• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Fragen zum Dark Base (Pro) 900

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Hallo, BeQuiet.
Ich hab da mal eine Frage zum 900 Pro.

Man kann ja einen dritten Lüfter in die Front einbauen, indem man den 5,25 Zoll Schacht entfernt und den Lüfterhalter einbaut.
Wie ist das aber mit dem Filter?
Die beiden serienmäßigen Lüfter haben ja einen Filter vorgesetzt, den man herunter klappen kann.
Der dritte Lüfter hat dann keinen Filter mehr, oder wie muss ich mir das vorstellen?
Oder muss man sich dann einen größeren Filter für drei Frontlüfter im Zubehörhandel extra kaufen?
 

be quiet! Support

bequiet! Staff
Moin Moin Threshold,

Schande über unser Haupt :-(
Tatsächlich gibt es momentan keinen Staubfilter bei der Installation eines zusätzlichen Lüfters vor dem ODD Käfig.
Ursprünglich war es vorgesehen, dass die Staubfilter direkt in die Slot - Blenden mit eingearbeitet sind.

Ob wir zukünftig eine entsprechende Lösung anbieten, kann ich Dir zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht sagen.

Gruß Andre
 
TE
Threshold

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Ernsthaft? :what:
Also, da kann ich nur mit dem Kopf schütteln. :klatsch: :nene:
Dann ist der dritte Lüfter komplett für die Katz, denn was nützt mir der, wenn der mit den ganzen Staub in den Rechner schaufelt?
Also echt jetzt. :motz:

Ich wollte mir das Case eigentlich kaufen und dann den ODD Käfig ausbauen und einen dritten Lüfter vorne einsetzen, aber wenn der nicht mal einen Staubfilter hast, kann ich mir das sparen.
Dann kann ich mir das ganze Case gleich sparen, wenn solche eklatanten Fehler gemacht werden.
Ein 250€ Case und dann sind keine 10 Cent mehr übrig um dem dritten Lüfter einen Staubschutz zu spendieren. Also das nenne ich Versagen an allen Ecken. Ich fasse es nicht. :nene:
Meine Fresse. :daumen2:
 

Pixy

Software-Overclocker(in)
Das ist jetzt in der Tat eigenartig.

So viele Test's/Bewertungen, die alle mit "herrausragend" bewertet haben und das Teil in den Himmel loben, bevor es überhaupt erhältlich ist und Niemandem fiel das auf? :what:

Ich wollte es urspünglich auch kaufen, als zweites Beispiel erwähne ich an dieser Stelle die Netzteilmontage, diese erscheint mir doch eher eine "Notlösung" zu sein.
Dadurch, dass das Case unbedingt in der Lage sein muss, den Mainboardtray auf die andere Seite zu verbauen, scheint der "Rest" irgendwie nicht so recht durchdacht worden zu sein.
Ein Überbrückungskabel fürs Netzteil selbst dann, wenn man das Mainboardtray da lassen möchte wo es ist?
Dann gibt es nichtmal eine Netzteilabdeckung um das "Übel" zu verstecken.

Bei aller Liebe zur Modularität, was bringt es mir, wenn man das Case nichtmal "aufräumen"kann.
Die Kabel vom Netzteil liegen da unten drin und feiern Kabelsalat.
Wie viele der Käufer wohl tatsächlich in Erwägung ziehen, den Mainboardtray anders herum zu bauen? :schief:

In diesem Fall hätte ich mir weniger Modularität gewünscht und dafür ein sauberes Verlegen der Kabel.
Sobald die Scheibe einmal weg ist, sieht man nämlich wie schlimm im Inneren eigentlich alles ausschaut.
Ohne Wasserkühlung oder tägliches ausbauen der Hardware, macht das Case für mich leider keinen Sinn mehr.

Inzwischen habe ich mich für das Enthoo Evolv ATX Midi-Tower Tempered Glass entschieden, dies bietet auch Modularität, natürlich nicht so exzessiv, aber es schaut hinterher einfach noch gut aus.
 
