• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Freisprechmikrofon/Lösung gesucht

psalm64

PC-Selbstbauer(in)
Hallo zusammen,
ich suche eine Lösung dafür, um bei längeren Video/Audio-Session kein Headset/Kopfhörer tragen zu müssen. (z.B. für Corona bedingte Pen&Paper online-Sessions...)
Dabei geht es nicht darum, das während des Zockens zu machen, es muß also nicht ständig die Maus/Tastatur perfekt rausgefiltert werden, weil ich sie nur selten benutzen werde.
Es geht hauptsächlich darum, das die Rückkopplungen von den Boxen zum Mikrofon und ein bischen Nebengeräusche (Strassengeräusche von draussen z.B.) rausgefiltert werden.

MB-Sound-Chipsatz: ALC 1220
( GraKa: RTX 3090 - Da gibt es doch irgendeine SW-Lösung? )
Links und rechts vom Monitor steht ein Paar: Edifier R1850DB , angeschlossen über Tos-Link am Mainboard. Abstand links <> rechts ~1,2m.

Das Mikrofon steht dann im Idealfall (aus Platzsicht) hinter der Tastatur auf dem Tisch. Notfalls ginge aber vielleicht auch ein Mikrofon mit Arm. Müsste man sich mal angucken. Ein Standmikro wäre mir aber lieber, weil ich es ggf. auch im Wohnzimmer benutzen könnte, ohne den Arm zu demontieren.
Wenn das Mikrofon nicht sehr hoch (~15cm?) ist, kann es auch direkt vor dem Monitor stehen, der wiederum auf einem etw 15 cm hohen Monitor-"Regal" aus Holz auf dem Tisch steht.

Dabei wäre es gut, wenn das Mikrofon Stimmen nicht nur von "direkt vor" dem Mikro aufnimmt, sondern auch, wenn man mal aufsteht und im Raum in Tischnähe steht oder es zu zweit nutzt und nicht 100%ig perfekt davor sitzt.

Klar, ich könnte einfach z.B. ein Jabra 510 o.Ä. benutzen, ein Freund von mir nutzt das. Das funktioniert schon nicht schlecht, aber ist noch nicht nah genug an meinem "perfekt". :) Vor allem der Ton, der da rauskommt...

Ich hab jetzt keine echtes Budgetmaximum, aber so um 50-150€ wäre meine Vorstellung, falls das realistisch ist?
Wäre da sowas wie das Elgato Wave:1/3 was passendes?
 

DuckDuckStop

Software-Overclocker(in)
Es geht hauptsächlich darum, das die Rückkopplungen von den Boxen zum Mikrofon und ein bischen Nebengeräusche (Strassengeräusche von draussen z.B.) rausgefiltert werden

Dabei wäre es gut, wenn das Mikrofon Stimmen nicht nur von "direkt vor" dem Mikro aufnimmt, sondern auch, wenn man mal aufsteht und im Raum in Tischnähe steht oder es zu zweit nutzt und nicht 100%ig perfekt davor sitzt.

Und wie soll das Mikrofon jetzt erkennen ob die Geräusche aus den Lautsprechern kommen oder du einfach nur gerade am anderen Ende des Raumes stehst? Das wird nicht funktionieren.


Sowas würde ich an deiner Stelle ausprobieren.
 
TE
psalm64

psalm64

PC-Selbstbauer(in)
Und wie soll das Mikrofon jetzt erkennen ob die Geräusche aus den Lautsprechern kommen oder du einfach nur gerade am anderen Ende des Raumes stehst? Das wird nicht funktionieren.
Naja, ich hatte halt gehofft, dafür gibt es eine Softwarelösung?
Schliesslich schafft das z.B. die Jabra-Freisprecheinrichtung ja auch, das was sie ausgibt, am Mikrofoneingang zu "ignorieren". Wenn es dafür eine Softwarelösung geben würde, wäre mir ja mit "jedem" Mikrofon geholfen.
Ich habe das hier :

Mit Rückkopplung und Entfernung wird es schon schwierig wie DuckDuckStop schon sagt. Wobei ich auch schon des öfteren in der Küche stand und noch zum Mikro schreien konnte (Offene Küche).
Und wie gibst Du den Ton aus, wenn Du das Mikrofon benutzt?
 
Zuletzt bearbeitet:

Belzebub13

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Den Ton gebe ich über Boxen aus 5.1 Surround, ein System von Philips aber schon älter.
Ich habe aber meistens Spiele und andere Sachen auch nicht so laut aufgedreht, bin da etwas lärmempfindlich.

Nutze meistens Teamspeak da ist halt alles über Voice Activation eingestellt, weil ich zu faul bin irgend ein Knopf zu drücken. Aber Rückkopplungen habe ich keine ... auch nicht wenn das Mikro auf den Schreibtisch liegt (hinter der Tastatur quasi 30-50cm vor den Monitoren und Boxen)und ich noch ein Film nebenbei am laufen habe. Ist halt wahrscheinlich einbisschen Feineinstellungen wie weit kann man die Voice Activation runterdrehen bis eine Rückkopplung entsteht ... hängt natürlich auch immer bisschen davon ab wie laut die Personen am anderen Ende der Leitung sprechen. Aber auch das kann man im Teamspeak je Teilnehmer justieren ... musst halt mal schauen bei dem Programm welches du dann nutzt was da alles eingesellt werden kann.

Wie gut die Übertragungsqualität jetzt ist kann ich nicht genau sagen, die Gegenüber verstehen mich aber immer. Schließe ich aber mein Headset (Steelseries) an ist die Qualität natürlich besser.
 
Oben Unten