• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[HowTo] SpeedFan | Wie nutze ich SpeedFan?!

Flexsist

Software-Overclocker(in)

931706-howto-speedfan-wie-nutze-ich-speedfan-speedfan-how-.png


SpeedFan by Alfredo Milani Comparetti

Direkt Download: Speedfan 4.52 von SpeedFan - Access temperature sensor in your computer

HOW TO SpeedFan | Wie nutze ich SpeedFan?!


SpeedFan Mainboard-Kompatibilitaetsliste

Persönliches Vorwort


Neben Mainboard (BIOS),- und Hardware -Lüftersteuerungen gibt es noch SpeedFan als Option Lüfter in einem PC-System anzusteuern.
Immer wieder gibt es Diskussionen darüber, ob man SpeedFan nutzen sollte oder nicht.
Einige sind der Meinung, die Lüftersteuerung des Mainbords reicht aus, andere setzen auf Hardware Lösungen und oder SpeedFan.
Es gibt PCs und User bei denen die Steuerung über das Mainboard vollkommen ausreicht.
Es gibt aber auch User, die darauf nicht vertrauen, User den die Steuerung des Mainboards zu träge ist, User mit einem Hang zur Kontrolle und oder zum Perfektionismus.
User, die das Potential in SpeedFan erkannt haben und zu schätzen wissen. :)


Warum nutze ich SpeedFan.

Mit SpeedFan sind viele Kühlkonfigurationen möglich, die keine andere Mainboard-Lüftersteuerung oder -Software bietet.
Mit SpeedFan ist z.B. auch ein Semi-Passiv-Betrieb des ganzen Systems möglich, mit Ausnahme bei Grafikkarten mit gelockten min. Drehzahl für den Lüfter.
Wer jedoch ein Custom Kühler (Lüfter mit normalen Lüfter-Anschlüssen. Oder mit etwas Bastelei auch andere) verbaut hat,
kann hier z.B. auf einen Lüfter-Anschluss auf dem Mainboard zurückgreifen und diesen in SpeedFan mit der GPU Temperatur verlinken.
Ideal auch für WaKü‘s um hier Pumpe(n) und Radiator-Lüfter mit den Temperaturen der zu kühlenden Komponente(n) zu verlinken.
Hier wäre es z.B auch möglich die Pumpe gedrosselt laufen zu lassen, während die Lüfter am Radiator noch aus sind,
wenn sich das System im Idle befindet oder man nur anspruchslose (im Bezug auf den Leistungsverbrauch & Tempentwicklung) Anwendungen ausführt,
während unter größerer Last dann die Lüfter anfangen zu drehen usw..
Auch ein Paralleler-Betrieb von SpeedFan und Hardware-Lüftersteuerung ist möglich.
Kurz gesagt: SpeedFan bietet eine Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten.:)




Einführung

Was ist SpeedFan?!

SpeedFan ist ein umfangreiches Tool welches primär dazu dient, wie der Name schon erahnen lässt, Lüfter zu steuern.
SpeedFan kann aber noch mehr.
Man kann die S.M.A.R.T.-Werte von Datenträgern auslesen & auf älteren Mainboard's konnte man mit SpeedFan sogar die CPU übertakten.
Letztere Option sollte heute nur von sehr sehr Erfahrenen Nutzern durchgeführt werden, die aber sowieso lieber im BIOS übertakten.
Von daher kann ich nur jedem empfehlen diese Option ganz zu ignorieren. :daumen:

Wie funktioniert SpeedFan?!

SpeedFan verlinkt sich mit den Chipsätzen auf dem MB, genauer gesagt mit dem SMBus & dem ISA Bus. Und ggf. auf einen vorhanden Grafikkarten Bus.
Dies erlaubt SpeedFan Temperaturen, Spannungen und die Drehzahlen der auf dem Mainboard angeschlossenen Lüfter und ggf. der Grafikkarte auszulesen. Und natürlich um Lüfter auch zu steuern. ;)
Je nach Mainboard und restlicher verbauter Hardware gibt es hier variierende Ergebnisse, Mainboard Treiber sollten alle installiert sein. Der Entwickler von SpeedFan bemüht sich, mehr Mainboards unterstützen zu können. :daumen:Hierbei nimmt er auch Kontakt zu den Herstellern auf, welche aber meistens erst sehr spät und spärlich, oder gar nicht antworten. :daumen2:

Was tun wenn SpeedFan nicht funktioniert?!

Sollte SpeedFan trotz aller folgenden Schritte nicht wie gewünscht funktionieren, bitte einen Report an den Entwickler senden!!!



Nun gut, fangen wir an. :)




  • Step 1 - Grundvoraussetzung

WICHTIG: Damit SpeedFan wie gewünscht funktionieren kann, sollten ein paar Grundlegende Dinge sichergestellt sein!

  1. Mainboard Lüftersteuerung sollte im BIOS / UEFI nach Möglichkeit deaktiviert sein!!
  2. Mainboard-Software die Lüfter steuern kann sollte auch deinstalliert werden! Tools wie MSI Afterburner oder andere können installiert bleiben, wenn hier schon eine Lüfterkurve erstellt wurde kann diese i.d.R. auch weiter aktiv sein, solange der Lüfter für die Grafikkarte in Speedfan (sofern unterstützt) nicht auf Auto steht, oder andere Einstellungen mit diesem getroffen wurden.
    Bei AMD Karten sollte SpeedFan auch den Lüfter steuern können, bei Nvidia Karten scheint dies nicht zu gehen.
  3. Alle notwendigen Chipsatztreiber sind installiert.


