• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

Aktuellen Statistiken zufolge kaufen etwa 69 Prozent der Spieler von Fortnite Ingame-Inhalte wie Skins. Allein im Mai diesen Jahres hat Epic Games damit über 300 Millionen US-Dollar verdient. Das Seltsame dabei: rund ein Fünftel der Käufer weiß nicht mal, was er da genau einkauft.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte
 

butter_milch

Software-Overclocker(in)
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

Mann bin ich froh, dass mir meine Eltern noch beigebracht haben wie man mit Geld umgeht :ugly:
 
G

Gimmick

Guest
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

Wenn man ein kostenloses Spiel viel spielt, spricht imo nichts dagegen ein paar Euro für sowas auszugeben.
 

PaladinX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

Mann bin ich froh, dass mir meine Eltern noch beigebracht haben wie man mit Geld umgeht :ugly:

Mann bin ich froh, dass mir meine Eltern das auch beigebracht haben und ich heute mündig bin, selbst zu entscheiden, wofür ich meine Asche ausgebe.
Habe beispielsweise auch schon Geld für Tarnungen in WoT ausgegeben, was prinzipiell zwar auch nen Tarnbonus gibt, meine Motivation war aber der Look.
Wer es kann und will, wieso nicht. Alle anderen spielen kostenlos und freuen sich über eine große Spielerbasis.

Kosmetische Artikel für Echtgeld sind absolut in Ordnung.
 

hazelol

Software-Overclocker(in)
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

Wenn man ein kostenloses Spiel viel spielt, spricht imo nichts dagegen ein paar Euro für sowas auszugeben.

was glaubst du wielange sich ein f2p spiel halten könnte, wenn ausnahmslos jeder spieler so "vernünftig" wäre wie du und sich niemand cosmetics kaufen würde. wielange würde der entwickler noch updates nachschieben und an dem spiel arbeiten.
 
G

Gimmick

Guest
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

was glaubst du wielange sich ein f2p spiel halten könnte, wenn ausnahmslos jeder spieler so "vernünftig" wäre wie du und sich niemand cosmetics kaufen würde. wielange würde der entwickler noch updates nachschieben und an dem spiel arbeiten.

Falschen Beitrag zitiert?
 

projectneo

Software-Overclocker(in)
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

Man könnte ja auch einfach fertige Spiele verkaufen und sich den Scheiß sparen...

Was hat das mit dem Thema zu tun?
Spiele die als "Service" angeboten werden, sprich über lange Zeit aktuell gehalten, mit Content versorgt werden und die Community aktiv gehalten wird, brauchen eine Monetarisierung.
Dagegen spricht aus Meiner sicht, solange diese rein Optional ist. Dabei ist es mmn. egal ob es ein Vollpreisspiel oder ein F2P Spiel ist. Solange das alle optional und nur Kosmetic ist gern.
Gut an der Entwicklung ist auch, dass andere Studios sehen können, dass es keine Monetarisierung mit Vorteilen braucht. Skins, Emotes, Farben usw. reichen aus.
Das ist gut für den Spielen, weil es so hoffentlich keine Spiele mehr geben wird wo der dickste Geldbeutel gewinnt.

Und zum Thema Geldausgeben: Jeder darf selbst entscheiden für was er Geld ausgibt, solange er nicht getäuscht oder über den Tisch gezogen wird ist da nichts Verwerfliches.
Wenn jemand ein Spiel lange und viel spielt, soll er doch dafür Geld ausgeben. Früher (und heute noch teilweise) kosten MMOs 10€+ pro Monat zusätzlich zum Kaufpreis.
Jeder sollte entscheiden dürfen ob es das Wert ist.
 

hazelol

Software-Overclocker(in)
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

Falschen Beitrag zitiert?

jop falschen beitrag zitiert, sry war für den kollegen über dir.

Man könnte ja auch einfach fertige Spiele verkaufen und sich den Scheiß sparen...

League of Legends ist ein fertiges spiel und bekommt trotzdem regelmäßig updates. wo unter anderem balance changes neue inhalte etc. implementiert werden. ebenfalls ein f2p spiel.
 

