• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Geforce RTX 3070 16 GiB und RTX 3060 (Ti): Neue Gerüchte

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Geforce RTX 3070 16 GiB und RTX 3060 (Ti): Neue Gerüchte

Neben den bereits veröffentlichten bzw. zumindest vorgestellten Ampere-Grafikkarten mit RTX 3090, 3080 und 3070 sind weitere Varianten in Arbeit. So wird es die RTX 3070 und 3080 mit mehr Grafikspeicher geben, außerdem kommen Karten der 3060er-Serie. In der Gerüchteküche gibt es dazu neue Infos.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Geforce RTX 3070 16 GiB und RTX 3060 (Ti): Neue Gerüchte
 

User-22949

PC-Selbstbauer(in)
Bei der derzeitigen Liefersituation sind Ankündigen neuer Modelle gefühlt ohne Sinn.
Aber klar will man im Gespräch bleiben gerade wo die AMD Karten in die Nähe rücken.
Da sich aber auch die Liefersituation der Nvidia Karten in den nächsten Wochen nicht bessern wird, bleibt nur zu warten bis dann alle Karten auf dem Markt und Verfügbar sind.
 

mawil149

Kabelverknoter(in)
Mir schwant übles bei dem Gedanken mit wieviel Aufpreis zur UVP die 3070 tatsächlich im Regal landet und wieviel dann nochmal für 16GB-Version fällig werden wird...
 

MRM70

PC-Selbstbauer(in)
Bei der derzeitigen Liefersituation sind Ankündigen neuer Modelle gefühlt ohne Sinn.
Aber klar will man im Gespräch bleiben gerade wo die AMD Karten in die Nähe rücken.
Da sich aber auch die Liefersituation der Nvidia Karten in den nächsten Wochen nicht bessern wird, bleibt nur zu warten bis dann alle Karten auf dem Markt und Verfügbar sind.
Es gibt ja auch noch das Gerücht, daß sie (reumütig?) zu TSMC zurückkehren wollen. Dann sollte sich hoffentlich auch die Liefersituation verbessern.
 

shaboo

Freizeitschrauber(in)
Mir schwant übles bei dem Gedanken mit wieviel Aufpreis zur UVP die 3070 tatsächlich im Regal landet und wieviel dann nochmal für 16GB-Version fällig werden wird...
So lange sich Nachfrage und Angebot und damit auch die Preise nicht halbwegs normalisiert haben, bringt es wenig, über die Preise anstehender Modelle zu spekulieren oder sich darüber aufzuregen. Klar, wenn derzeit bei der 3080 der FE-Preis plus 30-50% als Normalität gilt, wird das anfangs bei der 3070 wohl kaum besser aussehen. Normal sind diese Preise allerdings nicht und es besteht ja Hoffnung, dass das nicht so bleibt. Nach einem eventuellen Auslassen von Turing dürften ja viele mittlerweile Erfahrung im Warten haben. Schön ist das natürlich nicht, aber was will man machen? :ka:
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
Mir schwant übles bei dem Gedanken mit wieviel Aufpreis zur UVP die 3070 tatsächlich im Regal landet und wieviel dann nochmal für 16GB-Version fällig werden wird...

naja richtig übel wird es aber wenn man bedenkt das
a.) mit mehr Konkurenz die 16 GB Version die "normale" Version wäre und
b.) es die auch für ~300-350€ zu kaufen gäbe :ugly:

nicht alles von "früher" war eben auch schlecht.
 

seahawk

Volt-Modder(in)
Wenn die 150 Aufpreis für die 20GB 3080 stimmen, wird der Aufpreis wohl rund 100 sein

Ergo 499 (3070 8GB) - 599 (3070 16GB) - 699 (3080 10GB) - 849 (3080 20GB)

