• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gamescom 2020: Bioware gibt Einblicke in das nächste Dragon Age

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung zu Gamescom 2020: Bioware gibt Einblicke in das nächste Dragon Age gefragt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Gamescom 2020: Bioware gibt Einblicke in das nächste Dragon Age
 

Ob4ru|3r

PCGH-Community-Veteran(in)
Der Trailer erinnert mich vom Stil her an die ersten Bilder zu Mass Effect Andromeda, wie das ausging wissen wir wohl alle ....

Ich traue "New" Bioware nicht mehr, all die guten Leute sind lange weg und die Lückenfüller haben sich schon mehrfach mit schlechter Leistung in Sachen Technik und Writing blamiert.
 

Xzellenz

Software-Overclocker(in)
Man darf auch nicht vergessen, dass das Spiel einem GaaS-Ansatz folgt, zumindest wenn man den Gerüchten Glauben schenkt. Ein DA-GaaS wäre der endgültige Tod des Franchises. Und der Trailer war ja wohl ein Witz. Alles in allem ist die Gamescom dieses Jahr so lame wie lange nicht mehr. Keine wirklichen AAA-Ankündigungen und der Rest ist zum großen Teil langweilig. Dann hätte man sich das auch gleich sparen können.
 

Terracresta

Software-Overclocker(in)
Die lieben ihr "Next Gen" oder? Obwohl sich Technologie kontinuierlich weiterentwickelt und nicht nur all 6 Jahre sprunghaft mit der Veröffentlichung einer neuen Konsolengeneration...

Das artsy fartsy Video spricht mich irgendwie nicht an. Die kommen mir etwas zu protzig vor und das Video fühlt sich 100% PR an und nicht wie normale Entwickler, die über ihre Arbeit und ihr neustes Spiel sprechen. Durchdesignt von hinten bis vorne. Am besten zu vergleichen mit reinen Werbevideos.
 
Zuletzt bearbeitet:

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Schade das man noch nicht viel Ingame-Material sehen kann. Ansonsten freue ich mich natürlich auf den vierten Teil.:daumen:
 

Zocker_Boy

PCGH-Community-Veteran(in)
Wobei das neue Dragon Age bei mir durchaus sogar eine Chance bekommen könnte angesichts der dieses Jahr nicht vorhandenen Konkurrenz auf dem Spielemarkt. In der Not frisst der Teufel Eichhörnchen ... oder so :ugly:
Die früheren Dragon Age waren ja wirklich gar nicht schlecht. Mal abwarten, was Bioware da zusammenbastelt.

Wird das eigentlich weiterhin über Origin vermarktet?
 

Bebo24

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe jetzt zufällig gerade die Tage einmal wieder etwas Dragon Age Origins gespielt. An diese Masse an Inhalt und Story mit so viel Liebe zum Detail kommt meines Erachtens kein "modernes" Spiel heran. Und vermutlich kann es das auch überhaupt nicht mehr, weil es wohl schlicht zu teuer wäre eine so komplexe Welt mit der superaufwändigen Grafik zu gestalten, wie es heute bei AAA-Titeln üblich ist. Ich will mich überhaupt nicht über die Grafikpracht der neueren Titel beschweren, ganz im Gegenteil ist mir in Spielen schöne Grafik wichtig.

Ich finde es aber sehr schade, dass die Gestaltung einer aufwändigen Grafik häufig zu Lasten der Story und anderer Details im Spiel geschieht. Und vielleicht haben das andere Spieler anders empfunden als ich, aber für mich war DA Inquisition irgendwie kein Dragon Age mehr bzw. hat bei mir nicht dieses Gefühl vermittelt, in die Welt von Dragon Age einzutauchen. Ich fand es war kein schlechtes Spiel, aber eben nicht mit dem Dragon Age Feeling. Dafür war es irgendwie zu "glatt" mit zu wenig Geschichte und lustigen Dialogen und dafür leider ganz viel Einheitsbrei mit "grinding" Nebenquests. Von daher sind meine Erwartungen an ein neues DA eher gering.
 

Nightslaver

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich habe jetzt zufällig gerade die Tage einmal wieder etwas Dragon Age Origins gespielt. An diese Masse an Inhalt und Story mit so viel Liebe zum Detail kommt meines Erachtens kein "modernes" Spiel heran.

Pillars of Eternity 1-2?
Disco Elysium?
Divinity: Original Sin 1-2?
Pathfinder: Kingmaker?
Tyranny?

Alles moderne Spiele im Stil eines Dragon Age: Origins und meiner perösnlichen Meinung nach auch noch eine Ecke besser als selbiges, aber doch wohl mindestens auf selben Level.
 

Bebo24

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Pillars of Eternity 1-2?
Disco Elysium?
Divinity: Original Sin 1-2?
Pathfinder: Kingmaker?
Tyranny?

