• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Großkopp "Headset"

Majstor

Kabelverknoter(in)
Großkopp "Headset"

Hi.
Da ich verstärkt in letzter Zeit gerne Coop-Games spiele, bin ich auf der suche nach einem "Headset".
Habe mich zwar schon durchgelesen bei Luxx, CB und hier, doch fehlen mir meist zwei Punkte bei den Empfehlungen für mich.
Erstens habe ich einen sehr großen Kopf und bin Zweitens Brillenträger.
Letztes Jahr habe ich mir zum Musikhören und daddeln ein Superlux HD330(+velour) und HD681EVO gekauft.

HD681EVO
Klang war naja, aber Tragekomfor ging gar nicht. Dieses Headband war der Graus. Nun verstaubt es im Schrank als Notlösung.

HD330(+velour)
Der DT990 Klon gefällt mir vom Klang und das obwohl er nur von meinem Asrock Z77 PRO3 (Realtek ALC892) angetrieben wird.
Man merkt das der Chip zu kämpfen hat und das auch mehr gehen würde bei den Kopfhörern, sowohl Lautstärke als auch Klangbild.
Doch auch hier ist der Tragekomfor das Problem. Auf größter Stufe bekomme ich ihn zwar über meinen Schädel, doch Sitzt er unten auf meinen Ohrläppchen auf und drückt oben auf den Kopf. Die Ohrpolster selber dürften auch gerne größer sein.
Benutzt wird er trotzdem ab und zu Abends, wobei der Kopfbügel hinten rum getragen wird, was allerdings nach einer Zeit auf die Ohren drückt.

Anforderungen
-overEar (Brille)
-vorzugsweise offen (klang vom HD330)
-abnehmbares Mikro (nur Musik Hören)
-wechselbares Kabel
-Velourpolster (angenehmer mit Brille)
-GROSS (Großkopp)
-100€-150€ fürn Kopfhörer/Headset

Soundkarte bzw KHV klammere ich mal noch aus, klappt ja auch erst mal ohne, kann man später noch nachholen.
Erstmal brauch ich einen bequemen, guten Kopfhörer.
Kann da jemand etwas nennen, auch gerne einen Hochpreisigen verwandten den man zum probieren bei MM und co gerne antrifft.
Wollte erst mal vorsortieren, da ich online schauen wollte wo ich was probieren kann. MM und co sind hier doof verstreut.

-HyperX Alpha (MM, allerdings geschlossen)
-Fidelio x2 (niergens gesehen online)
-Philips 9500 (niergens gesehen online)

MfG M.
 
Zuletzt bearbeitet:

DuckDuckStop

Software-Overclocker(in)
AW: Großkopp "Headset"

Philips SHP 9500 und Fidelio X2 wären jetzt auch die Kopfhörer die ich genannt hätte.
Gibt es beide bei Amazon: Shp 9500; Fidelio X2

Den X2 gibt es momentan im WHD gebraucht - wie neu für 144€ für 20€ mehrwürde ich ihn dem SHP vorziehen. Beide Kopfhörer haben nen 3,5mm Anschluss ud kommen so mit einem Ketdirect BoomMic einfach alsHeadset genutzt werden.

Alternativen für große Köpfe wären auch noch die AKG K702, diese sind aber deutlich neutraler und weniger spaßig wie die Philips und haben zwar ein abnehmbares Kabel, allerdings mit nem Mini-XLR Anschluss.

Ansonsten gibt es auch noch die Fostex TxxRP (t20rp, t40rp, t50rp) Serie, die reine Anschaffung liegt hier bei ~ 120-150€, damit man den aber wirklich tragen kann sind noch zusätzliche Pads (HM5 Pleather oder Velours ~30€), ein Headband (Über Modhouse Audio für insgesamt 35€ zu bekommen) und ein potenter KHV notwendig, da ist man dann insgesamt bei ~300€ und damit über dem Budget.
 
