• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Grafikkarten verkauf der Radeon VII sinnig?

Gelexon

Kabelverknoter(in)
Hallo zusammen,

mir ist letztens auf EBay Kleinanzeigen aufgefallen das die Radeon VII die in meinem System schlummert, ein wahnsinnigen wert erreicht hat.

Für 1200€ könnte ich die Karte verkaufen und dabei habe ich diese für 550€ früher eingekauft. Doch ich habe dabei ein kleinen Herzschmerz. Die Radeon VII wahr immerhin nur 5 Monate in der Produktion und ist somit in wenigen stuckzahlen vorhanden und war die erste 7 nm GPU.
Dabei habe ich mir gedacht ob die Radeon VII mal ein stolzen Sammlerwert erreichen könnte, was meint ihr?
Oder sollte ich sie für 1200€ weggeben?

Ich bin gespannt auf eure Meinung da ich hin und hergerissen bin:-)

Gruß G
 

Downsampler

Software-Overclocker(in)
Naja wenn du die 1200 Euro brauchst, hau sie weg! :D

Wenn du die Leistung der Karte brauchst z. B. für Anwendungsprogramme die hohe FP64 Leistung, dann würde ich sie behalten. Ein gleichwertiger Ersatz ist zur Zeit nicht zu bekommen, es sei denn im Bereich der Profikarten, die eine ähnliche Leistung aufweisen, aber weit jenseits der 1200 Euro im Preis rangieren.

Wenn du sie nur zum Spielen im Rechner hast, könnte sich ein Tausch gegen 1200 Euro und dann z. B. gegen eine RX 6900XT lohnen. Wobei ich den GDDR6 als grottigen Speicher empfinde gegenüber dem HBM2 der Radeon VII.

Bedenke immer, wenn du sie gleich verkaufst, kannst du einen Ersatzt dafür erst einmal ausschließen, da die Neupreise für die neue Generation Grafikkarten einfach unverschämt hoch sind. Der Tausch gegen eine 6900XT lohnt sich auch nur, wenn du sie im AMD Shop zur UVP von 999 bekommst. Wenn du ein Custom Modell kaufen willst, dann zahlst du auf jeden Fall drauf.

Gewissermaßen stehe ich auch vor dieser Versuchung. Meine Vega 56, 2018 für 359 erworben, mit 3 aktuellen Spielen von AMD, plus einem Headset als Dreingabe von ASUS. Der effektive Preis für die Vega 56 war dann ca. 150 Euro, könnte ich für ca. 500 Verkaufen. Nur einen Ersatz bekomme ich dann für die 500 nicht. Außer ich kämpfe Wochenlang im AMD Shop gegen Bot Einkäufer und den Rest der Gamerwelt. Das ist es mir nicht Wert.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
G

Gelexon

Kabelverknoter(in)
Das währe auch mein erster Gedanke gewesen.
Ich nutze die Karte gelegentlich für Blender aber habe sie hauptsachlich für Spiele im Rechner.
Das heißt aber auch das ich unter umständen 4 Monate auf meine Alte Gt 7600 umsteigen muss:lol:
Mal gucken ob der Käufer anspringt.
 

Downsampler

Software-Overclocker(in)
Für Blender sind Nvidia Karten immer im Vorteil, weil Nvidia den Cuda Beschleunigten OPTIX Renderer für Blender sehr gut pflegt.

Um die Open CL 2.0 Unterstützung für Blender zu erhalten, was dann ähnlich schnell ist wie der OPTIX Renderer von N$, muß man irgendwas im Blender selbst neu kompilieren. Anleitungen dazu gibt es zwar, aber das war mir immer zu Aufwendig, da ich damit so gut wie nie arbeite.