Fly_the_Twister

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

Free2Play Spiele müssen Geld verdienen. Fortnite wartet durch ein solides Gameplay, regelmäßige Updates und Support der Entwickler auf, darüber hinaus Wird die Spielwelt durch events interessant gehalten. Die kosmetischen Gegenstände in Fortnite bringen nichts Speiltechnisches. Ich finde es in Ordnung wenn Personen dafür Geld ausgeben, da sie es nicht müssen/keine Vorteile davon haben.
Das heißt ja nicht das man selbst dafür Geld ausgeben muss!

Echt mies finde ich wenn für DLCs bei Vollpreistiteln Geld verlangt wird, wie bei der Mass Effekt Serie mit DLCs, welche relevant für die Story waren und aus dem Spiel einfach " ausgeschnitten" und im Nachhinein verkauft wurden.
 

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

Wenn man ein kostenloses Spiel viel spielt, spricht imo nichts dagegen ein paar Euro für sowas auszugeben.

:ugly:

Kosmetische Artikel für Echtgeld sind absolut in Ordnung.
Eigentlich ja aber gerade bei (Taktik)Shooter sind die neuen Bezahlskins aus "Versehen" teilweise deutlich besser als der Standard.

Finde daher "Premium"Zeit irgendwie besser wo man mehr nur Geld und EP erhält.
Anderseits wäre mir Demo und dann (Unbegrenzt)Vollversion kaufen am liebsten.
 

hazelol

Software-Overclocker(in)
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

:ugly:


Eigentlich ja aber gerade bei (Taktik)Shooter sind die neuen Bezahlskins aus "Versehen" teilweise deutlich besser als der Standard.

Finde daher "Premium"Zeit irgendwie besser wo man mehr nur Geld und EP erhält.
Anderseits wäre mir Demo und dann (Unbegrenzt)Vollversion kaufen am liebsten.


hast du ein Beispiel?
 

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

Mit dem ganzen Geld kann Epic ja nun wirklich gute und tiefgehende Spiele entwickeln mit Story und ansprechender Grafik, so eine Idee. Die fließenden Einnahmen hat man ja nun...
Talent und IPs haben sie ja
 

LittleBedosh

Freizeitschrauber(in)
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

ich habe das game seit dem release des battleroyale modus gespielt also schon ne weile.. habe mir nie skins gekauft...aber solangsam regen sich meine kollrgen mehr auf als ich das ich als einziger nur mit drn amazon skins rumlaufe und die anderen alle mit dem guten John oder ritter skins xD.
 

Noxxphox

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

Kann ich persönlich 0 verstehen, da es mich kein bißchen interessiert wie mein character oder meine Waffen usw aussehen. Aber die meisten Menschen muss es anscheinend am Herzen liegen, sonst würden sie kein Geld für sowas ausgeben.
Für skins ist mir mein Geld echt deutlich zu schade.
 

Aladin

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

Kann ich persönlich 0 verstehen, da es mich kein bißchen interessiert wie mein character oder meine Waffen usw aussehen. Aber die meisten Menschen muss es anscheinend am Herzen liegen, sonst würden sie kein Geld für sowas ausgeben.
Für skins ist mir mein Geld echt deutlich zu schade.

so siehts aus, kann an sowas null abgewinnen,
eventuell bin ich auch zu alt für sowas
 

Noxxphox

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

so siehts aus, kann an sowas null abgewinnen,
eventuell bin ich auch zu alt für sowas

Dafür muss man nicht älter sein um diese Meinung zu haben. Ich bin Anfang 20 :D
Aber ich bin nunmal kein optisch veranlagter Mensch. Etwas muss funktional sein, da ist die Optik absolut zweitrangig. Ist es nicht funktional ist es wertlos.
Ist ein skin funktional? In meinen Augen nein. Allein aus balancing Gründen ist das sehr gut, aber dann gibt es für mich persönlich kein Grund der welt Geld in einen skin zu stecken.
 

hazelol

Software-Overclocker(in)
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

Dafür muss man nicht älter sein um diese Meinung zu haben. Ich bin Anfang 20 :D
Aber ich bin nunmal kein optisch veranlagter Mensch. Etwas muss funktional sein, da ist die Optik absolut zweitrangig. Ist es nicht funktional ist es wertlos.
Ist ein skin funktional? In meinen Augen nein. Allein aus balancing Gründen ist das sehr gut, aber dann gibt es für mich persönlich kein Grund der welt Geld in einen skin zu stecken.