Und dann immer 100-200 Realpreisaufschlag dazu.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Wäre echt schade wenn die RTX 3070 Ti variante nicht erscheinen sollte.Gerade die hatte ich im Hinterkopf behalten.
Eine GPU die etwas weniger leistet als eine RTX 3080 ziger und dafür wensentlich weniger verbrauch und Wärmeentwicklung und mehr Vram.Aber es gibts ja noch BIG Navi,vielleicht wirds einer von der Konkurenz ..oder Nvidia?
 

shaboo

Freizeitschrauber(in)
naja richtig übel wird es aber wenn man bedenkt das
a.) mit mehr Konkurenz die 16 GB Version die "normale" Version wäre und
b.) es die auch für ~300-350€ zu kaufen gäbe :ugly:

nicht alles von "früher" war eben auch schlecht.
Naja, was bitte kostet heutzutage noch genau so viel wie vor zehn Jahren? 300 bis 350 Euro habe ich ja vor ewigen Zeiten schon für meine GTX670 bezahlt (die nur 2 GB Speicher hatte, keine 16) und irgendwann wird halt alles (oder fast alles) auch mal teurer. Rohstoffe, Werbung, Entwicklungs-, Fertigungs- und Personalkosten dürften in den letzten zehn Jahren auch bei AMD und Nvidia wohl kaum gesunken sein.

Man muss halt nur aufpassen, dass die Masse nicht zu den gefühlt ewig im Preis gleich bleibenden und dabei ständig besser performenden - 4k! Raytracing! SSD! ;) - Konsolen abwandert und PC-Gaming damit zur totalen Nische wird ...
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
"In der ersten Dezemberwoche ist dann mit den verdoppelten Speichervarianten der RTX 3070 (16 anstatt 8 GiB) und der RTX 3080 (20 anstatt 10 GiB) zu rechnen. Die Unterschiede zwischen den Karten soll allein im Speicherausbau liegen, am Takt wird nicht geschraubt."

Ja Entschuldigung bittesehr, was ein Schwachsinn. Früher gab es bei den (ti) Varianten auch immer mehr Dampf drauf, hab da mal länger auf ne 1070ti spekuliert, die war dann auch ein Stück von der 1070 weg und nahe an der 1080, aber eben auch viel billiger.

Warum soll ich jetzt 150€ + für mehr Vram ausgeben, ohne mehr Dampf zu bekommen, der hätte zudem schon vorher draufgehört. :D :D :D Also irgendwie scheinen es die Leute noch mehr ins Gesicht gerieben bekommen zu müßen, bis es nicht nur an der Nase stinkt, sondern auch noch in den Augen brennt und die Ohren verstopft sind.
 

shaboo

Freizeitschrauber(in)
Warum soll ich jetzt 150€ + für mehr Vram ausgeben, ohne mehr Dampf zu bekommen, der hätte zudem schon vorher draufgehört.
Gut, tatsächlich fehlt es der 3070 und noch mehr der 3080 ja nicht wirklich an Leistung, sondern - wenn überhaupt - nur am Speicher. Vor dem Hintergrund sind Modelle mit mehr Speicher und ohne zusätzliche Leistung zumindest nicht komplett logik- und sinnfrei. Das gilt umso mehr dann, wenn diesen Modellen bewusst nicht das Ti-Kürzel verpasst wird, um keine (Leistungs-)Erwartungen aufkommen zu lassen, die frühere Tis erfüllt haben.

Insgesamt finde ich diese Modellpolitik allerdings auch komplett für den Arsch und hoffe wirklich auf akzeptable Alternativen von AMD ...
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Gut, tatsächlich fehlt es der 3070 und noch mehr der 3080 ja nicht wirklich an Leistung, sondern - wenn überhaupt - nur am Speicher. Vor dem Hintergrund sind Modelle mit mehr Speicher und ohne zusätzliche Leistung zumindest nicht komplett logik- und sinnfrei. Das gilt umso mehr dann, wenn diesen Modellen bewusst nicht das Ti-Kürzel verpasst wird, um keine (Leistungs-)Erwartungen aufkommen zu lassen, die frühere Tis erfüllt haben.

Insgesamt finde ich diese Modellpolitik allerdings auch komplett für den Arsch und hoffe wirklich auf akzeptable Alternativen von AMD ...
Ja, spannend ist es alleweil. Vorallem wie man dann diese Modelle nennen wird?

(ti) und (super) ist ja schon belegt. Beide hatten anbei mehr Leistung und VRam. (EX) wäre mein Vorschlag, für "extended" oder eben "expendable" (vom Preis her, etwas mehr VRam ist ja angebrach, 16gig und 20gig wirken dann aber schon wieder überdimensioniert). :D

Jetzt schau ma mal.

PS: Team Grün, das Copyright für "RTX 3080 EX" etc. liegt nun bei mir! :D
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
Naja, was bitte kostet heutzutage noch genau so viel wie vor zehn Jahren? 300 bis 350 Euro habe ich ja vor ewigen Zeiten schon für meine GTX670 bezahlt (die nur 2 GB Speicher hatte, keine 16) und irgendwann wird halt alles (oder fast alles) auch mal teurer. Rohstoffe, Werbung, Entwicklungs-, Fertigungs- und Personalkosten dürften in den letzten zehn Jahren auch bei AMD und Nvidia wohl kaum gesunken sein.

Man muss halt nur aufpassen, dass die Masse nicht zu den gefühlt ewig im Preis gleich bleibenden und dabei ständig besser performenden - 4k! Raytracing! SSD! ;) - Konsolen abwandert und PC-Gaming damit zur totalen Nische wird ...

Wer redet von 10 Jahren?
Meine GTX 970 kostet sogar weniger als 350€
Inflation der letzten ~5-6 Jahre dürfte bis heute nicht bei 50+% liegen.
Preise über Speicher zu definieren klappt auch nicht.
Voodoo 1 hatte 4 (einige auch 6 MB ) und die RTX 3090 hat 24 GB :D

Gebe Dir aber völlig recht das bei den Preisen die Gefahr sehr real ist das immer mehr zu Konsolen abwandern.
Ich kenne im Freundes/Bekannten/Arbeitskollegen niemanden der mal eben für seinene Sohn / Tochter "nur" eine
RTX 3080 locker machen kann. Da wird -wenn überhaupt- ein kompletter PC zwischen 800 und 1500€ zusammengebaut.
Gut, tatsächlich fehlt es der 3070 und noch mehr der 3080 ja nicht wirklich an Leistung, sondern - wenn überhaupt - nur am Speicher.

Es fehlt immer Leistung.
Bin mir sicher das der ein oder andere hier im Forum auch mit der doppelten Leistung unzufrieden wäre. :D
4K ist doch soooo was von 2015 ;)
 

xxSN0X

Schraubenverwechsler(in)
Wen juckts, die sollen erst mal die Grafikkarten allen zur Verfügung stellen, die bereits veröffentlicht worden sind.
 

Xzellenz

Software-Overclocker(in)
Die RTX 3060 Ti soll 20-25% unterhalb einer RTX 3070 liegen, die RTX 3060 zwischen RTX 2080 und 2080 Super - und unterhalb der Leistung einer Navi-22-Karte.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
Mir schwant übles bei dem Gedanken mit wieviel Aufpreis zur UVP die 3070 tatsächlich im Regal landet und wieviel dann nochmal für 16GB-Version fällig werden wird...
Wie war das bei der 3080 noch gleich....150€ Aufpreis für 10GB RAM mehr. Dann könnte man ja annehmen das 8GB Ram mehr für die 3070 ca. 120€ Aufpreis wert sein könnten. Ergo 3070 16GB/TI für ca. 629€.
Bei der derzeitigen Liefersituation sind Ankündigen neuer Modelle gefühlt ohne Sinn.
Aber klar will man im Gespräch bleiben gerade wo die AMD Karten in die Nähe rücken.
Da sich aber auch die Liefersituation der Nvidia Karten in den nächsten Wochen nicht bessern wird, bleibt nur zu warten bis dann alle Karten auf dem Markt und Verfügbar sind.
Genau....Sommer 2021:lol:

Ich hoffe AMD bekommt ihren Launch wenigstens geschissen. Bei TSMC sieht es nämlich auch nicht gerade rosig aus was weitere 7nm. Transfers angeht :rolleyes:.
 
