• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

GA DQ6 X38 kaputt neues X38 Boad gesucht

asdf1234

Freizeitschrauber(in)
Hilfe mein GA DQ6 X38 board ist kaputt es bootet nicht mehr.Ich habe auch schon das CMOS cleared mit einem Jumper aber wenn ich den PC anmache laufen alle Lüfter auch der höchsten Stufe und der Bildschirm geht nicht an... nun wollte ich mir das Asus Maximus Formula holen meint ihr es ist besser ?Welches sind momenten die besten boards zum overclocken P35 oder X38 ?Kann ich das Asus Maximus Formula auch benutzen wenn ich keine wakü habe ?
 

Custos

Komplett-PC-Käufer(in)
Im anderen Fred hast du doch geschrieben, dass du das Asus Maximus Formula schon hast. Was ist denn nun Sache, hast du es, oder nicht?
http://extreme.pcgameshardware.de/showthread.php?t=8825

In der PCGH hat das Asus Maximus Formula SE zusammen mit dem Asus P5E3 WiFi (ebenfalls X38) besten Noten für OC. Zum übertakten sind aber beide Chipsätze top (abhängig vom Board). Es kommt immer darauf an, worauf man Wert legt bei einem Board. Wenn du das Asus schon hast, dann mach dir keine Gedanken, das passt schon.
Wieso solltest du das Board nicht ohne WaKü benutzen können. Das Asus MF hat zwar einen WaKü Anschluß, aber zwingend nötig ist die nicht, oder sehe ich das jetz total falsch?
 
TE
asdf1234

asdf1234

Freizeitschrauber(in)
Also das Problem ist ich habe es schon wollte es gleich vom shop abholen nun ist es aber so das ich die ganzen vielen extras garnicht brauche wie extra soundkarte usw die auf dem board sind habe schon einen soundblaster PCI Karte. Reicht es danicht wenn ich mir das normale asus P5E X38 kaufe oder was P5E WS Pro X38 ?
 
TE
asdf1234

asdf1234

Freizeitschrauber(in)
So Freunde ;) mein neues board ist da und auch der neue Kühler

1. Ohne Lüfter http://www.imgbox.de/?img=k55314p173.jpg
2. Mit Lüfter http://www.imgbox.de/?img=o16062l173.jpg

passt ganz gut drauf (leider nur in eine richtung) es ist das Asus P5E X38 das board ist bei weitem VIEL besser als das Gigabyte DQ6 X38 und den rest von Gigabyte auch

Vorteile vom Asus P5E gegen über dem GA DQ6 X38
- viel bessere Dokumentation und Anleitung (Doppelt so dickes Heft )
- leichtere RAID konfiguration
- bessere Aufteilung der Anschlüsse auf dem Board
- EXTREM besseres BIOS
-> Sehr viele Einstellungen
-> SEHR viel mehr und auch bessere Einstellungen zum Übertakten
-> Viel besserer Service und Support beim BIOS updates usw.
-> Viel schneller beim Booten

Also gigabyte hat sehr nach gelassen und ich kaufe mir auch nie wieder ein gigabyte board die haben ja momentan sowieso sehr viele Probleme mit den BIOS. Der eigentliche vergleichspartner war ja der Asus Maximus Formula zum GA DQ6 X38 ich kann wirklich nicht nachvollziehen wie Pcgameshardware dem DQ6 X38 so einen guten Platz geben könnte das board hat noch nichteinmal meinen PC1200 Speicher erkannt machte ständig probleme beim Booten die verschiedenen RAM Multies könnte ich nich verwenden System abstürtze blues screens waren die folge beim Asus läuft alles viel besser ich kann jeden Teiler verwenden den ich will (vorsaugesetzt RAm lässt sich so übertakten) nun läuf mein speicher ab endlich bei 1066 Mhz CL-5-5-5-15 und ich denke ich werde ihn auch problem los auf die 1200 Grenze bekommen habe das board erst heute installiert aber ich werde noch dazu Berichten :)

Ich bin sowas von enttäuscht nie wieder gigabyte und ist mir scheiß egal wie eng die mit intel zusammen arbeiten
 

PCTom

BIOS-Overclocker(in)
So Freunde ;) mein neues board ist da und auch der neue Kühler

1. Ohne Lüfter http://www.imgbox.de/?img=k55314p173.jpg
2. Mit Lüfter http://www.imgbox.de/?img=o16062l173.jpg

passt ganz gut drauf (leider nur in eine richtung) es ist das Asus P5E X38 das board ist bei weitem VIEL besser als das Gigabyte DQ6 X38 und den rest von Gigabyte auch
reine Ansichtssache:hmm:

