• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gigabyte Aorus B450 Pro defekt?

Michael_90

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen, ich hab mir die Tage ein Rechner zusammengebaut und habe hier ein paar Schwierigkeiten:
1. Manchmal startet der Rechner nicht. Die Lüfter (bis auf der von der CPU) laufen und die RGB Beleuchtung leuchtet, nur bekomme ich kein Bild. Ich vermute, dass es am RAM liegt, denn wenn ich ihn mit 3200 MHz tackte im BIOS (XMP Profil 1) startet er erstmal ganz normal. Wenn er ausgeschaltet ist und ich versuche ihn wieder zu starten (meist mehrmalige Versuche) komme ich teilweise direkt in das BIOS rein, worauf ich auf einen Fehler hingewiesen werde und die Taktung beim RAM wieder auf Auto (2133 MHz) gestellt ist.
2. Die CPU Temperatur Onboard zeigt mir dauerhaft nur 25° Celsius an. Mit der Software Core Temp, kann ich diese aber normal auslesen. Ist das ein defekt am Board? Wie sieht es dann mit der Kühlung von der CPU aus? Die wird doch vom Board aus gesteuert, habe hier angst das die CPU heiß läuft, wenn das nicht korrekt funktioniert. Die anderen Temperatursensoren am Board zeigen mir die richtigen Werte an.


Mein Setup:
- Gigabyte Aorus B450 Pro (Bios F50)
- Gigabyte RX 5700 XT GAMING OC 8G
- 4 x 8GB Patriot Viper RGB schwarz DDR4-3200 DIMM
- Ryzen 5 3600
- Be Quiet 500 Watt
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
"Wie sieht es dann mit der Kühlung von der CPU aus?"
Ja,dieLüfter des CPU-Kühlers wird vom Board gesteuert je nach Auslastung des Systems.Da brauchste dir keine sorgen zumachen,wenn alles korrekt installiert wurden ist(CPU-Kühler) und angeschlossen(Lüfter von CPU-Kühler an CPU Fan-Port).
Selbst bei ausfall des Lüfters vom CPU-Kühler angenommen,würde das Board abschalten soweit die Temperaturschwelle(ich glaube) etwas über 100 Grad erreichen würde.Es gibts eine Notabschaltung um einen defekt der CPU und Board auszuschließen.

auf einen Fehler hingewiesen...was steht den da als fehler?Betrifft das die Ramfrequenz,Ramspannung oder sonstiges?
 
TE
M

Michael_90

Schraubenverwechsler(in)
Ah, sorry hatte vergessen die Meldung reinzuschreiben:
"Clear Cmos Information: BIOS has been reset. Rlease re-config your BIOS setup items if needed."

Wird mir angezeigt, dann bootet er normal wieder mit der Uhrzeit auf 0:00 Uhr und den RAM wieder bei 2133 MHz. Hatte es heute morgen wieder versucht, da ist es nach dem 5. Versuch ins BIOS gesprungen mit der Meldung. Hab da die MHz beim RAM wieder angepasst auf XMP. Dann startet er normal wieder und nach dem Neustart ging wieder nichts. Erst wieder nach dem 6. Versuch hier aber mit 3600 MHz.

Versuch: Entweder geht er beim hochfahren direkt wieder aus oder die Beleuchtung und Lüfter (bis auf den CPU-Lüfter) sind an. Bei beiden Fällen habe ich kein Bild.
 
TE
M

Michael_90

Schraubenverwechsler(in)
Ich glaube das Board ist wirklich hin. Habe gerade die Wasserkühlung eingebaut. Die pumpe reagiert nicht, auf einem anderen Board funktioniert es ohne Schwierigkeiten. Im Bios werden mit auch -55° angezeigt? Habe hier die Bilder mal im Anhang gepackt. Kann mir hier jmd ein besseres Board für das Setup von mir empfehlen?
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2020-03-28 um 14.54.31.png
    Bildschirmfoto 2020-03-28 um 14.54.31.png
    994,7 KB · Aufrufe: 37
  • Bildschirmfoto 2020-03-28 um 14.54.41.png
    Bildschirmfoto 2020-03-28 um 14.54.41.png
    920,9 KB · Aufrufe: 35

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
An System Fan 3,haste da jetzt die Lüfter vom Radiator dort angeschlossen oder wie?Normalerweise sollte da die Pumpeneinheit vom Wasserkühler angeschlossen werden.
Zumindest steht das so im PDF Hand vom Board so.Der läst sich dann auch über UEFI Bios regulieren und anpassen,wenn das der Wasser-Kühler zulässt.
Und die Lüfter vom Radiator sollte an CPU.OPT Fan Port angeschlossen werden.

Und wurde da was im UEFI BIOS angepasst bezüglich Pumendrehzahl und Temperatur?Oder ist es auf Auto eingestellt?Zuerst sollte man klären ob du das alles korrekt angeschlossen hast?
Und würde die Wasser-Kühlung korrekt am CPU-Sockel montiert?Was für eine Wasserkühlung ist das überhaupt ,was du nutzen tust?Hersteller/Model angeben,bitte.
Lass erstmal die Ram Frequenz auf 2133Mhz laufen und das bei einer Vollbestück aller Ram Bänke auch mit 3200Mhz laufen soll,ist nicht gegeben/garantiert in Verbindung mit Ram-Kontroller in der CPU.
Ich denke das bei einer Vollbestück deine Rams mit 2866 oder max 2933Mhz laufen werden,aber das muß man erstmal ausprobieren und Testen wo die grenze ist bei deinem Ram-Kit(s)
Kühlung hat erstmal piorität.CPU mit -55 Grad ist ein Bug bzw.auslesefehler vom Sensor.Haste das mit einen Tool ausgelesen oder ist das vom UEFI BIOS CPU- Temp anzeige?

Wichtig ist auch,das alles korrekt funktioniert und dafür ist ein aktuelles Windows+den aktuellen AMD Chipsatztreiber nötig.
Welches Windows Version wird aktuell genutzt bei dir und Chipsatztreiber,hast du den überhaupt installiert?
Laut AMD empfehlung für einen reibungslose funktion bei Ryzen CPU,s der 3000er Reihe sollte mindestens Windows Version Version 1909 genutzt werden(oder neuerer)und(immer) mit dem aktuellstem Chipsatztreiber
im Verbindung mit dem genutzen BIOS(AGESA) Version.
 
Oben Unten