Fast Komplett-PC bis 1400 €

DavetheBrave25

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebe Community,

1.) Wo hakt es?

mein PC ist bis auf meine Grafikkarte, eine NVidia 1070, das 550 Watt-Netzteil (sowie die 250GB SSD und 1TB Festplatte) defekt.

Überlegung:
Grafikkarte fürs erste weiter nutzen, solange diese extrem überteuert sind bzw. kein akuter Handlungsbedarf besteht.

Ich bin kein Bastler und möchte deshalb etwas Zusammengestelltes ohne Grafikkarte erwerben.


3.) Monitor: WQHD 144 Hz vorhanden, soll weiterhin genutzt werden

4.) Anwendungszweck

Spiele mit WQHD-Auflösung
(Office- / Multimedia-Anwendungen)

5.) Budget: 1400 €

6.) Kaufzeitpunkt: In 1 - 2 Wochen

7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche:
- Win 11 Pro

9.) Speicherplatz:
- 2TB SSD gewünscht
- 32 GB RAM gewünscht


Vielen Dank für Eure Ideen!
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

hier mein Vorschlag:

AMD:
CPU: Ryzen 7 5800X
CPU-Kühler: Brocken 3 oder Mugen 5
Mainboard: GIGABYTE B550 AORUS Elite V2 oder MSI B550-A Pro
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39

Intel:
CPU: i5-12600K(KF)
CPU-Kühler: Mugen 5
Umrüst-Kit: Scythe LGA1700 Mounting Kit
Mainboard: MSI Pro Z690-A DDR4
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39

Beim Sockel 1700 gibt es wohl hier und da Probleme mit den CPU-Kühlern, dazu liest du dri am besten folgenden Artikel durch:
Restliche Komponenten:
SSD: Kingston KC2500 2TB, PNY XLR8 CS3030 2TB oder Samsung 970 EVO Plus 2TB
Grafikkarte: GTX1070 (vorhanden)
Netzteil: 550 Watt
Gehäuse: Pure Base 500DX
2. Frontlüfter: Arctic P14
Betriebssystem: Windows 10

Dein vorhandenes Netzteil könnte man grundsätzlich weiter nutzen, eine Angabe zum Modell würde uns hier viel weiterhelfen.
Da weisen wir im Fragebogen sogar extra darauf hin ;):
2.) PC-Hardware:
Auf dem Netzteil ist in der Regel ein Aufkleber, da steht dann das Modell, die Wattzahl und der Hersteller drauf!
Den Zusammenbau übernimmt Mindfactory für 150,- Euro, da musst du nur nachfragen ob sie das ggf. auch ohne Netzteil machen.

Da du die Grafikkarte, die Speichermedien, und ggf. das Netzteil selbst einbaust, würde ich den PC ehrlich gesagt komplett selbst bauen, oder Hilfe bei den PCGH-Bastlern suchen.

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
D

DavetheBrave25

Schraubenverwechsler(in)
Servus,

vielen Dank für die Tipps so weit!
hier die fehlende Netzteilinfo (530 statt 550 W, mein Fehler):

PC Netzteil - 530 Watt Thermaltake German Series 80+

Beim Überfliegen des Problems, das bei Sockel 1700 auftreten kann, musste ich schlucken: ich bin kein Schrauber und habe keine Ahnung.

Sind CPU auf Sockel 1200, wie der Intel 11700 k etwa heute noch zu empfehlen, um derlei Probleme zu umschiffen?

Verständnisfrage: Warum der zusätzliche Frontlüfter?

Welches Gehäuse bietet sich an, wenn ich einen eingebauten DVD-Brenner nutzen möchte?
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Vielen Dank für die Tipps so weit!
gern!
Hier die fehlende Netzteilinfo: 530 Watt Thermaltake German Series 80+
Das ist dann sehr wahrscheinlich dieses hier:
Die "Städte"-Serie von Thermaltake war nie gut, unabhängig davon wird es technisch gesehen im Mai 11 Jahre alt.

Ich würde es in jedem Fall tauschen!

Dabei solltest du dir Gedanken machen wohin du einmal bei der Grafikkarte willst.
Bis aktuell zu einer RTX3070 reicht meiner Meinung nach ein gutes Netzteil mit 550 Watt, darüber hinaus würde ich eines mit 750 Watt oder je nach Wahl mehr kaufen.
Beim Überfliegen des Problems, das bei Sockel 1700 auftreten kann, musste ich schlucken: ich bin kein Schrauber und habe keine Ahnung.
Von der PCGH hab ich bezüglich des "Problems" noch nichts gelesen, ich will da auch nicht die Pferde scheu machen.

Du kannst auch auf den AMD-Vorschlag ausweichen, der von Intel ist laut PCGH-Benchmarks im Spiele-Mix "nur" ~ 7% schneller:
Sind CPU auf Sockel 1200, wie der Intel 11700 k etwa heute noch zu empfehlen, um derlei Probleme zu umschiffen?
Das würde ich bei deinem Budget ehrlich gesagt nicht mehr machen.
Verständnisfrage: Warum der zusätzliche Frontlüfter?
Ein zweiter Frontlüfter führt der Grafikkarte mehr Frischluft zu, worüber sie sich freut und kühler bleibt!
Welches Gehäuse bietet sich an, wenn ich einen eingebauten DVD-Brenner nutzen möchte?
Ich finde das Sharkoon M25-V oder Pure Base 600 ganz gut, wenn man mehr ausgeben möchte dann wäre ich beim moderneren Define 7.

Solltest du aber irgendwann zu einer leistungsstarken Grafikkarte tendieren, macht ein luftigeres Gehäuse wie das vorgeschlagene Pure Base 500DX Sinn.
Man könnte beim DVD-Brenner auch auf einen externen ausweichen, wenn du darauf nicht verzichten möchtest:
Gruß,

Lordac
 

Ion_Tichy

Freizeitschrauber(in)
Hier ist meiner Meinung nach ein gutes Angebot mit einer recht starken Grafikkarte
Kannst ja noch umkonfigurieren.
Deine alte 1070 sollte noch mindestens 200€ bringen.
 
TE
TE
D

DavetheBrave25

Schraubenverwechsler(in)
Als unbedarfter Nutzer habe ich noch folgende Tipps bekommen. Wie seht ihr diese im Vergleich zu oben genannten?

Mainboard: ASUS Z 490 Strix F Gaming

Gehäuse: Sharkoon VG6-W
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Gehäuse: Sharkoon
Ich würde ein Gehäuse von Sharkoon nur mit der Kneifzange anfassen. Nimm einfach einen externes USB Laufwerk. Die Kompromisse um ein 5 1/5 Laufwerk im Case unterzubringen sind es nicht wert. Zu mal die Dinger ja nun nicht wirklich teuer sind.
Mainboard: ASUS Z 490 Strix F Gaming
Warum willst Du ein Mainboard nehmen das 2 bzw 1 Generation schon veraltet ist?
Beim Überfliegen des Problems, das bei Sockel 1700 auftreten kann, musste ich schlucken: ich bin kein Schrauber und habe keine Ahnung.
Das Problem gab es bereits vor Jahren und wird es wohl auch zukünftig mal wieder geben. Nicht 100%% plan aufliegende Kühler mit keinem cleanen WLP Abdruck ist nichts neues. Das kann man bei AMD und Sockel AM4 genauso haben wie auf Sockel 1200 oder was auch immer.

Wenn das Problem weit verbreitet wäre, würden die Foren und News Seiten vor Beiträgen/News nur so platzen. Tun sie komischer Weise nicht. Könnte daran liegen, dass das Problem nun mal nicht so groß ist.

Sind CPU auf Sockel 1200, wie der Intel 11700 k etwa heute noch zu empfehlen
Nein 11th Gen ist das schlechteste was Intel in den letzten Jahren auf den Markt geworfen hat. Wenn die Vorgängergeneration in div. Anwendung in der Leistung vorne liegt sagt das genug über die "Güte" von 11th Gen.

Intel hatte den Sprung zu PCIe Gen4 verpasst. AMD machte im DIY Markt immer mehr Marktanteile. Da wurde dann hastig eine entsprechende CPU samt Chipsatz auf den Markt geworfen. 11th empfiehlt sich dann, wenn man mit einem "kleinen 6 Kerner" günstig was bauen möchte. Sei es weil man nicht mehr braucht oder vom Budget stemmen kann.

Um hier mal @Lordac Vorschlag für einen 12600 aufzugreifen:
Unter 1200€ inkl. Zusammenbau. Der zusätzliche Lüfter soll dann hinten im Gehäuse installiert werden.
 

Izarak

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Servus,

hier mein Vorschlag:

AMD:
CPU: Ryzen 7 5800X
CPU-Kühler: Brocken 3 oder Mugen 5
Mainboard: GIGABYTE B550 AORUS Elite V2 oder MSI B550-A Pro
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39

Intel:
CPU: i5-12600K(KF)
CPU-Kühler: Mugen 5
Umrüst-Kit: Scythe LGA1700 Mounting Kit
Mainboard: MSI Pro Z690-A DDR4
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39

Beim Sockel 1700 gibt es wohl hier und da Probleme mit den CPU-Kühlern, dazu liest du dri am besten folgenden Artikel durch:
Restliche Komponenten:
SSD: Kingston KC2500 2TB, PNY XLR8 CS3030 2TB oder Samsung 970 EVO Plus 2TB
Grafikkarte: GTX1070 (vorhanden)
Netzteil: 550 Watt
Gehäuse: Pure Base 500DX
2. Frontlüfter: Arctic P14
Betriebssystem: Windows 10

Dein vorhandenes Netzteil könnte man grundsätzlich weiter nutzen, eine Angabe zum Modell würde uns hier viel weiterhelfen.
Da weisen wir im Fragebogen sogar extra darauf hin ;):

Den Zusammenbau übernimmt Mindfactory für 150,- Euro, da musst du nur nachfragen ob sie das ggf. auch ohne Netzteil machen.

Da du die Grafikkarte, die Speichermedien, und ggf. das Netzteil selbst einbaust, würde ich den PC ehrlich gesagt komplett selbst bauen, oder Hilfe bei den PCGH-Bastlern suchen.

Gruß,

Lordac
Beim Pure Base 500DX ist bereits ein zweiter Frontlüfter dabei. Der ist nur ab Werk im Deckel montiert und muss lediglich in die Front gebaut werden
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

man kann sich auch diesen Artikel zu dem Thema durchlesen:
Gruß,

Lordac
 
TE
TE
D

DavetheBrave25

Schraubenverwechsler(in)
Optimierung: Empfiehlt sich eine zweite, kleinere, SSD, um System und Programme strikt zu trennen und somit möglicherweise schnellere Zugriffszeiten zu erreichen?

Anm.: Ich habe mir das System, wie oben beschrieben, mit der AMD-Variante und der Kingston KC2500 2 TB zusammengestellt.

Wenn ja: reicht für die System-SSD meine ältere 250GB SATA III Samsung 850 EVO SSD oder sollte diese so schnell sein wie die Kingston KC 2500 ?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Empfiehlt sich eine zweite, kleinere, SSD, um System und Programme strikt zu trennen und somit möglicherweise schnellere Zugriffszeiten zu erreichen?
meiner Meinung nach nicht.

Dazu kommt das bei manchen SSDs die Lese-/Schreibrate sich je nach Kapazität unterscheidet, abgesehen davon das der Preis/Gigabyte bei geringer Kapazität steigt:
Du kannst dir auch mal folgendes Video anschauen:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Gruß,

Lordac
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

die aktuellen Ryzen-CPUs laufen mit entsprechender Kühlung nahe am Limit, da muss man selbst eigentlich nichts mehr machen.

Im Detail habe ich mich aber nicht informiert was möglich ist, du kannst aber gerne folgendes Video anschauen:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Gruß,

Lordac
 
Oben Unten