• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

GTA 5: Rockstar will trotz Online-Erfolg an Singleplayer-Inhalten festhalten

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu GTA 5: Rockstar will trotz Online-Erfolg an Singleplayer-Inhalten festhalten

Trotz des Erfolgs von GTA Online will sich Rockstar auch weiterhin auf Einzelspieler-Geschichten konzentrieren. In einem Interview sprachen Tarek Hamad und Scott Butchard von Rockstar North jetzt davon, dass das Unternehmen "auf jeden Fall" weiter an Einzelspieler-Inhalten arbeiten will.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: GTA 5: Rockstar will trotz Online-Erfolg an Singleplayer-Inhalten festhalten
 

bulli007

PC-Selbstbauer(in)
Ich mag keine Multiplayer, aber Onlinezwang für Singleplayer hat auch mehr als nur einen faden Beigeschmack.
GTA V zu spielen hat Spaß gemacht, aber GTA online war ein einziger Kinderspielplatz selbst wenn man nicht interagiert hat, war es mehr nervig da rumzufahren wenn die Kiddies nur Unsinn gemacht haben und die Cheater das Spiel manipuliert haben, wie mit fliegenden Fahrzeugen oder unsinnigen Geschwindigkeiten. Das ist der große Vorteil eines Offlinespiels, alles ist so wie es die Entwickler vorgesehen haben und nichts zerstört das Spielgefühl.
Wenn das die Zukunft ist von GTA werde ich sie wohl nicht miterleben.
 
N

Noctim

Guest
Ich mag keine Multiplayer, aber Onlinezwang für Singleplayer hat auch mehr als nur einen faden Beigeschmack.
GTA V zu spielen hat Spaß gemacht, aber GTA online war ein einziger Kinderspielplatz selbst wenn man nicht interagiert hat, war es mehr nervig da rumzufahren wenn die Kiddies nur Unsinn gemacht haben und die Cheater das Spiel manipuliert haben, wie mit fliegenden Fahrzeugen oder unsinnigen Geschwindigkeiten. Das ist der große Vorteil eines Offlinespiels, alles ist so wie es die Entwickler vorgesehen haben und nichts zerstört das Spielgefühl.
Wenn das die Zukunft ist von GTA werde ich sie wohl nicht miterleben.

Im Ernst mal. Du beschwerst dich im Jahr 2020 über "Online-Zwang"? Willst du mir erzählen, dass du dich jedes Mal explizit aufwändig einwählst? Mit Modem oder doch schon ISDN? :lol:

Mein PC ist wortwörtlich in dem Moment online, an dem ich ihn einschalte - seit ca. 20 Jahren. Selbst Laptop & Co. sind permanent im WLAN und damit online. Quasi vollautomatisch.

An welcher Stelle hattest du denn durch "Online Zwang" jemals ein schlechteres Single-Player-Erlebnis? Und jetzt bitte kein Beispiel von 2004 rauskramen...
 

Vinz1911

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Im Ernst mal. Du beschwerst dich im Jahr 2020 über "Online-Zwang"? Willst du mir erzählen, dass du dich jedes Mal explizit aufwändig einwählst? Mit Modem oder doch schon ISDN? :lol:

Mein PC ist wortwörtlich in dem Moment online, an dem ich ihn einschalte - seit ca. 20 Jahren. Selbst Laptop & Co. sind permanent im WLAN und damit online. Quasi vollautomatisch.

An welcher Stelle hattest du denn durch "Online Zwang" jemals ein schlechteres Single-Player-Erlebnis? Und jetzt bitte kein Beispiel von 2004 rauskramen...

Ich hatte tatsächlich eine Zeit lang eine schlechte Erfahrung im SP in GTA V. Da konnten Hacker nämlich dich in deinem SP abfucken, wenn du mit dem Internet verbunden warst. Das war richtig bescheiden. Ständig sind bei mir im SP irgendwelche Ufos gespawnt usw...
 

Kupferrrohr

Freizeitschrauber(in)
Ich habe GTA:O lange nicht gespielt, weil ich den Onlinemodus -sagen wir- bescheiden finde. Ich bin jetzt aufgrund es Artikels etwas verwirrt, kann man diesen neuen Heist nun im Singleplayer bzw. solo spielen und bietet er ein paar Stündchen gute Singleplayer-Unterhaltung?
 

bulli007

PC-Selbstbauer(in)
Im Ernst mal. Du beschwerst dich im Jahr 2020 über "Online-Zwang"? Willst du mir erzählen, dass du dich jedes Mal explizit aufwändig einwählst? Mit Modem oder doch schon ISDN? :lol:

Mein PC ist wortwörtlich in dem Moment online, an dem ich ihn einschalte - seit ca. 20 Jahren. Selbst Laptop & Co. sind permanent im WLAN und damit online. Quasi vollautomatisch.

An welcher Stelle hattest du denn durch "Online Zwang" jemals ein schlechteres Single-Player-Erlebnis? Und jetzt bitte kein Beispiel von 2004 rauskramen...
Zum einen wohne ich auf dem Land und wenn dir das nicht ganz entgangen ist solltest du auch wissen das DSL/Breitband in Deutschland sogar in machen Städten sehr lahm sein kann! Dieses bei mir in der Stadt läuft ja alles Gesülze ist echt anstrengend. 77% leben in der Stadt und von den verbleibenden 23% sogar 15% sogar in Dörfern mit weniger als 5000 Einwohner. Ich kenne Berliner sowie Münchner die über eine schlechte Internetleitung verfügen und keine Möglichkeit haben etwas dagegen zu tun.
Vielleicht mal über den Tellerrand schauen und dran denken "schön das bei dir alles passt, aber es gibt noch andere Menschen auf dem Planeten"

Und im übrigen habe ich in meinen Text auch geschrieben das es vor allem an unvernünftige Spieler liegt die selbst bei Singleplayer oft zu sehen sind ohne das sie Einfluss nehmen, aber durch ihre Taten Spielspaß beeinflussen/stören.
Ein Beispiel hatte ich genannt GTA, aber lesen ist halt doch manchmal etwas schwieriger und tatsächlich sogar bei No Man's Sky.
 

Mysterion

Freizeitschrauber(in)
Da man erfolgreich alle Autoren u.a. der großartigen Story von GTA V, erfolgreich rausgeekelt hat, erwarte ich kein hervorragendes Spiel.

Ich mach' nicht nochmal den gleichen Fehler, wie bei Borderlands 3......
 

Acgira

Freizeitschrauber(in)
55 Millionen Spieler haben GTA V wegen den Singleplayer gekauft.

150.000 Spieler geben im Online Modus massig Geld aus und der Rest wenig bis gar nichts.

(Die Zahlen sind frei erfunden. Sollen aber aufzeigen weshalb es unklug wäre auf die vielen Kunden zu verzichten die in einen reinen Online GTA keinen müden Cent stecken würden.)
 

KasenShlogga

Komplett-PC-Aufrüster(in)
"Nahtloser Übergang von Solo- zu Multiplayer" Kann nichts gutes bedeuten. Heißt das man muss sich in Zukunft einloggen um den Singleplayer alleine zu spielen? Ich würde das mittlerweile nicht mehr ausschließen. Gibt bereits jetzt genug Spiele die das genau so machen, und da beschwert sich erschreckenderweise auch keiner. Wenn das so sein sollte, wird GTA 5 wohl mein letztes GTA gewesen sein.

Gibt leider schon zuviele Idioten (sorry) die sich Gamer nennen und wirklich alles hinnehmen, was Publisher ihnen vorwerfen und tatsächlich noch glauben, dass es ja nur von Vorteil für den Spieler sei mit einer erzwungenen Internetverbindung zu spielen.

Im Ernst mal. Du beschwerst dich im Jahr 2020 über "Online-Zwang"? Willst du mir erzählen, dass du dich jedes Mal explizit aufwändig einwählst? Mit Modem oder doch schon ISDN? :lol:

Mein PC ist wortwörtlich in dem Moment online, an dem ich ihn einschalte - seit ca. 20 Jahren. Selbst Laptop & Co. sind permanent im WLAN und damit online. Quasi vollautomatisch.

An welcher Stelle hattest du denn durch "Online Zwang" jemals ein schlechteres Single-Player-Erlebnis? Und jetzt bitte kein Beispiel von 2004 rauskramen...
Ich glaube du hast nicht so ganz verstanden, worum es dabei geht. Ein Spiel, dass man nur mit einer aktiven Internetverbindung spielen kann, besitzt man nicht das ist dabei das Hauptproblem. Der Publisher gewährt dir lediglich für einen unbestimmten Zeitraum Zugang auf seine Dienste. Du bist dauerhaft abhängig von einer Internetverbindung und davon, dass der Publisher dir den Dienst bereitstellt, auf die Server zuzugreifen. Der Publisher behält sich dabei das Recht vor, zu jedem Zeitpunkt die Server abzustellen und das Spiel zu nichts weiter als Datenmüll auf deiner SSD verkommen zu lassen. Das kann morgen passieren oder erst in ein paar Jahren, aber es wird irgendwann passieren.

