• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

I7 10700K vs Rhyzen 5 5600X

Simon-001

Kabelverknoter(in)
Hallo!

Bin aktuell am überlegen meine CPU upzugraden. Verwende aktuell noch einen I5 4690, welcher bei vielen neuen Spielen nicht mehr so gute Performance liefert. Ich schwanke zwischen den beiden oben genannten Prozessoren. Alle benötigten Komponenten (CPU, Mainboard, Kühler und RAM) kosten mich, egal für welche CPU ich mich entscheiden würde, ungefähr gleich viel.

Auf die neuen Rocket Lake CPUs kann ich verzichten da der 11700K vermutlich weit über meinem geplanten Budget liegt.

Leistungstechnisch müssten laut diversen Videos und Tests der I7 10700K und der 5600X ziemlich gleich auf liegen, jedoch hätte der I7 mehr Kerne.

Ich bin echt zwiegespalten, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

Ach ja, als GPU hab ich aktuell eine 1070. Die werde ich aufgrund der furchtbaren Preise definitiv noch eine Weile behalten. Meine Frage wäre dazu noch ob ich in Spielen wie Cyberpunk mit einem der beiden Prozessoren und der 1070 trotzdem ein Leistungsplus habe im Vergleich zu meinem aktuellen I5. Die 1070 ist ja jetzt auch nicht mehr unbedingt die schnellste Karte.
 

defender2409

PC-Selbstbauer(in)
Nimm das was du günstiger bekommen kannst . Da keine neue GPU dazu kommt ist das echt egal die 1070 lastest du mit beiden gut aus.
 
TE
S

Simon-001

Kabelverknoter(in)
Das ist ja das Problem - die beiden Systeme würden bis auf ein paar Euro Unterschied fast genau gleich viel kosten. Darum bin ich ja so verunsichert weil ich nicht weiß wo ich mehr für mein Geld bekomme.
 

SFT-GSG

Software-Overclocker(in)
Nimm den ryzen 5600. Da hast du in der Konstellation pcie 4.0. Denke nicht an Kerne, der 5600x "schlägt" den 10900k mit 10 Kernen....mal mehr mal weniger. Und damit den 10700k allemal.

Da die Preise momentan sinken, ist der 5800x schon unter UVP und evtl. Auch einen Blick wert.
 
TE
S

Simon-001

Kabelverknoter(in)
Der 5800X wäre zwar definitiv auch nett, leider aber 100€ teurer und deshalb nicht wirklich relevant für mich.

Wenn ich den 5600X nehme, würde ich mich vermutlich für einen Bequiet Dark Rock Pro 4 entscheiden - ist der Kühler in Kombination mit der CPU (evtl. auch OC) empfehlenswert?

Als Bord würde ich vermutlich das Asus ROG Strix B550-F Gaming nehmen (wegen Wifi bzw. Bluetooth) - gibt es dazu bessere Alternativen oder passt das so?
 

olimon0

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich fände einen Octacore besser, einfach weil die Konsolen 8-Kerne haben und darauf sicher bald viel optimiert wird. Bei Intel hast du dann natürlich nur PCI Express 3.0, denke aber nur für die GPU macht es nicht soviel, wenn du dir aber eine 4.0 SSD kaufen willst, wäre es natürlich ein super Feature.
 
TE
S

Simon-001

Kabelverknoter(in)
Hmm, echt eine schwierige Entscheidung. Ich werd wohl noch mal ein paar Nächte drüber schlafen und mich dann entscheiden. Danke für eure Hilfe!
 

Schori

Software-Overclocker(in)
Beim Board kannst du auch eine Klasse drunter zugreifen. Das tuf gaming b550 pluss wifi z.B. ist eine gute Wahl.
Dazu 2*16GB 3600er RAM und gut ist. Übertakten ist bei Ryzen 5000 eigentlich sinnlos, die CPUs laufen bereits so gut wie optimal. Alles Tuning fällt da eher unter Spielerei.
 

flx23

Software-Overclocker(in)
Wenn ich den 5600X nehme, würde ich mich vermutlich für einen Bequiet Dark Rock Pro 4 entscheiden - ist der Kühler in Kombination mit der CPU (evtl. auch OC) empfehlenswert?
Da reicht auch ein Brocken 3/ Brocken eco oder ein pure rock. Beide wären sehr leise sein und OC Potential ist auch vorhanden.
Die 40 Euro plus das Geld für das etwas günstiger Board können dann auch für einen 5800x reichen.

Alertness kann man auch bei der Generation davor zuschlagen. Die sind von p/l Verhältnis deutlich besser und nur geringfügig langsamer. Für 70 Euro mehr als der 5600x bekommst du z. B. Den 3900x mit doppelt so vielen Kernen.
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Nimm den ryzen 5600. Da hast du in der Konstellation pcie 4.0. Denke nicht an Kerne, der 5600x "schlägt" den 10900k mit 10 Kernen....mal mehr mal weniger. Und damit den 10700k allemal.

Da die Preise momentan sinken, ist der 5800x schon unter UVP und evtl. Auch einen Blick wert.


Immer diese Pauschalisierungen. Lass mal ein wenig mehr Last kommen und schon fängt der 5600X im Vergleich an zu wackeln. Gaming-Leistung ist auf einem Level und in Anwendungen sowie Multitasking ist der 10700k schneller. Das mit PCIe 4.0 stimmt aber natürlich, kommt momentan nur noch nicht so richtig zum Tragen.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
TE
S

Simon-001

Kabelverknoter(in)
Hey Leute, hab mich jetzt entschieden - es wird der I7 10700K.
Mein Gedanken dabei:
mehr Kerne (Haben ist besser als brauchen :-))
PCIe4.0 ist für mich eher vernachlässigbar, habe nicht vor mir eine dementsprechende SSD etc. zuzulegen
Performance ist anscheinend um ein kleines bisschen besser

Auch bei dem Prozessor hätte ich den Dark Rock Pro 4 genommen - oder sollte ich aufgrund der eher hohen TDP eine AiO (Custom ist zu teuer) in Erwägung ziehen? Ein leiser und trotzdem kühler Betrieb ist mir sehr wichtig, mit lauten Pumpengeräuschen von AiOs habe ich eher schlechte Erfahrungen gemacht..... Was sagt ihr dazu?

Board wird vermutlich das Gigabyte Z490 Aorus Elite AC, auch wieder aufgrund von Wifi bzw. Bluetooth und eventuellem Übertakten falls in ein paar Jahren mal mehr Leistung nötig wird. Oder würdet ihr mir ein anderes Motherboard ans Herz legen?

Ich bedanke mich jetzt schon mal für eure Tipps:)
 

flx23

Software-Overclocker(in)
Auch bei dem Prozessor hätte ich den Dark Rock Pro 4 genommen - oder sollte ich aufgrund der eher hohen TDP eine AiO (Custom ist zu teuer) in Erwägung ziehen? Ein leiser und trotzdem kühler Betrieb ist mir sehr wichtig, mit lauten Pumpengeräuschen von AiOs habe ich eher schlechte Erfahrungen gemacht..... Was sagt ihr dazu?
Ein Dark rock 4 Pro ist definitiv sehr leise bei nur 125 Watt Abwärme
Wenn du ihn nicht an die Kotzgrenze übertakten willst reicht auch eine butter kleiner für aus
 

streega

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Moin, habe mit dem MEG Z490 Unify von MSI nun eine Weile sehr gute Erfahrungen gemacht. Luftkühler von be quiet sind prinzipiell immer zum empfehlen ;-)
 

streega

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Wifi 6, etwas bessere Soundkarte, 2 zusätzliche Pumpen-/Lüfteranschlüsse, 4 zusätzliche Mosfets für die CPU, mehr VRM Phasen, daher etwas stabilere Spannungsversorgung.
Wenn du nicht so intensiv OC betreibst wie ich, ist das Gigabyte Board ne super Plattform. Zuvor hatte ich für den 9900K auch ein Gigabyte Aorus (welches weiß ich leider nicht mehr), keine Beanstandungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

Simon-001

Kabelverknoter(in)
Ah okay, alles klar. Danke!
OC werd ich frühestens dann starten wenn mir die Leistung zu wenig wird - ich vermute mal dass das noch ein paar Jährchen dauern wird.
Werde das Gigabyte nehmen
 

smartphoenix

Kabelverknoter(in)
Ganz ehrlich. Leistungstechnisch sind beide CPUs auf einem Top Level. Man muss sich einfach von dem Gedanken lösen, DAS beste haben zu wollen. Denn in unterschiedlichen Spielen, Anwendungen, Szenarien, gibt es oft unterschiedliche Sieger.

Intel ist beim Stromverbrauch einfach relativ schlecht. Das macht sich jedoch nur wirklich bemerkbar wenn dein Rechner 8 Stunden täglich zum zocken, oder rendern genutzt wird.

Beides top CPUs. Ich hatte einen 10700, ohne K, ohne F und einen Ryzen 5 5600X und 5800X hier.
Habe dann mit meiner 3070 mehrere Spiele in WQHD getestet und hier waren die Frames so gut wie alle gleich. Und ob ich jetzt 159FPS, oder 162FPS habe, das juckt doch wirklich niemanden.
 
Oben Unten