• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming 4K RGB mit Custom-Wakü

NightWalk3r

Schraubenverwechsler(in)
1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
- wird bis auf SSD und HDD verschenkt

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
uralter Acer 1080px60hz -> neuer Monitor

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
-

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
-Innerhalb der nächsten 2-3 Wochen

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
- 4K Monitor -> https://geizhals.de/?cmp=2271996&cmp=1952517&cmp=2314824&cmp=2208515 ?

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
- Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
- ~3000 € für PC und Monitor, kann auch etwas mehr werden

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
- Cyberpunk 2077, RDR2, usw

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
- 4TB HDD und 1 TB SDD habe ich bereits, ich würde aber noch eine M2 1TB SDD nehmen

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
- RGB und möglichst weiß

Ich habe bereits eine Zusammenstellung bis auf die Wakü, da ich nicht weiß welche Teile am besten in das Lian Li O11Dynamic XL ROG Certified weiß passen.

Heute würde ich mir schon den AMD Ryzen 5900x bestellen.

Ich kann mich aber zur Zeit noch nicht zwischen der RTX 3080 und der 6800XT entscheiden.

+ CPU Kühler : https://techn.de/shop/cpu-waterblock-amd-am4/
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

die selbst zusammengestellte Wasserkühlung willst du dann aber für die CPU und GPU nutzen, oder?
Ich rate dir dazu in folgendem Unterforum ein Thema zu erstellen: *klick*.

An ein paar Sachen würde ich noch etwas ändern.

CPU: Ryzen 7 5800X oder Ryzen 9 5900X
CPU-Kühler: Wasserkühlung
Mainboard: MSI B550-A Pro (R7), MSI MAG B550 Tomahawk, MSI MPG B550 Gaming Edge WIFI oder MSI MAG X570 Tomahawk WIFI
RAM: 32GB DDR4-3600, CL16: *klick*
SSD: Kingston A2000 1TB oder Silicon Power P34A80 1TB
Grafikkarte: RTX3080 oder RX6800XT
Netzteil: Seasonic Focus GX/PX 750/850W oder Straight Power 11 750/850W
Gehäuse: Lian Li O11Dynamic
Monitor: *Inspiration* + *FreeSync* + *G-Sync-Compatible* + *G-Sync*

Für einen Spiele-PC müssen es meiner Meinung nach nicht zwingend 12 Kerne sein.

Das günstigste Mainboard reicht schon grundsätzlich für den R7, im Allgemeinen musst du da schauen was du an Ausstattung und Anschlüssen brauchst/willst.

Bei dem Budget sollten es in jedem Fall 32GB Arbeitsspeicher sein, zu scharfe Latenzen wirken sich stark auf den Preis aus, da musst du abwägen ob der Mehrwert auch so hoch ist!

Die günstige Kingston würde schon völlig reichen.

Gruß, Lordac
 

claster17

BIOS-Overclocker(in)
Der gewählte RAM ist extrem teuer und 16GB halte ich für zu wenig. 3800C14 schafft das unten aufgeführte B-Die Kit bei der Spannung auch.

Hynix CJR:
Samsung B-Die:

Brauchst du unbedingt X570 oder reicht B550 für deine Bedürfnisse?
Asus würde ich bei X570 wegen des nicht abschaltbaren Lüfters meiden.

Das mit Abstand größte Problem ist die Grafikkarte. Erst einmal muss die aufgetrieben werden.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Bei der Grafikkarte sollte man für Wasser auch gleich zu einem Modell greifen, wo es auch Kühler für gibt und die verfügbar ist. Für die Strix gibt es zwar Kühler, die kommen aber erst auf den Markt und außerdem ist die Karte selbst kaum zu bekommen. Da reicht eine einfachere Karte schon völlig aus.
 
TE
N

NightWalk3r

Schraubenverwechsler(in)
Servus,

die selbst zusammengestellte Wasserkühlung willst du dann aber für die CPU und GPU nutzen, oder?
Ich rate dir dazu in folgendem Unterforum ein Thema zu erstellen: *klick*.

An ein paar Sachen würde ich noch etwas ändern.

CPU: Ryzen 7 5800X oder Ryzen 9 5900X
CPU-Kühler: Wasserkühlung
Mainboard: MSI B550-A Pro (R7), MSI MAG B550 Tomahawk, MSI MPG B550 Gaming Edge WIFI oder MSI MAG X570 Tomahawk WIFI
RAM: 32GB DDR4-3600, CL16: *klick*
SSD: Kingston A2000 1TB oder Silicon Power P34A80 1TB
Grafikkarte: RTX3080 oder RX6800XT
Netzteil: Seasonic Focus GX/PX 750/850W oder Straight Power 11 750/850W
Gehäuse: Lian Li O11Dynamic
Monitor: *Inspiration* + *FreeSync* + *G-Sync-Compatible* + *G-Sync*

Für einen Spiele-PC müssen es meiner Meinung nach nicht zwingend 12 Kerne sein.

Das günstigste Mainboard reicht schon grundsätzlich für den R7, im Allgemeinen musst du da schauen was du an Ausstattung und Anschlüssen brauchst/willst.

Bei dem Budget sollten es in jedem Fall 32GB Arbeitsspeicher sein, zu scharfe Latenzen wirken sich stark auf den Preis aus, da musst du abwägen ob der Mehrwert auch so hoch ist!

Die günstige Kingston würde schon völlig reichen.

Gruß, Lordac
Ja ich würde die Wasserkühlung für CPU und GPU nutzen, und mir wahrscheinliche eine GPU direkt mit Wasserkühlung kaufen, sobald die auch verfügbar sind.

Ich würde schon die 12 Kerne bevorzugen, um ihn für längere Zeit nicht aufrüsten zu müssen.

Gibt es irgendwelche großen Unterschiede zwischen MSI und ASUS Mainboards und zwischen B550 und X570?

Der gewählte RAM ist extrem teuer und 16GB halte ich für zu wenig. 3800C14 schafft das unten aufgeführte B-Die Kit bei der Spannung auch.

Hynix CJR:
Samsung B-Die:

Brauchst du unbedingt X570 oder reicht B550 für deine Bedürfnisse?
Asus würde ich bei X570 wegen des nicht abschaltbaren Lüfters meiden.

Das mit Abstand größte Problem ist die Grafikkarte. Erst einmal muss die aufgetrieben werden.

Danke für den RAM Tipp :)
Gibt es ein X570 Board mit abschaltbaren Lüfter? Ich wollte das ASUS Board, da ich die RGB Software etwas besser finde.

Und sollte ich besser bei der Wasserkühlung ein 750 oder ein 850 Watt NT nehmen?
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Ja ich würde die Wasserkühlung für CPU und GPU nutzen, und mir wahrscheinliche eine GPU direkt mit Wasserkühlung kaufen, sobald die auch verfügbar sind.
Geldverschwendung. Der Aufpreis ist in der Regel deutlich höher als der Preis für einen Wasserblock, der verbaute Block ist oft von minderer Qualität und wenn man Mist baut und die Karte flutet, hat sich das mit der Garantie auch erledigt. Im Gegenzug bieten viele Hersteller inzwischen auch nach dem Kühlerwechsel Garantie, wenn Defekte nicht darauf zurückzuführen sind. hat man sich anderweitig, z.B. durch einen Bioswechsel die Karte zerschossen, ist die Garantie auch weg.
Und sollte ich besser bei der Wasserkühlung ein 750 oder ein 850 Watt NT nehmen?
Das hat nichts mit der Wasserkühlung zu tun, die verbraucht grob 25W.
 
Oben Unten