  • Step 2 - Erste Schritte | SpeedFan GUI

Nachdem SpeedFan erfolgreich installiert & gestartet wurde, sollte erstmal eine Grundeinrichtung stattfinden.
763138-howto-speedfan-wie-nutze-ich-speedfan-sf-erster-start.png

Ob SpeedFan erfolgreich gestartet ist sieht man oben im Log-Screen. Werden hier Meldungen mit Error angezeigt stimmt was nicht. Entweder supportet SpeedFan was nicht oder es gibt ein Treiberproblem. An dieser Stelle mal einen Blick in den Gerätemanager werfen.

2.1 Die Reiter

Readings | Lesen -Das Hauptfenster von SpeedFan. Hier sieht man die Temperaturen, Spannungen, Lüfterdrehzahlen, Regler & CPU Auslastung.

Clock | Takt - Am besten ignorieren!!! Hier sollten auf keinen Fall Einstellungen vorgenomm werden von den man keine Ahnung hat!!! Hier werden nur ganz alte Mainboard's mit Namen genannt. Diese Option diente zum Übertakten. (Wer mehr weiß bitte melden.:))

Info | Information- Hier kann man einen Report an den Entwickler senden, sollte das Mainboard nicht (voll) supportet werden. Dazu Read info klicken, dann Send Report.
763291-howto-speedfan-wie-nutze-ich-speedfan-speedfan-report1.png

Dann geht ein Fenster auf...
763292-howto-speedfan-wie-nutze-ich-speedfan-speedfan-report2.png

...hier tragen wir nun unsere Mainboard-Bezeichnung &
E-Mail-Adresse (freiwillig) ein,
beantworten die drei Fragen und bestätigen mit OK.
Was alles gesendet wurde kann man danach noch einsehen.

Exotic | Exotisch - Ein weiteres Menü in dem ausgelesene Werte wie Temperaturen, oder Zustand der Datenträger oder Spannungen usw. angezeigt werden.

S.M.A.R.T - Hier lassen sich S.M.A.R.T.-Werte von Datenträgern wie SSD's oder HDD's auslesen.

Charts | Graphen - Hier können Temperaturen, Spannungen & Drehzahlen Verhalten analysiert werden.


2.2 Optionen

Als erstes sollten wir SpeedFan auf Deutsch stellen. :) Dazu auf den Button Configure -> Options -> Language [German] einstellen. Mit OK bestätigen.
762980-howto-speedfan-wie-nutze-ich-speedfan-speedfan-option.png


Dann nochmal zurück zu den Einstellungen Konfiguration - > Optionen,
und am besten gleich noch bei [ ] Beim Schließen minimieren ein Häkchen setzen.

Ausserdem sollte bei [ ] 100% Leistung wenn das Prgramm geschlossen wird ein Häkchen gesetzt werden.
Dies dient lediglich dazu, dass wenn SpeedFan mal unerwartet beendet werden sollte und das System sich unter Auslastung befindet euch nix weg brennt. :D Dass kommt i.d.R. nicht vor. Aber sicher ist sicher. :daumen:

Wer möchte setzt auch ein Häkchen bei [ ] Minimiert starten.
Achtung!!! Dies ist keine Autostartfunktion!!! Wer SpeedFan automatisch starten lassen möchte, der kopiert sich eine Verknüpfung in den Autostartordner.
Wichtiger Hinweis an dieser Stelle: Hierbei sollte auch beachtet werden dass eine aktive Benutzerkontensteuerung den Start von SpeedFan erstmal blockiert. Wer seine Benutzerkontensteuerung nicht deaktivieren möchte, der kann auch eine Aufgabe erstellen, um SpeedFan beim Systemstart starten zu lassen.


Die SpeedFan Sensoren sind aktiviert
[ ] ISA BUS & [ ]SMBus

Falls nicht schon aktiviert bitte je ein Häkchen setzen, Speedfan neu starten.

Tray bar - Hier können Einstellungen für das Traybar Icon vorgenommen werden um z.B. die CPU Temperatur anzeigen zu lassen.

Dafür muss dann bei der Temperatur die angezeigt werden soll im Reiter Temperatur - z.B. bei CPU [ ] Im Tray anzeigen ausgwählt sein.:)
763343-howto-speedfan-wie-nutze-ich-speedfan-tray-bar-2.png

Wie ich finde ist die besten Einstellung:

Icon Hintergrund: Non
Icon Text: White
Schriftart: groß

763342-howto-speedfan-wie-nutze-ich-speedfan-tray-bar.png


static icon - Wer das wählt hat nur ein SpeedFan Icon in der Taskleiste.

Delta Wert für die Lüfter Geschwindigkeit - Dazu später mehr.

Do SMART Summary Error Log scan on startup - WICHTIG: Diese Option bitte ganz ignorieren und kein Häkchen setzen!!!
Diese kann zu Problemen führen!!!


2.3
Voraussetzung

Damit SpeedFan wie vorgesehen Lüfter steuern kann, ist wie eingangs erwähnt das deaktivieren der Mainboard-Lüftersteuerung, sowie das deinstallieren von Mainboard-Software die Lüfter ansteuern kann von Vorteil.
Ein weiterer wichtiger Punkt ist, SpeedFan zu erlauben auf die Lüftersteuerung des Mainboards zugreifen zu lassen.

