• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kaufberatung Grafikkarte GTX 1060 oder RX580

Gyngo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Schönen guten Tag,

Mein Kollege hat mich gefragt was er an seinem System am besten updatet. Sein System besteht aus einem i7 der 3. Generation 12 GB RAM (wird noch auf 16 erweitert) und einer GTX 660ti.

Da er inzwischen natürlich auch etwas aktuelle Titel spielen will fehlt ihn da natürlich die Grafikleistung.
Gespielt wird auf einem 1080P 60Hz Monitor.

Der Unterbau soll zwar auch Irgendwann mal neu kommen, warscheinlich ein Ryzen da er ab und zu Videos schneidet und rendert, aber derzeit nicht so viel Geld hat das es für beides reicht.

Er fragt nun mich da er überhaupt keine Ahnung hat was nun gut ist und was nicht.

Sein Preisbereich sind so 300€ und es soll wieder für ein paar Jahre reichen.

Ich kenne mich zwar grundsätzlich aus im Gpu Markt, bin mir aber unschlüssig ob die 1060 oder die rx580 die bessere wahl ist, und welches Custom Modelle zu empfehlen sind und welche nicht.
Für ihn ist wichtig: Lieber eine leise GPU als 3% mehr Leistung.
 

michelthemaster

Software-Overclocker(in)
Wieso? Weshalb? Warum? Wer nicht fragt bleibt Dumm...

Wieso die 1060 hat ja 2GB weniger VRAM. Oder bist du einfach nen Fanboy?

Und sie unterstützt kein Freesync, was ggf. auch nochmal ein Pro-Argument für die Radeon sein kann. Die GTX1060 ist etwas sparsamer aber wie mein Vorredner schon sagte schlechter in der Speicherausstattung und wie gesagt ohne Freesync (Gsync macht Monitore deutlich teurer bei vergleichbarer Qualität!).

Leistungstechnisch sehe ich die beiden Grafikkarten auf einem Niveau.

Grüße

Micha
 

IronAngel

BIOS-Overclocker(in)
Wenn der Stromverbrauch egal ist, würde ich eine RX 580 kaufen. Mehr Speicher und Freesync ist aufjedenfall ein dicker Pluspunkt. Ansonsten sehe ich beide Karten gleich auf. Im Zweifelsfall die Karte kaufen die günstiger ist, ein vernünftiger Kühler sollte natürlich trotzdem verbaut sein.:)

Die Saphire Nitro soll ganz brauchbar sein.
 
TE
G

Gyngo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Und sie unterstützt kein Freesync, was ggf. auch nochmal ein Pro-Argument für die Radeon sein kann. Die GTX1060 ist etwas sparsamer aber wie mein Vorredner schon sagte schlechter in der Speicherausstattung und wie gesagt ohne Freesync (Gsync macht Monitore deutlich teurer bei vergleichbarer Qualität!).

Leistungstechnisch sehe ich die beiden Grafikkarten auf einem Niveau.

Grüße

Micha

Würde halt derzeit eher zur rx tendieren denn der Leistungsunterschied ist ja eher eine Messungenauigkeit als alles andere. Preislich nehmen sich die beiden ja auch nicht so extrem. Die frage ist nur wer macht gute Cusommodelle die möglichst leise sind. Kenne mich da bei AMD garnicht aus da ich ja eine 1070 eingebaut habe.
 
TE
G

Gyngo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Müsste ich mal nachfragen ob ihn das so wichtig ist. Der Unterschied ist ja ca:Nvidia ca 115 W und AMD 200 W. Finde das zwar schon interessant das AMD "so viel" zieht, aber solange man das leise runterkühlen kann dürfte das nicht so eine Rolle spielen.

Welche Custom Modelle kann man denn empfehlen?
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Bei der RX 580 kann ich die Sapphire empfehlen. Der Kühler ist wirklich sehr stark, komme so auf 66°C max unter Last. Lüfter würde ich aber manuell einstellen, die Lüfterkurve ab Werk gefällt mir nicht so. Vorteil: Es gibt bereits für 250€-300€ gute FreeSync-Monitore. Also falls ein Monitor auch demnächst hinzukommen soll, wäre das ein Argument. Die 2 GB zusätzlich GDDR5 dürften vielleicht auch ganz nett sein, wenn es mal in Richtung 4k Texturen geht.

Im übrigen zieht eine RX580 ab Werk niemals 200W, Meine ist undervoltet bei 1.00 V und zieht zwischen 95W und 105W.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Nitro+, Red Devil, ROG Strix sind die besten.
Ebenfalls und gut und meist günstiger, Saphire Pulse und Gigabyte Aorus.

Brauchbar wenn günstiger Preis: MSI Armor und XFX Black
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Bei der RX 580 kann ich die Sapphire empfehlen. Der Kühler ist wirklich sehr stark, komme so auf 66°C max unter Last. Lüfter würde ich aber manuell einstellen, die Lüfterkurve ab Werk gefällt mir nicht so. Vorteil: Es gibt bereits für 250€-300€ gute FreeSync-Monitore. Also falls ein Monitor auch demnächst hinzukommen soll, wäre das ein Argument. Die 2 GB zusätzlich GDDR5 dürften vielleicht auch ganz nett sein, wenn es mal in Richtung 4k Texturen geht.

Im übrigen zieht eine RX580 ab Werk niemals 200W, Meine ist undervoltet bei 1.00 V und zieht zwischen 95W und 105W.
Doch tut sie, von XFX ein Modell sogar bis zu 270w. Im Schnitt liegen alle zw. 205 und 268w.
womit liest du den Verbrauch aus? Msi afterburner?
wenn ja da Pack noch rund 75w für den pci-e Slot dazu dann haste den korrekten wert.
 

michelthemaster

Software-Overclocker(in)
Doch tut sie, von XFX ein Modell sogar bis zu 270w. Im Schnitt liegen alle zw. 205 und 268w.
womit liest du den Verbrauch aus? Msi afterburner?
wenn ja da Pack noch rund 75w für den pci-e Slot dazu dann haste den korrekten wert.

Was ihr immer mit eurem Stromverbrauch habt :-D Ja, es ist ein Argument, aber wer von euch spielt denn schon stundenlang jeden Tag? Denn im Idle sind mittlerweile alle Grafikkarten sehr sparsam. Das bisschen mehr Geld was man bei der RX für den Strom bezahlt, kann man dann bei Nividia in einen überteuerten Gsync-Monitor investieren und dann in eine neue Grafikkarte, wenn 6GB Vram nicht mehr ausreichen.

Ich selbst nutze schon eine lange Zeit meine Radeon 280x, die Leistung reicht mir aus und ich habe eh kaum Zeit zum spielen außer ich hätte Urlaub. Ja, es gibt Karten die sind schneller und bedeutend sparsamer, aber ich finde das Thema wird etwas zu über sensibilisiert.

Grüße

Micha
 

scimitare

BIOS-Overclocker(in)
Ich würde es vom Monitor abhängig machen. Preislich sind sie etwa gleich, leistungsmäßig auch und wer nicht mindestens 4 Stunden+ am Tag spielt kann den Stromverbrauch getrost vergessen. Z.B. ich spiele gerne Starcraft 2, da langweilt sich die Grafikkarte tot und es wäre vollkommen egal ob ich eine 1080 Ti oder eine 1060 im Rechner habe.

Würde generell eher zur RX 580 raten, es ist aber ein Coinflip oder eine Entscheidung nach Geschmack. Wenn bereits ein F/Gsync Monitor vorhanden ist, dann ist die Entscheidung klar. Steht ein Monitorkauf an, würde ich eher zu GSync raten (Wenn es das Budget zulässt, ja es ist teurer aber die Bildqualität ist meiner Meinung nach (Achtung subjektiv) besser).
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
wenn ja da Pack noch rund 75w für den pci-e Slot dazu dann haste den korrekten wert.

Quelle? Beweis? Willst du etwas behaupten, dass jede Software kompletter Müll ist, weil die alle etwa das gleiche auslesen? Dann hätten einige Softwareprodukte absolut keine Daseinsberechtigung mehr, weil genau das deren einzige Aufgabe ist. Und im Idle soll ich auch noch mal 75 W draufrechnen? Dann lande ich bei über 100W. Und das ist ziemlich unrealistisch ohne Lüfter wegzukühlen.
 

scimitare

BIOS-Overclocker(in)
Die RX 580 vebraucht ~220 Watt unter Volllast und die GTX 1060 6G etwa 150 Watt (beide übertaktet im vernünftigen Rahmen) Das sind jetzt auch keine Schätzwerte sondern Fakten, die kann man in jedem seriösen Test nachlesen. Optimiert kann man die RX 580 auch unter 200W drücken wenn man möchte.

Verstehe nicht warum man sich hier um Fakten streitet die man einfach nachlesen kann. Eine Minute Google und man findet Tests von Computerbase oder PCGH dazu. Bei 280 Watt wurde das Gesamtsystem betrachtet oder es wurden die Peaks im Verbrauch betrachtet und nicht der durchschnittlichte Verbrauch.
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Quelle? Beweis? Willst du etwas behaupten, dass jede Software kompletter Müll ist, weil die alle etwa das gleiche auslesen? Dann hätten einige Softwareprodukte absolut keine Daseinsberechtigung mehr, weil genau das deren einzige Aufgabe ist. Und im Idle soll ich auch noch mal 75 W draufrechnen? Dann lande ich bei über 100W. Und das ist ziemlich unrealistisch ohne Lüfter wegzukühlen.
Sorry was ich schreibe kann man mit wenigen Klicks belegen. Ein Blick in die pcgh und der Drop ist gelutscht. Mit den 75w bezieht sich nur auf 3D nicht auf 2d und das sind Sachen die bekannt sind.
Ich will auch nicht deine Träume zerstörten, lediglich will ich dir aufzeigen wie die Realität ist mehr nicht.
@michelthemaster
ich nutze selbst eine vega64, da brauchste mir nix vom Verbrauch zu erzählen. Habe diese aber soweit runtergefahren was Treiber/bios technisch mgl ist.
ich spiele in der Woche eh nur 1/2h daher ist mir das auf Dauer nicht so wichtig. Es sind aber damit anderen Probleme verbunden die mich eher interessieren wie wärmeentwicklung/Lautstärke etc.
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Okay, dann glaube ich dir das mal... Nur eines: Die RX580 darf bei mir nicht mehr als 180 Watt ziehen. Ohne UV lag die angezeigte Leistungsaufnahme bei 140 Watt. Wenn man da deine 75 Watt noch draufrechnet, landet man bei weit über 180 Watt. Ist das legit? Also sprengt sie eigentlich schon Stock das gesetzte Leistungslimit. Mit UV zeigt er mir 100 Watt an, das wären plus 75 Watt ungefähr genau die Grenze.
 

scimitare

BIOS-Overclocker(in)
180 Watt könnten hinkommen ich glaube nicht das man eine RX 580 mit weniger im 3D Betrieb stabil bekommt.
 

scimitare

BIOS-Overclocker(in)
Weil man mit der Spannung ja auch beliebig runter gehen kann. Irgendwann hat die Karte das Minimum erreicht, bei dem sie noch stabil läuft. Vielleicht gehen noch 170 Watt, vllt auch 160 aber dafür opfert man dann viel Leistung und früher oder später wird die Karte unstabil.
 
Oben Unten