• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Fritz!Box 3370 und TP-Link Archer C5 V1 an DG Anschluss

D3adm4n

Kabelverknoter(in)
Hallo liebes Forum,

ich bekomme in der Zukunft einen 1000er Glasfaseranschluss von der DG und habe hier noch 2 Router die ich Nutzen könnte (Anschluss ist ohne Router gebucht).
Zum einen steht hier eine Fritz!Box 3370 (könnte noch auf OpenWrt geflasht werden) mit dem soweit möglich aktuellsten Fritz!OS 6.55 und ein TP-Link Archer C5 V1 der auf die aktuelle OpenWRT Version geflasht ist. Ich weiß die Geräte sind schon älter aber sie besitzen beide die möglichkeit einen Gigabit WAN Anschluss zu nutzen. Nun zur eigentlichen Frage.
Hat jemand Erfahrung mit dem Datendurchsatz eines oder beider Geräte ? Ich habe gelesen das der WAN Druchsatz trotz Gigabit Port am Gerät nicht zwangsweise ausreizbar ist. Wie ist hier eure Erfahrung bei den genannten Geräten ?

*Hinweis zur Telefonie: Bei dem Anschluss ist natürlich auch Telefonie dabei, beide Router haben keine integrierte DECT Basis, was für mich aber nicht schlimm ist, da ich bei der Fritz!Box die Fritz!Fon App nutzen würde, Telefonie ist in der Box ja aktivierbar. Alternativ wenn ich den C5 verwenden würde gibt es die Möglichkeit Asterisk zu installieren und dann ebenfalls über eine App am Smartphone zu telefonieren.

Danke für euere Rückmeldungen

Gruß
D3adm4n
 

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe gelesen das der WAN Druchsatz trotz Gigabit Port am Gerät nicht zwangsweise ausreizbar ist.
Das kann gut sein, bei IPv4 wird ja NAT gemacht, das bruacht zusätzlich CPU-Zeit.
IPv6 sollte problemlos gehen, das solltest du auf jeden Fall in der FritzBox aktivieren.
Sonst den Durchsatz einfach mal testen, das integrierte Modem wird ja eh nicht genutzt, wenn dann ist das Routing der Flaschenhals.
Zum Telefon: Wenn es eh am Handy/PC genutzt werden soll, reicht da jedes VoIP-Softphone wie z.B. Twinkle, Phoner usw., die FritzBox benötigt es nicht zwingend.
 
TE
D

D3adm4n

Kabelverknoter(in)
@DJKuhpisse
Danke für deine Rückmeldung.
Zum Telefon: Kann ich die Telefoneinwahldaten die ich von der DG bekomme direkt an den APPs der Smartphones eingeben ? Da nur eine Nummer und eine gleichzeitige Verbindung möglich sein wird würde ich vermüten das der Router hier als "Telefonanlage" die Schnittstelle zum Provider darstellen muss.
 

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
@DJKuhpisse
Danke für deine Rückmeldung.
Zum Telefon: Kann ich die Telefoneinwahldaten die ich von der DG bekomme direkt an den APPs der Smartphones eingeben ? Da nur eine Nummer und eine gleichzeitige Verbindung möglich sein wird würde ich vermüten das der Router hier als "Telefonanlage" die Schnittstelle zum Provider darstellen muss.
Man kann die VoIP-Zugangsdaten direkt im Softphone eingeben, ob das bei der Fritz-App geht weiß ich nicht, es gibt aber sicher auch fürs eine passende App, am PC geht das problemlos.
Sollen denn mit mehreren handys mehrere Verbindungen aufgebaut werden?
Dann ist eine Mehrfachregistrierung notwendig, teste mal, ob das bei deinem Provider geht. Wenn nicht braucht es wirklich eine Telefonanlage wie die FritzBox.
 
TE
D

D3adm4n

Kabelverknoter(in)
Man kann die VoIP-Zugangsdaten direkt im Softphone eingeben, ob das bei der Fritz-App geht weiß ich nicht, es gibt aber sicher auch fürs eine passende App, am PC geht das problemlos.
Sollen denn mit mehreren handys mehrere Verbindungen aufgebaut werden?
Dann ist eine Mehrfachregistrierung notwendig, teste mal, ob das bei deinem Provider geht. Wenn nicht braucht es wirklich eine Telefonanlage wie die FritzBox.
Der Telefonanschluss soll an Mindestens zwei Smartphones per APP genutzt werden. Wenn der Anschluss endlich da ist werde ich das alles mal austesten.
Nutzt du deinen Festnetzanschluss über das Smartphone und kannst hier einmal von deiner Erfahrung berichten ?
 

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
Ich nutze VoIP am PC, Smartphone habe ich keines, ist aber von der Technik her genauso.
Mein Provider erlaubt Mehrfachregistrierung.
 
Oben Unten