TE
Threshold

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Ja, das ist auch so ein thema, das sich mir nicht erschließt.
Wieso habt ihr nicht einen richtigen Big Tower gebaut?
Also einfach groß und gut. Dann kann man sich den ganzen Unsinn mit dem Mainboard Tray hin und her verschieben sparen.
Dann hätte man auch das Netzteil besser von den anderen Sachen trennen können -- ich nenne mal als Beispiel das Enthoo Primo.
Meines Erachtens -- wenn ich Tests so durchlese, die in den letzten Tagen veröffentlicht wurden -- ist das ganze Konzept nicht wirklich zu Ende gedacht worden bzw. man hätte anders anfangen müssen -- sprich Big Tower.
Ob ein Big Tower am Ende dann 250 oder 350€ kosten wird, spielt in dem Bereich eine untergeordnete Rolle.
Ich muss nämlich -- wenn ich das richtig gelesen habe ich den Tests -- das Mainboard Tray nach unten verschieben, weil sonst mein Radiator samt Lüfter nicht in den Deckel passt.

Schade. Das Case hätte echt ein Wurf werden können aber ich sehe schon, dass ich auf das Dark Base 1000 warten muss oder was dann sonst noch kommen wird. :(
 

Buchseite

PC-Selbstbauer(in)
Also das mit dem Filter ist ein Ding.
Obwohl ich das Case lange angesehen habe,
aber man kann ja zusätzliche Staubfilter von der Konkurrenz nachkaufen
und davor schrauben.

Ist zwar ned schön, aber praktikabel.

Gruß

Michael
 

Pixy

Software-Overclocker(in)
Ja das stimmt, daran habe ich auch bereits gedacht.
Aber warum soll ich die Fehler des Unternehmens, schweigend hinnehmen und von meinem Geld was nachkaufen.
Ist ja nicht so, dass dieses Case "nur" 100€ kostet. Bei 250€ darf sowas schlicht nicht sein. :daumen2:
Fehler können passieren, aber das es bei all den Test's nicht aufgefallen ist, ist ein Armutszeugnis.

Ein Schelm wer hier böses denkt.
Die ganzen Test's sind doch alle nur nachgeplappert.
Sich auf Caseking mit 12 Test's rühmen und im Grunde kann man sich auf diese Test's nicht verlassen.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Also, da kann ich nur mit dem Kopf schütteln. :klatsch: :nene:
Dann ist der dritte Lüfter komplett für die Katz, denn was nützt mir der, wenn der mit den ganzen Staub in den Rechner schaufelt?
140mm x 140mm Staubfilter gibt es ab 2,99€.
Wo ist jetzt das Problem? Man bekommt gut sechs Lüfter unter:
vorne 2
unten 1
hinten 1
oben 2

Was brauchst Du mehr`?
 

vfxworld

PC-Selbstbauer(in)
Ja das stimmt, daran habe ich auch bereits gedacht.
[...]Die ganzen Test's sind doch alle nur nachgeplappert. [...]

Leider hab ich genau das gleiche Gefühl. Alle Reviews sind sehr ähnlich, auch auf youtube. Auf die offensichtlich wichtigsten Fragen geht niemand ein, oder nur kurz. Z.B. ob der Deckel genug Luft rauslässt etc. Oder ob sich hohe Temperaturdifferenzen ergeben. Bei einigen Tests gibts temps, aber speziell für ne AiO ist mir noch nichts aufgefallen.
 

Buchseite

PC-Selbstbauer(in)
Also Temp Tests gibt es doch schon.
Auf Hardwareluxx wird z.B. ein passiv gekühltes System in dem Case getestet.
Auf Computerbase verschiedene aktive Konstellationen.
Dort sind die Temperaturen natürlich anders,
als sie bei mir sein werden.
Außerdem wird mit 3 Lüftern getestet,
man kann sich in dem Case aber austoben und auch die Festplattenkäfige,
soweit gewünscht, entfernen.