Zuletzt bearbeitet:

Harlekin02

Schraubenverwechsler(in)
Wenn ich mich recht erinnere wurde doch gesagt das es bald möglich wäre den GDDR6(X) VRAM in seiner Speichergröße zu verdoppeln und dabei aber die Abmessungen beizubehalten. 16gig. bzw. 20gig. kommt mir auch unverhältnismäßig viel vor, auch weil die 3090 ja bereits 24gig. hat und somit einfach die Lücke zu klein wäre (3090 mit 48gig. ?), aber wenn das erst genannte Stimmt wäre es einfach ein Vollausbau der VRAM "Bausteine". Vermutlich würde dann diese Art des Chips für alle weiteren Karten (z.B. 3060) verwendet werden um Platz auf der PCB zu sparen.
Könnte auch sein das ich gerade vollkommen falsch liege und Nvidia so etwas nie gesagt hat, korrigiert mich da bitte. Aber eines steht fest: Nvidia sollten sich definitiv erstmal auf die Verfügbarkeit ihrer bereits veröffentlichten karten konzentrieren!
 
Zuletzt bearbeitet:

VeriteGolem

Freizeitschrauber(in)
Wen juckts, die sollen erst mal die Grafikkarten allen zur Verfügung stellen, die bereits veröffentlicht worden sind.

Das möchten sie aber garnicht mehr. Die 3080 ist ein Desaster, nicht nur vom Launch her. Jetzt hofft man das man mit ner 3070 mit 16 GB wenigstens die abfischt, die merken das 10 Gig bei ner 3080 lächerlich sind und die, die einfach nur irgendwas kaufen wollen, weil sie nix gekriegt haben. ICh bin der Meinung das das von Jensen Lederstrumpf genau so geplant war und er sich drauf verlassen hat, das die Bois wieder alles schlucken. Ist diesmal wohl nach hinten losgegangen. Europäer mit ihren fetten Brieftaschen scheinen ja für Green Sauron erstmal uninteressant zu sein.

Gott ich hoffe AMD liefert, damit da mal wieder richtige Konkurrenz ist. 3080 Niveau mit 16 Gig, bessere Effizienz für 700-850. Reicht.
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Wer redet von 10 Jahren?
Meine GTX 970 kostet sogar weniger als 350€
Inflation der letzten ~5-6 Jahre dürfte bis heute nicht bei 50+% liegen.
Inflationsbereinigt und mit Bezug auf den Wechselkurs würde die 970 heutzutage ~465€ kosten. Damals hat man ja noch mehr für Hardware für den Euro bekommen, da der Dollar schwächer war. Hätten wir die Kurse von damals würden wir eine 3070 für um die 400€ und die 3080 für 580€ bekommen.

Die 10GB bei der 3080 reichen erstaunlicherweise auch in UHD mit maximalen Details sehr gut aus. Mit meiner 2080 Amp hatte ich vorher lustigerweise in einigen Games eine höhere Speicherbelegung als mit der 3080. Ich mache mir keinen Stress, inzwischen sind die Engines sehr gut optimiert und lagern frühzeitig auf den RAM aus, wo ich erstmal genug von habe. Ausnahmen gibt es natürlich immer. Ich bin mal gespannt, was alle machen, wenn die 3070 16GB über dem UVP der 3080 10GB und die 3080 20GB in Griffreichweite zur 3090 platziert wird. Bestimmt meckern dann auch wieder alle rum^^.
 

Ginmarr

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Inflationsbereinigt und mit Bezug auf den Wechselkurs würde die 970 heutzutage ~465€ kosten. Damals hat man ja noch mehr für Hardware für den Euro bekommen, da der Dollar schwächer war. Hätten wir die Kurse von damals würden wir eine 3070 für um die 400€ und die 3080 für 580€ bekommen.