Meiner Meinung nach lohnt die RX 6000er Serie von AMD irgendwie auch nicht. AMD ist mit der Raytracingleistung noch nicht auf Augehöhe mit dem Konkurrenten angelangt und bis es soweit ist, angeblich noch dieses Jahr, ist die RX 6000er Serie schon wieder veraltet. Ende diesen Jahres oder Anfang nächsten Jahres soll es schon RDNA 3 Karten geben, die dann wieder eine Leistungsverdoppelung hinlegen. Bis dahin ist es noch nichtmal mehr ein Jahr. Geschickt wäre es, die 1200 einzustreichen und bei der Neuvorstellung von RX 7000 dann ein Topmodell zu kaufen. Dummerweise weiß man nicht genau, wann das sein wird. So lange auf High-End Gaming zu verzichten ist ja auch nicht jedermanns Sache. :D

Genauso verhält es sich auch mit den Ryzen 5000 CPUs. Für 19 Prozent mehr Leistung gegenüber Ryzen 3000 kauften die Kunden innerhalb Stunden die Vorräte auf im letzten Jahr. Wie soll das dann erst beim Ryzen 6000 aussehen, der auch schon dieses Jahr erscheinen soll. Dort sollen 39 Prozent Leistungssteigerung gegenüber Ryzen 5000 vorliegen, laut AMD.

Genausogut könnte es auch sein, daß der Preis der Radeon VII nochmal zulegt. :)
behalte es , vielleicht hast du ja glück und in ein paar jahren steigt der wert auf 5-stellige werte
Das wird sehr Wahrscheinlich nicht passieren. Bin da jetzt nicht so drin, wo die ETH Blockchain im Moment steht, aber der Tag wird sicherlich nicht mehr Fern sein, bis sich das GPU Mining nicht mehr lohnt. Aber dann kommt halt eben die nächste Coin, wo die Chain noch am Anfang steht und gute Renditen erlaubt usw.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
G

Gelexon

Kabelverknoter(in)
@Downsampler ich kann dir auf deinen Edit nur zustimmen, das 4096-bit Interface der Radeon VII ist Königsklasse in Hinsicht des GDDR 6 Speichers. Welches Feature mir generell sehr fehlen würde ist der HBCC Controller.

Wenn ich überall mir die Artikel zu den 6000er ansehe, werden diese nur unattraktiver in Hinsicht des Preises.
Nur das mit der Gt 7600 war kein Scherz, ich bin praktisch danach nur mit einem Display Adapter ausgestattet.

Gibt es denn schon weitreichendere Infos zu der RDNA3 Serie? Ich habe mich jetzt nicht bedingt informiert.
 

Downsampler

Software-Overclocker(in)
Es gibt nur Gerüchte, aber AMD hat schon einige Interviews bezüglich dieses Themas abgehalten.

GIDF: https://www.google.com/search?q=rdna+3

Das mit dem RDNA 3 wurde wahrscheinlich so abgeleitet: 50% oder mehr Perf pro Watt, wie bei RDNA 2 auch, dazu dann das neue AMD Patent für MCM Multichip Grafikmodule, ergibt dann die Leistung der RX 6900XT zum halben Stromverbrauch und dann denkt man sich, daß anstelle des einzelnen Chips zwei davon auf der Karte sind, mit insgesamt über Zehntausend Rechenwerken, ähnlich Nvidia, und schon hat man die Leistungsverdoppelung.


Notebookcheck fabuliert sogar mit mehr als der doppelten Leistung.

Wenn man die Konkurrenz betrachtet, dann ist das sehr wahrscheinlich, daß es genauso kommt. N$ hat schon über 10K Rechenwerke, die neue Intel Karte hat das angeblich auch, da kann AMD nicht außen vor bleiben und muß etwas vergleichbares anbieten, ansonsten sind sie raus.

Es gibt sogar Gerüchte, daß dann wieder HBM Speicher verbaut wird:


PC-Magazin hat eine zeitliche Übersicht, wann die Gerüchte aufgetaucht sind:

 
Zuletzt bearbeitet:
TE
G

Gelexon

Kabelverknoter(in)
Vielen Dank @Downsampler

Wenn der Verkäufer anbeißt werde ich meine Radeon VII hergeben aber wenn nicht ist auch nicht schlimm.
Ich habe ja nichts zu verlieren.
Der HBM und die 50% Performanz per Watt wären ein echter Kaufgrund. Insofern man sich auf die Spekulation vertrauen kann, werde ich dann nach dem eventuellen Verkauf mein Geld aufsparen damit ich das nächste Flaggschiff mein eigen nennen darf:haha:
Vielen Dank schon einmal. Ich melde mich dann noch einmal wenn der Verkauf von Statten ist oder nicht.

Die Artikel lassen logische Schlüsse ziehen wie RDNA3 aussehen konnten. Auch das Multichip Konstrukt hat meine Interesse geweckt! Aber mal warten was die Monate mit sich bringen.

Gruß G
 
Zuletzt bearbeitet:

flx23

Software-Overclocker(in)
Nur einen Ersatz bekomme ich dann für die 500 nicht. Außer ich kämpfe Wochenlang im AMD Shop gegen Bot Einkäufer und den Rest der Gamerwelt. Das ist es mir nicht Wert.
Ich hab jetzt 2 Wochen das Spiel mit gemacht... 6700xt 6800 und 6800xt sind quasi nicht zu bekommen.
Bei der 6900xt hatte ich beide mal die Chance, beim zweiten Mal hab ich zugegriffen.
Klar sind 1k viel Geld für eine Grafikkarte... Aber dafür kann ich meine vega 64 auch für 500 bis 600 verkaufen (und ich hab sie Anfang 2018 für 600 gekauft... Ebenfalls mit Spielen )
Also ist es "nur 500 Euro für ne neue HighEnd Karte.

Dem HBM Speicher werde ich zwar etwas nachtrauern, aber da ich in 4k unterwegs bin limitieren mich die 8gb zur Zeit einfach :ka:
 

Downsampler

Software-Overclocker(in)
Keine Ahnung wieviel Geld ihr so ausgebt fürs Gaming, mir wäre es den Preis nicht Wert.

Die Tatsache, daß ein neues PC Spiel 50 bis 60 Euro kostet, macht den Wert der Karte aus für mich. Wenn ich zum Preis von ca. 6 Spielen eine Grafikkarte bekomme, dann ist das für mich ein guter Gegenwert, da ich so viel nicht spiele. Bis ich 6 Spiele durch habe, vergehen bei mir locker 2 bis 3 Jahre.

Wenn man jeden Monat die Toptitel kauft, und auch durchzockt, dann hat eine 1000 Euro Karte für jemand anderen vielleicht den gleichen Wert.

Nur wenn absehbar ist, daß das Teil nach nicht einmal einem Jahr Nutzung schon wieder veraltet ist, bei Preisen über 360 Euro, dann ein deutliches "Nein, Danke!" von meiner Seite.

Kommt aber immer darauf an, wieviel man bereit ist, auszugeben.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
G

Gelexon

Kabelverknoter(in)
Keine Ahnung wieviel Geld ihr so ausgebt fürs Gaming, mir wäre es den Preis nicht Wert.
Die Tatsache, daß ein neues PC Spiel 50 bis 60 Euro kostet, macht den Wert der Karte aus für mich.
Nur wenn absehbar ist, daß das Teil nach nicht einmal einem Jahr Nutzung schon wieder veraltet ist, bei Preisen über 360 Euro, dann ein deutliches "Nein, Danke!" von meiner Seite.
Kommt aber immer darauf an, wieviel man bereit ist, auszugeben.
Ich selber kann mir nicht mal eben eine 1000€ Grafikkarte leisten. Ich selber bin auch skeptisch eine Grafikkarte in Wert von 1000€ zu kaufen. Dies ist es mir aber wert, wenn ich meine Alte mit einem Gewinn von 650€ verkaufen kann. So eine Karte würde bei mir sehr lange im PC hausen, dies hatte ich auch eigentlich mit der Radeon VII vor. Doch diesen enormen Preisanstieg konnte ich ja nicht erahnen.

Mir ist es in irgendeiner Hinsicht nicht wert eine GPU für 1000€ zu kaufen, da Technik in diesen Jahren schneller alt wird wie unbehandelte Milch vom Bauern. Deswegen ''wenn'' ich die Radeon VII verkaufe werde ich auf jeden fall auf die 7000er GPU's warten.
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Vergiss die Preise auf Kleinanzeigen oder Sofort Kauf, denn nur weil jemand solch ein Preis ansetzt, heißt noch lange nicht das er die Grafikkarte auch zu diesem Preis verkauft bekommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Methusalem

Freizeitschrauber(in)
Vergiss die Preise auf Kleinanzeigen oder Sofort Kauf, denn nur weil jemand solch ein Preis ansetzt, heißt noch lange nicht das er die Grafikkarte auch zu diesem Preis verkauft bekommt. Es gibt auch Leute, die zu viel erwarten. Überlege mal selbst, eine AMD RX 6900XT wirst du in etwa für diesen Preis bekommen, wieso sollte jemand dann für eine ältere Grafikkarte so viel Geld zahlen?!
Ganz einfach: Die Miningleistung der VII ist unerreicht.

Und da die Karten auch verfügbar sind, gehen sie tatsächlich zu den hohen Kursen weg.
 

arthur95

Freizeitschrauber(in)
@Gelexon
Hab auch noch eine Seven bei mir herumliegen! Spielte auch schon mit dem Gedanken! Könnte sie ja mit gutem Gewinn verkaufen! (hab auch noch Vega 64LC , Vega 56 ,R9 Nano..... ) ich kann mich aber von diesen "Schätzchen" nicht ganz trennen, obwohl ich mit diesen Karten derzeit ein "Vermögen" machen würde!

Die 7 ist halt echt schön, und soooo oft gibt es sie ja nicht! Persönlich eine der schönsten Karte, nur die Vega 64 LC ist mMn noch eleganter!
Also wenn man sie verkaufen möchte (eigentlich Graka überhaupt) wäre jetzt der Beste Zeitpunkt!
 
TE
G

Gelexon

Kabelverknoter(in)
Die 7 ist halt echt schön, und soooo oft gibt es sie ja nicht!
Also wenn man sie verkaufen möchte (eigentlich Graka überhaupt) wäre jetzt der Beste Zeitpunkt!
Kann ich nur zustimmen! Ich habe bis jetzt noch keine andere Karte gesehen die mich so überzeugt hat. Auch das es sie nicht so oft gibt, ist sie für mich schon eher ein Statussymbol!

Aber da ich diesen Preis nicht noch einmal vermute, werde ich mich wohl von ihr Trennen sobald der Käufer zustimmt.

Jetziger Stand zum Verkauf:
Ich habe keine Inserierung gestartet sondern einen Suchenden angeschrieben der Bereit ist 1200€ zu zahlen. Dieser überlegt es sich noch diese Abzuholen. Somit ist der Verkauf noch nicht durch.

Sollte er sie Abholen, geht sie weg und wenn nicht, dann wird die VII noch lange in meinem Besitz bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

soulstyle

Software-Overclocker(in)
Also wenn es diese Graka ist, gehen die zwischen 1350 und 1700€ weg.
Schaut selber es sind beendete Angebote.
Defekte Karten gehen für ca. 700 Euro weg.
Verrückte Welt...
 

Eyren

Freizeitschrauber(in)
Ich hatte meine auch glaube Januar für einen tausender abgegeben. Also ja diese Preise werden gezahlt und das problemlos und schnell.

Und auch wenn die süße Sieben eine fantastische Karte ist, sind mir 1000€ in der heutigen Zeit doch lieber gewesen.
 

robbe

BIOS-Overclocker(in)
Die Karten gehen bei Ebay oftmals für 1500€+ weg, das würde ich mir nicht entgehen lassen. Sobald der aktuelle Miningboom vorbei ist, hat die Karte so gut wie keinen Wert mehr.
 

Methusalem

Freizeitschrauber(in)
Die Karten gehen bei Ebay oftmals für 1500€+ weg, das würde ich mir nicht entgehen lassen. Sobald der aktuelle Miningboom vorbei ist, hat die Karte so gut wie keinen Wert mehr.
Nach dem Miningboom ist vor dem Miningboom.

Ich gehe davon aus, dass die Preise so bleiben werden, eher sogar noch steigen, sobald in neuere "Gaming-Karten" tatsächlich irgendwelche wirksamen Miningbremsen integriert werden sollten.
 

robbe

BIOS-Overclocker(in)
Nach dem Miningboom ist vor dem Miningboom.

Ich gehe davon aus, dass die Preise so bleiben werden, eher sogar noch steigen, sobald in neuere "Gaming-Karten" tatsächlich irgendwelche wirksamen Miningbremsen integriert werden sollten.
Ethereum Mining wird sich mittelfristig nicht mehr lohnen bzw nicht mehr möglich sein. Und zumindest mir ist grad kein anderer Coin bekannt, bei dessen aktuellen Kurs sich das Mining in D lohnen würde.
Klar kann es irgendwann den nächsten Boom geben, aber das ist rein spekulativ und ob Grafikkartenmining dann überhaupt noch möglich ist, weiß auch keiner.
Dazu kommt noch die aktuelle Ausnahmesituation mit der weltweiten Chipknappheit, welche sich ja hoffentlich auch bald wieder erholen und in der Form nicht wieder eintreten wird.
 

Methusalem

Freizeitschrauber(in)
Ethereum Mining wird sich mittelfristig nicht mehr lohnen bzw nicht mehr möglich sein. Und zumindest mir ist grad kein anderer Coin bekannt, bei dessen aktuellen Kurs sich das Mining in D lohnen würde.
In D vielleicht nicht, aber die Karten gehen vor allem ins Ausland, so Richtung mittlerer und ferner Osten. In D sind auch viele Aufkäufer unterwegs, die die Karten dann entsprechend versenden.
 

robbe

BIOS-Overclocker(in)
In D vielleicht nicht, aber die Karten gehen vor allem ins Ausland, so Richtung mittlerer und ferner Osten. In D sind auch viele Aufkäufer unterwegs, die die Karten dann entsprechend versenden.

Ich bin trotzdem der Meinung, dass es kaum eine bessere Chance geben wird, viel Geld für eine alte Karte zu bekommen, als jetzt. Viele Faktoren führen zu den aktuell wahnsinnigen Preisen und ob die irgendwann alle nochmal so eintreffen, ist mehr als fraglich.
 

Methusalem

Freizeitschrauber(in)
Das kannst dir selbst Online ausrechnen lassen.

Die VII steckt seit dem Umstieg auf die 6800 XT im Rechner meiner Frau, und wird für Minesweeper, Solitair, Bejeweld, und ab und an mal für diverse Anno-Spiele gebraucht. Soviel dazu... :D

Mining ist mit der Karte nie betrieben worden, und es nicht geplant, das mal zu ändern.
 

robbe

BIOS-Overclocker(in)
Das kannst dir selbst Online ausrechnen lassen.

Mit meiner 3080 Grafikkarte hätte ich ein Gewinn von 6 Euro am Tag.
Kannst dir ausrechnen, was dieses im Monat ausmacht. Die Stromkosten sind hier bereits abgezogen.

Natürlich lohnt es sich im Ausland noch mehr, da dort die Stromkosten noch geringer ausfallen. Aber bei dem momentanen hohen Kurs lohnt es sich sogar noch hier in Deutschland.

Meine 3080 Grafikkarte würde zwischen 85 und 95 MH/s bringen.
Die Grafikkarte kann ich auch so mit UV betreiben, dass sie nur an die 230 Watt zieht + System sind etwa 270 Watt. Das habe ich jetzt nicht nur so ausgerechnet, sondern sogar ausgetestet.

Wenn man mal von 90Mh ausgeht, klingt das zwar viel, ist aber in anbetracht der 230W Verbauch dann trotzdem nicht berauschend. Das wäre kein besseres Megahash pro Watt Verhältnis, als bei meiner alten 2080Ti, die bei 150W 60Mh schafft.
Ich hätte schon gedacht, dass die 3080 da effizienter arbeitet.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Mit 87-92 MH/s sind es etwa ~ 200 Watt.
Kommt halt ganz darauf an wie die Grafikkarte optimiert wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Das wäre kein besseres Megahash pro Watt Verhältnis, als bei meiner alten 2080Ti, die bei 150W 60Mh schafft.
Gut sind jetzt 15 Watt mehr, aber dasselbe Ergebnis ist mit meiner 3080 Grafikkarte auch möglich. Mehr Leistung kostet halt auch etwas mehr Watt. Macht auch ein Unterschied ob 60 oder bis zu 95 MH/s erreicht werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ich kenne mich jetzt auch nicht so aus, bin jetzt auch erst seit 3 Tagen einiges mit meiner 3080 Grafikkarte am austesten. Am effektivsten ist es momentan bei mir mit 200 Watt und etwa 83-86 MH/s. Die 95 MH/s erreiche ich zwar auch mit 230 Watt, aber dazu muss ich schon mein VRam auf +1250 MHz übertakten. Das macht die Grafikkarte, weil sie Wasser gekühlt ist auch ganz gut mit. Mit der Spannung liege ich dann je nach Core Takt zwischen 735mv und mit bis zu 95 MH/s bei etwa 850mv.
 
Zuletzt bearbeitet:

Richu006

Software-Overclocker(in)
Ich kenne mich jetzt auch nicht so aus, bin jetzt auch erst seit 3 Tagen einiges mit meiner 3080 Grafikkarte am austesten. Am effektivsten ist es momentan bei mir mit 200 Watt und etwa 83-86 MH/s. Die 95 MH/s erreiche ich zwar auch mit 230 Watt, aber dazu muss ich schon mein VRam auf +1250 MHz übertakten. Das macht die Grafikkarte, weil sie Wasser gekühlt ist auch ganz gut mit. Mit der Spannung liege ich dann je nach Core Takt zwischen 735mv und mit bis zu 95 MH/s bei etwa 850mv.

Ich nehme aber die 200 Watt und die 85-86 MH/s, weil ich dazu mein VRam nicht so stark übertakten muss.

Habe aber nicht vor meine Grafikkarte im Dauerbetrieb zu belasten, da ich sie mir im Grunde für mein Gaming PC gekauft habe. Bin halt neugirig gewesen was sie so mit macht, daher bin ich es momentan am austesten. Möchte auch versuche ein ganzen Monat auszuhalten um zu sehen, was es am Ende wirklich ausmacht.

An Strom kann ich auch messen, da ich ein Messgerät von AVM mit dran habe und mein Rechner kostet mich normalerweise da ich nicht viel spiele um die 65Cent am Tag. Mit Mining komme ich mit etwa 270-300 Watt (Gesamtes System) auf etwa 2 Euro am Tag. Ziehe ich die 65 Cent ab, die ich regulär ehe zahlen würde, kostet mich das Mining 1,5 Euro am Tag.

Für richtiges Mining würde sich mein Rechner ehe nicht lohnen, da mein Prozessor hierbei nochmals 15-20 Watt zieht und dann noch etwa 50 Watt für den Rest dazu kommen. Dabei muss ich aber auch 1 Pumpe, 15 Lüfter und 5 SSDs mit einrechnen. Mein ganzes RGB habe ich dazu sogar schon komplett abgeschaltet. :D

Die Lüfter laufen aber nur mit etwa 350 U/min (Wasser 29°C), auch mit dieser Mining Last.
Die Grafikkarte wird hierbei nur etwa 34°C warm (VRam 68-72°C laut GPU-Z). Aber wie bereits geschrieben ist mein Rechner nicht dazu erstellt worden, weil er normalerweise für Gaming ausgelegt ist. :)
Geht mir ähnlich... habe wie du auch meine 3090 zum zocken gekauft. Bin aber seit. Ca. 1.5 Monaten auch an minen mit meinen gaming Rechner.

Ich fahre die Karte aber voll aus. Speicher maximal übertaktet +1500mhz und komme auf 125Mh/s bei 300 Watt verbrauch.

Ja die speicher werden gut warm dabei, aber ich vertraue auf meine Wasserkühlung. Und denke das so eine homogene Last, nicht allzu schädlich sein dürfte.

Bis jetzt läuft sie jedenfalls.

Mein Problem ist auch der rest vom pc... zu viel Stromfressender Ram und eine stromfressende cpu gehören eigentlich nicht in ein mining pc.

Allerdings habe ich in den 1.5 Monaten bereits 500 Euro erfarmt. Die Stromkosten sind weitaus geringer.

So genau seh ichs dann erst in der nächsten Abrechnung. Aber dürfte an die 80 bis 100 euro strom sein bis jetzt.

Bleiben 400 Euro übrig :)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Das ist gut, bin auch am überlegen die vollen 10.500 MHz (+1250 MHz) der VRam laufen zu lassen (bis ~ 96 MH/s). Ich komme, wenn ich dann auf 1935 MHz Core Takt gehe auf etwa 265 Watt (850mv) mit meiner Grafikkarte. Gesamt mit dem Rechner auf etwa 320 Watt. Geht von den Stromkosten auch und die Grafikkarte scheint es auch gut mitzumachen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Richu006

Software-Overclocker(in)
Ich Mine momentan aber direkt ETH, da ich hierzu die Wollet von Coinbase direkt verwenden kann und somit nur einmal Gebühren anfallen, wenn ich das ganze auf PayPal oder auf mein Konto in Euro transferieren lassen

Ja ich mine auch direkt Ethereum... bin ebenfalls auf Coinbase =)

Mein Gedanke war auch... Grafikkarte hat 1550 Euro gekostet, hier halt wieder was rein zu bekommen

Phu 1550 für ne 3080... Ich habe den selben Preis für die 3090 bezahlt^^
Habe zum Glück noch rechtzeitig bestellt, nämlich am Release Tag =)

Mit Grafikkarten können ehe nur ETH geschürft werden, nur wandeln andere Programme in ggf. in Bitcoins um. ETH will aber alles die nächsten 2 Jahren umstellen und dann wird es wahrscheinlich kein Minen mehr mit Grafikkarten geben. Bitcoins geht ja nur mit Asic Miner.

Es gibt auch andere Währungen die geschürft werden können.
Zb. Ravencoin, oder auch Cortex.
Cortex scheint nichtmal weit hinter Ethereum zu liegen von der rendite her. Ich denke also, sobald Ether nicht mehr mineable ist, kann man noch ein paar mal auf andere Währungen wechseln.
Wie lange das allerdings sinn Macht, weis ich auch noch nicht. Ich bin auch neu in dem "Buisness"

Meine GPU ist schon 1/3 bezahlt, wenns so weiter geht, ist im Sommer meine GPU "abgefarmt" Und das ist schon ein recht geiler Gedanke.... Mal eben so ne 3090 geschenkt bekommen zu haben =)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Mir ist die Grafikkarte defekt gegangen und musste sozusagen zwingend kaufen. Sonst hätte ich das ganze Jahr mit der IGPU auskommen müssen. Zumindest habe ich meine Grafikkarte inkl. Wasserkühler bekommen und musste so nichts mehr dazu kaufen oder umbauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Richu006

Software-Overclocker(in)
Aber ich glaube wir kommen hier jetzt wieder ins OT rein.
Meine Test-Ergebnisse findet ihr hier:

Nur minim xD
 
TE
G

Gelexon

Kabelverknoter(in)
Hallo zusammen,

Update zu meiner Radeon VII auch wenn ein bisschen Später. Der Verkäufer hat sich nicht mehr gemeldet und somit bin ich noch im Besitz meiner Radeon VII und werde sie auch nicht mehr hergeben;) Außerdem steht
das neue Update von Ethereum in den Startlöchern und somit bin ich auch der Überzeugung dass, die Radeon VII wieder im Preis fallen wird. Somit habe ich noch viele Jahre meine Radeon VII.

Ich kann mich nur bei allen bedanken die sich unserer Diskussion angeschlossen haben:-)

Gruß G
 

ZenMasters

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich hab jetzt 2 Wochen das Spiel mit gemacht... 6700xt 6800 und 6800xt sind quasi nicht zu bekommen.
Bei der 6900xt hatte ich beide mal die Chance, beim zweiten Mal hab ich zugegriffen.
Klar sind 1k viel Geld für eine Grafikkarte... Aber dafür kann ich meine vega 64 auch für 500 bis 600 verkaufen
Lief bei mir genau so, hab zwei Anläufe gebraucht, bin aber direkt auf die 6900er gegangen wegen der höherem Chancen. Meine Vega 56 hat fast 560€ eingebracht. Werde jetzt aber noch versuchen eine 6800xt zu bekommen, weil der Besitz einer 1000€ Graka bei mir nicht all zu viel Wohlbehagen auslöst.
 

flx23

Software-Overclocker(in)
Nachdem die 6900xt und die 6800xt auf ebay für fast das gleiche Geld weggehen werde ich die 6900xt behalten.
Ein paar Recheneinheiten mehr Schaden nicht ;-)
 
Oben Unten