GTX 1060 auf Acer OEM Board (Aspire XC-886) geht nicht

Atomcrafter007

Schraubenverwechsler(in)
Hi zusammen,

Ich bin Sonntag an einen geschenkten Acer Aspire XC-866 gekommen und habe festgestellt, dass er eigentlich eine ganz gute Basis bildet, um meinen alten PC zu upgraden. Hier mal ein Link von einem Modell. Ich habe aber hier jetzt eins mit 1TB M2 SSD, 8GB DDR4 RAM und Intel Core i5 9400.

Mein alter PC hat nen i7 3700 (oder so), 16GB DDR3 RAM und eine GTX 1060. Mein Plan war, die Grafikkarte und das Netzteil (Corsair 650W) mit der CPU, RAM, M2, MoBo vom Acer zu kombinieren. Der Acer ist so ein kleiner PC und es wurde schnell klar, dass sowohl die GTX nicht in das Case passt, und dass Acer ein 230W Netzteil in eigenem Formfaktor verbaut hat, und sowohl zu schwach für die GTX war, als auch nicht ausgetauscht werden konnte. Also habe ich gedacht, setze ich das ganze einfach in mein aktuelles Gehäuse (irgendein billig teil von Sharkoon), wird schon passen.

Im Acer sitzt aber ein Mainboard, welches von den hinteren IOs, bis zu den vorderen IOs durchgeht, also definitiv kein reguläres ATX Format hat. Unten ist nochmal ein Bild, da seht ihr den "Zipfel" den das MoBo hat, inklusive der fron IO. Beim reinlegen in mein Gehäuse konnte ich sehen, dass die Befestigungsschrauben von der Position jedoch passen würden. In meinem Gehäuse hat dieses super lange Mainboard allerdings nicht reingepasst, da der nicht entfernbare HDD Käfig im Weg war. Dann habe ich mir für 40€ ein weiteres billiges Sharkoon Gehäuse gekauft, bei dem ich auf den Bildern erkennen konnte, dass mein Board wahrscheinlich reinpassen wird. Case kam an, Einbau hat soweit auch geklappt, aber nun das Problem.

Die Grafikkarte scheint nicht richtig zu funktionieren. Das Board hat einen normalen PCI-Express Anschluss, in welches ich die Grafikkarte auch regulär einrasten kann. Angeschlossen an das Netzteil ist die Grafikkarte natürlich auch (wie im alten PC). Wenn ich den PC jetzt starte, dann fängt die GTX auch an zu leuchten und die Lüfter drehen. Wenn ich ein HDMI Kabel in die GTX stecke, kriege ich aber kein Bild.

Okay also HDMI an das Mainboard angeschlossen, auch kein Bild. GTX ausgebaut, plötzlich kommt Bild an internem HDMI. Erste Freude kommt auf. GTX wieder rein, immer noch kein Bild, weder an GTX HDMI, noch an MoBo HDMI. Also nochmal alles raus aus dem Gehäuse geholt, und auf dem Tisch getestet. Gleiches Verhalten. Ich habe dann erstmal die GTX wieder ausgebaut und das interne HDMI genutzt. Habe erstmal Windows installiert, was problemlos geklappt hat.

Bin dann mal in den BIOS (welcher grausam aussieht), und habe nach einer Option für die PCI Version gesucht -> gibt keine. Habe einen BIOS reset gemacht (Batterie raus). Hat aber auch nichts gebracht (weder mit eingebauter GTX, noch ohne).

Ich habe mittlerweile so viele verschiedene szenarien getestet:
- BIOS resettet (ohne GTX)
- PC gestartet ohne HDMI Kabel angeschlossen
- HDMI Kabel an GTX während er läuft
- HDMI Kabel an MoBo während er läuft

Diverse Kombinationen von den oberen und das verrückte: Manchmal bekam ich Bild über die GTX, manchmal bekam ich keins über die GTX, aber welches über MoBo, während GTX angeschlossen war. Dann konnte ich in Windows rein und im Geräte Manager checken:

Unter Grafikarten steht nur die Intel UHD Grafik.
Unter andere Geräte stehen:
- Basissystemgerät
- PCI Datensammlungs- und Signalverarbeitungscontroller
- PCI-Speichercontroller
- SM Bus-Controller

Alle vier mit einem gelben Warndreieck versehen. Keins von ihnen lässt sich aktualisieren. Die Nvidia Treiber habe ich auch herunter geladen, diese Finden allerdings keine Grafikkarte und somit lassen sich die Treiber nicht installieren.