Ich habe das Case am Samstag selber, und nächste Woche fange ich die Installation an.
Es wird ja keiner gezwungen das Case zu kaufen.........
Es ist teuer, aber wertig.
Zum Deckel decke ich,
wie ich zum x-ten male sage,
dass bei 3* 140 er ein Luftstrom von knapp 300 m³/h bei 12V entsteht,
der technisch durch die Lochblende,
was man auf Bildern auch sehen kann, entweichen wird.

Sollte mehr Luftstrom herausgezogen werden,
als reinkommt:

2 x 140 vorne = 204 m³/h
1x 140 unten = 102 m³/h
-----------------------------------
306 m³/h

raus

4 x 140 = 408 m³/h

Ergibt eine Differenz von 102 m³/h, dass heißt das ein gewisser Unterdruck im Gehäuse entsteht.

Gehauselufter: Unter- oder Uberdruck? - Einsteiger-Tutorial: PC-Luftkuhlung richtig planen und zusammenbauen (Teil 2)

Ich kann aber auch :

rein:

2 x 140 vorne = 204 m³/h
2x 140 unten = 204m³/h
-----------------------------------
408 m³/h

raus

4 x 140 = 408 m³/h

Neutral.

Oder nur zwei Lüfter oben raus einer hinten raus, und 4 reinblasend = Überdruck.

Da heißt es ausprobieren.....

Ich bin zuversichtlich.
Es besteht ja noch die Möglichkeit seitlich rechts zwei Lüfter zu montieren........:-)

Gruß

Michael
 

vfxworld

PC-Selbstbauer(in)
Danke dir für die Meinung. Ich hab mich etwas falsch ausgedrückt, die temperaturtests bei z.B. CB hatte ich gesehen, aber soweit ich richtig verstanden habe, wurde ein Luftkühler benutzt. Ich suche gerade vorrangig nach Temps mit eienr AiO die die Luft aus dem Deckel bläst. Eins hab ich auf Youtube gefunden und die Temperaturen waren gut, leider ist das das einzige Review das ich finden konnte, dass mir weiterhilft.

Natürlich zwingt niemand einen dieses Gehäuse zu kaufen, aber gerade weil ich großes Interesse daran habe, möchte ich sicher sein, dass alles mit meiner Config passt. Würde ungern so viel Geld ausgeben und dann feststellen, dass ein 100€ case für meine Ansprüche besser wäre. Deswegen reviews lesen und nochmals reviews lesen. :) Hier ist mir halt aufgefallen, dass alle ein ähnliches Szenario haben und die (für mich) wichtigen Fragen nicht geklärt bzw. z.T. nichtmal angeschnitten werden.

Ich denke auch, dass genügend Luft oben entweichen kann, zumindest so, dass es kein großes Problem darstellt. Ansonsten hieße das Löcher bohren. Etwas, dass ich nicht so gern machen würde.

Deswegen einfach noch auf andere Meinungen und Reviews warten. :)
 
TE
Threshold

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Also Temp Tests gibt es doch schon.
Auf Hardwareluxx wird z.B. ein passiv gekühltes System in dem Case getestet.

Was der Unsinn mit dem passiv gekühlten System soll, weiß ich auch nicht. :ka:
Da braucht es kein gedämmtes Case. Da kannst du auch ein Standard Case und brauchbare Lüfter nehmen.

Wichtig ist die Kühlung als Wakü Case, denn damit wirbt BeQuiet ja. Das ist das, was mich primär interessiert.
Ich habe einen 420er Radiator. Und ich finde es schon schwach, dass ich das Mainboardtray nach unten versetzen muss, weil der gar nicht so in den Deckel passt.
Hier hätte man durchaus mal 1-2cm mehr Höhe ab Werk geben können
Und dann eben die Frage, wie die Kühlleistung ist, wenn man einen 420er Radiator im Deckel hat.
Deswegen hätte ich auch gerne drei Lüfter in der Front gehabt -- geht aber nicht, wenn man dafür nicht mal einen Staubfilter hat.
Die Möglichkeit, einen dritten Lüfter verbauen zu können, ist in meinen Augen somit völlig sinnlos -- und das kritisiere ich sehr, denn sowas darf schlicht nicht passieren, bei einem 250€ Case.