Dafür gehen wir vom Hauptfenster aus auf Konfiguration -> Benutzerdefiniert

Hier wählen wir nun bei Chip den Chip der in der Regel mit IT oder änlich anfängt und on ISA aufhört aus. Wie hier z.B. IT8721F at $290 on ISA.

762989-howto-speedfan-wie-nutze-ich-speedfan-speedfan3.1.png


Nun prüfen wir hier ob für PWM 1 usw. Software controlled aktiviert ist, ist dies nicht der Fall bitte unten einstellen und mit OK bestätigen.

Sollte alles richtig eingestellt sein war es das hier auch schon wieder für's Erste.:)




  • Step 3 - Regler, Drehzahlen & Temperaturen identifizieren
Bevor es an's Eingemachte geht sollten wir erst einmal Regler und Drehzahlen zuordnen. Je nach Menge der auf dem MB angeschlossenen Lüfter bzw. Lüfteranschlüsse und Unterstützung kann das einen Moment dauern.:D
Aber keine Panik, wenn man erstmal drin ist geht's ruckzuck.
Hierfür eignet sich ein zweites Tool wie AIDA oder HWMonitor. Bei mir im Test hat sich AIDA als zuverlässiger erwiesen. Nun vergleicht man erstmal die Angaben.

3.1 Fangen wir mit den Drehzahlen & Temperaturen an
763129-howto-speedfan-wie-nutze-ich-speedfan-identifizieren.png


Wie hier im Beispiel gut zu sehen ist, liest SpeedFan die Gehäuselüfter in meinem Fall nicht aus. Ist aber nicht weiter tragisch, das Steuern geht wie in meinem Beispiel trotzdem. :daumen:

Haben wir alle Drehzahlen & Temperaturen identifiziert sollten wir sie am besten gleich in SpeedFan umbenennen. Hierfür gehen wir auf den Button Konfiguration -> Temperaturen und Lüfter.
763011-howto-speedfan-wie-nutze-ich-speedfan-umbennen2.png
763010-howto-speedfan-wie-nutze-ich-speedfan-umbennen.png

Um gewünschte Sensoren umbenennen zu können diese auswählen/markieren, die Taste F2 drücken und umbenennen. Z.B. CPU oder wie hier im Beispiel der Name der CPU.
Das machen wir am besten mit allen brauchbaren Werten. :daumen:


Einträge die falsch ausgelesen oder keine Funktion haben einfach abwählen, diese werden dann auch nicht mehr im SpeedFan Hauptfenster angezeigt.


3.2 Haben wir das alles erledigt gehts auch gleich weiter mit den Reglern.

Nun müssen wir herausfinden welcher Regler welchen Lüfteranschluss steuert. Das ist von MB zu MB unterschiedlich.
Hierfür regeln wir nun Stück für Stück die Regler runter bis wir eindeutige Unterschiede sehen und/oder hören können. Mit einem Regler anfangen natürlich. ;)

763130-howto-speedfan-wie-nutze-ich-speedfan-identifierzieren-regler.png



Wie man in diesem Beispiel nun gut erkennen kann passiert bei den ersten vier Reglern nichts, alle auf 0% und alles dreht noch. Nun gut, wir haben ja noch 2, also weiter geht's. :)

(Wer noch einen oder mehrere Steckplätze für Lüfter auf dem Mainboard frei haben sollte, sollte hier zum Testen auch mal Lüfter anschließen.)

Und siehe da, es tut sich was. Man kann es hier anhand der Werte nur schwer auf dem Screen erkennen...

763131-howto-speedfan-wie-nutze-ich-speedfan-identifierzieren-regler2.png



...aber der zweite PWM 2 regelt CPU 1 & CPU 2. Der zweite PWM 3 regelt die in SpeedFan nicht angezeigten Gehäuselüfter.

Auch die Lüfter der Grafikkarte werden zuverlässig angesprochen.
763132-howto-speedfan-wie-nutze-ich-speedfan-identifierzieren-regler3.png



Wie bei den Drehzahlen und Temperaturen benennen wir die Regler nun in SpeedFan um. Hierfür gehen wir auf Konfiguration -> Geschwindigkeit

763023-howto-speedfan-wie-nutze-ich-speedfan-speed-einstellen.png



Fassen wir kurz zusammen:
(auf meinem MB dem Crosshair V Formula-Z)

Der zweite PWM 2 - regelt CPU_FAN & CPU_OPT
Der zweite PWM 3 - regelt CHA_FAN 1, CHA_FAN 2 & CHA_FAN 3
 

Anhänge

  • Speedfan Option.png
    Speedfan Option.png
    33,6 KB · Aufrufe: 97.142
  • Speedfan3.1.png
    Speedfan3.1.png
    51,8 KB · Aufrufe: 95.280
  • Umbennen.png
    Umbennen.png
    48,8 KB · Aufrufe: 94.482
  • Umbennen2.png
    Umbennen2.png
    55 KB · Aufrufe: 94.880
  • speed einstellen.png
    speed einstellen.png
    60,6 KB · Aufrufe: 91.295
  • Identifizieren.png
    Identifizieren.png
    146,5 KB · Aufrufe: 94.817
  • Identifierzieren regler.png
    Identifierzieren regler.png
    61,5 KB · Aufrufe: 92.538
  • Identifierzieren regler2.png
    Identifierzieren regler2.png
    76 KB · Aufrufe: 92.258
  • Identifierzieren regler3.png
    Identifierzieren regler3.png
    74,9 KB · Aufrufe: 91.203
  • SF Erster Start.png
    SF Erster Start.png
    42,7 KB · Aufrufe: 102.999
  • Speedfan Report1.png
    Speedfan Report1.png
    44,2 KB · Aufrufe: 100.263
  • Speedfan Report2.png
    Speedfan Report2.png
    21,9 KB · Aufrufe: 98.600
  • SpeedFan HOW TO.png
    SpeedFan HOW TO.png
    38,1 KB · Aufrufe: 29.741
  • Tray bar.png
    Tray bar.png
    11,2 KB · Aufrufe: 94.276
  • Tray bar 2.png
    Tray bar 2.png
    52,2 KB · Aufrufe: 99.506
  • Speedfan How to.png
    Speedfan How to.png
    623,8 KB · Aufrufe: 70.696
Zuletzt bearbeitet:
TE
Flexsist

