• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kaufberatung - Budget bis 2.700€ inkl. Monitor - Gaming Setup

Vincent1989

Schraubenverwechsler(in)
Guten Morgen liebe PCGH-Gemeinde,

ich möchte mir in den nächsten Wochen einen neuen Gaming Rechner anschaffen und die Entscheidung soll gut überlegt sein. Meinen aktuellen Rechner habe ich mir vor 6,5 Jahren selber zusammengebaut und dieser ist mittlerweile schon ein bisschen in die Jahre gekommen. Der alte Rechner wird innerhalb der Familie weiter verschenkt (keine Restkomponenten zu verbauen). Die letzten 2 Wochen habe ich mich sehr intensiv mit vielen Rezensionen und Kaufberatungen hier im Forum sowie auf Youtube beschäftigt. Ich würde euch gerne mein Ergebnis vorstellen und um eure ehrliche Meinung zu den Synergien der einzelnen Komponenten bitten.

Vorab aber meine Ziele und die wichtigsten Faktoren für den Kauf:
-Ich möchte "Call of Duty: Modern Warfare Warzone" mit 144 FPS in WQHD 1440p konstant spielen können
-Mir sind FPS wichtiger als hohe Details in Spielen
-Ich benötige den Rechner nur fürs Spielen (kein Rendern, keine Videobearbeitung, kein Streamen)
-Ich möchte einen möglichst leisen Rechner mit einer sehr guten Airflow zur Belüftung der einzelnen Komponenten
-Ich möchte weder CPU noch GPU übertakten
-Mir ist die Optik vollkommen egal und ich stehe auch nicht auf RGB Beleuchtung
-Mir sind annehmbare, konstante und im Rahmen befindliche Temperaturen sehr wichtig
-Eine AIO-Wasserkühlung für die CPU kommt für mich nicht in Frage
-Das Budget liegt bei 2.700€ inkl. neuem Monitor

Komponenten:
-CPU: AMD Ryzen 9 3900x 4,6GHz AM4 70MB Cache - Preis/Leistungstechnisch geht an der AMD Ryzen 3000er Generation momentan nichts vorbei. Ich habe den leistungsstärksten 12 Kerner ausgesucht, weil dieser die beste Performance bringt bzw. auch für zukünftige Spiele ausgerichtet ist und ins Budget passt.

-CPU-Kühler: Dark Rock 4 Pro – In den meisten Rezensionen, welche ich gelesen habe, wird immer heiß diskutiert und viele sagen, dass man bei einem Ryzen 9 auf jeden Fall eine AIO benötigt. Auf der anderen Seite ist die Performance vom Dark Rock 4 Pro oder dem Noctua-DH15 gerade in Games was die Kühlleistung angeht auf jeden Fall vergleichbar. Ich habe für mich eine AIO ausgeschlossen.

-Grafikkarte: Gigabyte GeForce RTX 2080 Super – Liegt im Budget und bietet technisch die Möglichkeit mein Ziel Call of Duty: Modern Warfare Warzone sogar mit mittleren bis hohen Details mit 144 FPS zu spielen. Im Vergleich schafft die RTX 2070 Super in Tests die 144 FPS nur konstant bei komplett reduzierten Details. Ich weiß, dass jetzt wahrscheinlich der Vorschlag für die Radeon RX 5700 XT kommen könnte. Dazu kann ich nur sagen, dass ich vor 2 Wochen versucht habe diese Grafikkarte bei einem Freund ans Laufen zu bringen. Leider ohne Erfolg. Es gab Treiberprobleme, hohe Temperaturen, zufällige Abstürzte und eine Hitzeentwicklung (teilweise aufgrund schlechter Airflow) welche nicht erfreulich war (Karte wurde zurück geschickt). Aus diesem Grund bin ich bereit bei Nvidia einen deutlichen Aufpreis zu zahlen, sollten diese Probleme dort nicht auftreten. Noch dazu kommt, dass ich gerne einen Monitor mit G-Sync nutzen möchte und dazu so oder so eine Nvidia Grafikkarte benötige

-Mainboard: MSI X570-A-Pro – Ich habe dieses Mainboard ausgewählt da es sehr gute Rezensionen hat, über zwei M.2. SSD Festplattenplätze verfügt und sehr schnellen RAM für den Ryzen 9 unterstützt. Ich habe mir eigentlich integriertes WLAN gewünscht da mein Rechner nicht zugänglich für eine LAN Verbindung im Dachgeschoss der Wohnung steht. Die ersten X-570 Modelle welche mit integriertem WLAN ausgestattet waren habe ich ab 280€ aufwärts gefunden. Leider kann ich aber außer dem integrierten WLAN keine für mich nutzbaren Verbesserungen zu meinem gesuchten Modell erkennen. Aus diesem Grund möchte ich hier mit einer WLAN PCIe Karte arbeiten.

