• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

HD tune Benchmark aussagekräftig?

T

Tim1974

Guest
HD tune Benchmark aussagekräftig?

Hallo,

ich hab meine 1 TB Festplatte nach dem Defragmentieren und Oberflächentest mal einem Benchmark unterzogen, das Ergebnis sah so aus:

HD-tune-WD10EZEX.jpg

Sind das normale Werte für diese Festplatte oder ist sie besonders lahm oder sagt dieser Benchmark nichts über die reale Leistung der Platte aus?

Gruß
Tim
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
AW: HD tune Benchmark aussagekräftig?

ich hab meine 1 TB Festplatte nach dem Defragmentieren und Oberflächentest mal einem Benchmark unterzogen, das Ergebnis sah so aus:
Prima Verlauf der Kurve.
Wenn Du den Virenscanner ausschaltest, wird sie noch etwas glatter.
Die CPU-Last ist etwas hoch, aber im grünen Bereich.

Wenn Du so weiter machst, haben wir dann fast alle Bauteile des PCs durch.
 

RealMadnex

Freizeitschrauber(in)
AW: HD tune Benchmark aussagekräftig?

Der Benchmark von HD-Tune ist ein Low-Level-Benchmark, der unterhalb des Dateisystems ansetzt. Den Effekt einer Defragmentierung kannst du damit also nicht messen. Abgesehen davon ist die Freeware Version von HD-Tune uralt und wird schon seit Ewigkeiten nicht mehr gepflegt. Das führt dazu, dass dieses Tool mit Festplatten, die größer als 2 TB sind, nicht zurecht kommt und schon bei Festplatten mit mehr als 1 TB die mittlere Zugriffszeit falsch ermittelt. Auch für das Auslesen der Smart-Werte ist diese Tool nicht mehr zu gebrauchen, da es zum einen manche Attribute falsch interpretiert und bei aktuellen Laufwerken viele nicht richtig benennen kann.

Welche Übertragungswerte dieses Festplattenmodell gewöhnlich erreicht, weiß ich nicht aus dem Kopf. Das kannst du ja selbst recherchieren. Der Transferratenverlauf sieht jedenfalls normal aus. Natürlich gibt es auch schnellere Festplatten.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
AW: HD tune Benchmark aussagekräftig?

Der Benchmark von HD-Tune ist ein Low-Level-Benchmark, der unterhalb des Dateisystems ansetzt. Den Effekt einer Defragmentierung kannst du damit also nicht messen.
Dafür nimmt man das:
Disk Defrag - Best Free Defrag Software For Your Hard Drive.

Abgesehen davon ist die Freeware Version von HD-Tune uralt und wird schon seit Ewigkeiten nicht mehr gepflegt. Das führt dazu, dass dieses Tool mit Festplatten, die größer als 2 TB sind, nicht zurecht kommt und schon bei Festplatten mit mehr als 1 TB die mittlere Zugriffszeit falsch ermittelt. Auch für das Auslesen der Smart-Werte ist diese Tool nicht mehr zu gebrauchen, da es zum einen manche Attribute falsch interpretiert und bei aktuellen Laufwerken viele nicht richtig benennen kann.
Das hab ich schon mal gehört und es wird durch Wiederholung nicht besser.

Die Zugriffszeit meiner 2TB Seagate wird exakt ermittelt.
Auch die SSD wird korrekt ausgelesen.

Die Werte stimmen mit anderen Tools überein.
 
TE
T

Tim1974

Guest
AW: HD tune Benchmark aussagekräftig?


Ist dieser Defragger denn besser als der bei Windows 10 mitgelieferte?
Falls ja, gibts trotzdem irgendwelche Risiko, wenn ich das Programm auf die Platte los lasse?

P.S.:
Trotz häufiger Nutzung des Windows 10 Defraggers habe ich immer noch eine Bootzeit von ca. 50 Sekunden, ab dem Lenovo-Startbildschirm bis zur Windows Anmeldung. :(
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
AW: HD tune Benchmark aussagekräftig?

Ist dieser Defragger denn besser als der bei Windows 10 mitgelieferte?
Nein, aber man sieht die Defragmentierung besser.
Falls ja, gibts trotzdem irgendwelche Risiko, wenn ich das Programm auf die Platte los lasse?
Das größte Risiko ist das Einschalten des PCs.
Ich nutze das Programm in der Werkstatt täglich mehrfach und es hat immer positive Wirkungen gehabt.
Schaden ist nie entstanden.
P.S.:
Trotz häufiger Nutzung des Windows 10 Defraggers habe ich immer noch eine Bootzeit von ca. 50 Sekunden, ab dem Lenovo-Startbildschirm bis zur Windows Anmeldung. :(
Keine SSD verbaut?
 

Inzersdorfer

Software-Overclocker(in)
AW: HD tune Benchmark aussagekräftig?

