• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming-Monitor Acer Predator XB323K: 32-Zoll-IPS-Display, 4K-Auflösung, 144 Hz und HDR 600

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Gaming-Monitor Acer Predator XB323K: 32-Zoll-IPS-Display, 4K-Auflösung, 144 Hz und HDR 600

Über einen chinesischen Händler sind erste Details zu Acers neuem Gaming-Monitor Predator XB323K an die Öffentlichkeit gelangt. Es kommt demnach ein 32 Zoll großes IPS-Display mit 4K-Auflösung zum Einsatz. Außerdem gibt es die Bildwiederholrate von 144 Hz und HDR 600.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Gaming-Monitor Acer Predator XB323K: 32-Zoll-IPS-Display, 4K-Auflösung, 144 Hz und HDR 600
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
Das klingt doch ganz gut :) Wenn der Preis jetzt nicht über 1.000€ liegen sollte und andere Hersteller gleichziehen wirds ja langsam interessant.
Hoffentlich werden die Monitore dieses Jahr noch veröffentlicht :ugly:
 

Silent3sniper

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das klingt doch ganz gut :) Wenn der Preis jetzt nicht über 1.000€ liegen sollte und andere Hersteller gleichziehen wirds ja langsam interessant.
Hoffentlich werden die Monitore dieses Jahr noch veröffentlicht :ugly:

Andererseits...um das überhaupt auch nur Ansatzweise ausnutzen zu können brauchts ja eh einen >3k€ PC. Relativ gesehen ist das also iO.
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
Andererseits...um das überhaupt auch nur Ansatzweise ausnutzen zu können brauchts ja eh einen >3k€ PC. Relativ gesehen ist das also iO.

Wozu ein 3K€ PC kaufen. Für aktuelle Spiele gibt es DLSS um die ganzen pixel am Monitor effizient nutzen zu können. Für ältere Games reicht auch weniger Rohleistung. Denke ab einer RTX3060 könnte man schon so ein Monitor kaufen.

Ich habe noch eine 1080ti die bis 2022 halten müsste. Vielleicht hilft da AMDs SR.

Bis jetzt gibt's diese Monitore ja noch nicht ^^ Ich bin schon zufrieden wenns ein paar Modelle davon geben sollte ohne die 1.000€ Marke zu sprengen. Schon alleine für alle Playstation 5 und Xbox Series X Nutzer welche am Schreibtisch spielen möchten.

Edit: Ganz vergessen, natürlich unterstützt so ein TV 144Hz. Da gebe ich dir natürlich recht. Da wäre eine RTX3080 oder co. Schon sinnvoller um so ein Monitor richtig zu nutzen.
 

Silent3sniper

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@Blackout27

Mit einer RTX 3060 ist ja sogar 1440p 144Hz unrealistisch, was soll man da mit 4k144? Bei so einem Monitor macht doch ausschließlich eine 6900XT / 3090 Sinn.
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
@Blackout27

Mit einer RTX 3060 ist ja sogar 1440p 144Hz unrealistisch, was soll man da mit 4k144? Bei so einem Monitor macht doch ausschließlich eine 6900XT / 3090 Sinn.

Gerade noch mein Post editiert aber da warst du schneller ^^

Obwohl ich mit meiner GTX1080TI in 1440p auch noch gut auf über 100Fps komme. Dank DLSS 2.2 reicht intern auch 1080p. Hier und dort wird das schon reichen. (Zum Beispiel Siege oder Doom)
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
DLSS kann und darf aber nicht das "Allheilmittel" für mangelnde Rohleistung sein, das soll unterstützen, wenns mal nicht ganz langt und nicht die Hauptlast tragen.

Wenn man so einen Monitor betreiben will, gehört auch eine Karte in das System, die es eben auch mittel Rohleistung befeuern kann und nicht mittels DLSS und co, gerade mal spielbar darauf wird.

Ne 3060 is für UHD einfach nicht zu gebrauchen.
 