Ich habe das Case am Samstag selber, und nächste Woche fange ich die Installation an.

Ich bin sehr an deinem Feedback interessiert. Du weißt als erster, wie das Case wirklich ist.
Und -- wenn du magst -- baue bitte den Hecklüfter mal in die Front ein und schau dir an, wie das mit drei Lüftern aussieht. Kann man den Staubfilter, der Serienmäßig für zwei Lüfter drin ist, dann überhaupt noch nutzen?
Wäre echt super, wenn du das tätest. :daumen: :)
 

Buchseite

PC-Selbstbauer(in)
Was der Unsinn mit dem passiv gekühlten System soll, weiß ich auch nicht. :ka:
Da braucht es kein gedämmtes Case. Da kannst du auch ein Standard Case und brauchbare Lüfter nehmen.

Wichtig ist die Kühlung als Wakü Case, denn damit wirbt BeQuiet ja. Das ist das, was mich primär interessiert.
Ich habe einen 420er Radiator. Und ich finde es schon schwach, dass ich das Mainboardtray nach unten versetzen muss, weil der gar nicht so in den Deckel passt.
Hier hätte man durchaus mal 1-2cm mehr Höhe ab Werk geben können
Und dann eben die Frage, wie die Kühlleistung ist, wenn man einen 420er Radiator im Deckel hat.
Deswegen hätte ich auch gerne drei Lüfter in der Front gehabt -- geht aber nicht, wenn man dafür nicht mal einen Staubfilter hat.
Die Möglichkeit, einen dritten Lüfter verbauen zu können, ist in meinen Augen somit völlig sinnlos -- und das kritisiere ich sehr, denn sowas darf schlicht nicht passieren, bei einem 250€ Case.



Ich bin sehr an deinem Feedback interessiert. Du weißt als erster, wie das Case wirklich ist.
Und -- wenn du magst -- baue bitte den Hecklüfter mal in die Front ein und schau dir an, wie das mit drei Lüftern aussieht. Kann man den Staubfilter, der Serienmäßig für zwei Lüfter drin ist, dann überhaupt noch nutzen?
Wäre echt super, wenn du das tätest. :daumen: :)

Kann leider erst ab Montag mit dem Einbau beginnen.
Ich habe genug Lüfter 140 mm (2 x Silentwing 2 140mm 3pin) (1 +Silentwing 2 140mm 4 pin) 2x Silentwing 120 mm 3 pin) und noch mal mindestens 1 Nanoxia 140 mm 3 pin) ohne den Hecklüfter ausbauen zu müsse,
kann ich dies ausprobieren. :-)
Das mit dem ohne Staubfilter gefällt mir auch nicht.
 
TE
Threshold

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Öhm -- also 3x Silent Wings 3 in der Front wären schon am Besten um das tatsächlich zu testen. :daumen:
 

Pixy

Software-Overclocker(in)
Hier mal ein Bericht von einem User, der es gekauft hat und bereits nutzt.

Wenn solche Meldungen öfter kommen, dann frage ich mich wirklich ernsthaft, wie überhaupt getestet wird?
Wie eng ist der Kontakt zwischen "Tester" und dem Hersteller?
Ich finde eine unabhängige Redaktion, sollte überhaupt keinen oder nur wenig Kontakt zu dem Hersteller haben.

Kann es sich hierbei um ein Vorserienmodell handeln?
 
TE
Threshold

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Ja, hab ich auch gerade entdeckt und den Thread von hier dort gepostet.
Meinungsaustausch ist immer wichtig.

Ich gehe mal davon aus -- denn alles andere wäre echt ein Witz -- dass es sich um ein Vorserienmodell handelt, das zufällig irgendwie den Weg in den Handel gefunden hat.
Deswegen warte ich bei sowas auch immer ab, bis ich das kaufen, um sicher zu sein, dass ich die Charge erwische, die der Endkunde auch erhalten soll.
 
TE
Threshold

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
So, ich hau jetzt mal einen Doppelpost rein, denn so langsam entwickelt sich das Case zu einem PR Desaster. :(
Mir ist bei einem Video aufgefallen, dass ein 420mm Radiator nur in den Deckel passt, wenn man den 5,25 Zoll Laufwerksschacht ausbaut -- den muss man auch ausbauen, wenn man in der Front einen 420mm Radiator einbauen will.
Dann entsteht da aber ein riesen Loch, denn man kann ja keinen dritten 140mm Lüfter verbauen, weil es für den keinen Staubfilter mehr gibt.
Darüber hinaus scheint auch kein Tester auf die Problematik einzugehen, denn nirgends lese ich was dazu. Alle finden das Case supergeil und es gibt keine Kritikpunkte.
Wieso? Weil niemand sie gesehen hat? Weil niemand sie sehen wollte? Weil niemand sie dokumentieren durfte?

Dazu mal eine erst gemeinte Frage: Was zum Teufel soll der Scheiß? :what:

Wieso wird das nicht kommuniziert, wieso wird darauf nicht eingegangen? In keinem Satz hat der Herr Aaron Licht in dem Presse Event erwähnt, dass man für den 420er Radiator das Case zerlegen muss und dass es dafür dann keinen Staubfilter gibt.
Das Case wird für mich immer uninteressanter. Echt schlicht. :nene:

Noch schlimmer ist nur, dass die Alternativen extrem dünn gesät sind. :(
Daher werde ich mir das Case wahrscheinlich kaufen und die Sache mal objektiv betrachten und natürlich einzelne Punkte kritisieren, die es zu kritisieren gibt.
 

Pixy

Software-Overclocker(in)
Ich sehe gerade, dass man den "normalen Filter" vorne, nicht einmal nutzen kann, wenn der 5,25 Schacht bzw. die Blenden ausgebaut sind. :what: :wow: :what:

Der Filter, wird an den 5,25 Schacht/Blenden, an der Aussparung geklemmt/befestigt.
Wenn diese weg sind, weil man den Schacht ausbaut bzw. einen dritten Lüfter verbaut, kann der Filter nirgens halten bzw. befestigt werden.

Also langsam frage ich mich, was das für ein Schrott ist und niemand geht darauf ein.
Kein Test, der dies testet und darauf eingeht, jetzt wird es echt langsam peinlich.
 
TE
Threshold

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Bei drei verbauten Lüftern in der Front hast du meines Erachtens dann gar keinen Staubfilter mehr drin, da der Original 2 Lüfter Filter nicht mehr passt.
Es wär nett, wenn BeQuiet dazu mal was sagen kann, denn hier wird ja mit Modularität geworben und wenn man die Modularität anwenden will, kriegt man Knüppel ins Gesicht geworfen. Das geht so nicht.
Kann ich also davon ausgehen, dass sich die BeQuiet Leute noch mal zusammensetzen und uns User da eine Lösung anbieten werden?
 

keks4

Software-Overclocker(in)
Das ließt sich aber gar nicht schön :what:
Hätte mir das DB 900 heute fast bestellt, da habe ich diesen Fred hier gefunden... nun habe ich mir doch das CM Mastercase Maker bestellt, danke Jungs das ihr mich vor einem Fehlgriff bewahrt habt :D
 
TE
Threshold

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
nun habe ich mir doch das CM Mastercase Maker bestellt, danke Jungs das ihr mich vor einem Fehlgriff bewahrt habt :D

Na ja, das Cooler Master ist ja ein kompletter Unfall. :D
Passt eigentlich mehr als ein ITX Mainboard rein? :huh: :D

Aber egal, ich hab dazu auch schon Videos gesehen und es wird immer in den Himmel gelobt. Keinerlei Kritik, keine Punkte, die nicht so gefallen.
Echt erschreckend, dass kein Reviewer mehr in der Lage ist, ein objektiven Test zu machen und auch mal Punkte anzusprechen, die nicht so passend sind -- beim Cooler Master muss ich da nicht lange überlegen. :D
Scheinbar darf man keine Kritik mehr äußern, denn sonst kriegt man keine Samples mehr. :(
 

Buchseite

PC-Selbstbauer(in)
Nachher kommt meins höchstwahrscheinlich....!!!!!!
Zum bauen komm ich aber erst am Mittwoch.
Ich denke alles im grünen Bereich.
Der Staubfilter vorne ist schlichtweg vergessen worden. (Minuspunkt)
Man kann aber wahrscheinlich problemlos vorne Nachrüstfilter anbringen....

Be Quiet! Dark Base 900 Invert-able Case at Computex | Gamers Nexus - Gaming PC Builds & Hardware Benchmarks

Man kann hier keine sehen,
da keine verbaut sind......,
ist nicht schön und kostet wieder ein zwanziger,

Silverstone SST-FF141B Staubfilter - 140mm

aber bestimmt machbar, oder????????


Gruß

Michael
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Threshold

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Die Staubfilter haben eine magnetische Halterung. Wie willst du die da denn befestigen? Der Lüfter ist Kunststoff. Darunter ist Metall, aber so stark ist der Magnet nicht.
Die Tür ist Kunststoff und Alu, also auch nicht magnetisch.
Im Prinzip kannst du nur eine Packung Feinstrümpfe kaufen und drüber ziehen.

Ich hab mir das Case jetzt auch bestellt, soll bis zum Wochenende kommen. Dann werde ich das sowas von genau auseinander bauen und ausprobieren.
Ich werde dazu sicher auch ein paar Fotos machen und so, mal sehen.
 
TE
Threshold

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Willst du die Filter mit Spackschrauben befestigen?

Wenn du das Case schon hast, dann bau mal den Laufwerksschacht aus und schau, ob der Staubfilter dann noch rein passt oder ob der nicht mehr befestigt ist.


Nachtrag:
Aha, also wie ich es mir gedacht habe.
Wenn man den Laufwerksschacht für einen dritten Lüfter ausbaut, kann man den Standard Filter für die beiden Serienlüfter nicht mehr befestigen.
Man kann den Kram also in die Mülltonne werfen. Soviel zum Thema Modularität. :nene:
Jeder, der drei Lüfter verbauen will, muss sich also extra Staubfilter kaufen. Menno, Menno. :klatsch:
Wie kann denn sowas passieren? :huh:
Ich bin echt enttäuscht. Das muss ich mal sagen. :(
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Threshold

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Ich dachte, dass das mit dem Versatz nur bei den Test Case aufgetreten ist und User, die das Case normal über einen Händler kaufen, derartige Problem nicht haben?
Wurde ja ausführlich beim Computer Base Test kommuniziert.
be quiet! Dark Base Pro 900 im Test (Seite 2) - ComputerBase

Und jetzt hab ich ein Case, das einen dicken Versatz hat. Das geht gar nicht. :(

Ach ja, hab ich glatt vergessen.
Das Handbuch kam leider in einem desolaten Zustand an.
 

Anhänge

  • 20160707_140055.jpg
    20160707_140055.jpg
    2 MB · Aufrufe: 622
  • 20160707_150227.jpg
    20160707_150227.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 527
Zuletzt bearbeitet:

be quiet! Support

bequiet! Staff
Moin Moin Threshold,

Wenn man den Laufwerksschacht für einen dritten Lüfter ausbaut, kann man den Standard Filter für die beiden Serienlüfter nicht mehr befestigen.

Warum kannst Du den normalen Staubfilter nicht mehr befestigen, wenn der ODD - Käfig ausgebaut ist?
IMAG0943.jpg

Ich habe jetzt auch nochmal mit unserem PM Darko gesprochen. Wir werden ab sofort Staubfilter in die beiden 5,25" Blenden mit einarbeiten. Auf diese Weise stellen wir Staubfilter zur Verfügung ohne den optischen Eindruck des Gehäuses zu ändern.
Kunden die das Dark Base 900 bereits erworben haben, werden wir die Blenden mit Staubfilter selbstverständlich kostenfrei zukommen lassen.
Ich möchte jedoch um ein bisschen Geduld bitten, da es noch etwa 1 - 2 Wochen dauern wird, bis diese versandt werden können.

