Festplatten (SSD, M.2 PCIE & NVME) Empfehlungen

TE
TE
C

Chronik

PC-Selbstbauer(in)
Wichtig finde ich, dass die SSD einen RAM-Cache hat. Ob es das Geld wert ist, sei dahin gestellt, aber es beschleunigt viele Zugriffe. Jetzt ist immer die Frage, wozu man die SSD nutzt. Als reines Datengrab, als Spiele SSD oder als schnelle SSD, aus der regelmäßig große Datenmengen beschrieben werden.
Nun eig. habe geplant eine schnelle SSD für das Betriebssytem und deren Updates (also eine schnelle OS-Platte) zu nehmen und eben eine weiter schnelle SSD für Games und meinen sonstigen Müll! Für den sonstigen Müll wäre ich auch bereit eine HDD anzuschließen!

aktuell ist diese sehr gute zu erträglichen Preisen zu bekommen. Dein Board bietet einmal PCIe 4.0 für eine SSD, die hängt dann direkt an der CPU und ist ideal für das Betriebssystem. Da kann man sowas nehmen:
Die hätte ich auch genommen, nur leider steht die nicht in der QVL drin!

Es bleibt immer die Frage, was man will. Aktuell ist das hier eine schöner Platte, der Preis ist gut, die SSD als PCIe 3.0 recht fix:
Diese 970 evo (allerdings 1 TB!) habe ich eig. fürs OS geplant! (Die steht in der QVL drin!)

Wenn es etwas ganz schnelles sein soll, nimm diese
Wäre auch mein nächster Favorit gewessen! Allerdings mein ich die die SN 550 oder SN 570 (Die beiden stehen auch in der QVL drin!)

So eig. habe ich noch eine P5 von Crucial auf mein Zettel, nur leider weiß ich nicht wie die so ist, also Preis-/Leistungsverhältniss mäßig!? Nur leider steht die nicht in der QVL mit drin!

Haben den die drei alle einen "RAM-Cache"?

Ach nicht das du es nicht gesehen hast ich habe in dem erstem Beitrag oben die QVL verlinkt, im Reiter: "Other Devices" bist du schon wenn du den Link nimmst. Du musst bloß danach: "M.2 PCIE & NVME" suchen!
 

massaker

Freizeitschrauber(in)
Die hätte ich auch genommen, nur leider steht die nicht in der QVL drin!
Wie @Neuer_User schon sagte - die QVL hat Null wert, brauchst nicht glauben, dass sie gepflegt und aktuell gehalten wird!
980Pro habe ich Dir doch schon empfohlen. Ist der Nachfolger von 970Evo Plus (und nicht von 970Pro!) und in jeder Hinsicht besser/schneller/kühler usw. Und mittlerweile mit der 5. Firmware alle Fehler/Kinderkrankheiten ausgemerzt.
 
TE
TE
C

Chronik

PC-Selbstbauer(in)
Naja nach der QVL kann ich so gesehn eh nicht mehr gehn!
Weil ich dann doch auf AM5 warte! Und ich weiß nicht in wie weit dann auch ein neues Mainboard her muss, sprich neues Mainboard neue QVL!!!

Grundsätzlich gehe ich beim RAM nach der QVL! Wie das in dem Fall bei Platten und Power Supplies (Netzteile) aussieht, weiß ich nicht? Was könnte den passieren wenn diese Sachen (also Festplatten [SSD/HDD] und Power Supplies [Netzteile]) nicht auf der QVL stehen? Könnten diese Sachen nicht ganz ihre Leistung bringen also weniger Lestung bei Netzteil oder Festplatte (SSD/HDD)?
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Weil ich dann doch auf AM5 warte!
Bis dann.
Vorherige Beratung geht ja da nicht.
Da muß man schon warten, bis die Hardware erschienen ist.

Grundsätzlich gehe ich beim RAM nach der QVL!
Kann man machen.
Allerdingst läuft fast jeder passende RAM, auch bei neuen Mainboards.

Wie das in dem Fall bei Platten und Power Supplies (Netzteile) aussieht, Könnten diese Sachen nicht ganz ihre Leistung bringen also weniger Lestung bei Netzteil oder Festplatte (SSD/HDD)?
Nein.
Netzteile liefern Strom.
Wenn man keinen absolut unbekannten Marken kauft, reicht das immer für einen SSD / HD.

Da würde ich schon eher beim Prozessor und bei der Grafikkarte auf Qualität achten,
da sie viel mehr Leistung brauchen als Festplatten oder RAMs.
 
TE
TE
C

Chronik

PC-Selbstbauer(in)
Bis dann.
Vorherige Beratung geht ja da nicht.
Da muß man schon warten, bis die Hardware erschienen ist.
Bis dann ...! Ich mach dann vermutlich einen neuen Thread auf ...

Allerdingst läuft fast jeder passende RAM, auch bei neuen Mainboards.
Dieses fast jeder, stört mich ein wenig. Weil was mach ich den wenn er nicht läuft? Ja klar neuen kaufen und dann hoffen das der RAM geht. Aber die Zeit die da in Land geht muss man immer mit einsehen! Und in wie weit der Ram die volle Leistung bringt, kann ich auch bloß (auf die schnelle) erraten.

Nein.
Netzteile liefern Strom.
Wenn man keinen absolut unbekannten Marken kauft, reicht das immer für einen SSD / HD.

Da würde ich schon eher beim Prozessor und bei der Grafikkarte auf Qualität achten,
da sie viel mehr Leistung brauchen als Festplatten oder RAMs.
Naja als Graka dachte ich an eine 3080 Ti von ASUS
Und als CPU (Prozessor) kommt warscheinlich der Ryzen 5800X oder der bessere 5800X3D oder ein 16 Kerner (also Ryzen 7 oder Ryzen 9!)!? Was ich da aber noch in Erfahrung bringen muss, was die drei an strom verbrauchen (also im Idle, unter Last und unter voll Last Bereich). Wie sieht es z.B. auch wenn ich nur den PC nur laufen habe (also Idle), wenn ich den PC laufen habe um zu Surfen oder andere Dinge im Internet mache, wie z.B. Videos schauen (...?) und wenn ich zogge (also unter Last bzw. voll Last).

Oder gibts da ein "Konfiguartor" dafür? Wo man einträgt was man verbaut hat und dann rechnet der eine Wattzahl aus (mit +/- Toleranz), wo man sieht was man so an Strom verbraucht (in der ein oder anderen Situation)!
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Ich mach dann vermutlich einen neuen Thread auf ...
Ein Thema reicht...
Dieses fast jeder, stört mich ein wenig.
Fast = 99%
Reicht das nicht?
Was ich da aber noch in Erfahrung bringen muss, was die drei an strom verbrauchen (also im Idle, unter Last und unter voll Last Bereich).
Mach das.
Das Netzteil interessiert allerdings nur die Spitzenlast und Lastwechsel.
Naja als Graka dachte ich an eine 3080 Ti von ASUS
Dann kauf dir ein solides 750W Netzteil um die 100€ für die nächsten Jahre, bspw:

 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Dieses fast jeder, stört mich ein wenig. Weil was mach ich den wenn er nicht läuft?
Tauschen, was sonst.
Ja klar neuen kaufen und dann hoffen das der RAM geht. Aber die Zeit die da in Land geht muss man immer mit einsehen!
Na, das geht doch heutzutage in ein paar Tagen..

Und in wie weit der Ram die volle Leistung bringt, kann ich auch bloß (auf die schnelle) erraten.
Du kannst nicht in die Chips hineinsehen, aber die augedruckten Werte sollten schon im Passenden Umfeld (CPU, Board) erreicht werden.

Und als CPU (Prozessor) kommt warscheinlich der Ryzen 5800X oder der bessere 5800X3D oder ein 16 Kerner (also Ryzen 7 oder Ryzen 9!)!?
Wir sind jetzt aber schon ganz weit weg von Festplatten ... .
CPU-Tests gibt es zu Hauf:

https://www.google.de/search?q=amd+...AGpA5IBAzQuMZgBAKABAcgBCMABAQ&sclient=gws-wiz .

Der 5800X3D ist eben hauptsächlich auf Spiele optimiert.

Was ich da aber noch in Erfahrung bringen muss, was die drei an strom verbrauchen (also im Idle, unter Last und unter voll Last Bereich).
Siehe oben oder Bei AMD.

Oder gibts da ein "Konfiguartor" dafür? Wo man einträgt was man verbaut hat und dann rechnet der eine Wattzahl aus (mit +/- Toleranz), wo man sieht was man so an Strom verbraucht (in der ein oder anderen Situation)!
Jede CPU ist einmalig.
Da gibt es keine optimalen "Voreinstellwerte".
 
TE
TE
C

Chronik

PC-Selbstbauer(in)
Dann kauf dir ein solides 750W Netzteil um die 100€ für die nächsten Jahre, bspw:

Ich hätte da noch eine Frage.
Ich dachte mir ein 850W Netzteil zu holen. Ein "STRAIGHT POWER 11 CM 850W" (von "be quiet!"), so nun gibt es aber da auch wieder unterschiede und zwar einmal mit ATX 2,(.)4 und 2,(.) 51. Was sagt das ATX aus, lieber eins mit kleiner/großer ATX Anzahl holen? Würdet ihr lieber zu einem gerade so ausreichendem Netzteil greifen oder dann doch zu einem "überfluss" an Power Netzteil?
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Ich hätte da noch eine Frage.
Ich dachte mir ein 850W Netzteil zu holen. Ein "STRAIGHT POWER 11 CM 850W" (von "be quiet!"), so nun gibt es aber da auch wieder unterschiede und zwar einmal mit ATX 2,(.)4 und 2,(.) 51.

  • Die Spezifikation ATX 2.3 unterscheidet sich nur geringfügig von der Vorversion. Der geforderte Wirkungsgrad wurde von 75 auf 80 % erhöht. Die erforderliche Einschalt-Stromaufnahme der 12-Volt-Prozessorleitung wurde herabgesetzt, so dass das System nun auch bei sehr geringer Prozessor-Stromaufnahme startet. Die Obergrenze von 240 VA pro Leitung wurde gestrichen, dadurch ist ein Strom von mehr als 20 A auf der 12-V-Leitung möglich.
  • Die Spezifikation ATX 2.4 unterstützt die Intel-CPUs ab der Haswell-Generation. Die minimale Last wurde auf 0,05 A gesetzt, empfohlen ist 0,00 A[3]. Netzteile die nicht diese Spezifikation erfüllen, können nicht starten oder im Betrieb abschalten. Fast alle ATX-Netzteile geringer der ATX-2.4-Spezifikation benötigen mindestens 0,5 A Last bei 12V V2DC.
Bei ATX 2.52 wurde Modern Standby hinzugefügt:
https://docs.microsoft.com/en-us/windows-hardware/design/device-experiences/modern-standby .

Würdet ihr lieber zu einem gerade so ausreichendem Netzteil greifen oder dann doch zu einem "überfluss" an Power Netzteil?
Mehr ist besser.
 
TE
TE
C

Chronik

PC-Selbstbauer(in)

  • Die Spezifikation ATX 2.3 unterscheidet sich nur geringfügig von der Vorversion. Der geforderte Wirkungsgrad wurde von 75 auf 80 % erhöht. Die erforderliche Einschalt-Stromaufnahme der 12-Volt-Prozessorleitung wurde herabgesetzt, so dass das System nun auch bei sehr geringer Prozessor-Stromaufnahme startet. Die Obergrenze von 240 VA pro Leitung wurde gestrichen, dadurch ist ein Strom von mehr als 20 A auf der 12-V-Leitung möglich.
  • Die Spezifikation ATX 2.4 unterstützt die Intel-CPUs ab der Haswell-Generation. Die minimale Last wurde auf 0,05 A gesetzt, empfohlen ist 0,00 A[3]. Netzteile die nicht diese Spezifikation erfüllen, können nicht starten oder im Betrieb abschalten. Fast alle ATX-Netzteile geringer der ATX-2.4-Spezifikation benötigen mindestens 0,5 A Last bei 12V V2DC.
Bei ATX 2.52 wurde Modern Standby hinzugefügt:
https://docs.microsoft.com/en-us/windows-hardware/design/device-experiences/modern-standby*

Ach muss darauf den achten? Also bei einen Netzteil geht es bei mir immer, "wie viel Watt bietet die Karre". Wenn zuwenig muss ein eins her mit mehr Watt! Oder geht es darum was man mit dem PC vorhat/einplant? Also ich brauch den PC hauptsächlich zum Zoggen! Neben bei noch Surfen, Streams/Videos schauen.
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Watt alleine bringt nix.
Die inneren Werte zählen

;)
Den neuesten ATX Standard zu haben ist nicht unbedingt nötig. Mit dem 2.4 macht man auch nix verkehrt, solange der Rest des Netzteils hochwertig und modern ist.

850W müssen gar nicht sein mMn.
 
Oben Unten