Alles moderne Spiele im Stil eines Dragon Age: Origins und meiner perösnlichen Meinung nach auch noch eine Ecke besser als selbiges, aber doch wohl mindestens auf selben Level.

Dem will ich überhaupt nicht widersprechen (wobei ich davon nur Pillars of Eternity ausprobiert habe, und das hat mich nicht gerade umgehauen), aber das ist ja auch kein Gegenbeweis zu meiner Aussage. Alle diese Titel entstammen ja der Indie Game Szene und haben nicht den Anspruch AAA-Titel zu sein. Und darum ging es mir ja gerade. Damals war ein DA Origins ein AAA-Titel und war in allen Punkten - eben auch der Grafik - auf der Höhe der Zeit. Heute sind die Titel, die grafisch den aktuellen Stand ausreizen, eben meist leider nur "seelenlose Massenware", da die Produktion und Vermarktung insgesamt so teuer sind, dass sich da niemand mehr wagt kreative Ideen oder gar Experimente zu testen. Da ist eben auch die x-te Version von Battle Royal, FiFa, CoD, FarCry und wie sie alle heißen für das Management die sicherere Wahl als etwas neues auszuprobieren. Oder eben die x-te Version mit Mikrotransaktionen oder sogar Online-play mit pay-to-win, aber jedenfalls kein komplexes single-player-Spiel mit sehr aufwändiger Grafik! Darin liegt leider eben nicht genug Geld oder ein zu großes Geschäftsrisiko.

Von daher gebe ich zu, dass mich meine Liebe zu guter Grafik vielleicht zu sehr davon abhält, auch unbekannteren Indie-Spiele-Titeln eine Chance zu geben - obwohl diese wahrscheinlich (und so werte ich jetzt Deine Auflistung) nicht selten die interessantere Spielewelt bieten. Ich hätte trotzdem gerne wieder Beides: Spiele mit Liebe zur Spielwelt, Geschichte und Charakteren sowie dem Anspruch, grafisch auf der Höhe der Zeit voll mitzuspielen! :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich finde es aber sehr schade, dass die Gestaltung einer aufwändigen Grafik häufig zu Lasten der Story und anderer Details im Spiel geschieht. Und vielleicht haben das andere Spieler anders empfunden als ich, aber für mich war DA Inquisition irgendwie kein Dragon Age mehr bzw. hat bei mir nicht dieses Gefühl vermittelt, in die Welt von Dragon Age einzutauchen. Ich fand es war kein schlechtes Spiel, aber eben nicht mit dem Dragon Age Feeling. Dafür war es irgendwie zu "glatt" mit zu wenig Geschichte und lustigen Dialogen und dafür leider ganz viel Einheitsbrei mit "grinding" Nebenquests. Von daher sind meine Erwartungen an ein neues DA eher gering.

Kann dich da voll verstehen. Ein Dragon Age Inquisition sieht zwar mit der Frostbite(?) irgendwie ganz schick aus, aber es vermittelt mir kein Dragon Age Feeling wie Origin es tat.
Alles sieht so hübsch aus, so glatt, so plastisch, so .......

DA:O war für mich auch DAS Spiel. Irgendwie kommt da in der Richtung nichts an mich ran.
PoE hab ich mal probiert, und Divinity mal ein bisschen im LP verfolgt, aber das spricht mich alles nicht so an wie es damals DA:O tat.

Ich habe zwar nachwievor eine gewisse Vorfreude auf ein neues Dragon Age, und auch Inquisition habe ich immerhin durchgespielt, aber Zweifel bestehen selbstredend.
 

xDave78

Software-Overclocker(in)
Damals war ein DA Origins ein AAA-Titel und war in allen Punkten
DA_O war sicherlich ein ziemlich gutes RPG aber was Du in dem Zusammenhang über Innovation und "sich was trauen" sagst ist mMn keine DA Erfindung. Tatsächlich fällt mir nichts in DA:O ein, was es nicht vor DA: O schon gab. Meiner Meinung nach braucht so ein Entwickler-Team einfach nur den richtigen Riecher, wie und woher man bestimmte Sachen aus anderen Unterhaltungsmedien geschickt klaut und kombiniert. Das ist die ganze Magie und mehr gibt es da auch nicht. Den großen Wurf etwas vollkommen Neues zu bringen was noch nie da war und sofort einschlägt hat auch ein DA nie wirklich begründet. Allerdings könnte ich mir schon vorstellen, dass die von Dir "geschmähte" Technik in den kommenden Jahren eben genau die Möglichkeiten eröffnet, Spiele wie DA noch viel, viel besser zu machen. Sei es die Umgebung oder wie NPCs agieren und reagieren (gerade das ist ja wohl der dickste Immersionskiller...dumme NPCs die immer dasselbe tun..direkt gefolgt von Gegenständen die am Boden/Wänden etc festgewachsen und nicht interagierbar sind..bescheuert).
 
Oben Unten