-WLAN: TP-Link Archer T4E WLAN interne PCI-E Netzwerk Karte AC1200 – Diese habe ich aufgrund guter Rezensionen gewählt und weil die beiden Antennen fest an der Karte verbaut sind

-Arbeitsspeicher: 16GB (2x 8GB) G.Skill Trident Z Neo 3.600Mhz DIMM Kit CL14-15-15-35 – Ich habe im Internet gelesen, dass G.Skill extra für die Ryzen Prozessoren der 3000er Reihe einen RAM mit hohem Takt und niedriger Latenz entwickelt hat. Nach ein paar weiteren Nachforschungen soll der Sweetspot wohl bei dem Ryzen 9 bei 3600MhZ und CL16 liegen. Ab 3600 soll es sich wohl nicht mehr lohnen den Takt zu erhöhen, sondern eher die Latenz zu senken. Aus diesem Grund habe ich die o.g. Riegel mit 3.600 Mhz und CL14 ausgesucht.

-Gehäuse: Fractal Design Meshify C – TG – Beim Gehäuse ist mir weder das Aussehen noch eine RGB Beleuchtung wichtig. Ich mag es gerne einfach schwarz ohne Sichtfenster. Ein Freund hat mir das Pure Base 500 empfohlen. Ich habe mich in meinem Vorschlag aber dann doch für das Fractal entscheiden, weil ich der Meinung bin, dass die vorderen Lüfter für die perfekte Airflow mehr Luft durch eine Mesh-Front ziehen können, als durch eine geschlossene Front mit seitlichen Lüfteinlässen. Aus diesem Grund habe ich das Fractal ausgesucht. Die beiden mitgelieferten Lüfter würde ich ausbauen und vorne 2x140mm BeQuiet Silent Wings 3, hinten 1x120mm BeQuiet Silent Wings 3 und hinten im Deckel 1x140mm BeQuiet Silent Wings 3 einbauen

-PSU: Ist vorhanden und meiner Meinung nach ausreichend: Corsair TX750M PC-Netzteil (Teil-Modulares Kabelmanagement, 80 Plus Gold, 750 Watt, EU

-Festplatten: Festplatten sind noch zwei M.2. SSD’s PCIe 3.0 x4 NVMe einmal mit 250GB für Windows und 1TB mit 2280 Maßen vorhanden

-Monitor: Asus ROG Swift PG278Q – Hier ist es mir wichtig einen TN Panel zu kaufen mit bester Reaktionszeit. Wie zu erwarten ist, ist mir zum Beispiel ein bei TN-Monitoren üblicher schwacher Kontrastwert und schlechte Blickwinkelstabilität egal. Der Monitor hat darüber hinaus aber eine gute Helligkeit, G-Sync und ist, auch wenn er schon ein paar Jahre alt ist, mit einer der schnellsten Monitore bezogen auf die Reaktionszeit und den Input lag.

Das war mein geplantes Setup für aktuell insgesamt knapp unter 2.700€. Zum Einen würde ich mich über eure Meinung freuen und zum Anderen habe ich mir noch ein paar spezifische Fragen aufgeschrieben:

Frage 1: CPU Kühler und CPU Temperatur: Oft takten die Ryzen-Prozessoren im Idle aufgrund von Hintergrundprozessen auch hoch und haben auf diese Weise dort eine hohe Temperatur. Bekomme ich das mit dem ausgeglichenen Energiesparplan in den Griff? Ist es möglich bei meinem Zweck die Temperatur beim Spielen bei oder unter 70 Grad zu halten? Und wenn ja würdet ihr mir dazu eher den Dark Rock 4 Pro oder den Noctua DH15 empfehlen? Wie gesagt Optik ist mir vollkommen egal, wichtig ist dass er gut kühlt und leise ist.

Frage 2: Ist mein Ziel Call of Duty: Modern Warfare Warzone konstant mit 144 FPS auf WQHD spielen zu können mit der RTX 2080 Super realistisch?

Frage 3: Ist das Mainboard ok? Oder habt ihr noch vielleicht einen anderen Vorschlag mit einer integrierten WLAN Lösung womit ich mir die 30€ für die WLAN PCIe Karte sparen könnte? Ich bin nicht bereit nur für WLAN 150€ Aufpreis zu zahlen.

Frage 4: Würdet ihr mir in dem Gaming-Setup a) 16GB mit 3.600Mhz und CL14 oder b) 32GB mit 3.600Mhz und CL16 zum gleichen Preis empfehlen?

Frage 5: Was sagt ihr zum Gehäuse und zum Aufbau der Airflow? 2x140mm blasen vorne durch die Mesh-Front ins Gehäuse. Auf der Rückseite wird hinten mit einem 120mm und hinten oben mit einem 140mm die warme Luft von CPU und GPU abgeführt. Ist die Airflow so in Ordnung? Oder brauche ich lieber vorne 3x 120mm?

Frage 6: Ist zwischen den Pure und Silent Wings ein großer Unterschied der den doppelten Preis rechtfertig? Wenn ja bin ich dafür bereit auch zu zahlen um mein Ziel ein leises und gut durchlüftetes Gehäuse zu erhalten.


Ich hoffe das war nicht zu viel Text. Ich habe aber versucht mich vorher gut vorzubereiten und bin gespannt welche Tipps und Anregungen ihr mir noch geben könnt 
Ich freue mich auf eure Rückmeldungen.

