• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gamer Girl: Trailer des FMV-Spiels massiv unter Beschuss, Ankündigung zurückgenommen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Gamer Girl: Trailer des FMV-Spiels massiv unter Beschuss, Ankündigung zurückgenommen

Das Entwicklerstudio Wales Interactive hat kürzlich ihr nächstes Projekt - einen Full-Motion-Video-Thriller mit dem Namen Gamer Girl - angekündigt. Schlussendlich musste jedoch die gesamte Ankündigung zurückgenommen werden, da der vorgestellte Trailer kritisch aufgenommen wurde.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Gamer Girl: Trailer des FMV-Spiels massiv unter Beschuss, Ankündigung zurückgenommen
 

KaneTM

Software-Overclocker(in)
Eigentlich finde ich es schlimmer, dass ein wichtiges Thema nicht behandelt werden kann, ohne dass einige zarte Blümchen gleich einen Herzinfarkt bekommen und ein Publisher besser daran tut, schnellstens seine Meinung zu ändern. Komische Zeiten...

Spiele sind Kunst. Kunst darf das. Leb damit, mecker drüber, freu dich dran, ignorier es. Aber keinesfalls sollte es möglich sein, Kunst mit genug Kritik aus der Welt schaffen zu können - egal, ob sie einem gefällt oder nicht.
 

Citizenpete

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Diese "Cancel Culture" widert mich an. Ich würde so ein Spiel nicht spielen, aber auch nicht auf die Idee kommen es verhindern zu wollen oder gar die Produzenten, Autoren, Schauspieler etc. unter Druck zu setzen, einzuschüchtern oder schlimmstenfalls zu bedrohen, damit diese sich meinem Willen beugen. Es wird Zeit, dass dieses Pendel endlich wieder in die andere Richtung schwingt, damit, zumindest für eine Weile, wieder Normalität Einzug hält.
 

Firesign

Komplett-PC-Käufer(in)
Hauptsache TikTok ist frei zugänglich und die Inhalte sind dort selbstverständlich weder sexistisch noch anzüglich - interaktiv nur durch schlüpfrige Kommentare.

Immerhin war das Spiel FSV 18 dadurch nicht ganz so einfach zugänglich, aber immerhin Scheinheiligkeit von diversen Gruppen gelebt.

Bitte mal das Wort "toxisch" abgewöhnen oder nicht auf 10 Zeilen Information 4 mal schreiben.
 

B00ya

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Seh bei sowas auch massiv die künstlerische Freiheit in Gefahr, bin politisch eher weit in der linken Ecke zu finden aber bei Film, Kunst, Spiele, Literatur seh ich den Einschnitt dass auszuleben was man will und nich dass was einen gerade in den Zeitgeist passt als purer Zensurversuch, solange keine Gesetzliche Grenze überschritten wird wie Volksverhetzung, Rufmord oder sonstiges kann ich es noch weniger verstehen! Wenn ich der Entwickler wäre würde ich auf den Shitstorm ein Piss geben.
 

konsolen/pczocker

Software-Overclocker(in)
Was war den jetzt so schlimm an dem Trailer? Die Outfits der fiktiven Streamerin? Man wird die Schauspielerin kaum dazu gezwungen haben die Rolle, zu der die Kostüme dazu gehören, anzunehmen.
Man stelle sich einmal vor es soll sogar Frauen geben die gerne solche "freizügige" Kleidung tragen und ihre Reize präsentieren. Oder wieso laufen (jetzt won
es wieder warm ist) mir ähnlich gekleidete Frauen beim Einkaufen, am Bahnhof usw. über den Weg.
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
Wird immer schlimmer in unserer Emanzenwelt :schief:. Man traut sich ja mitlerweile kaum noch eine Frau anzugucken ohne frürchten zu müssen eins mit der Meetoo Keule übergebraten zu bekommen :daumen2:.
 

Andrej

Software-Overclocker(in)
Ja, hätten sie dass feministische Handbuch gelesen von Anita zur richtigen Repräsentation von Frauen in Videospielen und Filmen, dann hätten sie jetzt nicht dieses Problem!