es geht nicht zwangsläufig allein um die optik.
ich finde bei einem spiel, welches absolut kostenlos ist und man schon x spielstunden spaß hatte. kann man durchaus mal den ein oder anderen euro investieren.

bei einem vollpreistitel zahl ich 60 euro und spiel drauf los. habe somit die arbeit der entwickler durch den kauf honoriert. ob das spiel dann gut ist und es mir spaß macht sehe ich danach.
 

bynemesis

Software-Overclocker(in)
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

für virtuelle Kleidung Geld ausgeben.

loooool.
 

Speedbone

Freizeitschrauber(in)
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

Also bis auf das Gründerpaket wurde bei uns 3 Spieler kein Geld für Items ausgegeben ist doch hier auch nicht wirklich nötig. Die V-Bugs bekommt man durch Quests. Kann garnicht verstehen außer man hat die kostenlose Version wie man da noch Geld ausgeben muss.

Finde das Spiel 100 mal besser wie PUBG gerade im Bezug auf die Lootbox abzocke.
 

Rage1988

Software-Overclocker(in)
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

Es war ja nicht anders zu erwarten, dass die Zahlen soch hoch sind. Sonst würde es ja kein Entwickler machen.
Ich frage mich immer: Wozu?
Kann mir irgendjemand, der regelmäßig sein Geld für sowas rauswirft, sagen warum er es kauft? Ich möchte ehrlich eine Erklärung, denn ich kenne auch niemanden der sich sowas kauft.
Wenn ich mein Geld verschenke, ist das noch sinnvoller.

Aber gut, bei Steam verdiene sogar ich durch diese Leute Geld, also soll es mir recht sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

hazelol

Software-Overclocker(in)
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

nochmal für die, mit einer etwas längeren leitung.

kostenloses spiel-> kontinuierliche weiterentwicklung-> kostenloser content-> kostenlose updates-> server landschaft für millionen spieler (kostenlos)

wielange würde ein unternehmen wohl das o.g. sicherstellen, wenn keine einnahmen generiert werden?

ich kaufe mir gerne skins und unterstütze den entwickler für ein spiel welches mir spaß macht und für dessen anschaffung ich schon nichts zahlen musste, weil ich möchte das die entwicklung so weiter geht damit ich weiterhin ein gutes spiel genießen kann.

oder würde einer von euch umsonst arbeiten gehen? einfach mal das hirn einschalten und nachdenken, wahrscheinlich kennt man das spiel nichtmal und hat nur den titel gelesen und bei bezahlen für kosmetische inhalte schon seine hate brille aufgesetzt.
 

Rage1988

Software-Overclocker(in)
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

nochmal für die, mit einer etwas längeren leitung.

kostenloses spiel-> kontinuierliche weiterentwicklung-> kostenloser content-> kostenlose updates-> server landschaft für millionen spieler (kostenlos)

wielange würde ein unternehmen wohl das o.g. sicherstellen, wenn keine einnahmen generiert werden?

ich kaufe mir gerne skins und unterstütze den entwickler für ein spiel welches mir spaß macht und für dessen anschaffung ich schon nichts zahlen musste, weil ich möchte das die entwicklung so weiter geht damit ich weiterhin ein gutes spiel genießen kann.

oder würde einer von euch umsonst arbeiten gehen? einfach mal das hirn einschalten und nachdenken, wahrscheinlich kennt man das spiel nichtmal und hat nur den titel gelesen und bei bezahlen für kosmetische inhalte schon seine hate brille aufgesetzt.

Ok, im Fall eines Free2play Titels mag das ja stimmen, aber die Leute kaufen ja auch Skins usw. in PUBG, CS GO, RS6 Siege... und sogar in Singleplayer Spielen.
Da zieht dein Argument nicht.
Anscheinend ist deine Leitung nicht lang genug um auch das mit einzubeziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

Ich frage mich immer: Wozu?
Kann mir irgendjemand, der regelmäßig sein Geld für sowas rauswirft, sagen warum er es kauft? Ich möchte ehrlich eine Erklärung, denn ich kenne auch niemanden der sich sowas kauft.
Wenn ich mein Geld verschenke, ist das noch sinnvoller.