Baer85

Freizeitschrauber(in)
Leider ein IPS Panel. Hab da leider schlechte Erfahrungen mit gemacht bezüglich Glow und dem "Schwarz".
Da ich viele düstere Spiele, die auf Atmo setzen, spiele kommt IPS für mich nicht infrage.
Ansonsten klingt der sehr vielversprechend. Muss dann nur auch mal auf dem Markt erscheinen und nicht 2000€ kosten. ;)
 

Rorschach123

PC-Selbstbauer(in)
Edit: Ganz vergessen, natürlich unterstützt so ein TV 144Hz. Da gebe ich dir natürlich recht. Da wäre eine RTX3080 oder co. Schon sinnvoller um so ein Monitor richtig zu nutzen.
Meine 3090 Strix ist mit trotz maximalem OC mit WQHD schon teils überfordert, CP 2077 mit 80-90 FPS, Borderlands 3 80-100, habe selber einen WQHD 144hz Monitor und schaffe quasi bei keinem aktuellen AAA Spiel die 144fps konstant. Bei Indiegames klar.
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
Meine 3090 Strix ist mit trotz maximalem OC mit WQHD schon teils überfordert, CP 2077 mit 80-90 FPS, Borderlands 3 80-100, habe selber einen WQHD 144hz Monitor und schaffe quasi bei keinem aktuellen AAA Spiel die 144fps konstant. Bei Indiegames klar.

Wenn alle Regler auf Rechts stehen glaube ich dir das sofort da ich auch dieses Jahr eine RTX3090 hatte.
Bei Cyberpunk ist zum Beispiel meine 1080ti überfordert, da wären nur 1080p möglich für meine Ansprüche. Könnte sie DLSS wäre 1440p via DLSS Qualität aber deutlich besser als intern 1080p auf 1440p zu skalieren.

Mit meiner 1080ti kann ich auch einige moderne Games in 1600-2160p flüssig spielen. Natürlich dann meist eher bei 60Fps.

Es kommt eben auf die Ansprüche an und was man spielen möchte. Es gibt genug hübsche Spiele die auch in nativen 2160p oder via DLSS Qualität zu 2160p mit mehr wie 60Fps laufen trotz RTX3060 oder eine AMD ähnliche Karte :)
 

hrIntelNvidia

Software-Overclocker(in)
Wann und für welchen Preis Acer den Predator XB323K auf den europäischen Markt bringt, ist noch nicht bekannt.
Genau dies ist das Problem an dem bisher alle 32" UHD 144 Hz Monitore "gescheitert" sind. Entweder sind die Dinger über Jahre nicht lieferbar, oder kosten ein Schweinegeld.

Diese Branche verkommt zu Ankündigungsweltmeistern...kann man nicht ernst nehmen. Abhaken und nächste News bitte...
 

raPid-81

Software-Overclocker(in)
Leider ein IPS Panel. Hab da leider schlechte Erfahrungen mit gemacht bezüglich Glow und dem "Schwarz".
Da ich viele düstere Spiele, die auf Atmo setzen, spiele kommt IPS für mich nicht infrage.
Ansonsten klingt der sehr vielversprechend. Muss dann nur auch mal auf dem Markt erscheinen und nicht 2000€ kosten. ;)

Warum IPS für einen 144Hz Zockermonitor...

Ich hab mir letztes Jahr den hier mit IPS Panel gegönnt: https://www.prad.de/testberichte/test-asus-xg279q-monitor-mit-elmb-sync-ueberzeugt/

Hab keine Probleme mit Glow / Schwarzwerten. Top Gerät.

Weil die Farben wesentlich besser sind und die Latenzen inzwischen bei IPS gut sind im Vergleich zu früher
This.
 

czk666

Freizeitschrauber(in)
Sowas wird's dann in 3 Jahren mit der neuen Grafikkarte. Vorausgesetzt bis dahin kosten die nicht mehr als 500.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Mit einer RTX 3060 ist ja sogar 1440p 144Hz unrealistisch, was soll man da mit 4k144? Bei so einem Monitor macht doch ausschließlich eine 6900XT / 3090 Sinn.

Wenn du das Brett vor deinem Kopf abmontierst, dann wirst du erkennen, dass das nur auf relativ wenig, extrem anspruchsvolle Spiele zutrifft. Ein recht großer Teil der Spiele läuft auch mit einer RTX 3060 problemlos auf 144Hz. Ich bekomme sogar noch einige Spiele auf meiner GTX 670 in 4K zu laufen, dass sollte das bei einer gut 4 mal so schnellen Karte kein Problem sein da 144Hz zu erreichen. Von Hohen oder gar Mittleren Details, statt Ultra, will ich garnicht reden.

