• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Feedback zu meinem neuen Setup

Felixwen94

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich möchte mir meinen ersten PC zusammenstellen und habe mir dafür nach ein bisschen Recherche mal folgendes Setup überlegt. Ist das aus eurer Sicht so in Ordnung oder gibt es an manchen Stellen noch Verbesserungsbedarf? Den Fragebogen habe ich unten ausgefüllt.

ProzessorRyzen 5 5600x
MainboardMSI MPG B550 Gaming Edge WIFI (7C91-008R)
ArbeitsspeicherCrucial Ballistix schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36 (BL2K8G32C16U4B)
FestplatteCrucial P2 SSD 1TB, M.2 (CT1000P2SSD8)
NetzteilSeasonic Focus GX 650W ATX 2.4 (FOCUS-GX-650)
GehäuseSharkoon VS7
GrafikkarteSAPPHIRE Pulse RX 5500 XT 8G (1295-01-20G)
CPU KühlerArctic Freezer 34 eSports rot (ACFRE00056A)
MonitorAOC 24G2AE/BK

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Kein PC vorhanden

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Noch kein Monitor vorhanden. Ich hatte an 144 Hz und eine Auflösung von 1920x1080 gedacht. Wäre der Monitro AOC 24G2AE dafür geeignet?

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Keine.

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Am liebsten in den nächsten Wochen irgendwann.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Tastatur, Maus...aber da suche ich mir später etwas aus.

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Für den PC am liebsten um die 1000 €, wenn es einen deutlichen Unterschied macht auch etwas mehr.

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Spiele: League of Legends, Fifa, GTA V, Read Dead Redemption 2, Valorant, COD, am Besten natürlich auch neue Spiele die in den nächsten Jahren rauskommen (muss aber nicht auf den höchsten Grafik Einstellungen sein)
Programme: Bildbearbeitung mit Luminar ab und zu hobbymäßig

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Höchstens 1 TB

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Ich hab nicht die höchsten Anforderungen an Grafik, hauptsache die Spiele laufen alle flüssig.
Bei der Grafikkarte habe ich mir bewusst erstmal eine möglichst günstige gesucht, da die Preise aktuell ja wirklich schlimm sind und gedacht, dass ich die dann notfalls in 1-2 Jahren aufrüsten kann.

Macht das Setup aus eurer Sicht so Sinn? Ich würde mich über Feedback und Verbesserungsvorschläge freuen! :)
Danke!
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Das "Problem" ist, wie aktuell üblich. die GPU. Eine 5500XT wirst Du aktuell zu keinem vernünftigen Preis kaufen können. Sprich Du musst bei deinem Budget auf den Gebrauchtmarkt ausweichen. Die RX570/580 mit 8gb und die 1060ti/1660super liegen zT gleich auf oder vor einer 55000XT. Schau einfach was da in deinem Preisrahmen zu bekommen ist.

€dit: Ich bin kein Fan von Sharkoon Cases. Da würde ich ggf. ein paar Euro mehr ausgeben und was besseres kaufen.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Moin und willkommen im Forum! :daumen:

Wenn ich mir deine Auswahl zusammenklicke komme ich auf 850€. Da ist ja also noch ein wenig Luft.

Hier mal eine Liste mit ein paar kleinen Änderungen:


unter Anderem mit etwas schnellerem RAM.
Günstigere Mainboard Alternative ist drin.
Wenn WLAN benötigt, kann man auch was extra kaufen. (USB Stick oder PCIe Karte)
Gehäuse hab ich was genommen, was mMn. etwas hochwertiger ist :ka:
CPU Kühler etwas potenter.
Alternatives Netzteil.

Wie oben schon erwähnt: Grafikkarte = Problem...
Mit dem System hast du aber ne gute Grundlage und musst dann schauen was du auf dem Gebrauchtmarkt bekommst und was du noch ausgeben kannst/willst. GTX 1070 oder was schnelleres?
 
TE
F

Felixwen94

Schraubenverwechsler(in)
Danke schon mal für die Tipps! Ist die 1660 Super für die Zukunft denn etwas schlechter, weil sie nur 6 GB hat oder macht das keinen großen Unterschied?
Und welche Marke könntest du für Gehäuse denn empfehlen?
Danke chill_eule :)
Beim RAM war ich mir unsicher, ob lieber 3200 mit Timing CL16 oder wie du jetzt 3600 mit CL17 oder 18, kannst du erklären wo der Unterschied liegt?
Der Rest sieht ja aber erstmal sehr gut aus, danke für die Verbesserungsvorschläge.
Und ja, die Grafikkarte ist das größte Problem. Ich hatte die RX 5500 erst für 215 € gesehen, aber grade festgestellt, dass sie nicht lieferbar ist. Da muss ich also nochmal neu überlegen und wohl wirklich erstmal irgendeine Gebrauchte kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Volt-Modder(in)
Beim RAM war ich mir unsicher, ob lieber 3200 mit Timing CL16 oder wie du jetzt 3600 mit CL17 oder 18, kannst du erklären wo der Unterschied liegt?
3600Mhz ist halt einfach etwas schneller, als 3200Mhz :ugly: Um das "beste" aus deiner CPU raus zu holen ist schnellerer RAM angesagt. Die Ryzen CPUs bekommen dadurch auch einen kleinen boost, weil das "Infinity Fabric" und der memory-controller dann auch etwas schneller arbeiten. Für High FPS Gaming würde ich den kleinen Aufpreis bezahlen.

6GB VRAM reichen eigentlich momentan aus für einen FHD Monitor.
8GB sind aber natürlich doch etwas besser auf "lange" Sicht.
Wenn du gebraucht guckst, wie gesagt: GTX 1070, eventuell sogar als Ti Version.
Die normale ist ungefähr gleichauf zu einer 1660 Super.
Eine RX 5500 XT ist eher am unteren Ende der Nahrungskette...
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Beim RAM war ich mir unsicher, ob lieber 3200 mit Timing CL16 oder wie du jetzt 3600 mit CL17 oder 18, kannst du erklären wo der Unterschied liegt?
Bessere Timings haben nun mal bessere Zugriffszeiten zur Folge. ;) Generell ist aber die Faustregel Takt >Timings. Vor allem bei Ryzen CPUs bis einschl. zur 3ten Generation. Das Design mit Chiplets und einem Infinity Fabric Clockspeed begünstigt höhere Taktraten, solange diese noch synchron zum IFCL läuft. Die meisten Memory Controller der Ryzen3000 CPUs schaffen hier 1800mhz IFCL. 1900mhz und höher schaffen dagegen nur rund 5 von 100 CPUs. Daher gilt DDR4 360mhz als Sweetspot für diese CPUs.

Mein Warenkorb würde so aussehen:
Damit hast Du noch rund 300€ von deinem Budget um eine vernünftige gebrauchte GPU zu kaufen.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Hätte ich vll dazu schreiben sollen...:D

Ich habe absichtlich den 6 Kerner gewählt. Die 100€ Differenz sind imo bei einer leistungsstärkeren GPU besser aufgehoben. Der 6 Kerner mit zBsp einer 1070ti liefert bessere FPS als ein 3800x mit einer sagen wir mal RX580.

Sollte mehr Budget zur Verfügung stehen kann man auch vorerst Abstriche bei der M2 machen und ein günstiges Case nehmen. Dann würde eventuell sowas gehen:
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Lol, fast 800€ für die Grafikkarte, wenn eigentlich eher 1000€ für alles eingeplant waren? :fresse::lol:

Eine CPU hält ja normalerweise länger durch als eine GPU, und @Felixwen94 sagt ja selbst:
(muss aber nicht auf den höchsten Grafik Einstellungen sein)
und dann ja auch "nur" FHD :ka:

Gesucht wird ja eigentlich ein "Allrounder" mit schneller CPU und Grafikkarte.
Man könnte ja noch mal über ein Intel System nachdenken mit nem 10700KF + Z490 Board?

(einmal schnell umgebaut:)

Nur als Idee
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Eine CPU hält ja normalerweise länger durch als eine GPU
Nein. IdR hast Du von einer Highend GPU mehr und länger was als umgekehrt. Wer damals relativ viel in eine 1070ti oder 1080ti investiert hat kann damit heute noch prima in WQHD spielen. Viele mit einer guten Pascal GPU haben einfach Touring bzw RDNA1 Karten übersprungen. Der Leistungsgewinn war zu gering.

Wer nun eine 2080(ti) besitzt kann Ampere eigentlich auch auslassen. Es sei den man spielt wirklich sehr viele Titel mit Raytracing. Und wem Raytracing egal ist, der kann mit einer 1070/1080ti per se auch Ampere noch überspringen.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Es ist ja wie so oft im Leben: Es kommt drauf an ;)

Hier krebsen nämlich viele Leute rum, die mit 5/6/7 Jahre alten 4-Kern-Intels (oft in Verbindung mit einer deutlich neueren GPU) noch zocken. Und teilweise sogar noch mit DDR3 Plattformen :wow:

Umgekehrt gilt ja eigentlich das gleiche.
Wer jetzt beispielsweise mit einem 8700K unterwegs ist, kommt auch heute noch gut klar. (Gutes Board und flotten RAM vorausgesetzt) Genau so wie mit einer etwa gleich alten GTX 1080Ti.

Also "in der Regel" stimmt entweder Beides, oder gar Nichts :-D

In diesem Fall hier, müsste die CPU natürlich dann weiter in Richtung high-end wandern.
Also ein 10850K beispielsweise, oder ein 5800X auf AMD-Seite.

Die letzten % Leistung sind immer teuer erkauft, aber halten eben meist doch länger durch als eine "budget"-Variante, egal ob CPU oder GPU. Darauf können wir uns doch bestimmt einigen, oder? :nicken:
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Simples Beispiel:

Ein 4790k mit einer 1080ti wird bessere FPS idR liefern als ein 3800x mit einer RX570. Einfach weil zu wenig Spiele wirklich viele hoch performante Threads nutzen. Gutes Beispiel dafür ist Cyberpunk2077
Das skalliert ab "Empfohlen" quasi auch nur noch über die GPU. Bei der CPU ändert sich hingegen gar nichts.

Sicherlich liefert eine Highend CPU in Verbindung mit einer Highend GPU das Maximum. Hat man die Wahl sollte man eher die GPU als die CPU wählen.

P.S. Wie gut 4 Kern/8 Thread CPUs sein können zeigt der 3300x. Der zieht bei einigen Game an seinen größeren Brüdern vorbei. AMD wurde das wohl auch sehr schnell klar. Daher kam man ihn quasi auch nicht mehr kaufen. :D
 
Oben Unten