TE
Majstor

Majstor

Kabelverknoter(in)
AW: Großkopp "Headset"

So überfordert und planlos.
Hab gerade einige Videos von Z-Reviews angeschaut.
Die Sounddemos waren interessant. Mir ist bewusst das es nicht originalgetreu wiedergegeben wird (Superlux HD330 + Realtek ALC892), aber man kann vergleichen.
Werde mein subjektives empfinden mal kund tun und hoffe jemand kann das bestätigen(hat es live gehört).
Die Fostex t50rp hören sich gut an im vergleich. Würde sie auch vor den neuen TR90 sehen.
Preislich schrecken sie mich aber ab.
Wollte mir später noch ein G5 dazu holen, weswegen mich die Moddingkosten abschrecken.
Das Fidelio X2 hört sich spaßiger an. Schwer zu beschreiben für einen Laien.
Beim SHP 9500 hat er leider nur seinen alten Aufbau. Mir fehlt da bisschen die Lebendigkeit zum X2.
Wo ich das hier schreibe, finde ich noch das hier zu ihnen. Aber es sind auch nochmal ca100€.

Kann mir jemand sagen, ob die Philips(beide) bequemer sind als meine jetzigen Superlux HD330( Beyer dt990).
Sprich größer von der Kopfform und den Ohrpolstern?

 

JackA

Volt-Modder(in)
AW: Großkopp "Headset"

Ja sind sie, sagt doch Z schon
Für den Fidelio X2 biste halt zu spät dran, den gabs letzte Woche für 150 Pferdchen auf Amazon.
Dann musst du wohl beim Warehousedeal schnell zuschlagen, da sind die auch nicht mehr lange drin.

Alternative wäre noch der HD668B mit Velourpolster.
 
TE
Majstor

Majstor

Kabelverknoter(in)
AW: Großkopp "Headset"

Nach diesem Video soll es der X2 nun werden. Er sollte passen.
Wollte mir dann dazu das V-Mod holen. Allerdings bräuchte ich dafür eine Verlängerung, da ich 4m Bewegungsfreiheit brauche.
Weis jemand was für eins genau? Sowas?

Eine Befürchtung die ich habe ist, das ich meinen Onboardsound noch deutlicher höre, als bei meinen jetzigen HD330.
Durch das bewusste hören heute, ist mir doch auch wieder die Qualität des OBS aufgefallen.
Könnte das passieren?
 

Ericius

PC-Selbstbauer(in)
AW: Großkopp "Headset"

Die X2 profitieren auf jeden Fall von einem anständigen DAC/KHV. Habe sie an meiner STXII mit high Gain laufen (aber natürlich die maximale Lautstärke begrenzt). Erscheinen mir so einen Tick präziser als mit low Gain, was aber an den 2 x 3 Meter Kabel liegen kann. Der Unterschied zu Onboard und Smartphone ist aber in beiden Fällen deutlich hörbar.
Was das Kabel an sich angeht:
So eins wie das Gezeigte sollte gehen,wobei Du aber wahrscheinlich auch das Y-Kabel benutzen musst, welches beim Mic dabei ist. Die meisten Mainboards haben keinen vierpoligen Eingang, wie beispielsweise Handys. Steckst die Verlängerung also zwischen Y-Kabel und dem des Mics.
Das Beispielkabel aus deinem Post sieht mir aber nicht sonderlich stabil aus, ich bin mit meinem von Cordial recht zufrieden.
Dazu kommt allerdings noch, dass jede weitere Steckverbindung auch den Widerstand erhöht, was eher nicht so gut ist.

Btw: Weiß jemand, wo ich brauchbare 6-8 Meter 6,3mm männliche Klinke auf 3,5mm männliche Klinke her bekomme? :D
Bin irgendwie skeptisch gegenüber Kabel-Direkt und die Musikhäuser bieten das so in der Länge nicht an.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Majstor

Majstor

Kabelverknoter(in)
AW: Großkopp "Headset"

Kann leider nicht alles auf einmal holen.
Spiele sogar gerade mit dem Gedanken, das HD330 um zu bauen und mir erst mal nur ein G5 zu holen plus 5€ Ansteckmic.
So komme ich auf ca 130€.
X2 plus Mic und Kabel sind ca 190€ ohne G5.
Die HD330 sind klanglich ja ok, nur halt etwas zu klein für die Birne.
Hast du evtl einen Link zu deinen Kabeln?
Das mit den Kabeln war mir klar. Wollte nur nicht wie bei nem uralt Headset(Klang schlecht+mic defekt) 2 Kabel a 3m herumliegen haben.
 

JackA

Volt-Modder(in)
AW: Großkopp "Headset"

Dann vergiss die Schose. Mit Onboard Sound, wenn du jetzt schon Interferenzen hast, wirds definitiv nicht besser.
Da du nen großen Bimsdi hast, wirds auch nix mit ner Übergangslösung zum X2 wie den Lasmex L-85.
 
TE
Majstor

Majstor

Kabelverknoter(in)
AW: Großkopp "Headset"

Würde mir gerne die X2 holen, nur hab ich die Befürchtung das ich mir die nicht anhören kann mit Onboard.
Meine HD330 sind ja 150Ohm Dinger und für normale Lautstärke hab ich alles auf max momentan. Ich merke das sie besser könnten.
Sie sind aber ok, da ich es gewohnt bin.
Ist wie bei den Lautsprechern die ich mal getestet habe. Desto geiler der Klang wurde von den LS, desto schmerzhafter wurden sie bei schlechten Quellen. Rock, alternativ von kleineren Bands wurde bei 1500€ LS zur Folter, wo sie bei 700€ LS geil war.
 

JackA

Volt-Modder(in)
AW: Großkopp "Headset"

Die X2 sollten leichter anzutreiben sein wie die HD 330.
Und leichter anzutreiben heißt nicht, dass sie schlechter klingen.
Interferenzen an sich hörst du normal gut mit Standard In-Ears, wenn du vorab abchecken willst, wie schlimm es um deinen Onboard steht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ericius

PC-Selbstbauer(in)
AW: Großkopp "Headset"

Ja, laut genug gehen die X2 Onboard auf jeden Fall. Es sei denn Du arbeitest täglich ohne Gehörschutz mit ner Kettensäge oder so. Das Klangbild an sich kann halt deutlich leiden, wenn der Zuspieler minderwertig ist. Das nimmst Du aber wahrscheinlich eh erst dann wahr, wenn Du den Vergleich mit einer besseren Quelle hast. Ist halt die Frage, was mehr Sinn macht. Ich würde erst die Quelle upgraden und dann die Kopfhörer, auch wenn man die bessere Quelle dann erst mal nicht unbedingt wahrnimmt.
 
TE
Majstor

Majstor

Kabelverknoter(in)
AW: Großkopp "Headset"

So,
hab mal etwas rumgetestet.

@JackA$$
Das mit den Ohm ist mir klar. Mein Gedanke ist der, das die HD330 mehr "Fehler" verschlucken, dadurch das sie schwerer anzutreiben sind.
Habe deinen Rat befolgt und mal mit InEars getestet. Leider hatte ich nur die alten und unbenutzten meines LG G4 ([FONT=Verdana, sans-serif]Quadbeat 3)
Es ist unsauber. Wenn man die Fehler sucht, findet man sie zuhauf.
Muss aber gestehen, das ich nur mit YT getestet habe. Bin mir bei deren "HQ" auch nicht sicher, ob es einfach nur alte Aufnahmen oder schlechte sind.

@Ericius
Wie Taub ich Db-Technisch bin, weis ich nicht. Bei diesem FQ-Test habe ich allerdings was ab 17000-17100Hz gehört und ich bin Ü30 [/FONT]:D


[FONT=Verdana, sans-serif]Habe mich mal umgeschaut nach den G5, allerdings scheinen die gerade knapp zu sein. Ob das evtl ein Anzeichen für etwas neues ist? Weis da jemand was?




[/FONT]
 
Oben Unten