Viele Grüße
Vincent
 

Aerni

Software-Overclocker(in)
wieso willst du nen 12 kerner wenn du ausschließlich gamen willst? ich glaube gelesen zu haben das CoD MW gerademal 2 kerne auslastet. was willste dann mit 12? glaube für dein vorhaben wär nen 9900k die bessere lösung. Ram würd ich 32gb nehmen, die 2080s sollte 144hz schaffen, halt nich auf ultra details.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus Vincent und Willkommen im Forum!

Du hast dir schon viele Gedanken gemacht, und es gibt wenig was ich anders machen würde, vorausgesetzt das du so viel Geld ausgeben möchtest.

Der Dark Rock Pro 4 und Noctua NH-D15 liegen von der Kühlleistung nah zusammen, da würde ich auch den günstigeren von be quiet! nehmen.

Wenn es ein X570-Mainboard mit WLAN sein soll, schlage ich das MSI Gaming Edge WiFi vor.
Dies hat zwar nicht so gut gekühlte Spannungswandler, die PCGH konnte mit einem Ryzen 9 3950X aber keine problematischen Temperaturen nachstellen.

Beim Arbeitsspeicher würde ich 32GB DDR4-3600, CL16 kaufen, niedrigere Latenzen treiben sofort den Preis nach oben, und das steht meiner Meinung nach in keinem Verhältnis zur Mehrleistung.

Das Meshify C ist ein gutes Gehäuse, allerdings kann es keine sehr langen Grafikkarten aufnehmen!

Ich würde auf das neue Pure Base 500DX, oder das Meshify S2 ausweichen.
Die Lüfter in beiden Gehäusen sind in Ordnung, man könnte optional noch einen für hinten oben dazu nehmen.
Einen dritten in der Front halte ich nur für bedingt sinnvoll, da er einen Teil der Luft in die Netzteilabdeckung pustet, aber man kann das natürlich machen.

Wenn du das Beste möchtest was es derzeit gibt, kauf die Noctua NF-A12×25.

Je nach Lüfteranzahl und Gehäusewahl, musst du nur schauen das du alle anschließen kannst.

Die Frage 1 kann ich nicht beantworten, bei Frage 2 kommt es auch auf deine Einstellungen im Spiel an.

Als Monitoralternative schlage ich dir den Asus ROG Swift PG27VQ vor.

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

dimi0815

Software-Overclocker(in)
Ryzen 5 3600 oder Ryzen 7 3700X bei AMD / i7-8700K oder i9-9900K bei Intel.

Der 12-Kerner bringt dir effektiv rein gar nichts und ist dennoch annähernd so teuer wie die beim Gaming eigentlich grundsätzlich überlegenen Intel-Lösungen. Das Mainboard ist ehrlich gesagt in meinen Augen Kernschrott für den Preis und selbst mit niedrigeren Details ist die 2080(S) kein Überflieger in 1440p; schon gar nicht, wenn man die 144Hz konstant auch ausnutzen möchte. Beim RAM sind die CL14 3600er-Module maximalst zum Fenster rausgeworfenes Geld und noch nicht einmal garantiert auf jeder Board/CPU-Kombi mit out-of-the-box timings betreibbar. Entsprechend hier mal eine Alternative mit sinnvolleren Komponenenten, in die dank der Einsparngen an den unnötigsten Stellen noch eine 2080ti und die von dir bereits angesprochenen 32 GB RAM mit leicht abgespeckten Timings passen:


1 AMD Ryzen 7 3700X, 8x 3.60GHz, boxed (100-100000071BOX)
1 G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39 (F4-3600C16D-32GVKC)
1 MSI GeForce RTX 2080 Ti Gaming X Trio, 11GB GDDR6, HDMI, 3x DP, USB-C (V371-026R)
1 MSI B450 Gaming Pro Carbon AC (7B85-001R)
1 Acer Predator XB1 XB271HUAbmiprz, 27" (UM.HX1EE.A01)
1 Alpenföhn Brocken 3 Black Edition (84000000154)
1 Fractal Design Meshify C (FD-CA-MESH-C-BKO)

Zum gesamten Setup sei aber gesagt, dass sich sowohl bzgl. neuer Inteil-Prozessoren (in ca. einem Monat) als auch bzgl. neuer GPUs demnächst etwas tut. Bei den Intel-CPUs kommt es eigentlich ausschließlich auf den Preis an. Mit Einführung des Zehnkerners rückt der direkte Nachfolger des 9900K mit 8 Kernen / 16 Threads imagemäßig ins zweite Glied und wird dennoch besser als der 9900K (und damit besser als jede AMD-CPU) sein. Sollte der im Preis dank der AMD-Konkurrenz auf ein annehmbares Level fallen, wäre das wohl die erste Wahl.

Bei den GPUs sieht es so aus, dass man mit den neuen Nvidia-Generation ebenfalls einen verhältnismäßig großen Leistungssprung erwartet, bei gleichzeitiger Verbesserung der Effizienz und vor allem relativer Senkung der Preise. Für das Geld der 2080 Super bekommst du da ggf. schon 2080ti-Leistung bei 30-40% Ersparnis.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

Achtung, in das Meshify C, passen nur Grafikkarten mit einer Länge von bis zu 315mm!

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
V

Vincent1989

Schraubenverwechsler(in)
Servus Vincent und Willkommen im Forum!