Ereignisanzeige /+Applications and Services Logs /+Microsoft /+Windows /+Diagnostics Performance Doppelklick auf Operational: EventID 100 Quelle Diagnostics-Performance, in Details sieht man die Zeitabläufe des Boots

Für eventuelle Treiberprobleme könnte das Bootlog ausgelesen werden
(%WinDir%\ntbtlog.txt, das muß enventuell in msconfig vorher aktiviert werden).
 
TE
T

Tim1974

Guest
AW: HD tune Benchmark aussagekräftig?

Danke für die Tips! :)

Ja richtig, es ist keine SSD verbaut, aber da es ein preiswerter Komplett-PC ist und ich da wirklich viel Daten und Spiele drauf schaufeln will, auch viele Videos/Filme, die viel Speicher fressen, würde da eine 256 GB SSD wohl nicht lange reichen. Da ich Windows 10 nun anscheinend recht gut eingerichtet und geupdated habe, scheue ich auch den Aufwand für eine erneute Installation.
Was ich aber vielleicht machen könnte, wäre die 120 GB SSD aus meinem P4-PC dort einzubauen, dann aber zusätzlich zur HDD, sofern ich die vorhandene Windows 10 Installation und alle häufig genutzten Programme einfach rüber spiegeln könnte, aber gibt es Software die sowas erledigt, ohne das hinterher irgendwelche Probleme mit nicht mehr stimmenden Verknüpfungen und Pfadangaben auftreten?

Wenn der PC erstmal gebootet ist, läuft er aber gar nicht mal so lahm. Er bricht zwar keine Geschwindigkeitsrekorde, aber es ist gutes und flüssiges Arbeiten und Surfen möglich, nur beim Spielen in FHD lahmt er halt meistens, aber das hat andere Ursachen.
 

bastian123f

BIOS-Overclocker(in)
AW: HD tune Benchmark aussagekräftig?

Danke für die Tips! :)

Ja richtig, es ist keine SSD verbaut, aber da es ein preiswerter Komplett-PC ist und ich da wirklich viel Daten und Spiele drauf schaufeln will, auch viele Videos/Filme, die viel Speicher fressen, würde da eine 256 GB SSD wohl nicht lange reichen. Da ich Windows 10 nun anscheinend recht gut eingerichtet und geupdated habe, scheue ich auch den Aufwand für eine erneute Installation.
Was ich aber vielleicht machen könnte, wäre die 120 GB SSD aus meinem P4-PC dort einzubauen, dann aber zusätzlich zur HDD, sofern ich die vorhandene Windows 10 Installation und alle häufig genutzten Programme einfach rüber spiegeln könnte, aber gibt es Software die sowas erledigt, ohne das hinterher irgendwelche Probleme mit nicht mehr stimmenden Verknüpfungen und Pfadangaben auftreten?

Wenn der PC erstmal gebootet ist, läuft er aber gar nicht mal so lahm. Er bricht zwar keine Geschwindigkeitsrekorde, aber es ist gutes und flüssiges Arbeiten und Surfen möglich, nur beim Spielen in FHD lahmt er halt meistens, aber das hat andere Ursachen.

In deinem anderen Thread willst du aber keine SSD in den PC einbauen.

Aus : A10-7800-System noch aufrüsten?
Wie gesagt, die Mehrheit riet mir dazu, in den Rechner nichts mehr rein zu stecken, diesem Rat werde ich folgen, also nehme ich die Ratschläge doch wohl an, allen kann ich es nun auch nicht recht machen und wenn man freundlich miteinander umgeht, bekommt auch niemand Verwarnungen und es macht allgemein mehr Spaß.

Die Werte sollten soweit passen. Ich vergleiche meine Ergebnisse öfters bei Home - UserBenchmark

Die Seite hat mir sehr geholfen bei der Auswahl meiner jetzigen HDD.
 

RealMadnex

Freizeitschrauber(in)
AW: HD tune Benchmark aussagekräftig?

Das hab ich schon mal gehört und es wird durch Wiederholung nicht besser.

Die Zugriffszeit meiner 2TB Seagate wird exakt ermittelt.
Auch die SSD wird korrekt ausgelesen.

Die Werte stimmen mit anderen Tools überein.
Die Rede ist auch vom selben Programm, sprich HD-Tune Freeware? Oder meinst du HD-Tune Pro? Das, was du schreibst, trifft auf HD-Tune Pro zu aber nicht auf die total veraltete Freeware Version, die hier verwendet wurde. Wenn du tatsächlich die Freeware Version meinst, dann lass doch bitte mal den Benchmark über deine 2 TB Seagate laufen und mache ein Screenshot vom Ergebnis. Und wenn das Programm auch noch alle Smart-Attribute deiner SSD korrekt anzeigt, dann fresse ich einen Besen. Versprochen.
 
Oben Unten