Intel: OEMs verteilen BIOS-Updates zur Schließung kritischer Sicherheitslücken

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Intel: OEMs verteilen BIOS-Updates zur Schließung kritischer Sicherheitslücken

Zwei kritische Sicherheitslücken haben sich in den BIOS-Referenz-Code für diverse Plattformen eingeschlichen, die lokalen Angreifern die Einräumung erweiterter Zugriffsrechte ermöglichen. Vergangene Woche wurden die Schwachstellen bekannt gemacht, mittlerweile wird per BIOS-Update nachgebessert. Verteilt werden die Aktualisierungen zur Schließung der Sicherheitslücken bereits von diversen Herstellern.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Intel: OEMs verteilen BIOS-Updates zur Schließung kritischer Sicherheitslücken
 

Painkiller

Moderator
Teammitglied
Kochtopf @ Gerüchteküche. :ugly:
1636986438704.png
 

gerX7a

BIOS-Overclocker(in)
und wieder 2 % weniger bei den Real Life Benches ... :devil:

MfG Föhn.
Zurzeit müsste man diesbezüglich wohl eher in Richtung AMD blicken. Die sind kürzlich mal eben 50 Sicherheitslücken en bloc angegangen, einige in Epyc gar Jahre alt und wieder mit den üblichen Verdächtigen, wie erneut dem PSP, SMU und SEV.
27 Patches davon betrafen Radeon Grafik-Treiber für Windows 10 und ganze 18 von denen hatten ein security rating von "high".
 
Oben Unten