Du hast dur schon viele Gedanken gemacht, und es gibt wenig was ich anders machen würde, vorausgesetzt das du so viel Geld ausgeben möchtest.

Der Dark Rock Pro 4 und Noctua NH-D15 liegen von der Kühlleistung nah zusammen, da würde ich auch den günstigeren von be quiet! nehmen.

Wenn es ein X570-Mainboard mit WLAN sein soll, schlage ich das MSI Gaming Edge WiFi vor.
Dies hat zwar nicht so gut gekühlte Spannungswandler, die PCGH konnte mit einem Ryzen 9 3950X aber keine problematischen Temperaturen nachstellen.

Beim Arbeitsspeicher würde ich 32GB DDR4-3600, CL16 kaufen, niedrigere Latenzen treiben sofort den Preis nach oben, und das steht meiner Meinung nach in keinem Verhältnis zur Mehrleistung.

Das Meshify C ist ein gutes Gehäuse, allerdings kann es keine sehr langen Grafikkarten aufnehmen!

Ich würde auf das neue Pure Base 500DX, oder das Meshify S2 ausweichen.
Die Lüfter in beiden Gehäusen sind in Ordnung, man könnte optional noch einen für hinten oben dazu nehmen.
Einen dritten in der Front halte ich nur für bedingt sinnvoll, da er einen Teil der Luft in die Netzteilabdeckung pustet, aber man kann das natürlich machen.

Wenn du das Beste möchtest was es derzeit gibt, kauf die Noctua NF-A12×25.

Je nach Lüfteranzahl und Gehäusewahl, musst du nur schauen das du alle anschließen kannst.

Die Frage 1 kann ich nicht beantworten, bei Frage 2 kommt es auch auf deine Einstellungen im Spiel an.

Als Monitoralternative schlage ich dir den Asus ROG Swift PG27VQ vor.

Gruß Lordac

Danke für deine Antwort Lordac.Aus deinem Beitrag schließe ich, dass hier eine Aufstockung auf 32GB mit CL16 Sinn macht. Das verstehe ich.

Die Noctua NF-A12x25 hatte ich bis jetzt noch nicht auf dem Schirm. Da mir gute Kühlleistung und leise Lüfter sehr wichtig sind, werde ich diese ins Auge fassen.

Ich struggle jetzt gerade weil die meisten hier sagen dass ich den 12 Kernen rein zum Zocken so oder so eh nicht brauche und das Geld eher in mehr Grafikprozessor Leistung investieren sollte. Was ist deine Meinung dazu? Also an anderen Komponenten sparen um evtl. auf eine 2080TI upzugraden?

wieso willst du nen 12 kerner wenn du ausschließlich gamen willst? ich glaube gelesen zu haben das CoD MW gerademal 2 kerne auslastet. was willste dann mit 12? glaube für dein vorhaben wär nen 9900k die bessere lösung. Ram würd ich 32gb nehmen, die 2080s sollte 144hz schaffen, halt nich auf ultra details.
Danke für deine Antwort. Der i9-9900k ist für mich auch eine Option. Würdest du noch warten bis die neue Generation raus kommt? Eigentlich möchte ich nicht noch 3-6 Monate warten. Und die neue Generation wird wahrscheinlich jetzt auch nicht zum Spottpreis heraus kommen.
Welche Kombination würdest du persönlich empfehlen für mein Vorhaben?
a)i9-9900k mit 2080 Super oder
b) Ryzen 7-3700X mit 2080ti und faür etwas an anderen Komponenten sparen
jeweils natürlich mit dem 32GB CL16 RAM

Ryzen 5 3600 oder Ryzen 7 3700X bei AMD / i7-8700K oder i9-9900K bei Intel.

Der 12-Kerner bringt dir effektiv rein gar nichts und ist dennoch annähernd so teuer wie die beim Gaming eigentlich grundsätzlich überlegenen Intel-Lösungen. Das Mainboard ist ehrlich gesagt in meinen Augen Kernschrott für den Preis und selbst mit niedrigeren Details ist die 2080(S) kein Überflieger in 1440p; schon gar nicht, wenn man die 144Hz konstant auch ausnutzen möchte. Beim RAM sind die CL14 3600er-Module maximalst zum Fenster rausgeworfenes Geld und noch nicht einmal garantiert auf jeder Board/CPU-Kombi mit out-of-the-box timings betreibbar. Entsprechend hier mal eine Alternative mit sinnvolleren Komponenenten, in die dank der Einsparngen an den unnötigsten Stellen noch eine 2080ti und die von dir bereits angesprochenen 32 GB RAM mit leicht abgespeckten Timings passen:


1 AMD Ryzen 7 3700X, 8x 3.60GHz, boxed (100-100000071BOX)
1 G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39 (F4-3600C16D-32GVKC)
1 MSI GeForce RTX 2080 Ti Gaming X Trio, 11GB GDDR6, HDMI, 3x DP, USB-C (V371-026R)
1 MSI B450 Gaming Pro Carbon AC (7B85-001R)
1 Acer Predator XB1 XB271HUAbmiprz, 27" (UM.HX1EE.A01)
1 Alpenföhn Brocken 3 Black Edition (84000000154)
1 Fractal Design Meshify C (FD-CA-MESH-C-BKO)

Zum gesamten Setup sei aber gesagt, dass sich sowohl bzgl. neuer Inteil-Prozessoren (in ca. einem Monat) als auch bzgl. neuer GPUs demnächst etwas tut. Bei den Intel-CPUs kommt es eigentlich ausschließlich auf den Preis an. Mit Einführung des Zehnkerners rückt der direkte Nachfolger des 9900K mit 8 Kernen / 16 Threads imagemäßig ins zweite Glied und wird dennoch besser als der 9900K (und damit besser als jede AMD-CPU) sein. Sollte der im Preis dank der AMD-Konkurrenz auf ein annehmbares Level fallen, wäre das wohl die erste Wahl.

