann 1X Ultrawide (für Gaming)

Games so in Richtung Witcher3, DarkSouls3, TotalWar-Strategie, ElderScrolls, selten mal (wenn überhaupt) ein shooter.
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Darf man mal fragen was du so arbeitest?
Weil je nach Anwendung können da ganz unterschiedliche Sachen Sinn ergeben.

Wenn ichdaheim z. B. Schaltpläne male oder visio Diagramme erstelle bin ich über meinen 27 Zoll 4k Monitor extrem dankbar. Hilfreich ist der Laptop Neben dran um mal ein Datenblatt aufzumachen oder eine e Mail. Da brauch ich nicht spezielles. Hochformat wäre da nur noch ganz nett.

Auf der Arbeit habe ich zwei wqhd Monitore. Da klappt das nicht so gut da mir ein monitor mit vielen details und ein zweiter für das Gerümpel besser taugt
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Mach Dir ne Custom Resolution in 21:9 an Deinem Monitor und schon hast Du daran gearbeitet.

Arbeiten immer in UHD.
 
TE
Schkaff

Schkaff

Freizeitschrauber(in)
Habe mir mal hier mögliche Ultrawide's zusammengefasst, könnt ihr davon einen besonders empfehlen?
Anwendungsbereich wäre hier primär Gaming, und Gleichzeitig dann Office als Hauptbildschirm

Links und rechts davon, spiele ich mit dem Geadanken, je einen WQHD Monitor einzusetzen, jedoch vorranging für Office. Je Mehr Gerümpel rumgeschoben werden kann, desto besser. :D

Da ich als Gesamtbudget die 1000 Taler nur ungern reiße, bleibt wohl 1x 34Zoll Iyama + 2x WQHD (noch offen) ins Blickfeld.
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Ab auch sind alles 3 gute monitor aber jeder hat seine Schwächen bzw. Gegenüber dem anderen gewisse Stärken
Der iiyama ist gerade und nicht gebogen was ich bevorzugen würde
Der LG hat 10 bit Farbtiefe und HDR
Der Dell kann im Gegensatz zu den anderen nur g sync
Der iiyama ist mit 4ms gtg kein Geschwindigkeitsmonster
Der LG hat ein externes Netzteil was ich immer ein wenig unschön finde


Links und rechts davon, spiele ich mit dem Geadanken, je einen WQHD Monitor einzusetzen, jedoch vorranging für Office. Je Mehr Gerümpel rumgeschoben werden kann, desto besser. :D
1x 34 Zoll +2x (27zoll) wqhd nimmt gewaltig Platz auf dem Schreibtisch ein (820mm +2x620mm = 2060mm also 2m!!!) Da muss man dann schon viel mit den Kopf bzw mir den Schreibtischstuhl drehen um alles zu sehen.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Hat jemand erwähnt, das Refreshraten mischen (falls das am Ende dabei rauskommt) nicht der Weißheit letzter Schluss ist? Da stolpern viele in Probleme.
 
TE
Schkaff

Schkaff

Freizeitschrauber(in)
guter einwand das mit der Tischbreite. Das im letzten Beitrag habe ich nicht ganz verstanden, aber jetzt wirds noch komplizierter. Es bleibt leider nur eine Intel® UHD Graphics 620 übrig. Anschlüss via 2x HDMI & 1 VGA, oder USB-C. Muss wohl wiefolgt umdenken:

1x UHD Office (60Hz) & Gaming (120/144Hz) - vermutlich einer der obigen drei in meiner auswahl
2x WQHD 60Hz für Office - jemand einen tipp?
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Das im letzten Beitrag habe ich nicht ganz verstanden







 
TE
Schkaff

Schkaff

Freizeitschrauber(in)
puh, dann hat man ja die qual der wahl...jetzt weiß ich erst rechnt nicht mehr weiter :D
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Es bleibt leider nur eine Intel® UHD Graphics 620 übrig. Anschlüss via 2x HDMI & 1 VGA, oder USB-C.
Das heißt du wirst mit einem Laptop arbeiten und mit deiner 1070 zocken?

Also meine Empfehlung wäre dann zoggen auf dem 21:9 1440p Monitor mit 144hz

Arbeiten auf einem fhd/wqhd 27 Zoll + der 21:9 Monitor, beide im Treiber auf 60Hz eingestellt.

Ich weiß ja nicht auf was du aktuell arbeitest und was für deine Arbeit so wichtig ist. Aber es gibt auch zu viel Fläche.
Und wenn man viel parallel macht empfehlen sich auch die virtuellen Desktops von Windows.
 
Oben Unten