• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gigabyte Aorus X570 I Pro Wifi (ITX) - Problem nach BIOS Update

Broimatti

Schraubenverwechsler(in)
Hallo

Ich habe ein Problem mit meinem Mainboard und ich weiß echt nicht weiter.
Das aktuelle BIOS für das Board trägt ja den Namen F4. Davor gab es noch F4M, F4L und F4J.
Das letzte, mit denen sich mein PC jedoch hochfahren lässt ist das ältere F4J BIOS, jedoch würde ich gerne ein BIOS Update machen auf das aktuelle, da damit bei anderen anscheinend die hohen Idle Temps des 3700X besser wurden.
Immer wenn ich ein neueres BIOS als das F4J flashe, fährt der PC nicht hoch. Er lässt sich zwar starten, der BIOS Screen erscheint aber dann lädt es und lädt es aber es kommt kein Windows.
Das Problem tritt bei allen neueren BIOS Versionen in selber Form auf, also F4L, F4M und F4 (wobei die Versionen mit den Buchstaben bei GIgabyte ja Beta Versionen sind und zB F4 Stable releases).

Windows und sämtliche Treiber sind aktuell.
Ich habe auch probiert sämtliche USB Geräte beim Boot auszustecken, leider auch ohne Erfolg.
Habe auch unterschiedliche Methoden ausprobiert, um das BIOS zu flashen, also Q-Flash und Q-Flash Plus, beides mit dem selben Ergebnis.

Restliche Komponenten sind:
Ryzen 7 3700X
Sapphire RX 580 Nitro+ LE (wird demnächst gewechselt auf Red Devil RX 5700 XT)
2x8GB Corsair Vengeance Pro RGB DDR4-3200
Corsair SF480 Platin
M.2: Crucial Force MP300 960 GB, M.2 2280
HDD: Seagate Barracuda 2TB HDD
SSD: Kingston HyperX SHFR200B/960G Interne SSD

Ich weiß echt nicht weiter, sonst läuft das System ja ganz normal, ins BIOS komme ich in den neueren Versionen auch ganz normal nur eben nicht in Windows.

Kann es etwas mit dem Netzteil und/oder dem RAM zu tun haben? Andere mit dem selben Prozessor + Mainboard + GPU konnten das BIOS ganz normal installieren. Netzteil hätte ich noch ein anderes zum Probieren, RAM jedoch leider nicht.

Liebe Grüße
 

micha30111

Freizeitschrauber(in)
Moin, schon mal einen CMOS Reset aufgeführt? Bzw (eventuell habe ich es überlesen) mal die BIOS defaults geladen solltest Du ins BIOS kommen?

Gesendet von meinem HMA-L09 mit Tapatalk
 

ibizastyler

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hast du das BIOS auch nach dem flash, etc nochmal per Hand resettet? Wenn nicht, mach das mal.

Ansonsten finde ich, dass dein Netzteil absolut zu unterdimensioniert ist. Der 3700x ist zwar nicht recht hungrig, aber dafür deine Grafikkarte. Steck mal ein stärkeres an und versuchs nochmal


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Hast du das BIOS auch nach dem flash, etc nochmal per Hand resettet? Wenn nicht, mach das mal.

Ansonsten finde ich, dass dein Netzteil absolut zu unterdimensioniert ist. Der 3700x ist zwar nicht recht hungrig, aber dafür deine Grafikkarte. Steck mal ein stärkeres an und versuchs nochmal


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Völliger Schwachsinn, was du da erzählst.
Wäre das Netzteil zu schwach, würde der PC unter Last ausgehen. Nicht Hochfahren ist keiN symptom, was aufs Netzteil hindeutet.

Das Netzteil ist zudem nicht zu schwach.
65W CPU, 225W GPU, 50W Rest -> 340W im worst case.
Und selbst wenn die CPU oder GPU etwas mehr verbraucht, sind 110W Puffer mehr als genug.
 

ibizastyler

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Völliger Schwachsinn, was du da erzählst.
Wäre das Netzteil zu schwach, würde der PC unter Last ausgehen. Nicht Hochfahren ist keiN symptom, was aufs Netzteil hindeutet.

Das Netzteil ist zudem nicht zu schwach.
65W CPU, 225W GPU, 50W Rest -> 340W im worst case.
Und selbst wenn die CPU oder GPU etwas mehr verbraucht, sind 110W Puffer mehr als genug.

Als Schwachsinn würde ich das nicht bezeichnen, weil ich das gleiche Problem auch schon mal hatte.
Natürlich dachte ich auch, dass das Netzteil einen Schlag hat, deswegen hatte ich es getauscht (und ich habe NIE Chinaböller verbaut) - dann gings. Das alte Netzteil hatte ich dann nochmal in zwei anderen Systemen probiert und siehe da - keine Probleme!

Außerdem war das eine Hilfestellung bzw ein Vorschlag von mir, wenn er eh eins zum testen da hat... Er muss ja keins kaufen!
Warum soll der TE es dann nicht versuchen, um diesen Fehler auszuschließen?



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
TE
B

Broimatti

Schraubenverwechsler(in)
CMOS Reset bzw. per Hand resettet habe ich nicht, die Deafults geladen jedoch shcon und zwar ohne Erfolg leider.
Werde das aber mal probieren.

Also dass das Netzteil unterdimensioniert ist denke ich jetzt auch nicht, 480W Platin sollte eigentlich für die Komponenten mehr als genug sein. Falls der Reset nichts bringt werde ich es mit meinem alten bequiet Straight Power E9-480W Gold mal probieren.

Dass es etwas mit dem RAM zu tun hat ist auszuschließen?
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Wenn jetzt die aktuellste UEFI BIOS Version(F4) geflasht wurden ist,dann wird das System sowieso alles zurückgestellt dann ist auch ein reset nicht nötig.
Wichtig ist wieder die Bootreihenfolge deiner Datenträger(n) mit Windows als erstes Bootmedium wieder anwählen im UEFI und abspeichern.
Haste den F4 jetzt drauf oder nicht?Andere Version die es davor gab sind verbuggt und diese würde ich erst garnicht versuchen aufzuspielen.

grüße Brex
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Ursache(n) für Fehler beim Flashen können sein,

-die UEFI BIOS Version wurde nach dem download nicht entpackt und so auf dem USB-Stick übernommen

-USB-Stick wurde nicht in FAT32/16/12 formatiert

-und USB-Stick ist nicht bootabel(falls ein Stick benutzt wurde)

-und beim flashvorgang wurde vorzeitig(rebootet),das sollte man auf keinemfall machen und immer warten bis die prozedur abgeschlossen wurde
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
B

Broimatti

Schraubenverwechsler(in)
Also ich bin mittlerweile echt ratlos.

Ich bin alles noch einmal durchgegangen, alles sauber neu entpackt und auf den USB Stick hochgeladen, natürlich FAT32 formatiert, alles resettet vor und nach dem flashen, Bootreinfolge berichtigt, anderes Netzteil ausprobiert, SSD und HDD ausgesteckt und nur mit M.2 (wo Windows drauf ist) gebootet. Leider alles ohne Erfolg.
RAM habe ich auch überprüft mit Memtest, keine Fehler.

Das einzige was ich mir noch erklären könnte, ist dass Windows selber Probleme macht. Ist zwar eine relativ neue Installation (Ende Juli), im BIOS Screen passt aber mit dem neuen F4 Bios alles, ich komme auch ganz normal ins UEFI und kann dort Einstellungen vornehmen etc., auch CPU, RAM, GPU, Lüfter, etc. wird alles vom BIOS erkannt und richtig ausgelesen. Nur Windows selbst fährt eben nicht hoch.
Würde es Sinn machen, das BIOS zu flashen und danach Windows neu zu installieren?
Oder ist von einem Defekt des Mainboards auszugehen? MMn. aber eher unwahrscheinlich, da mit älteren BIOS Versionen ja alles funktioniert.

EDIT: Ich habe jetzt noch einmal das F4 BIoS aufgespielt, Windows startet zwar immer noch nicht richtig, aber ich konnte über den Abgesicherten Modus den PC zumindest schon einmal booten. Also denke ich ist es wirklich Windows, was Probleme macht.
Werde ich nun eine Neuinstallation vornehmen müssen, oder gibt es irgendeine Möglichkeit rauszufinden, warum der Pc normal nicht booten kann aber im abgesicherten Modus schon?
 
Zuletzt bearbeitet:

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Von AMD wurde sowieso empfohlen das mindestens die Windows 10 Mai 2019 Update (1903) und das mit dem aktuellsten UEFI BIOS Version zu nutzen,
erst da sind alle Bugs die vorher waren Geschichte.Lad dir mal die aktuellste Version entwerder mit Microsoft Media Creation Tool herunter(was länger dauert) oder kannste auch gleich die ISO herunter laden,

Windows 10 Mai 2019 Update - ISO-Dateien Download

Und die aktuellste UEFI Version sollte immer zuerst geflasht werden bevor man das Betriebssystem installiert.
Ich wette mit dir,wenn du die aktuellste Win 10 Version installierst wirste keine probleme mehr haben.
Aber wichtig ist auch das die aktuellste Chipsatztreiber(X570er) für das Board mit installiert wird nach der Windows installation.

https://www.amd.com/de/products/chipsets-am4

grüße Brex
 
Oben Unten