Bei den GPUs sieht es so aus, dass man mit den neuen Nvidia-Generation ebenfalls einen verhältnismäßig großen Leistungssprung erwartet, bei gleichzeitiger Verbesserung der Effizienz und vor allem relativer Senkung der Preise. Für das Geld der 2080 Super bekommst du da ggf. schon 2080ti-Leistung bei 30-40% Ersparnis.

Danke für deine Antwort. Sorry ich konnte aufgrund der Arbeit erst jetzt antworten. Danke für deine offenen Worte. Ich schließe grundsätzlich der 12 Kerner ist zu viel, RAM mit CL16 reicht.
Deine Auswahl sagt mir auch sehr zu, gerade auch weil hier eine 2080ti mit verbaut ist und ich damit immer die 1080ti verbinde die seit Jahren mit ihren 11GB VRam immer noch beachtliche Ergebnisse erzielt.
Eine Frage habe ich allerdings dazu. Du hast ein B450 Chipsatz Mainboard ausgesucht. Hier habe ich auch nach allen Recherchen den Unterschied zu den X570 Chipsaätzen außer PCIe4 und schnelleren M.2. SSD Plätzen gefunden. Reicht hier ein B450 vollkommen aus?
Wie ist deine persönliche Einschätzung in Bezug auf die neue Generation. Ich möchte ungern noch 3-6 Monate warten und in der Regel kommen neue Generationen erstmal mit einem Aufpreis raus wo dann die alten Generationen im Preis erstmal fallen. Was würdest du mir persönlich raten?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

wie du schon aufgezeigt bekommen hast, gibt es viele Optionen wie man das Geld einsetzen kann.

Letztlich kann man nie genug Grafikleistung haben, eine RTX2080Ti (z.B. MSI Gaming X Trio) ist also immer eine gute Wahl.
Ich würde aber nie so viel Geld für eine Grafikkarte ausgeben, es sei denn man ist beruflich Spieler, oder verdient so viel Geld das es keine Rolle spielt.

Ich kenne auch einige Leute die bei einem FHD-Monitor bleiben, weil dort weniger Grafikleistung nötig ist.

Die Auflösung ist natürlich nicht so schön, da spielt dann der eigene Anspruch eine Rolle.

Als absoluten Preis-/Leistungsunterbau musst du den von "dimi0815" nehmen, ich würde da nur auf den Ryzen 5 3600 und Brocken ECO Advanced runter gehen.

Mit der nächsten und vermutlich letzten AM4-Generation, kann man dann immer noch auf eine dann aktuelle 8-Kern-CPU wechseln, wenn man möchte.

Es spricht grundsätzlich auch nichts dagegen bei Intel z.B. den i5-9600KF oder i9-9900KF zu kaufen, man muss sich nur bewusst sein das beim i9-9900x Schluss ist, und man mehr Geld dafür bezahlt.

Du musst abwägen was dir wichtig ist, und ob du bereit bist das Geld dafür zu bezahlen.
Die Noctua NF-A12×25 oder auch die Silent Wings 3 sind sehr gute Lüfter, wenn die angenommene RTX2080Ti unter Last ist, wird diese aber lauter sein, und es hätten auch die günstigeren Arctic P14 gereicht.

Dies nur als kleines Beispiel, ein PC bietet nun einmal sehr viele Möglichkeiten.

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
V

Vincent1989

Schraubenverwechsler(in)
Servus,

wie du schon aufgezeigt bekommen hast, gibt es viele Optionen wie man das Geld einsetzen kann.

Letztlich kann man nie genug Grafikleistung haben, eine RTX2080Ti (z.B. MSI Gaming X Trio) ist also immer eine gute Wahl.
Ich würde aber nie so viel Geld für eine Grafikkarte ausgeben, es sei denn man ist beruflich Spieler, oder verdient so viel Geld das es keine Rolle spielt.

Ich kenne auch einige Leute die bei einem FHD-Monitor bleiben, weil dort weniger Grafikleistung nötig ist.

Die Auflösung ist natürlich nicht so schön, da spielt dann der eigene Anspruch eine Rolle.

Als absoluten Preis-/Leistungsunterbau musst du den von "dimi0815" nehmen, ich würde da nur auf den Ryzen 5 3600 und Brocken ECO Advanced runter gehen.

Mit der nächsten und vermutlich letzten AM-Generation, kann man dann immer noch auf eine dann aktuelle 8-Kern-CPU wechseln, wenn man möchte.

