• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gigabyte Aorus 2080 Gaming OC Temperaturspitzen

TurboGandalf

Kabelverknoter(in)
Hey Leute,

Ich habe eine 2080 OC von Gigabyte in meinem PC und eigentlich läuft leistungstechnisch alles super. Die Karte läuft, wie auch in vielen Benchmark Videos auf angenehmen 65°C +/-3°C. Allerdings kommt es hin und wieder vor, dass die Temperatur auf 85°C ansteigt und die Lüfter auf 100% gehen. Ich habe schon die Spannung von 1050 auf 1000mV gesenkt, was etwas geholfen hat, aber das Problem leider nicht gelöst hat.
Beispiel:
Bei Cyberpunk hab ich 60-100 FPS (je nach Umgebung) und die Karte läuft auf 99% Auslastung. Temperatur bleibt so bei den üblichen 65°C.
Wenn ich allerdings World of Warcraft ohne Framecap spiele, dann läuft die Karte natürlich auch auf 99%, aber die Temperatur geht an manchen Stellen in der Spielwelt auf 85°C hoch und mein PC klingt, als würde er gleich abheben, weil die Lüfter auf 100% gehen. Habe das Problem vorerst mit dem Framecap auf 100FPS behoben, aber ich würde halt schon gerne die Karte permanent auf maximum laufen lassen, ohne dass die Lüfter komplett eskalieren. In den erwähnten YT-Videos bleiben deren Karten allerdings problemlos auf den 65°C.
Mein Case (beQuiet Pure Base 600) hat einen ausreichenden Airflow, insb. weil ich auch noch 2x140mm Lüfter nach oben gebaut habe, damit ich mehr Luft nach draußen bekomme. Direkt über der Karte habe ich einen Thermalright ARO M14 CPU-Kühler, der nach hinten bläst. Habe vorne auch 2 140mm Lüfter, die in das Gehäuse rein blasen. Ansonsten hat das Gehäuse noch einen 120mm Lüfter hinten, der die Luft ebenfalls raus zieht.
Ein Hitzestau im Gehäuse ist es also eher nicht.

Mein restliches Setup:
Ryzen 5 3600X mit dem Thermalright ARO M14 Kühler der nach hinten bläst
Gigabyte Aorus Ultra Gaming X470 Board
16GB Corsair Vengeance 3200MHz DDR4
beQuiet Pure Power 11 Gold 500W
beQuiet Pure Base 600 (mit Glasfenster)

Hätte vielleicht jemand ne Idee was das sein könnte?

LG
TurboGandalf
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Auch wenn du dir bereits einiges an Lüfter verbaut hast, bringt es nichts, wenn die Lüfter schlecht Luft bekommen und leider ist das Gehäuse mit der geschlossenen Front, was den Luftzug angeht nicht das beste. Solche Gehäuse sind eher Optik und sind was die Temperaturen angeht schlechter anzusehen.

Das Ganze kannst leicht austesten, in dem du einfach das Seitenteil auflässt. Wird damit das Problem behoben staut sich zu viel Hitze im Gehäuse an.

Ebenso solltest du mal die Kühler auf Verunreinigung prüfen, denn in den Lamellen sammelt sich mit der Zeit auch gerne Staub an und verstopft diese. Hierzu reicht es aus, das diese mit einem Staubsauger mal ausgesaugt werden. Lüfter sollten sich hierbei aber nicht drehen, daher die Lüfter selbst festhalten, damit sie sich mit dem Sog nicht drehen. Denn drehende Lüfter erzeugen Spannung was zu Schäden führen könnte.
 
TE
TurboGandalf

TurboGandalf

Kabelverknoter(in)
Danke werde ich gleich mal testen. Ich hab hier mal grade einen Stresstest mit Furmark gemacht. Hab versucht die Lüfterkurve anzupassen mit dem Afterburner, sodass er irgendwie wenigstens die 80°C halten kann, ohne die Lüfter auf Volllast zu stellen. Selbst 80% Lüftergeschwindigkeit reicht irgendwie nicht aus.
Edit: Seitenpanel ist offen, aber es macht keinen Unterschied. Hitzestau wird es wohl nicht sein. Der Pc ist auch eigentlich erst sauber gemacht worden.

Edit: Seitenpanel ist weg, aber es macht gar keinen Unterschied. Hitzestau wird es also nicht sein.
 

Anhänge

  • temp test.PNG
    temp test.PNG
    60,2 KB · Aufrufe: 2
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Die andere Lösung wäre die Grafikkarte zu zerlegen und die Wärmeleitpaste zu ersetzten. Mit Gigabyte sollte es da keine Probleme geben, da mir soweit richtig bekannt ist Gigabyte kein Garantiesiegel auf einer der Schrauben oder an der Grafikkarte vorhanden hat. Glaube Gigabyte würde sogar nichts gegen einen Kühlertausch haben.

Der Austausch der WLP bringt aber nur was, wenn die WLP mittlerweile ausgetrocknet ist. Oft kann es dadurch zur Verbesserung der Temperaturen führen. Die Pads müssen meist nicht ausgetauscht werden, würde aber auch was bringen. Bei den Pads ist aber auf die richtige Dicke zu achten und die lässt sich erst nach dem Zerlegen der Grafikkarte ersehen.
 
TE
TurboGandalf

TurboGandalf

Kabelverknoter(in)
Unwahrscheinlich, da der Kühlkörper sofort heiß wird. Dh. die Hitzeverteilung im Kühlkörper ist so wie sie sein sollte. Ein Kollege von mir meinte, dass der Kühlkörper einfach nicht ausreicht. Ich habs mal mit nem Powerlimit von 94% probiert und da kann er Furmark permanent laufen lassen, ohne dass die Temperatur hoch geht. Sonstige Einstellungen sind auf Werksstandard.
Bin am Überlegen mir ne Kompakt-Wakü zu holen. Die sollte es eigentlich dann richten, oder?
 
Oben Unten