Flexsist

Software-Overclocker(in)
AW: HOW TO SpeedFan | Wie nutze ich SpeedFan?!


  • Step 4 - Lüftersteuerung

Kommen wir nun zum eigentlichen Thema, der Lüftersteuerung. :)


4.1. In SpeedFan gibt es hauptsächlich drei Arten der Lüftersteuerung


  1. Manuell -Für den Dauereinsatz eher ungeeignet, für das Einrichten von SpeedFan aber optimal (standardmässig aktiv)
  2. Automode - SpeedFan regelt Lüfter nach vor- oder selbstdefinierten Werten automatisch
  3. Benutzerdefinierter Automode (Lüfterkurve) - SpeedFan regelt nach einer vor- oder selbstdefinierten Lüfterkurve(n)

4.1.1 Manuell


Hierfür muss lediglich im Hauptfenster bei [ ] Automatische Lüftersteuerung das Häkchen raus sein.
Speedfan Manuell.png

Nun sollten sich die Lüfter frei steuern lassen.

Wo wir schon mal hier sind, können wir auch gleich noch die Mindestdrehzahl der ansteuerbaren Lüfter ermitteln. Hierbei kann es vorkommen dass 0 U/min angezeigt werden, aber der Lüfter noch dreht.
Um nun herauszufinden wie weit man mit den % herunter gehen kann einfach Stück für Stück in 5% Schritten den gewünschten Regler runter regeln bis der Lüfter aus geht. SICHTPRÜFUNG!
(so hab ich es bisher immer gemacht, bei PWM Lüftern kann es sein dass dies nicht klappt)


Geht der Lüfter aus, wieder 5% erhöhen, geht der Lüfter an, haben wir unsere Min. Tempo. Bleibt der Lüfter aus, nochmal um 5% erhöhen.
Dies machen wir mit allen Lüftern die ansteuerbar sind und tragen diesen Wert in SpeedFan ein.


Ich habe für die CPU | Case Lüfter ein min. Tempo von 35%. GPU Pumpe & Radiator haben ein min. Tempo von 60% erhalten, da die über Kopf hängende Pumpe unterhalb von 60% anfängt zu klackern.

Dazu auf Konfiguration -> Geschwindigkeit und hier den Entsprechenden Regler auswählen und die ermittelten min. Tempo bzw %-Werte eintragen. Das max. Tempo belassen wir erstmal bei 100%.
(Den hier gezeigten 70% bitte keine Beachtung schenken, war ein Fehler beim Screenshot machen.
:ugly:)​

min. Drehzahl.png



Am Ende wieder mit OK bestätigen.

HINWEIS: Die nächsten Beispiele zeigen eine nicht ganz übliche Konfiguration der Lüftersteuerung. Wir erinnern uns, PWM 2 regelt 2 Anschlüse (CPU1 & CPU 2), PWM 3 regelt ganze 3 (CHA 1 -3)
Das Alles soll mit Hilfe der 2 Regler gesteuert werden.

2x
CPU-Lüfter
4x
Gehäuselüfter
1x Graka Kompaktwakü Pumpe
2x Radiatorlüfter

Ich hab mich dazu entschlossen CPU- & Gehäuselüfter auf die drei CHA_FAN-Anschlüsse
mit Hilfe von Y Adaptern aufzuteilen.
Die Pumpe und Radiatoren Lüfter schließe ich an CPU_FAN & CPU_OPT an.


ANMERKUNG:
An dieser Stelle möchte ich erwähnen das genau in solch einer Situation sich eine Eigenschaft von SpeedFan bezahlt macht, der modulare Aufbau der Steuerung. Mit einer Mainboardsteuerung oder Mainbordsoftware würde man hier an eine Grenze stoßen, da hier i.d.R. Lüfteranschlüsse Temperatur gebunden sind. Man müsste sich ggf. eine andere Lösung einfallen lassen. Oder eben SpeedFan nutzen wenn möglich.

Dementsprechend passe ich jetzt auch die Lüftersteuerung an, also nicht wundern wenn da jetzt GPU Pumpe steht anstatt CPU. Das Grundprinzip bleibt das Gleiche.

4.1.2 Automode
Im Automode steuert SpeedFan anhand von Min. & Max Tempo, Wunsch- und Warnwerten die selbst eingestellt werden sollten.
Um diese einzustellen gehen wir auf Konfiguration -> Temparaturen

Min. Tempo: Legt Min. Tempo fest.
Max. Tempo: Legt Max. Tempo fest.
Wunschwert: Legt Wunschtemperatur fest.
Warnung: Legt fest ab welcher Temperatur die Lüfter mit 100% arbeiten sollen.

Fangen wir mit der CPU an. Wie schon erwähnt habe ich die CPU Lüfter auf einen der CHA_FAN. Also muss ich die CPU & Core Temp mit dem Regler für die CHA_FAN's verbinden.

Also gehe ich auf Konfiguration -> Temperaturen. Hier wähle ich nun die Sensoren für die CPU & Core aus. Durch klicken auf das [+] öffnet sich eine Baumansicht mit allen Lüfterreglern.

Automode.png

Hier weise ich der CPU & Core Temperatur nun den Regler CPU | Case - PWM 3 zu. Nun lege ich noch eine Wunschtemperatur von 35°C und eine Warnung von 60°C fest.
Die selben Werte nehme ich auch für die Core Temp.

Nun mach ich das Selbe auch noch mit der Temperatur der GPU und verbinde diese mit dem Regler für die CPU_FAN Anschlüsse auf denen bei mir Pumpe & Radiatorlüfter für die Grafikkarte stecken
Automode2.png
Auch hier lege ich eine Wunschtemperatur von 35°C & eine Warnung ab 60°C fest.
Da ich noch die Original Lüfter auf der Graka habe, trotz Wakü :devil:, habe ich auch die original Graka Lüfter der GPU Temp zugewiesen. Die Lüfter sind nun zwar primär für die Kühlung von VRAM's & VRM's gedacht, jedoch fehlen diese Temp's in SpeedFan. Also verbinde ich sie auch mit der GPU Temp, denn eine höhere GPU Temp verursacht durch Last bedeutet auch eine höhere VRM Belastung & Temperatur.;)

Haben wir alles festgelegt bestätigen wir das Ganze mit OK.

Nun gehen wir noch einmal auf Konfiguration -> Geschwindigkeit, wählen unsere Regler aus und setzen ein Häkchen bei [ ] Automatisch Variation. Das machen wir mit allen Reglern die wir vorher eingestellt haben.
Automode3.png
Und wieder bestätigen wir das Ganze mit OK.
Anschließend wechseln wir (falls nicht schon angezeigt) auf das Hauptfenster von SpeedFan und setzen bei [ ] Automatische Lüftergeschwindigkeit ein Häkchen.
Automode4.png

Nun sollten die Lüfter von SpeedFan automatisch gesteuert werden. Nun kann man erste Test's machen die die Hardware etwas aufheizen. Wer hier mit den Ergebnissen nicht zufrieden ist, oder eine oder mehere Festgelegten Wunschtemperaturen nie erreicht werden sollte hier nachjustieren. Wer will kann für das Aufheizen auch Prime95 nehmen, jedoch finde ich Prime95 für Feineinstellungen etwas zu Overkill, da im Alltag und bei Spielen die Temparaturen die mit Prime95 erreicht werden i.d.R. nie erreicht werden.

Um festzulegen in wieviel %-Schritten SpeedFan die Lüfter reglern soll gehen wir auf Konfiguration - > Option.
Speedfan Delta.png
Bei Delta Wert für die Lüfter Geschwindigkeit können wir nun einen sogenannten Deltawert eintragen. Der Deltawert legt fest in wieviel %-Schritten die Lüfter gesteuert werden sollen.
Ich empfehle 5-10%. Alles unter 5% ist meiner Meinung nach etwas zu träge.


4.1.3 Benutzerdefinierter Automode (Lüfterkurve) (mein Favorit)
Neben dem vorher genannten Automode gibt es eine weitere Möglichkeit in SpeedFan die Lüfter steuern zu lassen, mit Hilfe einer sogenannten Lüfterkurve.
Um sicher zu stellen dass dies reibungslos funktioniert, sollte der unter Punkt 4.1.2 behandelte Automode für die gewünschten Lüfter deaktiviert sein.
Automode kurve11.png

Das Einstellen der Lüfterkurve(n) läuft etwas anders ab.

Hierfür gehen wir auf Konfiguration -> Fan Control und setzen oben bei [ ] Advanced fan control ein Häkchen.
Automode kurve.png

Nun Erstellen wir einen Fan Controller. Dafür klicken wir rechts auf Add, ein kleines Fenster öffnet sich.
Automode kurve2.png


Hier tragen wir einen Namen für unseren ersten Fan Controller ein, am besten macht sich der Name der Lüfter/des Lüfters die/der gesteuert werden soll. ;)

Als nächstes setzen wir bei [ ] Controlled speed ein Häkchen, wählen in der daneben liegenden Auswahlmaske den gewünschten Regler, in diesem Fall CPU | Case - PWM 3...
Automode kurve3.png
...und wählen bei Method - MAX of speeds

Nun brauchen wir noch die CPU Temperatur, dafür klicken wir nun auf den linken Add Button
Automode Kurve4.png
Ein weiteres Fenster öffnet sich, hier wählen wir nun unsere CPU Temp aus, in dem Fall FX-6100 CPU - Temp 1
Zusätzlich adde ich noch die Core Temp - FX-6100 Core - Core.

Mit einem klick auf den Tempsensor können wir nun Lüfterkurven für CPU & Core Temp erstellen.
Automode Kurve5.png

Ich habe für beide dieselbe Kurve eingestellt.
Automode kurve6.png
Automode kurve7.png

Hinweis: Hysteresis Die Hysterese wird verwendet, um Schwankungen der Lüfter zu vermeiden. In wenigen Worten, wenn eine Temperatur steigt, wird der neue PWM-Wert sofort übernommen.