Vorteile vom Asus P5E gegen über dem GA DQ6 X38
- viel bessere Dokumentation und Anleitung (Doppelt so dickes Heft )
- leichtere RAID konfiguration
wenns denn funzt das raid bei Asus
- bessere Aufteilung der Anschlüsse auf dem Board
- EXTREM besseres BIOS
-> Sehr viele Einstellungen
-> SEHR viel mehr und auch bessere Einstellungen zum Übertakten
-> Viel besserer Service und Support beim BIOS updates usw.
-> Viel schneller beim Booten
bis Asus ein neues Bios rausgebracht hat ist meistens bei der Kongurenz der Support für neue HW schon vorhanden die kommen ja überhaubt nicht aus dem Knick und schneller beim Booten na ja:nene: und viel mehr Einstellungen zum OC:hmm:wo hast du die denn gefunden ein Paar vielleicht

Also gigabyte hat sehr nach gelassen und ich kaufe mir auch nie wieder ein gigabyte board die haben ja momentan sowieso sehr viele Probleme mit den BIOS. Der eigentliche vergleichspartner war ja der Asus Maximus Formula zum GA DQ6 X38 ich kann wirklich nicht nachvollziehen wie Pcgameshardware dem DQ6 X38 so einen guten Platz geben könnte
weil es sehr gut ist:D
das board hat noch nichteinmal meinen PC1200 Speicher erkannt machte ständig probleme beim Booten die verschiedenen RAM Multies könnte ich nich verwenden System abstürtze blues screens waren die folge beim Asus läuft alles viel besser ich kann jeden Teiler verwenden den ich will (vorsaugesetzt RAm lässt sich so übertakten) nun läuf mein speicher ab endlich bei 1066 Mhz CL-5-5-5-15 und ich denke ich werde ihn auch problem los auf die 1200 Grenze bekommen habe das board erst heute installiert aber ich werde noch dazu Berichten :)
also der Support was Speicher angeht ist bei Gigabyte besser die informieren wenigstens auf ihrer Seite welcher Speicher aktuell auf den Boards laufen(da sollte man schon mal reinschauen) wärend die Infos bei Asus sehr spärlich und nicht aktuell sind:nene: da muss man selber rausfinden welche Speicher laufen und welche nicht :nene:

Ich bin sowas von enttäuscht nie wieder gigabyte und ist mir scheiß egal wie eng die mit intel zusammen arbeiten
reine Asichtssache:cool:
 
Zuletzt bearbeitet:

Tommy_Lee

Freizeitschrauber(in)
Jo also aus eigener Erfahrung bin ich mit Asus zufrieden, habe bis jetzt noch keins Kaputt bekommen oder Probleme mit der Unterstützung gehabt. Teu teu teu...

Vor meinem P5B Deluxe Wifi hatte ich ein A8V Deluxe, mit dem ich auch mir als zufrieden war.

Nur mein Kumpel hat ein Gigabite Board, war auch am Überlegen mir so eins zu Kaufen aber ich bin bei Asus geblieben. Heute sage ich mir Glück gehabt, er hat schon ein Board ohne OC verloren, Service war das letzte und ich habe als Einzelhandelskaufmann auch im Service mit Kunden zu tun gehabt. Habe also für Ihn alles in die Wege geleitet und es dauerte 3 Wochen bis wir ein neues Board vor uns liegen hatten. Man wollte es Reparieren was dann aber doch nicht ging, am ende hatten wir ein neues Board da, das nicht mal mit dem Bios gebootet hatte, mussten also erst mal ein Bios Aktuell drauf ziehen usw. Tag vorbei und es funktionierte nichts. Jetzt funktioniert es und er Taktet gar nicht, er hat Angst vor 3 Wochen ohne PC und Internet.

Aber auch bei Alternate waren einige nicht zufrieden mit dem Board, das kommende wird auch wieder ein Asus.

Nur jeder Boardhersteller hat seine Negativen Seiten, der Service bei Asus dauert noch länger, aber das Pech hatte ich noch nicht. Teu teu teu

Mit freundlichen Grüßen

Tom
 

mFuSE

Freizeitschrauber(in)
Kann ich nicht ganz bestätigen, jedes Board hat so seine Vorteile ^^
Und da ich von nem P35 auf nen G35 umgestiegen bin muss man meine Punkte doch mit Vorsicht genießen :D

Vorteile vom Asus P5E gegen über dem GA DQ6 X38
- viel bessere Dokumentation und Anleitung (Doppelt so dickes Heft )
- leichtere RAID konfiguration
- bessere Aufteilung der Anschlüsse auf dem Board
- EXTREM besseres BIOS
-> Sehr viele Einstellungen
-> SEHR viel mehr und auch bessere Einstellungen zum Übertakten
-> Viel besserer Service und Support beim BIOS updates usw.
-> Viel schneller beim Booten


- Dokus sind bei mir eigentlich gleich dick (Gigabyte P35C-DS3R & Asus P5E-V)
- auf Biosebene gar keine Raidkonfiguration beim Asus möglich :D
- das stimmt, viel durchdachter als beim Gigabyte, bin deswegen regelrecht begeistert ^^
- Jain, das Gigabyteboard ist Dummysicher, das Asus bietet mehr Optionen ist aber bei mir noch offensichtlich im Betastadium ;)
- Jo, im Asusbios kann man mehr einstellen, allerdings muss man wissen was man da tut ^^
- Gigabyte hat ~8 Speicherplätzer für Biosprofile, das Asus nur 3 - aber OK das reicht auch ;)
- Jop, das übertakten läßt sich feiner Regeln alks bei Gigabyte
- Da bin ich noch zweigeteilt - mal schaun was die Zukunft bringt ;)
Für mein Gigabyte Board gibt es mittlerweile 9 Biosversionen wobei grade die letzte buggy as hell sein soll. Für mein Asusboard gibt es erst zwei Biosse :D
- Das booten ist grade mit Ahic oder Raid beim booten aufm Gigabyte eine laaangsaaame Sache - aber dafür hatte ich nie Probleme. Beim Asus initialisiert sich das IntelRom zwar sau schnell - aber ich kann z.B. nicht von jeder CD starten :ugly::nene:
 
TE
asdf1234

asdf1234

Freizeitschrauber(in)
Btw. das booten mit dem gigabyte board dauert doppelt so lange ich hatte ja selbst vor mir erst das GA P35 DS4 weil das eben schon viel länger im Handel ist und es ausgereifter ist also das neue X38 board doch die silent pipe ist zu groß und naja gigabyte eben, ich bin jedenfalls geheilt nie wieder gigabyte mir egal was kommt. Zudem verstehe ich auch nicht was die total bescheuerten Teiler im GA BIOS sollen die funktionieren nicht einmal lol ich konnte nur den 2.00D benutzen dabei hatte ich enie 333 FSB CPU alle anderen Teiler gingen nicht boote probleme ohne ende...
 

McZonk

Moderator
Teammitglied
Zudem verstehe ich auch nicht was die total bescheuerten Teiler im GA BIOS sollen die funktionieren nicht einmal lol ich konnte nur den 2.00D benutzen dabei hatte ich enie 333 FSB CPU alle anderen Teiler gingen nicht boote probleme ohne ende...
Interessant, dieses Verhalten kann ich auf inzwischen 3 Ga Boards mit P35 Chipsatz nicht bestätigen! Aber ich mein, jeder macht seine Erfahrungen. Für mich ist das Ga board meinem alten P5W um einiges überlegen, was die stabilität/aktuelle Biose und Livesupport anbelangt. Aber jeder macht eben seine eigenen Erfahrungen.
 

PCTom

BIOS-Overclocker(in)
Btw. das booten mit dem gigabyte board dauert doppelt so lange ich hatte ja selbst vor mir erst das GA P35 DS4 weil das eben schon viel länger im Handel ist und es ausgereifter ist also das neue X38 board doch die silent pipe ist zu groß und naja gigabyte eben, ich bin jedenfalls geheilt nie wieder gigabyte mir egal was kommt. Zudem verstehe ich auch nicht was die total bescheuerten Teiler im GA BIOS sollen die funktionieren nicht einmal lol ich konnte nur den 2.00D benutzen dabei hatte ich enie 333 FSB CPU alle anderen Teiler gingen nicht boote probleme ohne ende...

tja das Problem kenn ich von vielen Leuten mit Asusbrettern ,wenn der Ram nicht unterstützt wird dann geht nur ein Ramteiler 1zu1 alles andere ist dann Essig (hatte selber das Prob mit einen P5W DH Deluxe ) dann ist nichts mit laut SPD dann muss man manuell rann weil das Board denn Ram nicht erkennt;) beim Gigabyte wird die Ramliste wenigstens immer erweitert beim Asus muss man es selber rausfinden
 
TE
asdf1234

asdf1234

Freizeitschrauber(in)
Hallo McZonk ich habe eine so eben die Information erhalten das man bei den verschiedenen ram-multies unterschiedliche Performance levels einstellen muss.

Bei 2.00B z.B. Value 9 und bei 2.40B Value 7 und bei 3.20B Value 5, vieleicht würde es damit bei mir gehen nur leider habe ich nun schon das Asus P5E X38 mal sehen ob ich die CPU und den RAM wieder umbauen werde um es zu testen.

Diesen wirklich sehr hilfreichen Tipp hat mir ein JZ moderator gegeben ;).
 
Oben Unten