• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Kaufberatung] Low Budget Büro PC, bitte um Hilfe.

DoctorGreenthumb

Komplett-PC-Käufer(in)
[Kaufberatung] Low Budget Büro PC, bitte um Hilfe.

Hallo, da mein Büro PC solangsam in die Knie geht, habe ich mir mal einen neuen zusammengestellt. Da ich leider nicht auf dem neusten Stand bin, was Hardware aktuell angeht bitte ich hiermit um Hilfe / Bewertung zu meiner ausgesuchten Konfiguration.

- SSD : Kingston SA400S37 / 120GB (Werde ich evtl. größer auslegen, oder durch eine vorhandene HDD ergänzen.)
- RAM : Kingston ValueRAM KVR1333D3N9/2G PC3-1333 Arbeitspeicher 2 GB (Non-ECC, 1333 MHz, CL9, 240-polig, 1 x 2 GB) DDR3-SDRAM Kit
- CPU: AMD FM2 A4 Box 4000 3,00GHz 2xCore 65W
- Mainboard: ASROCK FM2A68M-DG3+ für Sockel FM2+
- Grafikkarte: MSI GeForce GT 710 1024MB DDR3
- Gehäuse: Thermaltake Versa H22 Midi-Tower Front Top Panel PC-Gehäuse USB 3.0 schwarz
- Netzteil: be quiet! BN257 PC ATX Netzteil 350W System Power B8 80+

Was sagt ihr hierzu in Hinsicht auf die Leistung? - Ist diese "overkill" oder in Ordnung für einen Büro PC?
Habt ihr evtl. Ideen wobei ich noch Geld einsparen kann?
Vorallem bei dem Netzteil und Gehäuse stehe ich auf dem Schlauch, kann ich v.a. bei dem Gehäuse noch was sparen, habt ihr da evtl. Vorschläge?

Zudem bin ich aktuell auch auf der Suche nach einen Netbook, welches nicht teuer sein soll aber ausreichend sein sollte (Leistungsmäßig) um per Fernwartung auf dem PC Rechnungen schreiben zu können und evtl. auch das Rechnungsprogramm auszuführen.

Vielen Dank im Vorraus für die Hilfe! :)

1.) Wie hoch ist das Budget?

So niedrig wie möglich.

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?

Ein Netbook, siehe oben. Mit eigenem Budget. 100-200€.

3.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ja.

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?

HDD, werde ich auch wieder einsetzen.

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)

Ich denke, das ist nicht wichtig, da kein Gaming oder sonstiges betrieben wird.

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?

Nur für das Büro, Emails, Internet, Rechnungsprogramm.

7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?

Nicht mehr als 100 GB.

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?

Nein.

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)

Nein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
AW: [Kaufberatung] Low Budget Büro PC, bitte um Hilfe.

Da würde ich auf Hardware aus diesem Jahrzehnt (Achtung: Übertreibung!) in Form eines Ryzen 2200G setzen ;)
 

Robbe4Ever

Freizeitschrauber(in)
AW: [Kaufberatung] Low Budget Büro PC, bitte um Hilfe.

Ich würde das so machen:
-Intel Pentium G4560 40€
-Asrock H110 Rev.3 40€
-300W BeQuiet System Power 9 30€
-120GB Kingston AV400 30€
-4GB Crucial Ballistix Sport LT 2400Mhz 40€
-Fractal Design Focus G 40€
220€
Du hast Hardware aus diesem Jahrhundert, die sehr stromsparend ist und genug Power für Office hat :ugly:
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
AW: [Kaufberatung] Low Budget Büro PC, bitte um Hilfe.

Kann man auch, wobei ich trotz der geringen Anforderungen auf 8 GB RAM und eine 250er SSD setzen würde. Ich weiß, dass sich das mit dem "so günstig wie möglich" ein wenig beißt, aber mMn ist beides als an Minimum in jedem PC anzusehen.
 

Robbe4Ever

Freizeitschrauber(in)
AW: [Kaufberatung] Low Budget Büro PC, bitte um Hilfe.

@Einwegkartoffel
Dann würde ich eine Kingston AV400 240GB für 50€ in den Raum werfen.8GB empfinde ich noch nicht als geeignet, da 4GB easy für Office reichen, und es können ja nochmal 4GB nachgerüstet werden.
lg
 

airXgamer

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Kaufberatung] Low Budget Büro PC, bitte um Hilfe.