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Terracresta

Software-Overclocker(in)
Was war den jetzt so schlimm an dem Trailer? Die Outfits der fiktiven Streamerin? Man wird die Schauspielerin kaum dazu gezwungen haben die Rolle, zu der die Kostüme dazu gehören, anzunehmen.
Man stelle sich einmal vor es soll sogar Frauen geben die gerne solche "freizügige" Kleidung tragen und ihre Reize präsentieren. Oder wieso laufen (jetzt won
es wieder warm ist) mir ähnlich gekleidete Frauen beim Einkaufen, am Bahnhof usw. über den Weg.

Vor allem da es so viele "Streamerinnen" gibt, welche versuchen durch "Sex sells" zu Erfolg zu gelangen, dass Twitch und Co immer wieder schärfere Regeln bringen, um das zu unterbinden. Übrigens hab ich letztes eine ältere Dame (um die 50 vll.) gesehen, die als "Maske" ein heißes Höschen (String) übers Gesicht gezogen hatte... Man sah das beschränkt aus...
Wenn ich dann sehe, wie erfolgreich Yaoi und 50 Shades of Grey sind, sind Frauen nicht weniger pervertiert als Männer. Vor allem lustig, wenn Leserinnen des letzteren nicht mitbekommen, dass das Buch nicht romantisch oder fetisch, sondern der Typ einfach geisteskrank ist. (Dominic Noble nimmt das Buch schön auseinander)
 

MTMnet

Freizeitschrauber(in)
Sie zieht sich extra so an um allen Zuschauern ihre inneren Werte zu präsentieren, auf die es ja hauptsächlich ankommt.
 

DragonX1979

PC-Selbstbauer(in)
Hmm... mal ganz im ernst, ob man das obige "Machwerk" oder das Thema an sich nun interessant findet oder nicht sei mal dahingestellt.

Aber ich finde es langsam echt "bedenklich", dass insbesondere Spiele Studios und Publisher sich, sobald sie mit oder in ihren Titeln "kontroverse Themen" ansprechen, mit Shitstorms,
Reviewbombing oder massenhafter, völlig unsachlicher Kritik zu kämpfen haben... Und das obwohl das endgültige Produkt oft noch nicht einmal auf dem Markt ist.:what:

Das Auseinandersetzen mit kontroversen Themen ist meiner Meinung nach integraler Bestandteil in den meisten Medien. Egal ob Romane, Musik, Filme, TV Serien oder heutzutage eben vermehrt Computerspiele...

Aber ein derartig ausartendes "Niedergemache" wie bei The Last of us 2 oder hier bei Gamer Girl kann ich schlicht weder nachvollziehen noch ernsthaft akzeptieren. - Ja ich geb es zu, bei mangel an Tolleranz bin ich intollerant!:ugly:
Das geht ja heute schon so weit dass, Spiele Studios schon beim vorab präsentieren von Game-Features aufpassen müssen, nicht n' Shitstorm auszulösen...

(Achtung Sarkasmus)
Wenn das so weitergeht, spielen wir bald nichts mehr außer Tetris, denn Angry Birds, Dokey Kong, Lemmings und Co. könnten ja "Tierliebhaber" verstören... :schief:

Anstatt alles runter zu machen das man nicht mag oder vermeintlich nicht akzeptieren kann, sollten viele heutzutage einfach mal "mehr chillen" und sich bewusst machen,
dass die eigene Meinung weder der Gradmesser der Welt ist, noch zwingend für jedermann zutrifft oder für jedermann von Interesse ist...

Aber einfach mal zu sagen "Hey Ok, das Spiel ist wohl nichts für mich..." kommt den meisten wohl gar nicht mehr in den Sinn.:huh:
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Zurück in die Geisteskrankheit, Willkommen im Jetzt! :D

Das Moralistengesindel, was sonst keine Moral und Rückgrat kennt, nichts weiß, nix darstellt was edel und sittlich ist, jeder Ideologie und jedem Führer sofort in Arsch kriecht, nur weil man bei der Masse dabei sein kann und somit "gut" ist, arbeitet sich dann an irgendwelchen Kleinigkeiten ab. EKELHAFT! Das ist so ein widerliches Volk, man kann als Mensch nicht mehr.

