• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gigabyte B450 Gaming X, Ryzen 1600(AF12nm), Gskill Aegis 16GB 3000(Dualchannel), XMP Profil funktioniert nicht

Playchaot

Schraubenverwechsler(in)
Hallo alle miteinander,
folgendes Problem ist bei mir Entstanden, da ich mein Computer aufrüsten wollte habe ich mir auf Empfehlung von diesem Geilen Forum, den Ryzen 1600 (AF 12nm) gekauft, mit einem Mainboard Gigabyte B450 Gaming X ATX, und den Gskill Aegis 2x8GB(16gb) DDR4 3000,
hab alles zusammen gebaut. Hat alles auf aufhieb geklappt, Windows 10 Pro raufgepackt und danach im Bios das XMP Profil aktiviert.
Was ist passiert, nichts... Black screen, System wollte einfach nicht Starten, hab es im Memtest86 getestet, vielleicht Kaputter Ram, im 2133mhz, 2433, und im 2666mhz ALLES Fehlerfrei nur bei 2933MHZ da streikt das System oder Mainboard, wer weiß.

Jetzt wurde mir empfohlen das Mainboard zu tauschen gegen ein Asrock B450 PRO4 ATX, und nochmal neue Gskill Aegis Arbeitsspeicher zu kaufen, vielleicht sind die ja beschädigt.

War das Gigabyte Mainboard ein Fehlkauf?

Und was wisst ihr über die Problematische Lüftersteuerung von Asrock. Am Samstag sind auf jeden fall neues Mainboard und Arbeitsspeicher da, aber wollte schon vorab wissen, hat jemand damit Erfahrung?

Ist das XMP Profil überhaupt nötig? Bringt er eine erhebliche Leistungsverbesserung gegenüber den Standard den Einstellungen.
Besitze zurzeit nur eine GTX 970, wegen den aktuellen schlechten Grafikkartenmarkt.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Moin und willkommen im Forum! :daumen:
habe ich mir auf Empfehlung von diesem Geilen Forum
Direkt beraten haben wir dich aber noch nicht, oder? Bist ja erst seit heute angemeldet :confused:

G.Skill RAM und Probleme mit XMP liest man hier leider öfter mal :ka:

Würde wenn, dann eher den RAM austauschen.

Das Board kann da fast nichts zu, denn der Speichercontroller sitzt in der CPU selbst!
Jetzt wurde mir empfohlen das Mainboard zu tauschen
Wer hat dir das bloß Empfohlen? :wall::rollen:
Wirklich ausschlaggebend ist das Mainboard erst bei sehr hohen Taktraten von 4000Mhz und mehr...


Ein wenig die Spannung erhöhen, könnte schon helfen.
Meistens gibt XMP 1,35V vor für den RAM, änder das mal auf 1,4V testweise. (1,45V wäre auch kein Problem, wenn 1,4V nicht laufen)
SoC Spannung (und auch noch andere) könnte man dann im Detail noch versuchen zu ändern :hmm:

Ist das XMP Profil überhaupt nötig?
Naja, ggü. den Standardsettings mit 2133Mhz ist 3000Mhz schon eine deutliche Verbesserung, vor allem im CPU Limit.
 

HunterChief

Freizeitschrauber(in)
hi,
ich sehe das auch so, es ist wesentlich einfacher den Ram zu tauschen. (sowohl versandtechnisch ... als auch dass die Kiste dann nicht mehr auseinandergerissen werden muss.)

Wenn der Speicher beschädigt wäre, dann ließ er sich auch nicht mit 2133mhz betreiben, bzw. würde gar nicht erkannt werden.

Empfehlung ... gegen Crucial Ballistix tauschen

Gruß
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Der Ryzen 1600AF ist praktisch der umgelabelte 2600 und der hat weniger Probleme mit RAM als es noch die erste Generation hatte und die konnte, mit entsprechendem RAM auch aufm B350Brett mit 3200betrieben werden.

So geschehen in meinem Fall mitm 1600X aufm B350Gaming 3 von Gigabyte und 16GB G-Skill Trident Z mit Samsungs B-Dies.

Die Aegis Teile sind halt die günstigsten und auch die, welche mit am meisten Probleme machen.
Das sie grundsätzlich funktionieren, hat man ja gesehen, nur gehen die eben nicht bis ans Limit, jedenfalls nicht stabil und sind zudem zu sparsam gekauft.
Nimm 3600er und schau was das Brett dir anbietet, denn offiziell unterstützt das Brett bis zu 3600 im XMP, da sollten 3200 auf jeden Fall drin sein.

Das Board zu tauschen macht nur Sinn, wenn es im Aasch ist, denn es hat damit am allerwenigsten zu tun, primär verantwortlich sind die CPU bzw der dort sitzende Speichercontroller und der RAM selbst.
Wer dir das empfohlen hat und dann gleich Asrock vorschlug, tat das wohl eher aus Selbstgefälligkeit, aber nicht weil er Ahnung hatte, denn dann hätte er nicht auch gleich wieder zum selben Aegis RAM geraten.

Offiziell unterstützt der 1600AF übrigens nur 2666 im Dual Rank und 2933 im Single Rank, 3200 sollen sich jedoch i.d.R. erreichen lassen.

Und ja, es bringt, besonders bei starker CPU Last oder gar vollem CPU Limit einen erheblichen Vorteil, den RAM schnell laufen zu haben.
Und auch im GPU Limit, ist schneller RAM, zwar merklich weniger, aber immernoch oft marginal spür, bzw. messbar.

Fazit: besorg dir anderen und schnelleren RAM, die Crucial Ballistix, die HunterChief erwähnte, sind z.Bsp. ein guter Ansatz.


Damit sollte sich das Problem, mit 99% Warscheinlichkeit erledigt haben.
 
Oben Unten