• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Grafikkarte gesucht!

gluecksbaeR

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Servus Leute, brauch ATM mal euren Rat.

Ich hab ja aktuell im System wie unten auch steht ne Sapphire 290-TRI-X-OC im System und bin an einigen stellen mit der Performance echt unzufrieden.

Da ich aktuell denke ich mit nem i7 4770k@4,4 relativ gut fahre denke ich das der Flaschenhals des Systems die Grafikkarte ist.

Nun ist natürlich die frage ob wieder zu ner AMD Karte gegriffen wird oder zu Nvidia. Nvidia präf. ich durch CUDA u.e. andere feat. die mir geboten werden aktuell. Bin aber jeder Vergleichbaren Karte von AMD nicht abgeneigt. Leider hab ich das letzte Jahr eher weniger den Kartenmarkt verfolgt. Was ist eure meinung? 1080? 1080ti? 1070? oder doch eher ne AMD Karte?

System steht unten in der sig. läuft auch super nur die framedropps bei höheren Grafiksettings in einigen Games stört mich ein wenig.

Vielen dank für eure Hilfe im vorhinein! Gruß Robin!
 

ShowTim3

Kabelverknoter(in)
Ich würde dir die GTX 1060 6GB für ca. 270 - 300€ empfehlen.

Aktull stark genug um alle Spiele in Ultra und FHD zu spielen.

Kenne mich aber leider mit AMD Karten nicht aus.
Hoffe trotzdem dir geholfen zu haben
 
TE
gluecksbaeR

gluecksbaeR

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hab ich mir generell auch angeschaut. Bei mir ist es halt so das ich für die "zukunft" gerüstet sein will. Sprich ich werde denke ich mitte nächsten Jahres hoffentlich auf DDR5 gehen somit auch neues Board und CPU da muss ne neue Karte nicht schonwieder sein.

Mal sehen was die anderen sagen.
 

claster17

BIOS-Overclocker(in)
Bei einer 1060 wäre die Leistungssteigerung zur 290 kaum vorhanden und daher eher ein Sidegrade. Damit bleiben eigentlich nur 1080 und 1080Ti übrig, da die 1070 preislich zurzeit ungünstig ist und ich Vega für ein Desaster halte. Hier entscheidet dein Budget, wobei ich bei dem Netzteil keine 1080Ti einsetzen würde.
 
TE
gluecksbaeR

gluecksbaeR

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke für die Meinung ;) Ich denke auch das nen Upgrade auf ne 1080 Gainward Phoenix Golden Sample der "way2go" ist. Leistungssteigerung sollte deutlich bemerkbar sein.
Die Ersparnis gegenüber einer 1070 ist ja quasi nur marginal vorhanden bei den aktuellen preisen. Naja nen Netzteil Upgrade wäre absolut nicht das Problem, wobei von der Leistung her auch locker ne 1080ti bespielt werden könnte gibt dazu ja etliche Threads, in etlichen Foren ist ja kein Chinaböller gammel netzteil Schutzschaltungen und Leistung sind vorhanden. Anyways sehe ich aus der sicht P/L keinen Grund für eine 1080ti oder liege ich da falsch? Hab mir nun auch mal zig Benchmarks angesehen und da überzeugt die ti nicht für den Mehrwert oder so ich da was falsch?

Gruß Robin
 

Nazzy

BIOS-Overclocker(in)
Die 1080 TI ist eine Enthusiasten Karte, da bezahlste für etwas Mehrleistung viel drauf, daher ist sie nicht wirklich zu empfehlen. Die 1080er kriegste "schon" für 500 Euro, daher ist die 1070 nicht mehr zu empfehlen.
Entweder kaufste jetzt eine 1080er, oder wartest noch auf die 1070 TI / 56er Vega Customs. :o
 
H

hks1981

Guest
Hallo Gluecksbaer, ich habe selbst eine 1080er und wenn ich mich heute nochmals entscheiden müsste, würde ich zu einer TI greifen :) Klar ist der Aufpreis da doch du bekommst nochmals eine Ecke mehr Performance geboten und was man für die "ZUKUNFT" nicht unterschätzen sollte sind die 11 GB Speicher. Über kurz oder lang kann dies schon gebraucht werden. Auch in höheren Auflösungen ist die Karte weit aus potenter. Aber JA natürlich kannst du mit der 1080er jeglich erdenkliche Spiel zocken ohne Einschränkungen derweil. Aber ist auch nur meine Ansichtssache :)
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Hab ich mir generell auch angeschaut. Bei mir ist es halt so das ich für die "zukunft" gerüstet sein will. Sprich ich werde denke ich mitte nächsten Jahres hoffentlich auf DDR5 gehen somit auch neues Board und CPU da muss ne neue Karte nicht schonwieder sein.

Mal sehen was die anderen sagen.

ddr5 geht 2019 erst in Produktion, kommt 2020 auf den Markt. Ich denke preislich wird das erst ab 2022 interessant. Zukunft ist immer so ne Sache. Ich sehe ryzen ab 6kerne (vergleichb. Intel Modelle) . Was gpu‘s angeht natürlich aktuelle NVIDIA/amd modelle. Wobei ich amd für langlieber halte was den Support angeht, mit diesen Karten hat man also noch länger Spaß.
Hallo Gluecksbaer, ich habe selbst eine 1080er und wenn ich mich heute nochmals entscheiden müsste, würde ich zu einer TI greifen :) Klar ist der Aufpreis da doch du bekommst nochmals eine Ecke mehr Performance geboten und was man für die "ZUKUNFT" nicht unterschätzen sollte sind die 11 GB Speicher. Über kurz oder lang kann dies schon gebraucht werden. Auch in höheren Auflösungen ist die Karte weit aus potenter. Aber JA natürlich kannst du mit der 1080er jeglich erdenkliche Spiel zocken ohne Einschränkungen derweil. Aber ist auch nur meine Ansichtssache :)
Der Aufpreis auf ne ti ist schon ernorm, auch wenn es mehr Leistung gibt. Ich hatte mich vor ein paar Wochen gg die ti/1080 entschieden und daher eine Vega 64 gekauft. War für mich interessanter wegen der Technik/Features. Es muss auch nicht im Max im grafikmenü sein, Ggf an den Reglern etwas optimieren und schon sieht’s meist nicht schlechter als vorher aus. Ich kenne die Problematik zu gut, muss mich auch erst noch umgewöhnen.
 

scimitare

BIOS-Overclocker(in)
Ich würde die 1080 kaufen, AMD ist momentan nicht so sehr zu empfehlen da die Custommodelle noch nicht da sind und die Karten für meinen Geschmack generell nicht soo gut abschneiden. Da ist die oben genannte KFA EX 1080 schon eine Überlegung wert. KFA baut schon seit der letzten Generation sehr solide Karten.
 
TE
gluecksbaeR

gluecksbaeR

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Seh es ähnlich wie ihr. Wäre die Gainward Phoenix keine Alternative zu den beiden genannten Karten? Hab darüber Leistungsmäßig nur positives gelesen
 
Oben Unten