Politik, Medien, Gesellschaftsdeformierung, Wirtschaftssystem etc. werden natürlich immer gekonnt ausgenommen. Da es hier an Geist und Mannhaftigkeit fehlt, diese zu hinterfragen. Es kommt gelinde der Verdacht auf, daß solche Aktionen nur noch kasperhafter Natur sind, um den Aspekt "Moral", in einem vollkommen abgewirtschafteten Kulturkreis, zu heucheln. Könnte was dran sein.
 

dw71

Kabelverknoter(in)
Ich hätte keine Probleme mit dem Spiel, aber ich stelle es mir als Aneinanderreihung von Videoclips vor und ab und zu hat man die Möglichkeit, die Handlung zu beeinflussen und je nachdem, was man wählt, wird ein anderer Videoclips abgespielt.

Nicht sehr aufregend...
 

latiose88

Freizeitschrauber(in)
also das mag schon sein,wäre allerdings mal was anderes als der Mainstraim gewesen.Ich hätte es zu gerne gespielt.Aber das wird ja leider doch nix mehr.Ich unterstüze innovative games oder welche nicht dem standard dazu gehören.Und ich gehöre wohl zu der minderheit.Denn ich stehe auf lan,lokal und splittscreen games.Leider gibt es in der hinsicht ja echt nicht viele in dieser Richtung.Und lan scheint ja eh wohl seid jahren fast ausgestorben zu sein.Nun ich werde es wohl hinnehmen müssen,auch wenn es mir nicht passt.Denn ewig drauf zu warten das mal einer kommt ,der das erfüllt,dauert sehr lange.Ich bin es ja eh nicht anders gewöhnt.Und wenn ich so in der großstadt mich umsehe,weis ich auch warum.
Es liegt an den Menschen.Wenn man mit den Menschen reden will,dann hören sie es nicht weil sie kopfhörer im Ohr haben,weil man igroniert wird.Zum teil werde ich nicht mal angeschaut.Man fühlt sich so als ob man unsichtbar wäre oder ein geist.Und wenn man angeschaut wird,wird man schräg angeschaut.Als ob man ein Alien wäre,also nicht von dieser Welt oder irgendwas anderes nicht stimmt.Oder noch schlimmer man wird angestart,anstatt das man diese Person anspricht.Die Menschen haben also das Soziale Miteinander verlernt.Sieht man ja auch teilweise an den Chefs in so eingigen Firmen.Einen echten zusammenhalt also Teamwork gibt es auch nicht mehr wirklich.Da wird man dann entweder weil so einiges Sachen an einer Person nicht passt,dann versucht raus zu eckeln.Also so bösartige Sachen gesagt,man solle den Job doch endlich Kündigen.Da wo ich ne Ausbildung gemacht hatte,da hetzten 2 Menschen andere herum und sich gegenseitig auf sich los.
Für die Gesellschaft sehe ich also in Zukunft keine Zukunft mehr.Viele sind handy Süchtig,also schon junkies.Merkt man ja bei Pokemon Go sehr deutlich wie stark die Menschen beinflussbar sind.Solche Menschen wird man also egal was man macht ,niemal erreichen können.Auf solche Menschen reagieren die Puplisher dann und streichen dann solche Games dann lieber gleich ganz anstatt dem eine Chance zu geben.Echt schade was da so einige Gewisse Menschen,das ganze schöne zu nichte machen können.
 
E

eclipso

Guest
Echt schade was da so einige Gewisse Menschen,das ganze schöne zu nichte machen können.
Es sind vor allem die "echten" Streamerinnen. Das Spiel soll grundsätzlich auf das toxische Umfeld im Internet aufmerksam machen, dass durch Anonymität entsteht. Letztlich bedient es auf Seite der Krikiterinnen und Kritiker (die echte Streamer sind), aber zu viele Klischee's und war schon während der Entwicklung (intern) umstritten.

Trifft also auch das von dir kritisierte Umfeld zu, wobei dies derzeit durch covid (Regeln, Abstand halten) sicher noch verstärkt wird und (jedenfalls wie du beschreibst) nicht grundsätzlich Absicht (absichtliches Verhalten) sein muss, bei Fehlen sozialer Kompetenz. Abstand halten schützt derzeit.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten