• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming PC bis 1700 €

Puckibucki

Schraubenverwechsler(in)
Gaming PC bis 1700 €

Hallo allerseits,

überlege mir nach vielen Jahren einen neuen Gaming-PC zuzulegen. Da ich hardwaremäßig eher unerfahren bin, habe ich mal auf gut Glück etwas zusammengebastelt. Würde mich über euer Feedback und Verbesserungsvorschläge sehr freuen. Es gibt hier und da bestimmt noch etwas zu optimieren. Vielen Dank schon mal im Voraus.

1.) Wie hoch ist das Budget? bis 1.700 € inkl. Betriebssystem

2.) Soll es ein Eigenbau werden? Muss nicht, tendenziell schon

3.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? aktuell LG 24GM79G mit 144Hz Panel, FreeSync, 1920x1080

4.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt? Hauptsächlich LoL und Netflix oder YouTube, da der alte Rechner auch kaum mehr schafft. Es werden dann mit Sicherheit noch neuere Spiele folgen

5.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt? Gern 2 Festplatten, eine fürs Betriebssystem, etc. vielleicht 250 GB groß. eine für Spiele, Fotos usw. 500 GB groß

Er muss nicht übertaktet werden und umso leiser, umso besser.

Hier mal meine Auswahl: Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen

Vielen Dank,
Pucki
 

claster17

BIOS-Overclocker(in)
AW: Gaming PC bis 1700 €

Hier mal ein verbesserter Warenkorb:
Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen

Beim Netzteil würden auch 450W reichen, aber 550W kostet kaum mehr und du hältst dir die Option offen, auch Stromschlucker wie eine 1080Ti zu betreiben.
Die Zweit-SSD ist auf 1TB gewachsen, da ich 500GB für arg wenig halte. Wenn es Samsung sein soll, dann gibt es die für 15€ Aufpreis (1000GB Samsung 860 Evo 2.5")
Die Grafikkarte wurde gegen ein leiseres Modell getauscht. Die 1080 würde hier zusätzliche 30€ kosten (8GB Palit GeForce GTX 1080 JetStream).
Gehäuse hab ich mal gegen ein kleineres und offenes getauscht, da eine Dämmung bei bereits so leisen Komponenten nichts bringt und der luftige Aufbau eine noch leisere Kühlung erlaubt.

Windows kannst du dir auch günstiger beschaffen. Dazu hab ich mich aber nicht schlau gemacht, da ich meine Lizenzen von der Uni beziehe.

Es wird bestimmt noch jemand ein System mit Ryzen vorschlagen.
 
A

Alabamaman

Guest
AW: Gaming PC bis 1700 €

Hallo Puckibucki, darf man fragen wie lange du schon LoL zockst? Und wie sieht dein altes System aus? Weil für lol und Netflix brauchst nix tolles und welche Games sollen folgen?
 
TE
P

Puckibucki

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC bis 1700 €

Danke schon mal für die Vorschläge.
Ich sag mal so, der letzte Rechner ist aus 2007 und bis aufs Netzteil wurde nichts ausgetasucht. Das erste Tomb Raider Remake hat er noch geschafft. Das zweite nicht mehr und das nächste würde ich mir sicherlich mal anschauen. Einzig Shooter interessieren mich überhaupt nicht, ansonsten ist mein Interessenbereich weit gefächert. Bei LoL bin ich seit Season 3.

Werde mal besser mit der Arbeit loslegen. :D Bis später!
 

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
AW: Gaming PC bis 1700 €

Wobei man sich noch an Stelle den Aegis 3000 Riegel auch noch einen Dual-Ranked oder 3400 überlegen könnte.
Der 2700x quittiert das dankbar mit einem spürbaren Schluck an Mehrleistung.

Mit einem Maximus vii Hero wäre dann noch 4,5ghz OC auf einem Kern möglich. Zumindest hat der 8auer mal gezeigt, Dass das mit dem Board möglich ist.
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
AW: Gaming PC bis 1700 €

Wobei man sich noch an Stelle den Aegis 3000 Riegel auch noch einen Dual-Ranked oder 3400 überlegen könnte.
Der 2700x quittiert das dankbar mit einem spürbaren Schluck an Mehrleistung.

Kann man machen, ja :daumen: ist ja aber auch immer eine Frage des Geldes ^^

Mit einem Maximus vii Hero wäre dann noch 4,5ghz OC auf einem Kern möglich. Zumindest hat der 8auer mal gezeigt, Dass das mit dem Board möglich ist.

Ist die Frage, inwieweit das Board dafür (haupt)verantwortlich ist oder ob es nicht doch eher am Silizium lag ;)
 
Oben Unten