Ich weiß nicht wie es dir geht aber wenn ich mir ein Spiel kaufe, will ich für immer die Möglichkeit haben darauf zuzugreifen und mir von niemandem die Unabhängigkeit nehmen lassen, auf die von mir erworbene Software zuzugreifen. Eine erzwungene Internetverbindung bedeutet einen starken Einschnitt in meine Unabhängigkeit darüber, ob und wie ich diese Software nutzen kann. Das ist mitunter der Hauptgrund weshalb ich fast alles auf GOG kaufe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nightslaver

PCGH-Community-Veteran(in)
Ja klar die guten Umsätze aus den SP Verkäufen nimmt man Rockstar halt weiterhin gerne mit, machen tun sie darüber hinaus für den SP inzwischen aber leider, sowohl in GTA V, als auch RDR2, gar nichts mehr...
Man vermisst da förmlich die GTA IV Zeiten, mit spaßigen SP-DLCs wie "Lost and the damned", oder "Balade of gay Tony".
Heute pumpt Rockstar ja leider nur noch Entwicklung in Content für den MP...
 

Xzellenz

Software-Overclocker(in)
RDR2 ist ein riesen online Erfolg, klasse Multiplayer :banane:
Riveting tale, ma boah :ugly:
Ähm, gab es nicht einen einzigen Singleplayer Inhalt für GTA V?!
Nope. Alle Pläne für SP-DLCs wurden im MP verwurstet. Aber wenn ich ehrlich bin ist das kein großer Verlust. Dieser Alienkram usw. sollte angeblich alles von einem Story-DLC stammen. Diese Alienwaffen und Missionen die man triggern kann durch drölfzighundert Waffenlieferungen vom Bunker aus sind sowas von lahm. Die DLCs waren wahrscheinlich selbst nur Ideen und nicht weit ausgearbeitet.

@Topic
Für mich hört sich das eher so an, als ob sie versuchen die letzten Spieler zu halten bzw. die Veteranen zurückzuholen. R* hat das Griefen sogar noch begünstigt und die Vorbereitungsmissionen in der Lobby für den Doomsday- oder Casino-Heist sind so anstrengend, weil man immer irgendwelche Trottel hat die es witzig finden einen zu abzunerven. Das Ganze wird nur erträglich, wenn man alleine in einer offenen Lobby ist oder mit Kollegen zusammen. Würde mich sowieso mal interessieren was sich R* vom Release von GTA V und Online auf der neuen Generation erhofft?Entweder man ist mit den Entwicklungsarbeiten zu GTA VI noch in den Kinderschuhen oder man versucht wirklich den letzten Cent rauszupressen. Oder beides :schief:
 

tochan01

Software-Overclocker(in)
So lang die Kuh noch Milch gibt...und danach wird dann geschlachtet und Wurst draus gemacht. Solang die Leute ihre Kohle da rein schmeißen gibt's keinen neuen Teil gehe davon aus, das ein neues GTA ohne Nummer erscheinen wird es dann endlos content geben wird. Singleplayer kaufen sich Storypacks etc
 

Andrej

Software-Overclocker(in)
Also wenn GTA ohne einen Einzelspielermodus kommen dollte, dann wird es auch nicht gekauft.
Für mich ist GTA zuerst immer eine gute Geschichte im Einzelspielermodus.
Der Multiplayer war bei GTA5 zwar auch nicht schlecht, konnte aber mit der Einzelspielerkampagnie nicht mithalten und Geld im Multiplayer geben ich auch ganz sicher nicht aus.
 

Schrotti

Software-Overclocker(in)
Ich bin einfach zu alt (49) um mich mit irgendwelchen Kiddies online zu messen. Die Reaktion ist einfach nicht mehr da.
Singleplayer ist mir daher sehr wichtig (wegen meiner muss überhaupt kein Onlinepart dabei sein).

Ich spiele auch CoD Cold War, aber nur die Kampagne.
 
Oben Unten