Kleinbeträge sind auf einige doch sehr verlockend.
Was kratzen mich 99 Cent für dies, oder 1,29€ für jenes. Das merk ich doch garnicht auf dem Konto.
Da nutzt man einfach die Psychologie.
 

Rage1988

Software-Overclocker(in)
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

Kleinbeträge sind auf einige doch sehr verlockend.
Was kratzen mich 99 Cent für dies, oder 1,29€ für jenes. Das merk ich doch garnicht auf dem Konto.
Da nutzt man einfach die Psychologie.

Das scheint aus dem Mobile Markt zu kommen, da geben Leute ja auch gerne Geld aus und das sind auch kleinere Beträge.
Am Ende vom Monat wundern sie sich dann :D
 

hazelol

Software-Overclocker(in)
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

Ok, im Fall eines Free2play Titels mag das ja stimmen, aber die Leute kaufen ja auch Skins usw. in PUBG, CS GO, RS6 Siege... und sogar in Singleplayer Spielen.
Da zieht dein Argument nicht.
Anscheinend ist deine Leitung nicht lang genug um auch das mit einzubeziehen.

zum einen geht es hier nicht um pubg csgo rb6 und co. zum anderen gelten auch hier die genannten punkte. weil auch einmalige 30 euro bei pubg, 12 euro bei csgo, oder 15 euro bei rb6 nicht sicherstellen, das es wirtschaftlich dafür sorgt das der entwickler sich diese leistungen über jahre leisten kann, insofern ist man auf konstante einnahmen angewiesen.

reine sp games sind ein ganz anderes thema.
 
G

Gimmick

Guest
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

Ok, im Fall eines Free2play Titels mag das ja stimmen, aber die Leute kaufen ja auch Skins usw. in PUBG, CS GO, RS6 Siege... und sogar in Singleplayer Spielen.
Da zieht dein Argument nicht.
Anscheinend ist deine Leitung nicht lang genug um auch das mit einzubeziehen.

Für mich ist es immer dann nachvollziehbar, wenn ein Spiel wirklich lange gespielt wird und es keine kostenpflichtigen Addons gibt.

Ich habe das bisher zweimal bei F2P Spielen gemacht, die ich wirklich ausgiebig gespielt hatte. Beides mal aber weniger wegen der Items, sondern eher als finanzieller Beitrag. Wenn einen was begeistert, kann man dafür auch mal was zurück geben finde ich. Würde aber niemanden schief ansehen, der das nicht macht, ist ja schließlich F2P.
Mir ist daher B2P auch am liebsten, da scheint die Waage ausbalancierter zu sein. F2P entwickelt oft komische Auswüchse und Spiele wie MMOs mit Abbos müssen schon ordentlich was liefern in Sachen Support, Updates und Content - wie gesagt lieber klassisch B2P und Ruhe in der Kiste ;)
 

Rage1988

Software-Overclocker(in)
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

Für mich ist es immer dann nachvollziehbar, wenn ein Spiel wirklich lange gespielt wird und es keine kostenpflichtigen Addons gibt.

Ich habe das bisher zweimal bei F2P Spielen gemacht, die ich wirklich ausgiebig gespielt hatte. Beides mal aber weniger wegen der Items, sondern eher als finanzieller Beitrag. Wenn einen was begeistert, kann man dafür auch mal was zurück geben finde ich. Würde aber niemanden schief ansehen, der das nicht macht, ist ja schließlich F2P.
Mir ist daher B2P auch am liebsten, da scheint die Waage ausbalancierter zu sein. F2P entwickelt oft komische Auswüchse und Spiele wie MMOs mit Abbos müssen schon ordentlich was liefern in Sachen Support, Updates und Content - wie gesagt lieber klassisch B2P und Ruhe in der Kiste ;)

Na da ist doch mal eine nachvollziehbare Erklärung :-)
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

Für mich ist es immer dann nachvollziehbar, wenn ein Spiel wirklich lange gespielt wird und es keine kostenpflichtigen Addons gibt.

Ich habe das bisher zweimal bei F2P Spielen gemacht, die ich wirklich ausgiebig gespielt hatte. Beides mal aber weniger wegen der Items, sondern eher als finanzieller Beitrag. Wenn einen was begeistert, kann man dafür auch mal was zurück geben finde ich. Würde aber niemanden schief ansehen, der das nicht macht, ist ja schließlich F2P.
Mir ist daher B2P auch am liebsten, da scheint die Waage ausbalancierter zu sein. F2P entwickelt oft komische Auswüchse und Spiele wie MMOs mit Abbos müssen schon ordentlich was liefern in Sachen Support, Updates und Content - wie gesagt lieber klassisch B2P und Ruhe in der Kiste ;)

Ist doch auch nicht verwerflich.
Sagen wir jemand spielt ein Spiel über mehrere Monate ziemlich regelmäßig und gibt dafür insgesamt 20-30€ für Skins aus.
Klingt zwar auf der einen Seite "bescheuert", aber auf der anderen Seite hat er für mehrere Monate Spielspaß 20-30€ ausgegeben.

Das scheint aus dem Mobile Markt zu kommen, da geben Leute ja auch gerne Geld aus und das sind auch kleinere Beträge.
Am Ende vom Monat wundern sie sich dann

Fortnite ist das Mobile-Game unter den PC-Games.^^
Das Prinzip ist ähnlich wie dort und die ausgegebenen Kleinbeträge bescheren dem Publisher einen wahren Goldregen.
 

BikeRider

Volt-Modder(in)
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

Da kann man sehen, wie viele Konsumlemminge es wohl geben mag.
Ich gehöre Gott sei dank nicht dazu.
 

Quake2008

BIOS-Overclocker(in)
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

Wie nennt man sowas. Brav erzogen. Keine Fähigkeiten dieser Falle zu entkommen.
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

Mit dem ganzen Geld kann Epic ja nun wirklich gute und tiefgehende Spiele entwickeln mit Story und ansprechender Grafik, so eine Idee. Die fließenden Einnahmen hat man ja nun...
Talent und IPs haben sie ja

.. oder sie kopieren einfach das nächste Spiel in Kiddie-Grafik und scheffeln weitere Milliarden. Rate mal für was sie sich entscheiden werden.. :P
 

Noxxphox

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

Ich zahle lieber 10 Euro als mir irgendeinen skin Schund zu kaufen den ich nicht brauche. Wenns frei ist ists frei.
Mir persönlich macht das Spiel sowieso keinen spaß, mir gefällt der battle royal Kram nicht.
Ändert aber nix an meiner Meinung.
Aber jedem das seine. Wenn sie es frei zur Verfügung stellen und ich nix dafür bekomme das ich Geld ausgebe sehe ichs auch nicht ein. Und würde ich was dafür bekommen was mir was bringt wäre es pay2win und ich würde es allein deswegen nicht unterstützen.
Von mir wird nie ein Spiel Geld bekommen außer für den eigentlichen Kaufpreis sowie dlcs oder monatliche Kosten wie es bei z. B. Wow der Fall wäre
 

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

Dafür muss man nicht älter sein um diese Meinung zu haben. Ich bin Anfang 20 :D
Aber ich bin nunmal kein optisch veranlagter Mensch. Etwas muss funktional sein, da ist die Optik absolut zweitrangig. Ist es nicht funktional ist es wertlos.
Ist ein skin funktional? In meinen Augen nein. Allein aus balancing Gründen ist das sehr gut, aber dann gibt es für mich persönlich kein Grund der welt Geld in einen skin zu stecken.

Wenn balancing Gründe irgendeine Rolle spielen würde gäbe es eine Funktion womit man nur Standard-Skins sehen kann.
oder noch besser :
man kann einstellen welcher Skin wer hat => z.B.
Man spielt optischer immer eine Seite (Polizei / USA) und die andere Seite hat optisch immer das Gegenteil (Terrorist / Russe).
 

Noxxphox

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Fortnite: Zwei Drittel der Spieler bezahlen für kosmetische Inhalte

Wenn balancing Gründe irgendeine Rolle spielen würde gäbe es eine Funktion womit man nur Standard-Skins sehen kann.
oder noch besser :
man kann einstellen welcher Skin wer hat => z.B.
Man spielt optischer immer eine Seite (Polizei / USA) und die andere Seite hat optisch immer das Gegenteil (Terrorist / Russe).

Wäre z. B. Eine möglichkeit
 
Oben Unten