• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Für PS5-Exklusive? Sony mit Patentanmeldung für selbst spielende KI

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Für PS5-Exklusive? Sony mit Patentanmeldung für selbst spielende KI

Eine KI, die für den Spieler einspringt, falls dieser mal nicht weiterspielen kann oder will? Das scheint Sony mit ihrer neu patentierten KI ermöglichen zu wollen: Dafür soll die KI die Spielweise des Spielers kopieren, um dann gegebenenfalls für ihn einzuspringen. Die Frage ist, für welches PS5-Exklusive die Idee umgesetzt wird...

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Für PS5-Exklusive? Sony mit Patentanmeldung für selbst spielende KI
 

Acgira

Software-Overclocker(in)
Klingt "vielversprechend" - wenn dann Diablo 4 herauskommt, können die Spieler dann ihre Helden automatisiert leveln, schließlich ist man ja verhindert zu spielen während man schläft und Arbeit oder zur Schule geht, übers Wochenende mal keine Zeit hat usw... Bis Diablo 4 erscheint könnte die K.I. also im wesentlichen einsatzbereit sein. Ist das nicht eine feine Sache...

hmm, ich seh da vielleicht auch noch andere Spiele, wo das hilfreich sein könnte. Klar doch ganz ganz viele.

Möglicherweise reagiert wenn es gut angenommen wird Nvidia darauf und entwickelt eine Botting-K.I.-Karte die darauf trainiert (spezialisiert) ist in Multiplayertitel besser zu spielen als menschliche Gamer. Wahrscheinlich lässt sich dieses Feature auch in die nächste oder übernächste Grafikkkartengeneration integrieren.

Denn wärend ich dann Diablo 4 spiele, hab ich ja keine Zeit oder keine Lust CoD oder Destiny 2 oder Fortnite oder deren Nachfolger zu spielen, dann könnt ich ja einen Zweitrechner anschaffen. Wo die K.I. für mich jene Spiele spielt, die ich gar nicht spielen mag oder keine Zeit dafür finde oder was auch immer. Eine Spieler K.I. die den Spieler vollwertig ersetzen kann; ich finde das hat echt gefehlt.
 

Krabonq

Software-Overclocker(in)
Damit man bei so Zeug wie the last of us dann gar nicht mehr selber spielen muss und auch noch das letzte Bisschen Gehirn ausschaltet und sich einfach nur noch berieseln lässt? lmao
 

Cohen

Freizeitschrauber(in)
"Das sorgt letztlich dafür, dass ein KI-Profil erstellt wird, dass den Spielstil des Spielers exakt kopieren würde."

"Diese Technik habe viele verschiedene Vorzüge. So könne die KI schwierige Abschnitte des Spiels auf Wunsch des Spielers übernehmen, was die Spiele, welche diese Technik anwenden, festhalten könnten."

Wenn das KI-Profil den Spielstil des Spielers exakt kopiert, wird sie die schwierigen Abschnitte auch nicht bewältigen können. ;-)
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Die Skillbarriere kann man auch anders entfernen. Unbesiegbarkeit, Levelskip, etc.

Wenn die KI die Ausdauerbarriere eines Spiels (z.B. Grinding im Lootspiel) überwinden soll, dann klingt KI ein wenig wie der Versuch den Spielern Bots zu verkaufen, ohne den durchaus unbeliebten Begriff Bot in den Mund zu nehmen.

Bestenfalls kann zukünftige KI den Spielern vielleicht vorgaukeln, dass sie gegen echte Spieler zocken und nicht schlecht programmierte Bots. In dem Fall Hurra für Selbstlüge-PvP in der Ego-Bubble.
 

Cybnotic

Freizeitschrauber(in)
Finde ich grundsätzlich nicht schlecht, als Option gerade Sinnvoll in Online Spielen wenn die Teammitglieder raus müssen oder aus dem Spiel abhauen.
 

Terracresta

Software-Overclocker(in)
Finde ich grundsätzlich nicht schlecht, als Option gerade Sinnvoll in Online Spielen wenn die Teammitglieder raus müssen oder aus dem Spiel abhauen.
Ja, Disconnects sind eigentlich das einzig Sinnvolle, wo die KI automatisch einspringen könnte. Evtl. noch für Coop, wenn die Freunde mal keine Zeit haben, aber man nicht 08/15 KIs als Mitspieler will.

Ansonsten sehe ich nur, dass die sich selbst spielenden Spiele, welche es auf Smartphones en masse gibt, hier Einzug halten. Viele Asia-Grinder MMORPGs haben aber auch schon automatisches Questannehmen, zur Stelle mit den Mobs rennen, diese umhauen und wieder zurück rennen. Wenn der Spieleinhalt so belanglos und langweilig ist, dass man sowas einbauen muss, sollte man die Entwicklung des "Spiels" gleich einstellen.

Cheaten geht wesentlich einfacher ohne KI, wie das früher sogar mit in den Spielen direkt eingebauten Cheatcodes möglich war. Auch gibt es schon Spiele, welche schwierige Stellen auf Wunsch einfacher machen, wenn man nicht weiter kommt.
 

Schinken

Software-Overclocker(in)
Macht sinn bei nem Online Shooter, wo man mal schnell auf Klo muß.
Naja, ist das heute wirklich so ein grosses Problem? Ich verstehe s hon, wäre praktisch. Wie zum Beispiel auch nen automatischer Dosenöffner. Hab ich trotzdem nicht.
Wenn man das Spiel so sehr als Verpflichtung sieht, dass die anderen nicht damit leben können wenn jemand auf Klo muss, dann läuft was anderes falsch.

@topic
Als Spieler Ersatz interessiert es mich gar nicht. Bis die KI mich bei Stellaris, Civ, EU4 etc. ersetzen kann vergeht wohl noch ne Weile :D.
Aber: Das wäre doch mal ein Ansatz für eine gute KI in Spielen. Shooter würden davon bestimmt auch profitieren, wenn die Gegner nicht mehr strunzdumm sind (scheinbar hat man sich dort des Problems hauptsächlich durch Multiplayer entledigt, aber sowie es mal nen Singleplayer Shooter gibt merkt man wieder: Die Gegner sind so schlecht wie anno 2000).
Das könnte endlich sinnvolle Absprachen mit den KI Reichen bei Total War oder so ermöglichen.

So es denn nicht nur PR-Gebrabbel ist.
 
L

Leonidas_I

Guest
Damit man bei so Zeug wie the last of us dann gar nicht mehr selber spielen muss und auch noch das letzte Bisschen Gehirn ausschaltet und sich einfach nur noch berieseln lässt? lmao
Wenn Plattformen funktionieren, auf denen Spieler anderen beim spielen zusehen, wieso dann nicht einer KI zuschauen? Sehe da keinen großen Unterschied und fänd in diesem Anwendungsfall beides sehr uninteressant.
 

yojinboFFX

Software-Overclocker(in)
Wenn ich meine Grafikkarte in den Maulwurfen oder die Barbe stecke, macht das Puppentheater dann selbsständig Vorstellung? Ne Ne Ne NE Ne!
Gruß Yojinbo
 
L

Leonidas_I

Guest
Für dich sind Menschen nur Maschinen ohne jegliche Interaktion?
Wenn ich sie mir momentan so anschaue: Ja, zu 99% schon. Ich erkenne kein autonomes Handeln, also kein Unterschied zu einer Maschine im Bezug auf Interaktion. Beide tun, wozu sie programmiert wurden.
 
Oben Unten