Die 10GB bei der 3080 reichen erstaunlicherweise auch in UHD mit maximalen Details sehr gut aus. Mit meiner 2080 Amp hatte ich vorher lustigerweise in einigen Games eine höhere Speicherbelegung als mit der 3080. Ich mache mir keinen Stress, inzwischen sind die Engines sehr gut optimiert und lagern frühzeitig auf den RAM aus, wo ich erstmal genug von habe. Ausnahmen gibt es natürlich immer. Ich bin mal gespannt, was alle machen, wenn die 3070 16GB über dem UVP der 3080 10GB und die 3080 20GB in Griffreichweite zur 3090 platziert wird. Bestimmt meckern dann auch wieder alle rum^^.
ne 970 für 465€ ? XD Da sind aber 100€ Nvidia krösuszuschlag mit berechnet Sieht man ja seit der 1000,2000,3000 Reihe. Das kannst dir nicht mehr schön reden egal wie. xD
 

Sam_Bochum

Freizeitschrauber(in)
Man muss halt nur aufpassen, dass die Masse nicht zu den gefühlt ewig im Preis gleich bleibenden und dabei ständig besser performenden - 4k! Raytracing! SSD! ;) - Konsolen abwandert und PC-Gaming damit zur totalen Nische wird ...

Der Zug ist abgefahren, die Casuals verlassen das sinkende Schiff.
Spätestens mit der PS5 Pro wird 2022 der Drops gelutscht sein.
 

Waltiturtle

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wer jetzt für teuer Geld eine 3080 mit 10GB gekauft hat, wird sich spätestens nächstes Jahr ärgern, wenn 16GB in dem Preisbereich einfach Standard werden. Wenn selbst die 3070 16GB kriegt, landen die ganz schnell auf Ebay.
Bin echt gespannt, was AMD da abliefert. Dabei geht es mir gar nicht um einen "3080 Killer" mit 400W Leistungsaufnahme. Sowas kommt mir eh nicht ins Haus.
2080 Leistung mit 16GB, 150-200W und attraktivem Preis und sie hätten mich.
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
ne 970 für 465€ ? XD Da sind aber 100€ Nvidia krösuszuschlag mit berechnet Sieht man ja seit der 1000,2000,3000 Reihe. Das kannst dir nicht mehr schön reden egal wie. xD
Wie gesagt, inflationsbereinigt in den letzten 6 Jahren und unter Berücksichtigung, dass man damals wesentlich mehr Hardware für sein Geld bekommen hat (weil der Dollar recht schwach war). Wäre die 970 dieses Jahr erschienen hätte sie rechnerisch auch ca. 465€ kosten müssen statt 350€. Geht man vom UVP der Founders aus, dann läge der Preis bei aktuell 426€ UVP. Die 3070 kostet damit 70€ mehr, bietet aber auch einiges mehr an hochwertigen Bauteilen.

Das man nicht im gleichen Maße mehr Reallohn bekommt ist eine andere Sache. Die wenigsten hier werden einfach mal vom Chef eine Gehalterhöhung von z.B. >500€ (brutto) in der Zeit für die gleiche Tätigkeit bekommen haben.
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
Der Zug ist abgefahren, die Casuals verlassen das sinkende Schiff.
Spätestens mit der PS5 Pro wird 2022 der Drops gelutscht sein.

eher später.
So lange die alten Karten noch gut klappen wird sich nichts / nicht viel ändern.
Die Vermutung das es ein Sprung nach oben was Leistung bzw. neues Equipment geben wird liegt ja nahe;
es ist eher die Frage wann es sich nach unten ~durchsetzt.
Meine Vermutung liegt da eher auf 2024/25.
Mal schauen wie dann die HW Verkäufe sind bzw. zu welchem Preis :ugly:
 

PCGH_Phil

Audiophil
Teammitglied
Wie gesagt, inflationsbereinigt in den letzten 6 Jahren und unter Berücksichtigung, dass man damals wesentlich mehr Hardware für sein Geld bekommen hat (weil der Dollar recht schwach war). Wäre die 970 dieses Jahr erschienen hätte sie rechnerisch auch ca. 465€ kosten müssen statt 350€. Geht man vom UVP der Founders aus, dann läge der Preis bei aktuell 426€ UVP. Die 3070 kostet damit 70€ mehr, bietet aber auch einiges mehr an hochwertigen Bauteilen.