Wenn Office Windows 10 und ab und an mal ein Video schauen beinhaltet würde ich zu 8GB raten. Ich habe auf verschiedenen 4GB Systemen schon mit Windows 10 gearbeitet und war mit der Performance echt nicht zufrieden, da sollte man dann schon zu 8GB greifen.

Oder nimm einen gebrauchten Büro PC:
HP EliteDesk 800 G1 | LapStore.de

Du suchst noch ein Netbook:
Lenovo ThinkPad X230 - 2325-WUG | LapStore.de
Lenovo ThinkPad X230 - 2325-8D2 | LapStore.de
Das sind Rückläufer die ihre "Regelarbeitszeit" in irgendeinem Unternehmen schon abgeleistet haben und nun gebraucht verkauft werden. Die beiden haben einige optische Dellen und Macken (siehe Beschreibung) und eventuell ist der Akku nicht mehr so toll, dafür hat die Hardware mehr Dampf als jedes Netbook unter 400 Euro am Neugeräte Markt. Ich würde zu letzterem tendieren, über ein paar Helligkeitsflecken und einen gebrochenen Rahmen kann man hinwegsehen.
 

Robbe4Ever

Freizeitschrauber(in)
AW: [Kaufberatung] Low Budget Büro PC, bitte um Hilfe.

Von Fertig-PCs würde ich abraten, da da schnell mal das Netzteil in einem Flammenregen sich verabschiedet.
 

airXgamer

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Kaufberatung] Low Budget Büro PC, bitte um Hilfe.

Aber nicht bei einem tausendfach benutzten HP PC für Büros - den Imageschaden kann selbst HP sich nicht erlauben^^. Man muss da ein wenig zwischen knapp konfigurierten "Gaming" Herstellern mit abenteuerlichen Netzteilen und Boards und Großserienherstellern unterscheiden.
 

Gysi1901

Software-Overclocker(in)
AW: [Kaufberatung] Low Budget Büro PC, bitte um Hilfe.

Von Fertig-PCs würde ich abraten, da da schnell mal das Netzteil in einem Flammenregen sich verabschiedet.
Man kann es auch übertreiben. Hier wird keine GTX irgendwas mit einem Intertech-Netzteil betrieben, es geht nur um einen Pentium. Das Netzteil wird nicht hochwertig sein, aber völlig ausreichen.

Ich halte solche Kommentare für sehr fragwürdig, weil sie bei Laien unberechtigte Ängste schüren und dieses Forum in ein schlechtes Licht setzen. Hier so ein typischer Thread dafür.
 
Zuletzt bearbeitet:

Robbe4Ever

Freizeitschrauber(in)
AW: [Kaufberatung] Low Budget Büro PC, bitte um Hilfe.

Umberechtigt?Leider nein.Ich habe schon bei einigen Fertig PCs gesehen, wie das Netzteil alles kaputt gemacht hat.Ich finde es berechtigt, hier Ängste zu schüren.
 

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Kaufberatung] Low Budget Büro PC, bitte um Hilfe.

Ich finde es auch wichtig das solide Hardware verbaut wird. :daumen: Ich möchte jetzt nicht pauschalisieren, aber die meisten Office Anwender am PC, haben Ahnung von Software aber die Hardware ist ihnen vollkommen egal, Hauptsache alles läuft.
Mit einem soliden Netzteil wird der Anwender also länger Freude haben! Das Netzteil im Beispiel von Robbe4Ever ist ein Neues und Allgemein gibt es mehr Informationen über Spezifikationen des Netzteiles. Um es auf den Punkt zu bringen, das Netzteil wird ziemlich lang halten vor allem bei so niedriger Belastung, da es ständig nur im Idle rumgurkt. :ugly: Und wenn es kaputt geht, dann geht wenigstens nur das Netzteil kaputt und zerschießt nicht den kompletten Rest. :devil:
 
TE
D

DoctorGreenthumb

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: [Kaufberatung] Low Budget Büro PC, bitte um Hilfe.

Vielen dank an euch für die Hilfe, ich habe alles bestellt und werde es selbst zusammenbauen. :)

Die nächste Baustelle ist mein Privat Gaming PC. :D
 
Oben Unten