Es spricht grundsätzlich auch nichts dagegen bei Intel z.B. den i5-9600KF oder i9-9900KF zu kaufen, man muss sich nur bewusst sein das beim i9-9900K Schluss ist, und man mehr Geld dafür bezahlt.

Du musst abwägen was dir wichtig ist, und ob du bereit bist das Geld dafür zu bezahlen.
Die Noctua NF-A12×25 oder auch die Silent Wings 3 sind sehr gute Lüfter, wenn die angenommene RTX2080Ti unter Last ist, wird diese aber lauter sein, und es hätten auch die günstigeren Arctic P14 gereicht.

Dies nur als kleines Beispiel, ein PC bietet nun einmal sehr viele Möglichkeiten.

Gruß Lordac

Hallo Lordac und vielen Dank,

ich weiß was du meinst. Ich habe niemals gedacht dass ich soviel für eine GraKa ausgeben würde. Das Setup was ich mir vorher zusammen gebaut habe ist ungefähr 50€ günstiger zu dem was "dimi0815" vorgeschlagen hat. Und bei seinem Vorschlag ist halt sogar ne 2080Ti mit drin. Und da ich wirklich nur Hardcore Zocker bin und sonst nichts mit dem PC mache, ist das schon sinnvoll.

Denkst du dass eine 2080Ti ähnlich wie eine 1080Ti so einen Kultstatus was Leistung angeht erreichen kann? Ich meine die 1080Ti ist jetzt 3 Jahre alt, wird gebraucht immer noch für 500€ gehandelt und kann mit der aktuellen 2070(s) mithalten was FPS Leistung in Spielen angeht. Oder denke ich da falsch wenn ich das als Investition sehe?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

das lässt sich schwer sagen, da es davon abhängt wie gut die kommende Generation beider Hersteller wird.

Als Geldanlage würde ich Hardware nicht sehen, entweder man braucht/möchte eine gewisse Leistung/Ausstattung und kauft so, oder eben nicht.

Gruß Lordac
 
TE
V

Vincent1989

Schraubenverwechsler(in)
Servus,

das lässt sich schwer sagen, da es davon abhängt wie gut die kommende Generation beider Hersteller wird.

Als Geldanlage würde ich Hardware nicht sehen, entweder man braucht/möchte eine gewisse Leistung/Ausstattung und kauft so, oder eben nicht.

Gruß Lordac

Hallo Lordac,

vielen Dank. Ich habe mich heute dazu entschlossen dann auf 165Hz Full HD runter zu gehen wie du vorgeschlagen hast.

In diesem Zusammenhang habe ich mir das MSI MPG X570 GAMING EDGE WIFI AMD X570 angeschaut was du vorgeschlagen hast und das gefällt mir sehr gut. Werde es dann mit einem Ryzen 7 3700X und einer 2080 Super kombinieren. Damit bekomme ich die nötigen FPS hin :)

Mir ist jetzt nur aufgefallen, dass der von dimmi vorgeschlagene RAM G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39 (F4-3600C16D-32GVKC) nicht in der Kompatibilitätsliste bei MSI gelistet ist. Wenn ich aber auf die Seite von G.Skill gehe, wird das Mainboard als unterstützt angezeigt. Hast du mit dieser Situation Erfahrungen?
 

pain474

Software-Overclocker(in)
Du bist hardcore Zocker, nimmst eine 2080 und dann aber nur Full HD? Der Monitor wird am laengsten halten, da sollten 144 Hz WQHD Standard sein.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ich will dich auf keinem Fall zu einem FHD-Monitor überreden! Wenn es dir das Geld wert ist, würde ich ohne zu zögern den ASUS ROG Swift PG27VQ oder Acer Predator Z1 Z271Ubmiphzx (beide nutzen das gleiche Panel *klick*), mit der MSI RTX 2080 Ti Gaming X Trio und dem Straight Power 11 750W kaufen.
Beim Monitor liest du am besten den verlinkten Text der PCGH, ansonsten kannst auch hier schauen: G-Sync / G-Sync Compatible, und Tests zu deinem Favoriten suchen.
Ich habe bewusst nur TN ausgewählt, da kannst du die Filter aber nach deinen Wünschen setzen, VA würde ich aber nicht nehmen: Aktuelle Display-Technologien im Vergleich + Monitor-Info PCGH

Bezüglich des Arbeitsspeichers musst du dir keine Gedanken machen. Es ist für die Mainboardhersteller nicht möglich jeden vorhandenen, und jeden neu erscheinenden Arbeitsspeicher mit jedem Mainboard aus ihrem Portfolio zu testen.