Wenn die Temperatur sinkt wird der vorherige Wert solange gehalten bis die Temperatur unter der Hysterese ist und erst dann wird der PWM-Wert gesenkt.

Als nächstes folgt nun dasselbe mit der GPU Temperatur.

Wie bei der CPU müssen wir nun wieder einen neuen Fan Controller erstellen, den jeweiligen Regler, in diesem Fall GPU Pumpe | Radiator - PWM 2, zuweisen und den Tempsensor der Graka adden, wie hier R9 270X - GPU

Automode kurve8.png

Method - MAX of speeds und das Häkchen bei [ ] Controlled speed nicht vergessen! :daumen:
Dasselbe habe ich nochmal für die Lüfter auf der Graka gemacht, VRM & VRAM.

Automode kurve9.png

Sind alle gewünschten Einstellungen getroffen klicken wir auf OK. Der Automode(kurve) sollte nun aktiv sein, ist er dass nicht bitte SpeedFan mal neustarten. :daumen:
Auch hier sollte man dann einige Test's machen und die Hardware aufwärmen und ggf. nachjustieren. ;)

WICHTIGER HINWEIS:
Wenn ihr den Automode(Lüfterkurve) verwendet ändert bitte unter Konfiguration -> Temparaturen bitte auch den Warnwert entsprechend der in der Lüfterkurve gewählten Maxtemp bzw tragt einen Warnwert ein ab dem die Lüfter mit 100% drehen sollen. Liegt der Warnwert hier bei 50°C, die Lüfterkurve aber bis 60°C für 100% geht, drehen die Lüfter schon bei 50°C auf 100%!!!
Dasselbe gilt auch andersrum:
Solltet ihr im Automode z.B. für den CPU-Lüfter ein min. Tempo von 40% eingestellt haben, aber im Automode(Lüfterkurve) die Kurve bis auf 30% runter geht, wird der Lüfter nur bis 40% runter geregelt.


Wer ganz auf den Automode(Lüfterkurve) setzen möchte kann bei min. Temp 0% und bei max. Temp 100% stehen lassen.

Für beide Auto-Modis gilt:
Häkchen bei [ ] Automatic fan speed | Automatische Lüftergeschwindigkeit im SpeedFan Hauptfenster setzen.



Wie man in diesem Beispiel nun gesehen hat kann SpeedFan ein sehr mächtiges Tool darstellen wie es kein zweites gibt. Man kann mehrere Temperaturen einem Lüfter zuweisen oder mehrere Lüfter einer Temperatur. Den individullen Einstellungsmöglichkeiten sind hier fast keine Grenzen gesetzt, vorausgesetzt das Mainboard bzw. die Sensoren werden unterstützt. Wenn dem nicht so ist, steht oben in der Einführung was in diesem Fall zu tun ist. ;)


Ich habe das How-To in zwei Tagen gemacht daher: Schreibfehler, Verbesserungen oder zusätzliche nennenswerte Informationen bitte mit PM an mich. :)

Großes Dankeschön an FabianHD, der mich auf einige (peinliche^^) Schreibfehler aufmerksam gemacht hat!!!:daumen:

MfG Flexsist
 
Zuletzt bearbeitet:

mo_ritzl

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: HOW TO SpeedFan | Wie nutze ich SpeedFan?!

Gute Anleitung und Erklärungen, ich habe aber hier im Forum schon mal irgendwo eine Speedfan Anleitung gesehn, vieleicht kann man die ja verknüpfen.
 
TE
Flexsist

Flexsist

Software-Overclocker(in)
AW: HOW TO SpeedFan | Wie nutze ich SpeedFan?!

Danke :)

Korrekt hier gibts schon eine, aber ich wollte auch mal eine machen. Und bei der anderen fehlte auch die Lüfterkurve.
Wird demnächst noch mehr folgen, mal sehen wann ich Zeit und Nerven dafür habe. Ich hab noch n paar andere Themen für SpeedFan. :)
Und mit dem verknüpfen könnte man machen, ich hab hier im Forum eh schon ein attentat geplant. Mal sehen was bei der Moderatoren Versammlung raus kommt. ;) Ich hoffe es klappt. :hail:

MfG
 
TE
Flexsist

Flexsist

Software-Overclocker(in)
AW: HOW TO SpeedFan | Wie nutze ich SpeedFan?!

Freut mich das ich helfen konnte. :)

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Flexsist

Flexsist

Software-Overclocker(in)
AW: HOW TO SpeedFan | Wie nutze ich SpeedFan?!

Cool das das gepinnt wurde :D

Ja! :) Ich wollte eigentlich mein eignes Über-Forum. :ugly:
Aber das wäre zuviel des Guten gewesen wurde mir gesagt. :D

Ich arbeite auch schon an einem weiteren Thread für SpeedFan, da bin ich dann auf Mithilfe angewiesen. ;)

Sehr cool das du das so ausführlich gemacht hast! :daumen:

Danke!

Danke auch, dass es euch gefällt. :daumen: Erst dachte ich "toll alles umsonst" da es kaum Feedback gab. Aber nun geht's doch langsam voran. :daumen:
Freut mich sehr wenn es euch weiterhilft. :)

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Flexsist

Flexsist

Software-Overclocker(in)
AW: HOW TO SpeedFan | Wie nutze ich SpeedFan?!

Danke dir!

Freut mich sehr, ich war schon etwas gefrustet das meine so tolle Idee bisher so wenig Anklang gefunden hat. :(

MfG
 

oldsql.Triso

Volt-Modder(in)
AW: HOW TO SpeedFan | Wie nutze ich SpeedFan?!

