Glorious GMMK Pro: Neue modulare Tastatur ab sofort vorbestellbar

N

NatokWa

Guest
Der Mount ist nicht "schnuppe" egal wie solide die Tasten sitzen. Es geht nämlich nicht um die Befestigung der Tasten, sondern die des PCBs. Das ist ein sehr anderes Tippgefühl je nach Umsetzung des Mounts. https://images.squarespace-cdn.com/...20190407_KeyboardMountingStylesCheatSheet.png

Das Case der verlinkten ist aus dünnem China-Aluminium. Das ist kein Vergleich zu CNC-gefräßten Voll-Alu Cases.

Stabilisatoren nennt man die per Metallachse verbundenen Halterungen, die dazu dienen, dass größere Tasten wie die Leertaste oder Shift nicht zu stark nach rechts oder links abfallen und die Taste somit eben halten. Die sind bei fertig Tastaturen erfahrungsgemäß immer mies und nie geschmiert und rattern deswegen furchtbar.

Die Umsetzung von RGB kann eben geschmackvoll sein oder eben wie bei dem von dir verlinkten Schlachtschiff nicht... Ich persönlich habs halt lieber dezent.

Dass du keine Software willst ist ja ok. Andere arbeiten eben auch mit der Tastatur und sind auf vernünftigen Makro-Support und Programmierbarkeit angewiesen.

Das verhält sich eben ähnlich wie beim Auto. Die einen sind mit ihrem Fiat zufrieden und der tut auch was er soll, die anderen fahren halt lieber Porsche und das ist ok. Muss man dann auch nicht persönlich nehmen wenn man objektiv einfach die unterlegene Hardware nutzt. Da hat halt jeder andere Prioritäten.

Hm ok ... du glaubst also NUR von einem Bild ausgehend darüber urteilen zu können ob die Verarbeitung billig ist und alles wackelt ?

Nun dann sag ich mal Folgendes :

- Das PCB läst sich an KEINER Stelle "nach unten" drücken, sitzt also absolut Stabil und gibt nirgendwo nach -> 100% Stabil und mehr als 100% gehen nicht. Dein toller Link zu den Mount-Arten zeigt schon auf den ersten Blick das die meisten Unterschiede absolut Trivial sind und es eig. nur darauf ankommt ob die Tasten "Frei" stehen oder in einem Rahmen. Bei meiner sitzt JEDE Taste in einem eigenen Rahmen, also wie bei dem Teil um das es hier geht ebenfalls. Ob es wirklich einen "Echten" Vorteil gibt wenn das ganze an den RÄNDERN der Tastatur gedämpft "Aufgehängt" ist düfte eher fraglich sein da die Tasten trotz allem ihre Hauptkraft auf das PCB ausüben und nicht auf den "nur" Stabilisierenden Rahmen der eiegndlich zur SEITE Stabilisieren soll, wo die Dämpfung nach oben/unten wieder völlig für die Füße ist... auch weil ALLE Tasten die da in dem Ramen sitzen diesen auch "Halten". Sprich : Wie diese Rahmenplatte aufgehängt ist, ist zu 95%+ reine Augenwischerei und Marketing, Physikalisch macht das keinen echten bzw. Spürbaren Unterschied solange der Rahmen ÜBERHAUPT vorhanden ist.

- Was bitte ist an Aluminium das in China produziert wurde schlechter als an "anderem" Aluminium ? Alu ist Alu und die Verarbeitung bestimmt über die Qualität. Das Alu "meiner" Tastatur ist durchgehend 1mm Dick, mehr braucht es nicht um absolut Stabil zu sein gegenüber normalen Belastungen. Es ist natürlich was anderes wenn man gerne auf der Tastatur rumhaut oder sie gegen andere Gegenstände/Personen schlägt .... aber ich denke das selbst dann eher die Tasten den Geist aufgeben als die "Basis".

- Das RGB ist vollständig steuerbar, das betrifft auch die Leuchtstärke bis hin zu GANZ aus. Außerdem sind alle "Üblichen" Effekte verfügbar. Also auch hier KEIN echter Unterschied zu anderen RGB Tastaturen.

- Stabilisatoren sind ebenfalls vorhanden und arbeiten (Soweit ich das feststellen kann) einwandfrei. Sie sind sogar Tauschbar da genau wie die Tasten selbst "nur" gesteckt. Keine der "Stabilisierten" Tasten inkl. der Leertaste wippt oder wackelt hin und her. Leertaste ganz außen drücken und sie geht trotzdem gerade runter. Besser kann auch ne Teure Tasta das nicht lösen, aber das ist natürlich nur MEINE Meinung. Achja : Lautlos isset auch noch, da rattert nix :-) .

- Und Software um Makros anzulegen ..... die gibt es auch unabhängig von der Hardware anwendbar auf ALLE Tastaturen. Das ist ebenfalls keinerlei Qualitätsmerkmal FÜR irgendwelche speziellen Tastaturen wenn Kostenlose Programme das Hardwareunabhängig jederzeit zur Verfügung stellen können.

Aber das alles ist natürlich nur MEINE Ansicht der Dinge, man muss sich ja auch nicht Persöhnlich angegriffen fühlen wenn jemand "Behauptet" das eine viel Teurere Tastatur NICHT "objektiv überlegen" ist :-) Über Subjektiv können wir reden .... wenn du unbedingt ne Tastatur als Status-Symbol sehen und Fanboy spielen willst.
 

Caduzzz

BIOS-Overclocker(in)
Danke für die Aufklärung. Ähnliches hatte ich mir vom Artikel gewünscht.

Und was ist ANSI bzw. ISO Layout? Bzw. was ist der Unterschied?

Danke.
Das ist eine unterschiedliche Anordnung der Tasten bzw. auch deren Größen. ANSI bzw. ANSI US ist im nordamerikanischem Raum weit verbreitet. Wir Benutzen ISO DE, gibt auch ISO UK etc.pp.
Bei ISO DE hast du natürlich noch unsere Umlaute mit bei. Am auffälligsten ist die unterschiedlich große ENTER Taste. Aber auch Symbole oder Satzseichen sind unterschiedlich angeordnet.
Da die Tastenkappen ein bestimmtes Profil pro Reihe haben kannst du z.B. nicht einfach bei einer Tastatur mit ANSI einfach nur "Z" und "Y" tauschen (ja, ginge schon technisch, dürfte sich aber komisch anfühlen).

ISO DE
625x-ISO-Spacebar-Bottom-Row.jpg


und ANSI
Ducky_Keylayout.jpg


"R" ist die Reihe und "1x1" z.B. ist die Größe U (unit)
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
An dieser Stelle sei erwähnt, dass man auf einer ANSI-Tastatur genau so Umlaute tippen kann, wie auf einer ISO. Das Layout ist zunächst praktisch nur die unterschiedliche Enter-Taste und die zusätzliche Taste neben LShift bei ISO.

Was für Keys am Ende auf den einzelnen Tasten liegen, ist noch mal ne andere Geschichte. Die Keymap lässt sich im Betriebssystem konfigurieren. Ein sicher nicht unerheblicher Teil der deutschen Community tippt auf ANSI, weil es dafür schlicht mehr Auswahl gibt. Insofern ist die GMMK Pro auch hier für den einen oder anderen eine gute Abwechslung.
 

Caduzzz

BIOS-Overclocker(in)
An dieser Stelle sei erwähnt, dass man auf einer ANSI-Tastatur genau so Umlaute tippen kann, wie auf einer ISO. Das Layout ist zunächst praktisch nur die unterschiedliche Enter-Taste und die zusätzliche Taste neben LShift bei ISO.
!!!
War etwas blöd von mir ausgedrückt oben im Beitrag.
Aber wenn man eine ANSI Tastatur kauft kann man nicht einfach Tastenkappen mit deutschen Layout rauf machen. Vielleicht ist es so klarer?! :)
 

xActionx

Software-Overclocker(in)
Hm ok ... du glaubst also NUR von einem Bild ausgehend darüber urteilen zu können ob die Verarbeitung billig ist und alles wackelt ?

Nun dann sag ich mal Folgendes :

- Das PCB läst sich an KEINER Stelle "nach unten" drücken, sitzt also absolut Stabil und gibt nirgendwo nach -> 100% Stabil und mehr als 100% gehen nicht. Dein toller Link zu den Mount-Arten zeigt schon auf den ersten Blick das die meisten Unterschiede absolut Trivial sind und es eig. nur darauf ankommt ob die Tasten "Frei" stehen oder in einem Rahmen. Bei meiner sitzt JEDE Taste in einem eigenen Rahmen, also wie bei dem Teil um das es hier geht ebenfalls. Ob es wirklich einen "Echten" Vorteil gibt wenn das ganze an den RÄNDERN der Tastatur gedämpft "Aufgehängt" ist düfte eher fraglich sein da die Tasten trotz allem ihre Hauptkraft auf das PCB ausüben und nicht auf den "nur" Stabilisierenden Rahmen der eiegndlich zur SEITE Stabilisieren soll, wo die Dämpfung nach oben/unten wieder völlig für die Füße ist... auch weil ALLE Tasten die da in dem Ramen sitzen diesen auch "Halten". Sprich : Wie diese Rahmenplatte aufgehängt ist, ist zu 95%+ reine Augenwischerei und Marketing, Physikalisch macht das keinen echten bzw. Spürbaren Unterschied solange der Rahmen ÜBERHAUPT vorhanden ist.

- Was bitte ist an Aluminium das in China produziert wurde schlechter als an "anderem" Aluminium ? Alu ist Alu und die Verarbeitung bestimmt über die Qualität. Das Alu "meiner" Tastatur ist durchgehend 1mm Dick, mehr braucht es nicht um absolut Stabil zu sein gegenüber normalen Belastungen. Es ist natürlich was anderes wenn man gerne auf der Tastatur rumhaut oder sie gegen andere Gegenstände/Personen schlägt .... aber ich denke das selbst dann eher die Tasten den Geist aufgeben als die "Basis".

- Das RGB ist vollständig steuerbar, das betrifft auch die Leuchtstärke bis hin zu GANZ aus. Außerdem sind alle "Üblichen" Effekte verfügbar. Also auch hier KEIN echter Unterschied zu anderen RGB Tastaturen.

- Stabilisatoren sind ebenfalls vorhanden und arbeiten (Soweit ich das feststellen kann) einwandfrei. Sie sind sogar Tauschbar da genau wie die Tasten selbst "nur" gesteckt. Keine der "Stabilisierten" Tasten inkl. der Leertaste wippt oder wackelt hin und her. Leertaste ganz außen drücken und sie geht trotzdem gerade runter. Besser kann auch ne Teure Tasta das nicht lösen, aber das ist natürlich nur MEINE Meinung. Achja : Lautlos isset auch noch, da rattert nix :-) .

- Und Software um Makros anzulegen ..... die gibt es auch unabhängig von der Hardware anwendbar auf ALLE Tastaturen. Das ist ebenfalls keinerlei Qualitätsmerkmal FÜR irgendwelche speziellen Tastaturen wenn Kostenlose Programme das Hardwareunabhängig jederzeit zur Verfügung stellen können.

Aber das alles ist natürlich nur MEINE Ansicht der Dinge, man muss sich ja auch nicht Persöhnlich angegriffen fühlen wenn jemand "Behauptet" das eine viel Teurere Tastatur NICHT "objektiv überlegen" ist :-) Über Subjektiv können wir reden .... wenn du unbedingt ne Tastatur als Status-Symbol sehen und Fanboy spielen willst.
Nein das glaube ich nicht nur von "einem Bild" sondern weil ich ähnliche Modelle bereits in Benutzung hatte. Das ist einfach nicht vergleichbar mit guten Custom-Boards.

Die Halterungen machen sehr wohl einen Unterschied beim Tippen und da kommt es auch nicht auf irgendwelche Festigkeiten an. Das Gegenteil ist der Fall. Kann man allerdings nur wissen wenn mans mal getestet hat.

Beim Alu kommt es auf die Dicke und die Verarbeitung an. Wenn das gefräßt wird ist das bspw. deutlich stabiler und sauberer als wenn es bspw. gegossen wird. Von meinen Custom-Boards lässt sich zumindest keins biegen, bei den China-Modellen sieht das anders aus.

Der RGB-Effekt ist subjektiv. Ich finde es bei der GMMK einfach dezenter.

Die Stabilisatoren rattern definitiv, du weißt vermutlich nur nicht wie sich gut geschmierte Stabs anhören und anfühlen. Bis eben wusstest du ja nicht mal was Stabs überhaupt sind.

Makros die über die Tastatursoftware implementiert sind, liegen aber auf der Tastatur und sind nicht von irgendwelcher Drittsoftware auf dem entsprechenden PC abhängig. Grade darum geht es ja. Das Ding konfigurieren und dann überall zu benutzen.

Das hat dann auch nichts mit Statussymbol oder Fanboy spielen zu tun. Es ist einfach objektiv die bessere Hardware. Keiner zwingt dich irgendwas zu kaufen was du nicht willst aber wenn du so tust als sei das alles mit einer Billo-China Taste vergleichbar musst du eben mit Gegenwind rechnen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten