• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Gaming PC - Passt alles?

maepai

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

ich möchte mir zeitnah einen besseren PC zulegen, mit dem ich auch Spiele höherer Anforderungen spielen möchte. Ich habe mein Budget bei ~800€ festgelegt.
Das ist meine Konfiguration:

----------------------------------------------------------
Case: Zalman Z11 Plus
Mainboard: ASRock Fatal1ty B85 Killer
CPU: Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz, Sockel 1150, boxed
RAM: Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600
GPU: MSI R9 280X Gaming 3G, Radeon R9 280X, 3GB GDDR5
SSD: Crucial MX100 128GB, SATA 6Gb/s
PSU: be quiet! System Power 7 500W ATX 2.31
Brenner: Samsung SH-224DB
HDD: Western Digital WD Green 500GB, SATA 6Gb/s
-----------------------------------------------------------

Meine Fragen sind jetzt:
1. Ist das System gut konfiguriert? Meine Gründe, wieso ich diese Komponenten gewählt habe:
>> CPU: Der Xeon ist leistungstechnisch zwischen dem i7 3770 und dem i7 4770, dafür aber günstiger aufgrund der fehlenden Grafikeinheit.
>> Mainboard: Da ich einen B85, H87 oder Z87 Sockel benötige habe ich mich für H87 entschieden. Ich bin recht offen was das Mainboard angeht, habe es aber wegen dem günstigen Preis und der vielen Lüfteranschlüsse gewählt (Case hat 5 vorinstallierte Lüfter)
>> GPU: Von der Leistung her möchte ich gerne eine 280X, ob MSI, Asus oder andere Hersteller war mir relativ egal. Die MSI Variante hat jedoch für einen gleichen Preis die höchste Taktfrequenz.
>> RAM: Günstiger RAM der laut Berichten vollkommen in Ordnung ist
>> SSD: Sehr günstig trotz hoher Lesegeschw.
>> PSU: Habe viel gutes über be quiet! gehört, außerdem verwenden mehrere Kumpel auch welche und sind voll zufrieden.
>> HDD: Günstig und vor allem: Extrem leise!

2. (Da mache ich mir mehr sorgen) Ich weiß nicht genau ob beim Zusammenbau alles so gut zusammenpasst:
>> Ist das Case groß genug? (Für Grafikkarte angeblich schon: 269mm < max. 290mm)
>> Das Case hat 5 integrierte Lüfter. Es scheinen drei 4-Pin und zwei 3-Pin Lüfter zu sein. Aber wo schließe ich die an? Das Mainboard hat Stecker für einen 4-Pin und drei 3-Pin. Dann könnte ich ja den einen 4-Pin Lüfter nicht anschließen. Passt der an das Netzteil?
>> Ist das Case breit genug für den Intel Boxed Kühler? Davon finde ich keine Abmessungen.
>> Hat das Mainboard genug Platz für den CPU Lüfter (boxed)?
>> (Banal: Passt der Xeon mit Socket 1150 auch auf das Mainboard? Da es ja eig. ein Serverprozessor ist, braucht man "Xeon-Mainboards"?)
>> Wie kann ich SSD und HDD einbauen? Es scheinen keine "Einschubschablonen" zu geben, auf die man die SSD und HDD schrauben kann.
>> Hat das Netzteil die passenden Anschlüsse für SSD, HDD und Brenner? (Bzw. auch für den 4-Pin Lüfter)
>> Passt das Netzteil von den Abmessungen in das Case?

Würde mich freuen wenn mir jemand meine Sorgen nehmen könnte!
MfG
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Günstiger Spiele-PC für ca. 640 Euro: PCGH-Beispiel
Willkommen im Forum, Maepai :D

Das sieht schon ganz gut aus, so könntest Du das machen :

1 x Seagate Barracuda 7200.14 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)
1 x Crucial MX100 128GB, SATA 6Gb/s (CT128MX100SSD1)
1 x Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz, Sockel 1150, boxed (BX80646E31231V3)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)
1 x HIS Radeon R9 280X IceQ Boost Clock, 3GB GDDR5, DVI, HDMI, 2x Mini DisplayPort (H280XQS3G2M)
1 x ASRock H97 Pro4 (90-MXGUH0-A0UAYZ)
1 x LG Electronics GH24NSB0 schwarz, SATA, bulk (GH24NSB0.AUAA10B)
1 x EKL Alpenföhn Brocken ECO (84000000106)
1 x Zalman Z11 Plus HF1 mit Sichtfenster
1 x be quiet! Straight Power E9 450W ATX 2.4 (E9-450W/BN191)

Die HIS Graka sieht imho shice aus, ist aber superleise und saukühl.

Im September sollen diese Sahneteilchen auf den Markt kommen : be quiet! Straight Power E10 mit DC-DC und Silent Wings 3 - ComputerBase
Nicht teurer als die E9 Baureihe.

Gehäusealternativen :

Fractal Design Arc Midi R2 mit Sichtfenster
Nanoxia Deep Silence 3 schwarz, schallgedämmt
Nanoxia Deep Silence 2 schwarz mit Sichtfenster, schallgedämmt

Der boxed Kühler passt auf jedes Board.
Der Brocken ECO ist natürlich besser.
Könntest Du auch zum nächsten Sommer nachrüsten.

Grüße aussem Pott
Rosi

Edit : Falls Du doch das Zalman Gehäuse nimmst, die beiden winzigen 80mm Lüfter solltest Du erst gar nicht anschliessen, die machen definitiv mehr Krach als Luft :ugly:
 
Das Z11 würde ich nicht nehmen da es nicht wirklich mehr Platz bietet als zb das Z9 da es nur dicke Backen hat die 80er Lüfter beherbergen. Dann doch lieber das Fractal. Beim Board würde ich eher zum Gigabyte tendieren. Wenn das NT wirklich günstig sein muss könnte vielleicht auch das S7 450 reichen.
 
Nimm lieber einen günstigeren Intel Xeon oder den AMD fx 8350 und dafür dann eine r9 290 (X) --> deutlich mehr fps. Die CPU wird bei der r9 280X nichts zu tun haben... Der 4770k, der baugleich mit dem Xeon ist, hört erst ab sli mit 2x gtx 780 auf sich zu langweilen. Aus diesem Grund ist der Xeon total oversized für dein System.
Zum Spielen wäre eine oben genannte Combo besser geeignet, da deutlich mehr Grafikpower...
ACHTUNG: Solltest du Videobearbeitung oso. planen nimm lieber den Xeon oder zumindest den FX 8350.
Achja: Der Alpenföhn Eco ist teuer und nicht so gut... Na klar, solange nicht übertaktet wird (Xeon) ist er gut... aber es gibt wesentlich bessere Alternativen, die dann auch wesentlich besser aussehen, aber nur das gleiche kosten.
 
Würde aus P/L Sicht vielleicht eher eine 250GB SSD nehmen und schauen ob noch irgendwo Sparpotential ist um an eine R9 290 zu kommen.
 
Würde die Zusammenstellung von Rosigatton nehmen, das System Power ist schon etwas veraltet, greif lieber zu einem Antec True Power Classic oder einem der neuen Straight Power 10 die im September auf den Markt kommen. Warum(?) bessere bzw. mehr Kondensatoren, nicht Gruppenreguliert und leiser.
Was hier allgemein schon wieder gemunkelt wird, die R9 280x ist sehr gut geeignet für den Xeon, klar ist die Grafikkarte meistens in gut optimierten Spielen der limitierende Faktor, aber der Xeon wird sich sicher nicht langweilen, für bis zu FullHD ist das ein gutes Paar. Sobald man Spiele spielt die nicht alle Kerne des Xeon nutzen (4, HT wird fast nie unterstützt) wird auch schnell der Xeon aufgrund des Takts zum limitierenden Faktor.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jup aber das wird man mit dem Rechner kaum erreichen bis ~370W ist das Antec leise und technisch deutlich besser als das E9, das E10 wird dem Antec wenn der Preis stimmt vom Gesamtpacket aber überlegen sein.
 
Erst einmal: Vielen Dank für die zahlreichen Beiträge!

Ich fasse mal zusammen:
>> HDD: Es wurde ja die Seagate Barracuda vorgeschlagen. Letzendlich ist das bei der HDD alles locker, ich hatte nur die WD Green ausgesucht weil sie so schön leise ist. Aber danke dafür. Festplatten kann man ja immer nachrüsten.
>> SSD: Ja, ich könnte 30€ mehr investieren, um eine MX100 mit 256GB einzubauen. Ich hatte diese größere Version auch ursprünglich eingeplant, habe dann aber gemerkt dass ich den Platz kaum brauche. Auf der SSD sollen Windows (ca. 30GB), Linux (ca. 10GB) und einige wenige Spiele installiert werden (bspw. Battlefield 3 wegen dem Laden der Maps). Viele andere Programme wie Office, Software, IDE's etc. laufen auf der Festplatte schnell genug. Also habe ich mir gedacht dass 120GB reichen sollten. Aber ich denke nochmal drüber nach.
>> CPU: Der Xeon deshalb, weil ich privat und einige wenige YouTube Videos hobbymäßig bearbeite & rendere. Da ich mehr in die Richtug plane, profitiere ich vom Xeon. Ob der Xeon bei einer R9 280X gelangweilt ist oder gut beansprucht wird, scheint ja auch nicht ganz klar zu sein :D Bei YT-Videos mit Gameplay z.B. für Battlefield sieht man leider nie die Prozessorauslastung.
>> GPU: Da stellt sich bei mir die Frage: Brauche ich die Leistung einer R9 290(X)? Also die 280X ist ja schon wahnsinnig kraftvoll und schafft aktuelle Spiele ohne Probleme. Ob ich beim Prozessor einsparen sollte um hier zu investieren muss ich letzendlich selbst entscheiden, aber danke für den Tipp!
>> Mainboard: Habe ich von Rosigatton übernommen, danke!
>> Brenner: Wird selten bis nie verwendet, also am Ende eher uneichtig ob ich da 2€ mehr ausgebe oder nicht :)
>> CPU Lüfter: Also man sagt der boxed Kühler reiche aus, sei unter Volllast aber laut. Ich denke vorerst reicht der boxed, aber ich entscheide dann nach ein wenig Benutzung ob ich mir einen besseren Kühler hole. Ist es problematisch einen alten Lüfter + Wärmeleitpaste durch neues zu ersetzen?
>> Case: Z11 war deshalb gewählt, weil es gut aussieht und günstig ist, aber trotzdem Platz & guten Luftstrom bietet. Hatte vorher immer das FD Arc Midi R2 eingeplant, aber das ist dann doch noch ein wenig teurer.
>> PSU: Da der PC Mitte Sep. kommen soll, kann ich leider nicht auf die Straight Power 10 warten :/ ist DC-DC denn wichtig? Wenn nicht ist es ja nicht schlimm dass das Netzteil schon etwas älter ist.

MfG
 
Ich würde schon die 256GB SSD nehmen ;)
Da kommen dann auch Office unddei anderen Progs drauf.

Der Xeon und eine 280X sind definitiv :daumen:
Eine R9 290 wäre natürlich :daumen::daumen:, muss aber für FullHD nicht unbedingt sein.

Kühler solltest Du schon einen dieser beiden nehmen : Produktvergleich EKL Alpenföhn Brocken ECO (84000000106), Thermalright True Spirit 120 M (BW) Rev.A
Kannst natürlich erstmal den boxed nehmen, wirklich schlecht sind die von Intel nicht.

Wenn es das Z11 werden sollte, schliess die pieseligen 80mm Luffis erst gar nicht an.

Auch ein schickes Teilchen : Raidmax Scorpio V

Und nein, DC-DC ist sehr gut, aber die "alte" E9 Baureihe ist auch klasse und reicht völlig aus.
Eventüll auch das Super Flower Golden Green HX 450W
Wäre DC-DC ;-)
 
Ich kann mich nur anschließen zur SSD 256GB. Schon allein für Videobearbeitung alla Adobe CS und dazu noch Sonyvegas müllt dir einige GB mehr drauf als das da noch viel Platz bleibt auf ner 120GB SSD. Dann lass leiber die 290 Krampe weg und mach dir den Rest schön gutes Board schickes luftiges Gehäuse gutes NT ordentliche leise Lüfter etc. Ne Graka ist eh das erste Upgrade was anliegt und ob das nun in 2 oder 3 Jahren der Fall ist ist wurscht. Ein gutes Gehäuse kann dir gut und gern 10Jahre und mehr dienen.

Sprich wenn es nicht gleich sein muss:
auf E10 warten
auf Shadow Wing 3 Lüfter warten
auf R9 285 warten
 
Zurück