Im übrigen haben 144Hz auch sonst viele Vorteil etwa im 2D Betrieb, oder auch wenn man z.B. "nur" 100FPS erreicht.

Wenn man natürlich Cyberpunk nativ und mit Raytracing, als absoluten Maßstab zugrunde legst, dann ergibt natürlich noch nichtmal 4K60 einen Sinn.
 

majinvegeta20

Lötkolbengott/-göttin
Warte jetzt auf den Samsung Odyssey G9 Neo mit mini LED und HDR "2000".
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Kommt laut leak angeblich am 13. September. Der Preis wird aber nicht ohne sein. :(
 

I3uschi

Software-Overclocker(in)
Leider ein IPS Panel. Hab da leider schlechte Erfahrungen mit gemacht bezüglich Glow und dem "Schwarz".
Da ich viele düstere Spiele, die auf Atmo setzen, spiele kommt IPS für mich nicht infrage.
Ansonsten klingt der sehr vielversprechend. Muss dann nur auch mal auf dem Markt erscheinen und nicht 2000€ kosten. ;)

Ja, nachvollziehbar.

Ich habe nun schon den einen oder anderen IPS gehabt und IPS Glow gibt's immer.

Allerdings mal mehr und mal weniger ausgeprägt, ist tatsächlich Glückssache, auch bei gleichem Modell.
Man kann zwar im Zweifelsfall von seinem Umtauschrecht gebrauch machen, aber wer sagt ob der nächste besser ist, oder nicht sogar schlimmer.

Ich bin da nicht so empfindlich was das betrifft, habe aber dieses mal echt Glück gehabt mit meinem zweiten X34 GS.
Kaum Glow, der erste den ich (wegen 1 Pixelfehler) wieder zurück geschickt hatte war da schon schlimmer.

---

Was Acer's 10 Bit anbelangt, vielleicht hat da jemand eine Idee, aber ich sehe zum verrecken keinen Unterschied zwischen 10 Bit 144Hz und 8 Bit 180Hz.
Weder bei Windows noch bei Games (Cyberpunkt, Assassins Creed V., Hunt Showdown...), absolut keine Unterschiede. :ka:
Hab versucht was zum testen zu finden, allerdings ist das entweder .mkv (Hab gerade nix dafür installiert) oder Testbilder für Adobe Photoshop (Habe ich gar nicht).
Zumindest was SDR betrifft, "HDR" noch nicht so getestet, habe den Monitor jetzt erst 2 Tage.

---

Bzgl. des 4k Monitors, liest sich ja gar nicht schlecht, steht und fällt aber wohl mit seinem Preis.

Insgesamt kann man dann aber nur auf einen guten Test hoffen, zu meinem Monitor z.B. gibt es leider gar nichts vernünftiges. Ist dann immer so ein leichter Schuss ins Blaue...
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Ne 3060 is für UHD einfach nicht zu gebrauchen.
Bereits beispielsweise eine 970 war für UHD60(VRR) absolut zu gebrauchen...
Nen paar ältere Postings zu diesem immer wiederkehrenden Thema:
UHD-Support ist da, sobald die Verbindung zum TV das hergibt. Wahrscheinlich würden bereits auf der Hardware der ersten Switch manche Spiele in UHD60, vielleicht gar in UHD120 laufen können.

Lieblingsbeispiel: Bei HarryPotter2 reicht bei einer 2080ti 450Mhz Takt und 25% Auslastung für UHD120.
Wenn ich jetzt Witcher 1 auf dem PC in 4K spiele sehen die Texturen deswegen halt auch nicht besser aus. Das will ich damit sagen. Und für Ultra Texturen reicht die Leistung der Pro einfach mal überhaupt nicht.
Die einfache Antwort lautet: Doch!
Die kompliziertere: Die Texturen sind zwar selber genauso hoch oder niedrig aufgelöst, aber die Darstellung der Texturen profitiert deutlich. Zwar waren Texturen 2007 nicht gut aufgelöst, aber immer noch gut genug, damit die hohen Auflösungen ihre Wirkung entfalten können.
Und das schöne ist, dass du mir das nicht glauben musst. Du kannst es dir einfach anschauen, denn GameGPU hat einen Retro-Test mit FHD und UHD-Shots. (nicht absolut optimal leider, da nur jpg)
The Witcher (2007) - ретро тест GPU | Retro test GPU | Тест GPU