Musst hier nur die "(Kommentar-)Big Player" dazu bewegen mitzumachen, dann wird das ein Selbstläufer :ugly: Bin leider immer erst Freitag wieder in der Heimat. Dann poste ich hier mal, falls es vorher niemand macht ^^
 

LongScale

Schraubenverwechsler(in)
AW: HOW TO SpeedFan | Wie nutze ich SpeedFan?!

Die Anleitung ist ja eigentlich recht hilfreich. Aber um meinen CPU- Lüfter zu steuern muss ich Speedfan starten, dann auf Konfig, dann Geschwindigkeiten. Haken ist bei CPU schon gesetzt. Jetzt muss ich noch einen Haken bei CPU2 machen. Jetzt CPU und CPU2 auf 100%. Dann wieder auf Geschwindigkeiten, Haken bei CPU2 weg. So, jetzt kann ich den CPU- Lüfter manuell steuern. Automatische Steuerung funktioniert bei mir gar nicht.
 
TE
Flexsist

Flexsist

Software-Overclocker(in)
AW: HOW TO SpeedFan | Wie nutze ich SpeedFan?!

Klingt irgendwie seltsam. Wenn du mit SpeedFan manuell steuern kannst, dann auch automatisch.

Du hast aber nicht zufällig auf der Hauptoberfläche, rechts oben unter Konfiguration bei [ ] Automatische Lüftergeschwindigkeit den Haken vergessen oder? :ugly:

MfG
 

xhuko

Schraubenverwechsler(in)
AW: HOW TO SpeedFan | Wie nutze ich SpeedFan?!

Servus Flex, Danke für die Anleitung. Bevor ich mich darin stürze, eine Frage zwischendurch, um Zeit zu sparen: Ich hab ein Asus Z97 Pro Gamer Board, die CPU-Lüfter und gehäuselüfter sind 4pin (cpu-fan und opt-fan, cha-fan). Meine Lüfter sind aber alle (inkl. Noctua-Cpu-Lüfter) 3pin. Wird Speedfan überhaupt funktionieren können?
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
AW: HOW TO SpeedFan | Wie nutze ich SpeedFan?!

Du musst im BIOS den 3Pin Modus auswählen, dann können es die meisten Boards trotzdem.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
AW: HOW TO SpeedFan | Wie nutze ich SpeedFan?!

Wenn er denn bei dir so heißt, dann ja. Jedenfalls das was nicht PWM oder 4Pin heißt.
 

xhuko

Schraubenverwechsler(in)
AW: HOW TO SpeedFan | Wie nutze ich SpeedFan?!

Dann ist es der DC-Modus. Danke dir, Olstyle, werd mal gleich ausprobieren.
 

xhuko

Schraubenverwechsler(in)
AW: HOW TO SpeedFan | Wie nutze ich SpeedFan?!

Super Hinweis, Olstyle, hat geklappt.

Ich verstehe zwar nicht, warum die Steuerung mit Speedfan bei disabled-Fancontrol im Bios nicht funktioniert, mit eingeschaltetem Spannungs-Fancontrol aber schon, jedenfalls ist der Hinweis goldwert gewesen.

Daher, für alle mit Asus Z97 Pro Gamer Mainboard und 3Pin-Lüfter: Im Bios, "Monitor"-reiter, QFan-Control auf DC stellen (alle Fans auf DC stellen), abspeichern, und dann nach Anleitung vorgehen, um Speedfan einzustellen.
Möglicherweise geht dies auch mit anderen ASUS Mainboards, ausprobieren ist angesagt.
 
TE
Flexsist

Flexsist

Software-Overclocker(in)
AW: HOW TO SpeedFan | Wie nutze ich SpeedFan?!

Sorry für die späte Antwort.

Theoretisch sollte das gehen, wenn du im Bios für die Lüfteranschlüsse Zwischen PWM und Spannungsgesteuert umstellen kannst, was du schon gemacht hast nehme ich an.
Es kann auch sein das du das direkt in SpeedFan machen kannst. Ich hatte auch mal ein Asus MB, bei dem konnte ich noch direkt in SpeedFan zwischen PWM und DCC (DC-Control) oder sowas umstellen.

Edit, Ok, doch schon alles geklärt.:)

MfG
 

>aL3X<

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Top Sache ! Aber leider komm ich schon bei Punkt 2.3 nicht weiter, bei mir (version 4.51) gibt es kein "Software controlled"... was mach ich da jetzt? ^^
Hab zur Auswahl: "Speed, Temperature und Manual"
Wenns hilft hier mal ein zwei Bilder
 

Anhänge

  • Unbenannt.jpg
    Unbenannt.jpg
    380,4 KB · Aufrufe: 354
  • Unbenannt1.jpg
    Unbenannt1.jpg
    373,2 KB · Aufrufe: 314
TE
Flexsist

Flexsist

Software-Overclocker(in)
Hi Alex :)

Sorry für die späte Antwort.
Versuchs mal mit SPEED oder MANUAL. Kann sein dass es dort anders bezeichnet wird. Da hilft nur experimentieren.
Wenn du schon Lüfter steuern kannst mit SpeedFan, dann ist bereits der richtige Mode aktiv! :)

Ein Feedback bezüglich der Bezeichnung wäre gut, dann würde ich das mit ins HOW TO einbringen. ;)

MfG
 

>aL3X<

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hey Flexsist


Kein Ding hab schon ein bisschen experimentiert.
Sprich ich kann meine Lüfter regeln, dabei habe ich die Standardoption auf MANUAL belassen.
Evtl. hab ich heute noch Zeit das alles ein bisschen einzustellen,
ich hab bis jetzt nur ausprobiert ob ich die Lüfter regelen kann.
Ich meld mich nochmal. :daumen:
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Eine Einstellung mit der die Lüfterdrehzahl sich bei händischer Eingabe ändert funktioniert auch für automatische Regelung. Schließlich macht Speedfan da nichts anderes als den Eingabewerte automatisch an zu passen.
 

bumi

PC-Selbstbauer(in)
So, ich möchte diesen Fred hier auch mal missbrauchen: und zwar versuche ich derzeit, meinen Rechner noch ein wenig leiser zu kriegen. Ich hab einen Arctic Freezer 13 Pro (Vorgängerversion, 3 Jahre alt), der auf einem i5-3550 montiert ist. Im BIOS meines Asrock H77 habe ich bereits die niedrigste Einstellung für den Lüfter gewählt, aber laut aida64 dreht er unter idle noch immer mit 1100rpm.
Da ich schwer davon ausgehe, dass sich die Temperaturen auch nicht wirklich erhöhen wenn der Lüfter beispielsweise mit 800rpm läuft, würde ich das nun gerne mit Speedfan regeln.

In deiner Anleitung schreibst du, dass man möglichst die manuelle Lüftersteuerung im UEFI deaktivieren sollte. Ich sitze grad nicht am eigenen Rechner, aber soweit ich das im Kopf habe, stehen nur "automatic" und "manual" zur Auswahl. Müsste ich somit auf Auto stellen, oder den Lüfter manuell auf 100% hochschrauben, damit ich diesen danach mit Speedfan regeln kann (google hat diese Antwort ausgespuckt).

Hier ein Screenshot des Asrock UEFI (nicht von mir, darum externer Link): http://www.abload.de/img/120730143242zqdmj.png
 
TE
Flexsist

Flexsist

Software-Overclocker(in)
Moin

Ich würde sagen, einfach testen. Kaputt machen kann man ja eh nix.
Ich an deiner Stelle würde es vermutlich erstmal mit "Manuel" versuchen und dann im BIOS noch auf 100% einstellen.
Es gibt MB bei denen Speedfan auch mit aktiver Mainboard-Lüftersteuerung noch funktioniert. Jedoch rate ich davon.
 

bumi

PC-Selbstbauer(in)
Also dass das nicht funktioniert, hab ich heute Morgen bereits rausgefunden ^^
Ich hab die Anleitung nur ganz grob überflogen, da ich mir dafür Zeit nehmen muss - aber soweit ich das verstehe, sollte man ja bereits in der Übersicht mit den PWM-Reitern die Lüfter manuell regeln können. Dort hab ich heut Morgen früh testweise mal etwas rumgedoktert, der Lüfter blieb jedoch bei 1100rpm
 

bumi

PC-Selbstbauer(in)
Also ich hab nun damit angefangen deiner Anleitung zu folgen, allerdings kann ich meinen Lüfter nicht auf "software controlled" setzen ...

speedfan.jpg
 

bumi

PC-Selbstbauer(in)
Also, ich krieg den Arctic Freezer irgendwie nicht unter die besagten 1100rpm, selbst wenn ich nur 10% der Leistung auswähle. Seine Minimaldrehzahl soll 300rpm sein, aber diesen Wert erreiche ich nicht einmal...
Das ergibt für mich keinen Sinn, denn CPU_FAN Steckplatz hab auch auf dem Asrock nur einen und dort ist der 4-Pin des Arctic dran...
 
TE
Flexsist

Flexsist

Software-Overclocker(in)
Bei PWM Lüftern ist es etwas anders. Mein HowTo basiert auf 3-Pin Lüfter (Spannungsgesteuert). Gibt es in den Einstellungen noch einen Eintrag mit dem Namen "PWMOUT clock?
 

bumi

PC-Selbstbauer(in)
Hmm, verstehe... aber nein, so was hab ich nicht gesehen. Die Einstellungen der Lüfter sind wirklich nur so dargestellt wie auf meinem Screenshot.
Aber okay, dann muss ich vielleicht nach einer anderen Lösung suchen :-/
 
TE
Flexsist

Flexsist

Software-Overclocker(in)
Also bei mir gibt es dort noch einen Eintrag der "PWMCLOCK out" heißt. Standardmässig auf 6M (6 MHz) eingestellt. Dieser Clock (Takt) bestimmt wie oft das PWM Signal an den PWM Lüfter geschickt wird.
6M wären dann z.B, 6 mal in 1s (oder irgendwie so :ugly:) . Senkt man diesen Takt dürften auch niedrigere Umdrehungen möglich sein.

Speedfan PWM.png
 
Zuletzt bearbeitet:

bumi

PC-Selbstbauer(in)
Also auf dem Screenshot hab ich nichts derartiges und ich mag mich auch nicht daran erinnern, einen solchen Wert gesehen zu haben.
Scheint also als würde Speedfan mit PWM nicht wirklich funktionieren :-/

Ist ok, ich such eine andere Lösung, aber ich danke vielmals
 
TE
Flexsist

Flexsist

Software-Overclocker(in)
Doch doch, Speedfan funktioniert schon mit PWM Lüftern. Worauf es hauptsächlich ankommt ist das Mainboard und die Lüfter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten