• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming PC 144Hz bis 850€

Halunke597

Schraubenverwechsler(in)
Gaming PC 144Hz bis 850€

Hallo Leute,

ich möchte mir einen neuen PC zusammenstellen, welcher auch auf einem 144Hz Monitor (also mit 144 fps min.) gut läuft.

Erstmal die Standard-Fragen:

1.) Wie hoch ist das Budget?
Max. 850,00

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?
Ja, dafür gibt es aber ein eigenes Budget.

3.) Soll es ein Eigenbau werden?
Nein, dafür ist mir mein Geld zu schade / mein Vertrauen in meine Hände zu gering :D

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?
Nein / Bisheriges System irrelevant, da es weiterhin benutzt wird.

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)
BenQ ZOWIE XL2411 60,69 cm (24 Zoll) e-Sports Monitor (144 Hz)

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?
Gaming mit momentan eher nur Fortnite, Warface, LoL
Producing sprich Beats über FL Studio 12

7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?
120GB SSD, 1 oder 2 TB HDD

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?
Nien.

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)
Nope.


Auf agando hatte ich mir bereits ein System zusammengebastelt, nun habe ich durch Zufall eine Aktion dort gefunden. Bei einem System ist dort ein Maus/Tastatur Bundle enthalten, was ich ja auch bräuchte.

Nachdem ich dort den PC nun konfiguriert habe, komme ich irgendwie sogar auf einen besseren Preis.

Gewechselt habe ich das Gehäuse, dementsprechend auch das Mainboard da somit keine RGB-Steuerung benötigt wird (-20€).
Den Arbeitsspeicher habe ich ebenfalls geändert auf einen mit höherem Takt (2400 auf 3000) (+60€).
Grafikkarte die gleiche von anderem Anbieter, GeForce GTX 1050 Ti von Palit auf Asus.

Somit komme ich zu folgender Konfiguration:


Gehäuse: Fractal Design Focus G - Mystec Red
Netzteil: be quiet! Pure Power 600 Watt (80+)
Mainboard: Asus PRIME B350 PLUS, B350
Prozessor: AMD Ryzen 5 1600X 6x 3.6GHz
Cooler: Alpenföhn Sella
RAM Speicher: 8GB DDR4-RAM PC-3000 (1x 8GB)
Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX1050 Ti 4GB, Asus
1. Festplatte / SSD: SSD 120GB S-ATA3
2. Festplatte / SSD: 1000GB S-ATA3, 600MB/Sek.
Optisches Laufwerk: DVD-Brenner 24x Dual-Layer
Betriebssystem: Windows 10 Home 64-Bit

Preis mit Zusammenbau und Maus/Tastaturkombination: 850,50€

Nun noch zu zusätzlichen Fragen: Habe ich irgendetwas übersehen??? Mit meinen Änderungen müsste das jetzige System teurer sein als meine vorherige Konfiguration, welche aber ca 100€ teurer war?

Haltet ihr die Konfiguration generell für sinnvoll und gut?


Vielen Dank schon mal im Voraus und ich freue mich über eure (schnellen) Antworten, da ich seit ca. 1 Monat endlich einen neuen PC haben will :D
 

Andrej

Software-Overclocker(in)
AW: Gaming PC 144Hz bis 850€

Geh auf 1000 Euro und kauf dir den Ryzen 5 2600x und 16gb Ram. Wenn du doch nicht so viel hast, dann wenigsten 16gb nehmen.
 
TE
H

Halunke597

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC 144Hz bis 850€

Danke für eure Antworten!

Wieso der i5? Die GHz liegen ja doch schon deutlich unter denen des Ryzen... Für FL Studio wäre da mehr Leistung schon sinnvoll eigentlich.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Gaming PC 144Hz bis 850€

Der 8400 geht bei Belastung eines Kerns auf 4GHz, bei 2-5 Kernen auf 3.9GHz und bei 6 Kernen auf 3.8GHz, der Unrerschied zum Ryzen ist zumindest beim Takt vernachlässigbar.
Der Intel ist aber schneller bei deinen Anwendungen, weil seine IPC höher als die des Ryzen ist und deine Anwendungen kaum mit Kernen skalieren.
 
TE
H

Halunke597

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC 144Hz bis 850€

Das ist natürlich interessant... Habe es mal auf agando mit dem i5 probiert, da selbst basteln nicht in Frage kommt -> beim Thread dafür finde ich aber auch niemanden außer jmd. mit letzter Aktivität vor Ewigkeiten :(
Die Konfi mit dem i5 lässt ein paar Sachen nicht so wählen wie ich es gerne hätte, womit ich preislich min. bei 900€ bin (ohne Maus/Tastatur) und ist somit uninteressant.

Ich würde es bei Ryzen 5 1600X belassen und den Kühler noch gegen einen 20€ teureren von bequiet austauschen, nämlich dem pure rock.
Den RAM belasse ich bei den 8GB mit 3000MHz da es mir darüber zu teuer wird, einen weiteren Riegel kann ich ja bei Zeiten einfach dazu stecken.

Sollte ich soweit irgendwelche Probleme mit dem PC haben oder seht ihr da keine Schwachpunkte?

Zur Performance mit den 144fps: Ich zocke momentan auf einer 7 Jahre alten GraKa mit 1GB -> dementsprechend scheine ich bis auf die fps keine hohen Ansprüche zu haben :P
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Gaming PC 144Hz bis 850€

Dann tausch aus meiner Konfig die 1060 gegen eine 1050ti und nimm ein günstiges Tastatur Maus Set. Die Karre lässt du dann für 100 Taler bei MF zusammenbauen.
1000 Taler Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Microsoft Wired Desktop 600, USB, DE Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Da hast du 15 Taler gespart und eine 250er SSD.
Der 1600x ist ok. Da kannst du auch den Stock Kühler in der Konfig lassen. Der BeQuiet ist nicht merklich besser.
Der 8400 ist allerdings schon deutlich stärker als der 1600x und eine ssd mit 120gb viel zu klein.
Deine Zusammenstellung der Website ist bei MF gebaut vielleicht 50 Taler günstiger. Ist also ein guter Preis.
Würde dennoch den 8400 nehmen und eine Größere SSD.
 
Oben Unten