Und für diejenigen, die im Gegensatz zu dir kein UHD-Panel haben, (und keine Lust haben mit den Bildern ein wenig rumzuspielen, um einen passenden Ausschnitt zu finden) liefere ich auch gerne zwei Vergleichsshot im FHD-Ausschnitt. (2).jpg (1).jpg

P.s.: Auch in einem ganz nah an Geralt-Ausschnitt wären noch Vorteile erkennbar. Bis auf den Boden DIREKT vor Geralts Füßen profitiert eigentlich alles. (4).jpg (3).jpg
 

Baer85

Freizeitschrauber(in)
@raPid-81 : Bisher habe ich noch keinen IPS Monitor gesehen, der ein okes Schwarzbild ausgeben kann. Aus Schwarz wird dann immer Grau und das stört mich doch extrem. Daher kommen für mich nur VA-Panel in betracht.
Hatte jetzt lange Zeit einen Samsung TV als Monitor, würde mich jetzt aber gerne auf 32" verkleinern.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
.... Aaahhhhh der nächste 32'' 4K TFT mit 120+Hz der angekündigt und nicht kaufbar ist.
Mal gespannt ob sies bis 2023/24 schaffen einen zu liefern... Also IRGENDeinen von den zig Modellen die seit Jahren angekündigt sind. Weil dann wird mein 32'' 4K 60Hz schon 10 Jahre alt. Damals hieß es, Modelle mit mehr als 60Hz kommen "in Kürze".

Diese Tft Sorte ist irgendwie wie HAMR HDDs... Seit zig Jahren angekündigt und irgendwie immer am Horizont erkennbar aber physisch im Endkundenladen nie angekommen.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Also IRGENDeinen von den zig Modellen die seit Jahren angekündigt sind. Weil dann wird mein 32'' 4K 60Hz schon 10 Jahre alt. Damals hieß es, Modelle mit mehr als 60Hz kommen "in Kürze".
Ich bin auch sehr froh, im Freundes- und Bekanntenkreis eher dazu geraten zu haben, den Monitor zu früh als zu spät zu aktualisieren.
Diese Tft Sorte ist irgendwie wie HAMR HDDs... Seit zig Jahren angekündigt und irgendwie immer am Horizont erkennbar aber physisch im Endkundenladen nie angekommen.
Anderes Beispiel auf Hardwareseite und gleichzeitig auch auf Speicherseite wäre SDExpress. Oder auf Softwareseite Alltags-GPGPU; CUDA gibt es jetzt schon vierzehn Jahre lang, OpenCL bald zwölf Jahre lang und im 0815-Einsatz ist davon nach wie vor nichts angekommen; die Revolution für die Officeuser blieb aus.
(wegen dieser Officerevolutionsversprechen prangte damals dann ja auch auf den Stickern CUDA-Aufdrucke)
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
Lt. Prad.de kostet er in China 1239 EUR und kommt dort im November auf den Markt.

November :pissed:
Also wird es dieses Jahr wohl wieder nichts mit 32 Zoll bei 2160p samt 120Hz+ und brauchbares HDR (600) :(

Vielleicht sollte ich mir den LG C1 in 48 Zoll holen und ihn auf 21:9 stellen ^^ Mit einer kleinen Vorrichtung zur Höhenverstellung könnte man so noch die schwarzen Balken verstecken bzw. bei 16:9 auf die volle Größe zurück greifen :D
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
Der Asus PG32UQ soll Ende Juli erscheinen für UVP: 999€.
Wird dann wohl mein nächster werden.

Der ging wohl an mir vorbei oder ich hab ihn vergessen zu suchen :wall:
Gleich mal recherchieren ^^ Würde mir schon gerne dieses Jahr einen neuen Monitor zulegen.
An 21:9 traue ich mich nur nicht so recht ran ^^ Da soll es ja einen guten von Alien Ware geben.

Edit:
Das klingt sehr gut zumal 2x HDMi2.1 an Board sind. Weißt du ob ein Lüfter verbaut ist?
Falls nicht wäre der wirklich was für mich.
 