Ich weiß, das meine Grafikkarte währenddessen nicht irgendwie kaputt gegangen ist, da ich sie zwischendurch immer wieder auf dem alten System getestet habe. Ich weiß, dass das MoBo und die CPU funktionieren, da ich ja regulär booten kann. Und ich bin mir eig auch sicher, dass der PCI Port hardwaretechnisch okay ist, da es unter bestimmten BIOS reset und Start Variationen funktioniert hat. Allerdings bin ich echt mit meinem Latein am Ende. Ich möchte diese geschenkte Möglichkeit, sehr kostengünstig meinen PC zu upgraden ungern verfallen lassen und würde dementsprechend sehr gerne das Mobo, den RAM, die M2SSD und die CPU mit meiner GTX kombinieren.

Vielleicht könnt ihr mir helfen :)
WhatsApp Image 2021-12-23 at 12.16.49.jpeg
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Kann sein das die kombo so nicht läuft, gibt immer mal wieder solcher Fälle. Evtl. Kann ein Bios Update helfen aber an deiner Stelle würde ich mir mal ein vernünftiges atx board holen, dieses gebastel was du dir da abhältst ist Käse.
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Von 16GB RAM dualchannel auf 8GB RAM (wahrscheinlich nur singlechannel) war auch eher ein Schritt rückwärts, aber das weißt du sicher selbst :D

Der 9400 ist immerhin etwas schneller, als deine bisherige CPU. Ein i7-3770(K) vermutlich?

Ein neues, vernünftiges Mainboard würde dein Problem sicherlich lösen.
Bei den ganzen OEM Kisten ist es oft problematisch, "fremde" Hardware nach zu rüsten.

Neue Boards für deine CPU sind aber kaum noch verfügbar, da würde ich mich nach was gebrauchtem umschauen.
Vorzugsweise ein Board mit Z370/390 Chipsatz, da kannst du dann wenigstens flotten RAM einbauen.
 
TE
TE
A

Atomcrafter007

Schraubenverwechsler(in)
Kann sein das die kombo so nicht läuft, gibt immer mal wieder solcher Fälle. Evtl. Kann ein Bios Update helfen aber an deiner Stelle würde ich mir mal ein vernünftiges atx board holen, dieses gebastel was du dir da abhältst ist Käse.

BIOS Update versuche ich mal. Melde mich mit Ergebnissen.

Von 16GB RAM dualchannel auf 8GB RAM (wahrscheinlich nur singlechannel) war auch eher ein Schritt rückwärts, aber das weißt du sicher selbst :D

Der 9400 ist immerhin etwas schneller, als deine bisherige CPU. Ein i7-3770(K) vermutlich?

Ein neues, vernünftiges Mainboard würde dein Problem sicherlich lösen.
Bei den ganzen OEM Kisten ist es oft problematisch, "fremde" Hardware nach zu rüsten.

Neue Boards für deine CPU sind aber kaum noch verfügbar, da würde ich mich nach was gebrauchtem umschauen.
Vorzugsweise ein Board mit Z370/390 Chipsatz, da kannst du dann wenigstens flotten RAM einbauen.

Ja ich weiß, aber zusätzliche 8GB DDR4 kosten nur 28 € :D und von 16GB DDR 4 2666 erhoffe ich mir schon einen kleinen Sprung, gegenüber 16GB DDR3 1600.

Neues (bzw. gebrauchtes) Mainboard wäre für mich nur eineNotlösung, da ich ein möglichst Low Budget Upgrade vornehmen wollte.

Ohne Arbeitsspeicherriegel kann es nicht laufen !
Steckt im unteren Slot, ist aber auf dem Bild auch echt schwer erkennbar. Das System läuft ja aber regulär unter Windows, lediglich die Grafikkarte funktioniert nicht.
 
TE
TE
A

Atomcrafter007

Schraubenverwechsler(in)
Mit einem entsprechenden Board sollten auch 3000 oder gar 3200 funktioneren, schätze ich.
Mal schauen, wäre eher was für einen späteren Aufrüst Zeitpunkt.

Ich habe jetzt den BIOS erfolgreich geupdatet, und vorher noch ein paar Treiber von der Acer Website heruntergeladen und installiert: Intel AMT Treiber, Intel Chipset Treiber und Intel Rapid Storage Technology Treiber. Jetzt werden auf jeden Fall nicht mehr die vier genannten Geräte im Gerätemanager mit Warnung angezeigt, und unter "Systemgeräte" stehen jetzt die PCI Ports: "Intel(R) PXI Express Root Port #6 (und #7)". Unter Grafikkarten leider immer noch nur die Intel Grafik und Nvidia findet sie auch immer noch nicht. Bild bekomme ich also auch immer noch nicht aus der GTX raus.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Man kriegt ein H370 Board NEU für unter 60€. Die CPU lässt sich eh nicht übertakten und wenn DDR4 2666 reicht dann langt auch sowas.
 
TE
TE
A

Atomcrafter007

Schraubenverwechsler(in)
Also ich habe gerade den ganzen Kram erstmal wieder ins Gehäuse gebaut, um über Weihnachten nicht alles rumliegen zu haben.
Dann plötzlich bootete der PC mit Bild auf die GTX :o da gehen dann sogar beide Monitore an der GTX, aber Onboard geht kein HDMI anschluss. Wenn ich dann in Windows boote, konnte ich die Nvidia Treiber installieren und die GTX wird mir jetzt auch im Geräte manager angezeigt. Wenn ich den PC aus Windows heraus restarte, dann kann ich auch weiterhin die Monitore an der GTX nutzen.

Wenn ich aber den PC herunterfahre und dann wieder starte, kriege ich wieder gar kein Bild an der GTX. Bild über die Grafikkarte kann ich jetzt aber reproduzieren:
- PC herunterfahren
- Alle HDMI / DP Kabel abziehen
- PC Booten
- Nach Beep Monitor Kabel einstecken
-> Bild an Grafikkarte

Ein Beep nach dem Starten macht der PC nur, wenn keinerlei HDMI/DP Kabel angeschlossen sind.

Jemand da noch eine Idee? Bin auf jeden Fall schonmal ein bisschen weiter gekommen..
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Welche Treiber haste den installiert aktuell?Haste mal diese von Acer website installiert VGA Treiber(Nvidia) Version: 27.21.14.5167 .Vielleicht ist dieser Treiber spezifisch nur für diesem Board ausgelegt,bei OEM Produkten wäre
das nicht auszuschließen.Zumindest würde ich erstmal diesen Treiber von Acer erstmal Testen und optional könnte man auch andere Treiber testen.Gibts den keine Einstellmöglichkeiten im BIOS,auf primär Ausgabegerät PCI-E GPU (GTX 1060)statt IGPU vom Prozessor oder beides primär/sekundär?Vielleicht ist das der grund,Recourcenkonflikt beider GPU,s.weil nicht eindeutig geklärt ist.Wer vorrangig agieren darf beim Booten bzw.bei der Bildausgabe.Des wäre meine Vermutung warum,mal eine Anzeige da ist und dann wieder nicht,je nach Anschluss Ports am GPU oder am Board.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
A

Atomcrafter007

Schraubenverwechsler(in)
Welche Treiber haste den installiert aktuell?Haste mal diese von Acer website installiert VGA Treiber(Nvidia) Version: 27.21.14.5167 .Vielleicht ist dieser Treiber spezifisch nur für diesem Board ausgelegt,bei OEM Produkten wäre
das nicht auszuschließen.Zumindest würde ich erstmal diesen Treiber von Acer erstmal Testen und optional könnte man auch andere Treiber testen.Gibts den keine Einstellmöglichkeiten im BIOS,auf primär Ausgabegerät PCI-E GPU (GTX 1060)statt IGPU vom Prozessor oder beides primär/sekundär?Vielleicht ist das der grund,Recourcenkonflikt beider GPU,s.weil nicht eindeutig geklärt ist.Wer vorrangig agieren darf beim Booten bzw.bei der Bildausgabe.Des wäre meine Vermutung warum,mal eine Anzeige da ist und dann wieder nicht,je nach Anschluss Ports am GPU oder am Board.
Hi,

Habe die aktuellsten VGA Treiber installiert (von der Acer Website), sowohl die für Intel, als auch die für Nvidia. Der BIOS hat generell eher wenige Einstellungen. Es gibt einen Punkt "Video Output = Discrete", welcher aber nicht geändert werden kann. Die Onboard Graphic steht aktuell auch auf Disabled, habe mal Fotos eingefügt. Der zweite zeigt die PCI-E Seite des BIOS, welche aber auch keinerlei Einstellungen hat, sondern nur Infos.
WhatsApp Image 2021-12-23 at 15.39.09 (1).jpeg
WhatsApp Image 2021-12-23 at 15.39.09.jpeg
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Wenn der Onboard Graphics Controller vom BIOS aus jetzt auf disabled eingestellt ist.Dann müßte doch deine 1060GTX als primär Ausgabe GPU sein.Und die CPU Garphic ist deaktiv .Zumindest verstehe das jetzt so,so wie das BIOS anzeigt.Oder wenn du auf dem Dektop im Windows bist ,kannste mal Im Geräte Manager schau,was als Ausgabegräte -Garfikkarte benutzt wird bei dir.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
A

Atomcrafter007

Schraubenverwechsler(in)
Wenn der Onboard Graphics Controller vom BIOS aus jetzt auf disabled eingestellt ist.Dann müßte doch deine 1060GTX als primär Ausgabe GPU sein.Und die CPU Garphic ist deaktiv .Zumindest verstehe das jetzt so,so wie das BIOS anzeigt.
Genau, so ist es auch, ich war da gerade auch über die GTX drin, bzw habe darüber Bild bekommen. Das Problem ist nur, dass ich kein Bild darüber bekomme, wenn ich mit den Kabeln drinnen hochfahre.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Im Monitormenüe den Eingangssignal/Port (HDMI oder DP)wie auch immer du das an die GPU mit Moni verbunden hast als Eingangsquelle ausgewählt und abgespeichert?Und nochmal austesten was passiert?
 
TE
TE
A

Atomcrafter007

Schraubenverwechsler(in)
Im Monitormenüe den Eingangssignal/Port (HDMI oder DP)wie auch immer du das an die GPU mit Moni verbunden hast als Eingangsquelle ausgewählt und abgespeichert?Und nochmal austesten was passiert?
Ja das ist definitiv alles richtig eingestellt, daran kann es nicht liegen.
Kannst auch mal im Windows den DisplayPort/Firmware updaten , die 10net Karten haben da so ihre Probleme (9ner auch).
https://www.nvidia.com/en-us/drivers/nv-uefi-update-x64/
Das habe ich mal gemacht, obwohl ich ja auch Probleme über HDMI habe. Im selben Atemzug habe ich nochmal optionale Updates über Windows Update installiert, wo auch ein paar Intel Treiber bei waren. Und jetzt aktuell geht es. Selbst wenn der PC vom Strom getrennt war (wegen schaltbarer Steckdose), bekomme ich ein Bild beim Booten.

Also jetzt bin ich happy, kann aber nicht 100% zuordnen, was geholfen hat. Ist ja auch nicht schlimm, solange es weiterhin auch funktioniert.

Danke für eure ganzen guten Vorschläge! :)
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Ja das ist definitiv alles richtig eingestellt, daran kann es nicht liegen.

Das habe ich mal gemacht, obwohl ich ja auch Probleme über HDMI habe. Im selben Atemzug habe ich nochmal optionale Updates über Windows Update installiert, wo auch ein paar Intel Treiber bei waren. Und jetzt aktuell geht es. Selbst wenn der PC vom Strom getrennt war (wegen schaltbarer Steckdose), bekomme ich ein Bild beim Booten.

Also jetzt bin ich happy, kann aber nicht 100% zuordnen, was geholfen hat. Ist ja auch nicht schlimm, solange es weiterhin auch funktioniert.

Danke für eure ganzen guten Vorschläge! :)
Wichtig ist das es jetzt läuft!
 
Oben Unten