Gruß Lordac
 
TE
V

Vincent1989

Schraubenverwechsler(in)
Servus,

ich will dich auf keinem Fall zu einem FHD-Monitor überreden! Wenn es dir das Geld wert ist, würde ich ohne zu zögern den ASUS ROG Swift PG27VQ oder Acer Predator Z1 Z271Ubmiphzx (beide nutzen das gleiche Panel *klick*), mit der MSI RTX 2080 Ti Gaming X Trio und dem Straight Power 11 750W kaufen.
Beim Monitor liest du am besten den verlinkten Text der PCGH, ansonsten kannst auch hier schauen: G-Sync / G-Sync Compatible, und Tests zu deinem Favoriten suchen.
Ich habe bewusst nur TN ausgewählt, da kannst du die Filter aber nach deinen Wünschen setzen, VA würde ich aber nicht nehmen: Aktuelle Display-Technologien im Vergleich + Monitor-Info PCGH

Bezüglich des Arbeitsspeichers musst du dir keine Gedanken machen. Es ist für die Mainboardhersteller nicht möglich jeden vorhandenen, und jeden neu erscheinenden Arbeitsspeicher mit jedem Mainboard aus ihrem Portfolio zu testen.

Gruß Lordac

Hallo Lordac,

erstmal muss ich mich bedanken dass du so viel Geduld mit mir hast :)

Ich habe mir deine Bildschirmverlinkungen durchgelesen und ein bisschen gefiltert. Ich bin auf den Acer Predator XB271HUA gestoßen für knapp 480€ gestoßen.

Mit deinen anderen Empfehlungen würde ich den Ryzen 7 3700x holen mit einem Dark Rock Pro 4

Arbeitsspeicher dann wie oben geschrieben die 32gb mit 3600 Takt und CL16.

Gehäuse mit dem Fractal Meshify S2 Black ist auch klar.

Als Grafikkarte stimme ich dir zu dass mir auch wenn das Budget nicht voll ausgeschöpft wird ich eine 2080Ti mit knapp 1200€ schon krass viel Geld für ne GPU finde.

Deswegen habe ich für mich beschlossen eine RTX 2080 Super Asus Dual Evo für knapp 739€ zu holen. In Youtube Test habe ich gesehen dass auf mittleren Details konstant auch 144FPS möglich sind.

Auch wenn ich Gefahr laufe doppelt zu fragen oder dich zu nerven —> passt das in deinen Augen soweit?

Die letzte unbekannte ist das Mainboard. Du hast mir das MSI x570 Gaming Edge Wifi vorgeschlagen was ich gut finde. Ich bin unsicher wegen den Spannungswandlern die wärmer werden sollen. Ich weiß du hast verlinkt das selbst ein Ryzen 9 3950x darauf gelaufen ist. Und ich habe ja auch ein gut belüftetes Gehäuse. Sollte mich das abschrecken oder sollte ich mir nicht so viele Gedanken machen? Weil dann würde ich das Gaming Edge Wifi noch ergänzen und hätte damit ja dann wenn du zustimmen solltest ein potentes Setup? Oder vertue ich mich als laie?��

Danke für deine Geduld :-)
 

ich111

Lötkolbengott/-göttin
Ich persönlich würde das Board nicht kaufen, erst recht weil jetzt ein wirklich gutes Board in der Startlöchern steht (MAG X570 TOMAHAWK WIFI). Würde da zu einem anderen Board greifen und dann noch eine Wifi Karte/Stick nachrüsten
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
erstmal muss ich mich bedanken dass du so viel Geduld mit mir hast :)
gerne!
Ich bin auf den Acer Predator XB271HUA gestoßen für knapp 480€ gestoßen.
Wenn er dir zusagt, passt es!
Mit deinen anderen Empfehlungen würde ich den Ryzen 7 3700X holen mit einem Dark Rock Pro 4.
Ich finde der Brocken 3 oder Mugen 5 würde als Kühler reichen, aber wenn du den Dark Rock Pro 4 möchtest, ist das auch in Ordnung.
Arbeitsspeicher dann wie oben geschrieben die 32GB mit 3600 Takt und CL16.
:daumen:
:daumen:
Deswegen habe ich für mich beschlossen eine RTX 2080 Super Asus Dual Evo für knapp 739€ zu holen.
Asus finde ich derzeit nicht mehr ganz so stark wie sie mal waren, als Alternative schlage ich dir die MSI RTX2080 Super Gaming X Trio vor.
Du hast mir das MSI X570 Gaming Edge Wifi vorgeschlagen was ich gut finde. Ich bin unsicher wegen den Spannungswandlern die wärmer werden sollen.
Hier der Link *klick*, und die Aussage vom PCGH_Torsten:
Auch diese Ausgabe ist es mir beispielsweise, trotz des endlich bereit stehenden 3950X und deutlich reduziertem Airflow im Spannungswandlerbereich, nicht gelungen, das von den Mitbewerbern gescholtene X570 Edge auf kritische Temperaturen zu bringen. Fazit war wieder "solange man Luftkühlung nutzt, überhitzt eher die CPU"/"aufgrund der Ausstattung weiterhin empfehlenswert". :ka:
Wenn du nicht später mal auf einen R9 wechseln möchtest, kannst du auch das von "Dimi0815" vorgeschlagene MSI B450 Gaming Pro Carbon AC nehmen, oder wenn es ein X570 sein soll, das sehr gute Gigabyte Aorus Elite mit einer WLAN-/Bluetooth-Karte, oder einen WLAN-Stick nach Wahl.
Die Gigabyte-Board hätte auch den Vorteil das du den USB-C 3.1-Anschluss an der Front des Meshify S2 nutzen könntest, sofern du da Bedarf hast.

Im Allgemeinen musst du überlegen was du am Mainboard brauchst/willst, du könntest auch das MSI B450M Mortar Max in Verbindung mit der Gigabyte GC-WB1733D-I kaufen. Diese Kombination ist günstiger als das MSI B450 Gaming Pro Carbon AC.

Gruß Lordac
 
TE
V

Vincent1989

Schraubenverwechsler(in)
Servus,gerne!
Wenn er dir zusagt, passt es!
Ich finde der Brocken 3 oder Mugen 5 würde als Kühler reichen, aber wenn du den Dark Rock Pro 4 möchtest, ist das auch in Ordnung.
:daumen:
:daumen:
Asus finde ich derzeit nicht mehr ganz so stark wie sie mal waren, als Alternative schlage ich dir die MSI RTX2080 Super Gaming X Trio vor.
Hier der Link *klick*, und die Aussage vom PCGH_Torsten:
Wenn du nicht später mal auf einen R9 wechseln möchtest, kannst du auch das von "Dimi0815" vorgeschlagene MSI B450 Gaming Pro Carbon AC nehmen, oder wenn es ein X570 sein soll, das sehr gute Gigabyte Aorus Elite mit einer WLAN-/Bluetooth-Karte, oder einen WLAN-Stick nach Wahl.
Die Gigabyte-Board hätte auch den Vorteil das du den USB-C 3.1-Anschluss an der Front des Meshify S2 nutzen könntest, sofern du da Bedarf hast.

Im Allgemeinen musst du überlegen was du am Mainboard brauchst/willst, du könntest auch das MSI B450M Mortar Max in Verbindung mit der Gigabyte GC-WB1733D-I kaufen. Diese Kombination ist günstiger als das MSI B450 Gaming Pro Carbon AC.

Gruß Lordac

Perfekt, ich bleib beim Dark Rock Pro 4 um die Möglichkeit zu haben noch auf ryzen 9 in der Zukunft zu gehen! Ist doch mit dem Board möglich oder?

MSI 2080 Super Gaming Trio wird gemacht. Danke für den Tipp :)

Die Lösung mit dem Aorus Elite und der WLAn Karte finde ich super. Mit dem Board bin ich dann auch gut aufgestellt für die Zukunft für evtl aufrüsten und die Spannungsversorgung ist deutlich besser :)

Das Board wird auf der G.Skill Seite auch bei dem RAM unterstützt.



Seh ich das richtig dass das Board nur zwei 4 Pin anschlüsse am Mainboard hat? Dann benötige ich ein Y Kabel für die 3 Lüfter im Fractal korrekt?

Könnte ich in Zukunft auf das Board auch ohne Probleme den Ryzen 9 3900x beispielsweise setzen? In Bezug auf Spannungsversorgung?

Hab gelesen der Onboard Sound soll nicht der beste auf dem Board sein. Ist das für mich als Gamer wichtig?

Ist das hier das gleiche Gehäuse nur mit Fenster falls ich doch ein Fenster möchte?
Fractal Design Meshify S2 Gehäuse aus gehärtetem Glas, USB 3.1 Gen 2 Type-C Anschlüsse, neun Lüfterpositionen, Light Tint https://www.amazon.de/dp/B07MZZZ523/ref=cm_sw_r_cp_api_i_-zBQEb5WTF4AM

Danke dir deine Tipps helfen mir wirklich weiter :-)
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

die X570-Boards haben z.T. bessere Spannungswandler und/oder Kühler, folgende Übersicht finde ich da sehr gut *klick*.

Den Onboardsound würde ich erst mal testen, solltest du nicht zufrieden sein und/oder entsprechend gute Ausgabegeräte haben, bietet sich eh immer eine extra Soundkarte an.
Die ist dann aber fix nachgekauft, also hör erst mal wie zufrieden du bist!

In deinem Fall spielt es keine Rolle das dass Aorus Elite nur zwei Anschlüsse für Gehäuselüfter hat, da beim Meshify S2 eine Lüftersteuerung für bis zu drei PWM-Lüfter und bis zu sechs 3-Pin-Lüfter hat.
Die Lüftersteuerung selbst wird dann mit einem PWM-Kabel an einem Lüftersteckplatz vom Mainboard angeschlossen.

Es gibt vier verschiedene Meshify S2-Varianten, die sich aber nur optisch unterscheiden *klick*.

Gruß Lordac
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ich wünsch dir viel Spaß mit dem neuen PC, du kannst ja berichten ob du zufrieden bist!

Gruß Lordac
 
TE
V

Vincent1989

Schraubenverwechsler(in)
Servus,

ich wünsch dir viel Spaß mit dem neuen PC, du kannst ja berichten ob du zufrieden bist!

Gruß Lordac

Werde ich machen :) Da mich der 100er für den Ryzen 9 3900x nicht stört überlege ich gerade direkt diesen zu kaufen :D

Für Spiele macht das ja keinen Unterschied. Du hast mir gar nicht geantwortet ob ich rein theoretisch den ryzen 9 auch auf das Setup setzen kann ��

Grüße Vincent
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Manchmal versteck ich die Hinweise ein klein wenig, auch wenn Ostern schon vorbei ist ;)!

Gruß Lordac
 
Oben Unten