Lors84

Komplett-PC-Aufrüster(in)
November :pissed:
Also wird es dieses Jahr wohl wieder nichts mit 32 Zoll bei 2160p samt 120Hz+ und brauchbares HDR (600) :(

Vielleicht sollte ich mir den LG C1 in 48 Zoll holen und ihn auf 21:9 stellen ^^ Mit einer kleinen Vorrichtung zur Höhenverstellung könnte man so noch die schwarzen Balken verstecken bzw. bei 16:9 auf die volle Größe zurück greifen :D

Ein IPS-Display mit 1200:1, 700 nits und Edge-Lit-Local-Dimming hat nicht das geringste mit brauchbarem HDR zutun.
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
Ein IPS-Display mit 1200:1, 700 nits und Edge-Lit-Local-Dimming hat nicht das geringste mit brauchbarem HDR zutun.

Brauchbar ist das schon und kann auch besser aussehen als ohne HDR. Viel mehr kann man bei um die 1.000€ wohl leider nicht erwarten im Monitor Bereich :/
Natürlich kein Vergleich zu den Oled TV Geräten die man seit ein paar Jahren bekommt.

Am liebsten wäre mir wohl ein 32 Zoll Mini C1 von LG aber sowas wird nicht kommen.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Weißt du ob ein Lüfter verbaut ist?
Das Topmodell davon (uqx oder so) mit HDR1400 hat einen nervigen Lüfter.
Ich weiß nicht ob das für das kleinere Modell auch gilt aber ich würde leider mal davon ausgehen.

Deswegen fällt der für mich auch aus. Ich zahle doch keine 3000 Affen für nen Bildschirm wo der Hersteller dann nen 10-cent nervigen Minilüfter einbaut. :klatsch:
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Deswegen fällt der für mich auch aus. Ich zahle doch keine 3000 Affen für nen Bildschirm wo der Hersteller dann nen 10-cent nervigen Minilüfter einbaut. :klatsch:

Einfach den Lüfter ausstecken, einen Luftschlauch anschließen und dann mit einem per Fuß betätigtem Blasebalg versorgen. Löst dein Problem und hält fit.

Ich fürchte man wird sich in Zukunft öfter darauf einstellen müssen oder irgendwann einen Monitor mit Wakü kaufen (gab es ja schonmal).

EDIT: was mit auch sorgen bereiten würde wäre das Verstauben. Das spielt bei den heutigen Monitoren ja eine untergeordnete Rolle, mit aktiver Belüftung wird sich das ändern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Einfach den Lüfter ausstecken, einen Luftschlauch anschließen und dann mit einem per Fuß betätigtem Blasebalg versorgen.
Ich hab ja kein direktes Problem damit dass da ein Lüfter rein muss. Ich hab ein Problem mit der technischen Umsetzung.
Da auf die Chips mit großer Abwärme eine ordentlich dimensionierte Oberfläche draufpappen und einen eingelassenen großen leisen Lüfter einsetzen der falls nötig mit ner vernünftigen Lüfterkurve nachhilft.
Etwas, was nurn paar Euro mehr kostet und technisch seit Ewigkeiten Standard ist. Aber nein, wir kleben nen Chipsatzlüfter rein der mit Tausenden RPM vor sich hin pfeffern muss weil das in der Industriestandardkiste der oberste und billigste Eintrag ist. Das kannste in nem Billigprodukt so machen aber das in einem Flaggschiffmonitor für über 3000 € zu machen ist einfach lächerlich finde ich.
 

soonsnookie

PC-Selbstbauer(in)
Gutes TN ist von IPS fast nicht mehr zu unterscheiden. Mein jetziger Monitor ist eher schlechtes IPS, mein vorheriger gutes TN und der TN wischt mit dem IPS seitens Bildqualität den Boden auf.
wieso müssen sich leute ihr eigenes zeug immer soo zu recht reden? man kan ndoch auch einfach persönliche meinung einbringen?!

nachdem ich mit vielen ips panels im bezahlbaren rahmen experimentiert habe (400-600€ für 144hz 1440p) bin ich am ende bei VA gelandet, was ich niemals wollte. IPS glow ist einfach immer vorhanden und selbst minimal stört es mich einfach extrem bei dunkleren sachen. VA hat leichtes black smearing - jedoch hab ich im endeffekt ein panel erwischt bei dem es nicht so schlimm ist und ich damit leben kann. das schwarz ist knackiger und dadurch wirkt das bild FÜR mich besser als sämtliche ips panels (welche aber von den paar prozentpunkten genaueren farbabdeckungsräumen aber eigentlich auch wieder super für HDR material wären, aber ips glow...)

tn panel ist irgendwie von allem etwas. es hat kein ghosting, kein black smearing, kein ips glow. allerdings auch nicht ganz das schwarz von va und auch nicht ganz die farbtreue von ips.


keines dieser panel wischt mit dem anderen den boden zur zeit...
 