Das man nicht im gleichen Maße mehr Reallohn bekommt ist eine andere Sache. Die wenigsten hier werden einfach mal vom Chef eine Gehalterhöhung von z.B. >500€ (brutto) in der Zeit für die gleiche Tätigkeit bekommen haben.
Zum Lauch der GTX 970 (19. September 2014, in der Zeit danach ist er im Vergleich zum Euro weiter gestiegen) lag der Dollarkurs bei 1,28 Euro, heute sind es 1,17 Euro - so dramatisch ist der Unterschied auch wieder nicht.

Die GTX 970 ist in den USA für 329 Dollar (exklusive Tax) gestartet. Inflationsbereinigt wären das heute 362 Dollar. Da würde je nach Staat noch 2,9 bis 7,5 % Sales-Tax draufkommen.

Wenn wir großzügig mit letzterem rechnen, würde eine GTX 970 heute rund 390 Dollar kosten, umgerechnet wären das 330,78 Euro - das ist also tatsächlich weniger als die damaligen 350 Euro, die hier allerdings noch 19 % Mehrwertsteuer enthalten (Preis ohne Mehrwertsteuer wären rund 284 Euro; mit Mehrwertsteuer, aber ohne US-Sales-Tax wären es 332,80 Euro - das deckt sich also beinahe).

Nur mal um zu dokumentieren, dass das mit den simplen Preisumrechnungen nicht einfach so klappt. Natürlich spielen da auch Wechselkurse eine Rolle, doch die Auswirkungen davon sind eher gering beziehungsweise: Wenn es da große Diskrepanzen gibt, werden die Preise eher global angepasst (sonst würde man wahrscheinlich auch recht schnell Probleme mit Schmuggel/dubiosen Weiterverkäufen bekommen). Die restlichen Preisunterschiede werden durch den jeweiligen Markt und dessen Kaufkraft/-willen und vor allem die Konkurrenz und deren Preise bestimmt (frag doch z.B. mal die Aussies, was sie so für Grafikkarten bezahlen (1 AUD ~ 0,60 Euro) Diese Preise richten sich da nur begrenzt nach den Kosten, sondern vor allem nach dem restlichen GPU-Angebot auf diesem Markt bzw. was die Kunden dort sonst so bezahlen; in Australien ist wie bei uns die Steuer schon mit drin).

Und ja, Grafikkarten sind teurer geworden. Und das ist nur begrenzt auf den Dollar- oder sonstige Wechselkurse zurückzuführen, obendrein ist das Argument "da ist mehr Speicher drauf, also kostet das auch mehr" im Vergleich zu älteren Modellen auch nur begrenzt sinnig. Den ersten RAM den ich gekauft habe, war ein einzelner 4-MiByte-Riegel für deutlich über 200 D-Mark - heute bekomme ich für kaum mehr als das (inflationsbereinigt) fette 32 GiByte, deren Speicher außerdem deutlich moderner und wesentlich schneller ist. Ja, der GDDR6X-RAM ist schneller und aktuell auch teurer als der vor Jahren verbaute, aber das ist DDR4 gegenüber DDR3, DDR2 etc. auch UND er ist trotzdem günstiger als noch vor einigen Jahren.

Und ja, insbesondere anfangs sind neue Technologien teuer - aber es steht stark zu bezweifeln, dass z.B. der hohe Preis der RTX 3090 quasi notwendig ist, um diese Ausgaben zu kompensieren. Viel wahrscheinlicher ist, dass die Investoren weiterhin Wachstum fordern und daher die Marge möglichst hoch angesetzt wird (praktischerweise bekommt man in den USA als CEO Aktienpakete, man verdient also gleich mit, wenn man die Preise erhöht... oder die Kosten senkt. In beiden Fällen steigt die Marge).

Edit:
Also nochmal kurz zusammengefasst: Gegenüber dem damaligen Launchpreis einer GTX 970 (inflationsbereinigt und inklusive Steuer) ist eine GTX 3070/8G (da man die FE hier nicht kaufen kann, nehme ich die jeweiligen US-Preise+Tax) um ca. 38 Prozent gestiegen.

Rechnen wir mit deutschen Preisen & Inflationsraten, so würde eine GTX 970 heute inflationsbereinigt 374,09 Euro kosten, gegenüber 499 Euro für eine hypothetische RTX 3070/8G FE wäre das ein Preisanstieg von 33,4 Prozent. Wir sind also "besser dran" als die Amis (weil die GTX 970 bei uns teurer (bzw. inkl. Sales-Tax ähnlich teuer) war und die Amis auf die RTX noch Steuern zahlen müssen, während die bei uns deutlich höher allerdings auch im Preis schon enthalten sind)

Frag den Chef mal nach einer 40-%igen Gehaltserhöhung ;)

Gruß,
Phil
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Metamorph83

Guest
die 3060er Karten werden schon ordentliche Knaller, für kolportierte 300-350€ bei Verfügbarkeit und vllt. etwas weniger wenn Navi die Preise drückt, geile Teile mit 2080 (s) Niveau für "Budget" Rechner sogar für QHD als Einstieg (Mittel bis High). Shooter wohl @Ultra no Problem und AAA Grafikbomber dank DLSS (falls implementiert) auch gut spielbar.
Wenn Navi dann ordentlich Druck macht könnte es in 2021 wirklich mal wieder zu Preisen von vor 2016/17 kommen.
Hätte die ganze Community was davon. Und wenn Intel iwann mal in die Pötte kommt :haha: , wäre es noch interessanter...
 
M

Metamorph83

Guest
Stornier deine Ampere und kauf ne rote, das drückt effektiv die Preise :D
Wenn meine bis dahin nicht da ist, werde ich definitiv auch dort mein glück versuchen, ich werd es so oder so probieren. Will die AMD auch mal testen. Mein WZ Rechner braucht eh nen Upgrade da zu Weihnachten aufm Baum der 55'' OLED GX 4K TV stehen soll...
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
Ich bin wirklich gespannt was AMD am 28.10 zeigt. Die Xbox Series X verbraucht nach ersten Tests in Crossgen Spielen mit Next Gen Patch zwischen 155-165 Watt (ganzen System). Dabei ist eine 12TF RDNA2 GPU Einheit verbaut bei wohl sehr niedrigen 1,825Ghz Takt und 52 CU's. Skaliert man diese ersten Werte nach oben könnte AMD mit den neuen Karten Ampere schon ordentlich unter Druck setzen.

Die RTX3070 mit 16GB und ~RTX2080ti Leistung für 500-550€ wäre bei vorhanderer Konkurrenz nicht unmöglich.
Ich hoffe auf einen tollen Schlagabtausch im GPU Segment! :)
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
Aber gerade bei 5K+ ist die Speichermenge der Grafikkarte mit entscheidend.
naja irgendwann ist die Speichermenge auch sehr entscheidend für die Leistung.
z.B. eine RTX 3080 mit ~4 GB Ram wäre schon "witzig".

Im >Moment< komme >ich< sehr gut mit 8GB aus. (habe ne gebrauchte RTX 2080 ersteigert)
Das mag sich vielleicht sich schnell ändern und oder einfach weil Basteltrieb / Irrsinn mich
zum kauf einer RTX 3080 20GB drängt. :crazy:

PS.
wie kommt man eigendlich auf dem Preis von 465€ weiter oben?
Wenn ich ein Inflationsrechner nutze komme ich von 350€ von 2016 auf heute 369€
 
Oben Unten