• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

HP Omen 27i im Test: Blitzschnelles Panel lockt Shooter-Freunde

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu HP Omen 27i im Test: Blitzschnelles Panel lockt Shooter-Freunde

Die Spezifikationen des HP Omen 27i wirken vertraut. Bereits der Viewsonic XG270QG und LGs 27GL850-B setzen auf das gleiche 27 Zoll große Nano-IPS-Panel aus dem Hause LG und wussten mit schnellen Reaktionszeiten und einem daraus resultierenden scharfen Bewegtbild zu überzeugen. Kompromisse mussten Kunden beim Kontrastverhältnis eingehen, das deutlich unter der Marke von 1.000:1 lag. Beweist das auf 165 Hz übertaktete WQHD-Panel beim HP Omen 27i nun, dass diese Schwäche der Vergangenheit angehört?

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: HP Omen 27i im Test: Blitzschnelles Panel lockt Shooter-Freunde
 

RAZORLIGHT

Freizeitschrauber(in)
Wie ist der Overshoot und die Reaktionszeit bei anderen Hz Zahlen?
Gerade bei Freesync/Gsync Monitoren wäre so ein Test wichtig.

165/144/100/80/60Hz.
 

Memphis_83

Software-Overclocker(in)
Was IPS-Panel typisch ist, ist Backlight Bleeding in den Ecken bei dunkler Umgebung. OC kann von HP nicht garantiert werden, ähnlich wie die K-Modelle von Intel ;)
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Die größte Stärke des teuren ASUS ist übrigens die einzigartige Technik ELMB sync.
Der Kleine Bruder für 500 Euro besitzt zwar auch diese Technik, hat aber dafür ein viel zu langsames und auch sonst nicht so tolles Panel bekommen.
Da sieht man dann doch sofort, das Qualität und auch Features seinen Preis haben.
Aber 840 Euro sind mir einfach zu viel.
Ich hoffe, dass die Technik weitergeführt wird, und man in 1-2 Jahren vielleicht annehmbare Preise hinbekommt.
Vielleicht gibt es bis dahin ja auch weitere Anbieter dieser kombinierten Featurepalette, das würde ja auch zu einer Preisanpassung führen.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
OC kann von HP nicht garantiert werden, ähnlich wie die K-Modelle von Intel ;)
HP muss garantieren was als Spec verkauft wird, also auch 165Hz mit Overdrive.
Die Frage in wie weit die wiederum jeden Anspruch gegenüber LG verlieren für Chargen die das vielleicht garnicht mitmachen ist ein HP Problem.
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
[1] Bei sämtlichen Leistungsangaben handelt es sich um die typischen Spezifikationen laut den mit HP kooperierenden Komponentenherstellern,; die tatsächliche Leistung kann darüber oder darunter liegen.

Die schreiben einfach das mit rein und schon sind sie fein raus.
 
E

eclipso

Guest
Was IPS-Panel typisch ist, ist Backlight Bleeding in den Ecken bei dunkler Umgebung.
Da scheint es eine Serienstreuung zu gegeben, die HP zumindest nicht stört. Mein Läppi habe ich deshalb schon eingeschickt. Sieht in dunklen Ecken einfach furchtbar aus und nervt. Liegt aber nur an der Beschichtung, also Produktionsfehler beim Aufbringen der Beschichtung.

Aber 840 Euro sind mir einfach zu viel.
Für einen 27" Gamermonitor mit 1440p, krank oder?
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Da scheint es eine Serienstreuung zu gegeben, die HP zumindest nicht stört. Mein Läppi habe ich deshalb schon eingeschickt. Sieht in dunklen Ecken einfach furchtbar aus und nervt. Liegt aber nur an der Beschichtung, also Produktionsfehler beim Aufbringen der Beschichtung.
Beschichtung als Fehler für blb?
Shooter? Die 90er Jahre haben angerufen.
Was stört dich denn daran?
 
E

eclipso

Guest
Beschichtung als Fehler für blb?
Ja, was sonst? Durch die nicht korrekte Aufbringung und Ausrichtung entstehen Spannungen im Display, wobei dann Flüssigkeitskristalle "Licht anfällig" werden. Sie befindet sich direkt unter dem Monitorglas. Das ist so, als würdest du übertrieben mit einem Finger darauf drücken.
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Welches Monitorglas?
Bei allen Monitoren von mir, waren oder ist die Beschichtung direkt auf der Polaristionsfolie, da ist kein Glas mehr davor.
Zudem müssen alle Schichten zusammen passen, nicht nur Eine.
 
E

eclipso

Guest
Welches Monitorglas?
Bei allen Monitoren von mir, waren oder ist die Beschichtung direkt auf der Polaristionsfolie, da ist kein Glas mehr davor.
Zudem müssen alle Schichten zusammen passen, nicht nur Eine.
Dann solltest du Asus schreiben, dass sie nicht so einem M*st veröffentlichen sollen, wenn du es besser weißt. Bewerb dich doch da.:D

Backlight-Bleeding in der Praxis: Das muesst Ihr wissen - REPUBLIC OF GAMERS

Es geht vor allem um diese Beschichtung, die ungleichmäßig ausfallen kann. Ich kann's ja nicht ändern. Wenn man Display unter Spannung verbaut, ist es ein ähnlicher Effekt zum Rand hin.

Sie meinen sicher die Frontabdeckung, die JEDES Display hat. Dahinter sitzt das Pixelpanel.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
E

eclipso

Guest
Nur das sie von der Anordnung aller Schichten reden und nicht nur der Einen.
Es geht nur um die jeweils lichtdurchlässige Schicht der Leuchteinheit und die, die das Spiegeln bei geringer Leuchtdichte verhindert. Und dabei belasse ich es jetzt. Hab mich extra an den Wortlaut von Asus gehalten, weil man als Untermauerung immer Links verlangt. Clouding kann auch durch Wärme entstehen, wenn sich das Panel leicht ausdehnt oder schon unter Spannung verbaut wird.
 

PCGH_Manu

Redakteur
Teammitglied
Wie ist der Overshoot und die Reaktionszeit bei anderen Hz Zahlen?
Gerade bei Freesync/Gsync Monitoren wäre so ein Test wichtig.

165/144/100/80/60Hz.

Der Overshoot kann mit dem Overdrive ausgepegelt werden, falls man wirklich etwa nur mit 60 Hz unterwegs ist.

Ansonsten sind die Reaktionszeiten bei niedrigeren und nicht nativen Frequenzen irrelevant, weil sie nicht (mehr) für die Schlierenbildung verantwortlich sind, sondern die niedrige(re) Frequenz an sich.

Ich weiß, Prad, TFTcentral & Co. messen die auch bei anderen Frequenzen. Ich halte das aber für etwas arg akademisch bzw. wenig aussagekräftig, gerade wenn bei einem schnellen IPS-Panel die Reaktionszeiten ohnehin für die native Frequenz schon schnell genug sind. Oder was meint ihr?
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Das der overdrive der bei 144Hz passt, bei 60 oder anderen niedrigeren Hertz oft zu schnell ist und dadurch overshoot entsteht.
Deswegen schränkt das den Nutzen von VRR doch oft arg ein.
Wurde jetzt aber schon oft genug kommuniziert.
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Guck dir den C27HG70 an. Freesync ist bei dem Krüppel aufgrund des Overdrives unter 100fps/hz nicht nutzbar...
 

PCGH_Manu

Redakteur
Teammitglied
Habe ich schon mehrere Male getan, weil der noch immer hier im Büro steht. Ich kann bei 60 FPS/HzVRR keinerlei Artefakte erkennen. Egal mit welchem VRR-Tool oder Spiel. Egal ob mit AMD oder Nvidia GPU (was egal sein dürfte). Ich weiß, dass er mind. ein Firmware-Update bekommen hat und es evtl. daran liegt. Oder die Leute mit bösem Youtube-Video Montags-Modelle hatten. Ehrlich - ich kann es mir nicht erklären.
 
Oben Unten