Blackfirehawk

Freizeitschrauber(in)
Es fehlt halt leider nach wie vor
OLED auf 27-32 zoll

Für einen guten 27-32zoll OLED mit 120+Hz und 1440p/4k würde ich sogar bereit sein gutes Geld auszugeben.

Die ganzen teuren Monitore mit 4k und 120+Hz haben alle entweder maximal HDR 400 oder konkurrieren massivst mit den OLED Fernsehern

Und meist ist der OLED Fernseher die bessere Wahl weil bessere Qualität und günstiger
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Inzwischen sind meine Augen wirklich nicht mehr die Besten, da geht es aber eher um eine Verkrümmung der Hornhaut und weniger um das Wahrnehmen von Bildschärfe und Farben. Manche User bewegen sich halt seit 20 Jahren in einer Bubble und haben klassische Feindbilder bei Monitoren. Immer wieder nur Aussagen wie "TN verfärbt die Farben und Blickwinkel ist Mist", "IPS ist der Kompromiss aus VA und TN, bietet einen tollen Blickwinkel und geile Farben", "VA ist für Bildbearbeitung klasse, aber zum Gaming nicht geeignet" etc.

So einfach ist das aber nicht mehr, da sich die Technik der Panels auch weiter entwickelt. Das ein gammliger 240Hz Gaming-TN mit 6Bit selbst heutzutage nicht an einen 10Bit IPS mit 144Hz rankommt sollte klar sein.
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Klar sind die Blickwinkel besser geworden.
Je nach Größe muss man trotzdem ein gutes Stück wegsitzen um ein ordentliches Bild zu haben.
Bei 27" sind das bei mir ca 80cm.
Darunter sehe ich bei hellen Flächen die guten alten "Tabakränder" an den Seiten und auch relativ starke Abweichungen von oben nach unten.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Inzwischen sind meine Augen wirklich nicht mehr die Besten, da geht es aber eher um eine Verkrümmung der Hornhaut und weniger um das Wahrnehmen von Bildschärfe und Farben. Manche User bewegen sich halt seit 20 Jahren in einer Bubble und haben klassische Feindbilder bei Monitoren. Immer wieder nur Aussagen wie "TN verfärbt die Farben und Blickwinkel ist Mist", "IPS ist der Kompromiss aus VA und TN, bietet einen tollen Blickwinkel und geile Farben", "VA ist für Bildbearbeitung klasse, aber zum Gaming nicht geeignet" etc.

So einfach ist das aber nicht mehr, da sich die Technik der Panels auch weiter entwickelt. Das ein gammliger 240Hz Gaming-TN mit 6Bit selbst heutzutage nicht an einen 10Bit IPS mit 144Hz rankommt sollte klar sein.

Der Punkt ist einfach, dass TN eine miese Blickwinkelabhängigkeit hat und immer haben wird. Wer sich daran nicht stört, der hat dann auch kein Problem. Wer hingegen möchte, dass die ganze Sache auch möglichst von der Seite noch Ähnlichkeiten, mit dem Original hat, der sollte zu IPS oder VA greifen. Besonders bei 32" ist es ein Problem, wenn sich die Farben in den Ecken schon ändern, wenn man aus 30cm normal draufschaut.

Zu behaupten, man könne das ganze nicht mehr unterscheiden ist einfach nur Blödsinn, ein kurzer Blick von der Seite reicht, um den TN zu identifizieren. Prinzipbedingt wird sich das wohl auch nie ändern (aber ich lasse mich gerne überraschen).
 

ssj3rd

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Weißt du ob ein Lüfter verbaut ist?
Falls nicht wäre der wirklich was für mich.
Ein Lüfter hat der Asus PG32UQ zum Glück nicht, der wird doch nur verbaut wenn G-Sync Ultimate verbaut ist, was hier nicht der Fall ist.

Überhaupt ist kein nativer G-Sync Chip drin, da dieser eben immer noch nicht mit HDMI 2.1 operiert/harmoniert.
Sondern halt G-Sync Compatible, was ja absolut ausreicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten