Kann eine (Teil)defekte GPU andere Komponenten schädigen?

xlOrDsNaKex

Freizeitschrauber(in)
Ich verstehe ja, dass es jetzt lästig ist den ganzen Thread nochmal durchzulesen, um zu verstehen, was zu der Angelegenheit in Sachen Fehlerdiagnose bereits Alles gelaufen ist. Ich zitiere hierzu einmal 4ThVariety, der das Problem für mich analysiert hat. Absolut Alles deutet darauf hin, dass er damit Recht hat. Auch sein in einem späteren Beitrag genannter zusätzlicher Lösungsansatz funktioniert.

Wie ist folgendes mit einem defekten Netzteil, defekter CPU, RAM, Mainboard oder einem korrumpierten Windows zu erklären?:

Der 3D Mark Mesh Test crasht zu 100% ca. 1 Sekunde nach Start des Tests aber er läuft ganz normal durch, wenn ich den Furmark im Hintergrund laufen lasse, sodass die GPU bereits hochgetaktet ist, wenn der Mesh Test startet

Und nochmal: Exakt selbes Fehlerbild in einem stabil laufenden PC eines Freundes. Ja, er hat nur ne 970, aber meine 2060S ist nur das kleine Modell von KFA2 mit nur einem 8-Pin Anschluss. Ich bezweifel, dass die großartig mehr Saft ziehen will als seine OC-Version der 970 mit 3 Lüftern.

Hinzu kommt die Tatsache, dass die Crashes über Monate hinweg immer bei den exakt selben Anwendungen zum exakt selben Zeitpunkt aufgetreten sind. Undzwar immer genau dann, wenn die GPU plötzlich hochtaktet. Ich habe es wie gesagt lange beobachtet.

Ich finde es ja nett, dass ihr mir helfen wollt, aber es geht nicht darum den Fehler zu finden, denn den kenne ich schon. Ich wollte einfach nur nach alternativen Möglichkeiten fragen eine Überlastung der Kondensatoren zu vermeiden.
Ich würde an deiner Stelle nochmals mit der Afterburner Kurve etwas rummexperimentieren. Ne andere Lösung, außer an der Graka zu basteln sehe ich aus deiner Perspektive nicht. Hast du mal versucht die Karte mit dem Heisluftföhn zu "backen"?
 
TE
TE
T

TriadFish

PC-Selbstbauer(in)
Ich würde an deiner Stelle nochmals mit der Afterburner Kurve etwas rummexperimentieren. Ne andere Lösung, außer an der Graka zu basteln sehe ich aus deiner Perspektive nicht. Hast du mal versucht die Karte mit dem Heisluftföhn zu "backen"?

Danke für Deinen konstruktiven Beitrag. Das mit der Afterburner Kurve werde ich am WE mal in Ruhe testen. Nein habe bisher nicht versucht die Karte zu "backen". Hätte das Deiner Meinung nach Aussicht auf Erfolg in meinem Fall?
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Danke für Deinen konstruktiven Beitrag. Das mit der Afterburner Kurve werde ich am WE mal in Ruhe testen. Nein habe bisher nicht versucht die Karte zu "backen". Hätte das Deiner Meinung nach Aussicht auf Erfolg in meinem Fall?
Wenn das Problem eine kalte Lötstelle wäre, würdest du den Fehler nicht so reproduzieren können. Derartige Probleme treten kurz nach dem Einschalten, also im kalten Zustand, oder nach längerer Laufzeit bzw. nach einem Aufwärmen auf.
Vermutlich rockst du die Karte im Backofen nur unnötig durch.

Übrigens, mein Vorschlag von gestern ist wohl untergegangen: https://extreme.pcgameshardware.de/...e-komponenten-schaedigen.615044/post-10977962
 
TE
TE
T

TriadFish

PC-Selbstbauer(in)
Wenn das Problem eine kalte Lötstelle wäre, würdest du den Fehler nicht so reproduzieren können. Derartige Probleme treten kurz nach dem Einschalten, also im kalten Zustand, oder nach längerer Laufzeit bzw. nach einem Aufwärmen auf.
Vermutlich rockst du die Karte im Backofen nur unnötig durch.

Übrigens, mein Vorschlag von gestern ist wohl untergegangen: https://extreme.pcgameshardware.de/...e-komponenten-schaedigen.615044/post-10977962

Ja, Dein Vorschlag ist tatsächlich gestern untergegangen, vielen Dank dafür. Ich werde das am WE mal in Ruhe testen. Das mit dem Backen werde ich nicht machen, denke auch dass das nichts bringt und eher mehr Schaden anrichten würde.
 
Oben Unten