Damit wir euch die Blenden zukommen lassen können, schreibt bitte eine kurze Mail an unseren Service(at)bequiet.com. In die Mail bitte kurz das Anliegen schreiben, eure Adresse und die Seriennummer des Gehäuses.

Ich hoffen, ich konnte hiermit diese Baustelle zu eurer Zufrieden schließen.

Gruß Andre
 
TE
Threshold

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Damit wir euch die Blenden zukommen lassen können, schreibt bitte eine kurze Mail an unseren Service(at)bequiet.com. In die Mail bitte kurz das Anliegen schreiben, eure Adresse und die Seriennummer des Gehäuses.

Kriege ich dann von euch gleich ein komplett neues Case?
Denn der Versatz geht gar nicht.
 

Buchseite

PC-Selbstbauer(in)
Hallo zusammen mein Versatz.......

Die Tür steht auf, weil ich sie aufgelassen habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Threshold

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Du musst beim Übergang von Front auch Deckel schauen.

Ach ja, geht bei dir die Fronttür auch so leicht auf?
Ich hab den Verdacht, dass der Mechanismus schlicht zu schwach dimensioniert ist.
 

Pixy

Software-Overclocker(in)
Was ein Glück, dass ich es doch nicht gekauft habe.
Inzwischen habe ich mich für das Phanteks Enthoo Evolv ATX Tempered Glass entschieden, aber das Be Quiet war seit der Vorstellung mein Favorit.

Die Grundbasis scheint ja nicht schlecht, aber es wirkt alles andere als fertig und ausgereift.
Ich weiß nur nicht was ich schlimmer finde, ein Case was nicht fertig ist und auf dem Markt kommt oder die Redakteure/Tester, die es in den Himmel loben und es anschließend doch voller "Fehler" ist. :schief:
 
Zuletzt bearbeitet:

Pixy

Software-Overclocker(in)
In dem Video gut zu erkennen, dass die Tür scheinbar sehr locker "zu" ist.
Habe es an der Stelle rauskopiert, wo es gezeigt wird.

Klappt irgendwie hier nicht, übernimmt er nicht. Ab min. 3:11sek.


Externer Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Für weitere Informationen besuche bitte unsere Datenschutzerklärung.
 
TE
Threshold

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Ja, das Video kenne ich.
Dass die Tür aufgeht, wenn er das Teil nach unten hält und schüttelt, ist klar. Das überrascht mich nicht.
Bei meinem Case muss ich aber nur mal leicht auf den Deckel klopfen und die Tür geht auf. Das ist mir dann doch zu leicht.
 

Pixy

Software-Overclocker(in)
Das ist es ja, er schüttelt nicht, es wackelt anschließend, durch die Fallbewegung der Tür.
Schaue mal genau hin, von mir aus in Zeitlupe, die Tür ist nicht zu "geklickt" wie man es vermuten würde, sondern einfach nur "dran".

Deshalb geht er ja überhaupt erst darauf ein, weshalb sollte man es denn sonst tun?
 
TE
Threshold

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Vergiss nicht, dass die Tür schwer ist. Das ist Alu und kein Plastik und dann das Dämmmaterial. Das wiegt.
von daher hab ich jetzt kein Problem damit, dass die Tür unter den Umständen aufgeht.
Den will ich mal sehen, der sein Case so hält und dann noch schütteln kann. :D

Die Tür hat ja nur oben einen Verschluss, unten nicht. Wenns von unten zieht, hält der Verschluss nicht mehr, dann geht die Tür auf.
Meine geht aber schon sehr leicht auf. Magnete wären hier wohl besser gewesen.
Genauso die LED Strips. Nett, dass man sie kleben kann, aber lieber wäre mir was magnetisches gewesen, damit man die Strips auch mal umsetzen oder austauschen kann.
 
Oben Unten