Erster Eigenbau PC

artoo-detoo

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebe Community,


ich möchte mir einen neuen Rechner zulegen und habe mich für einen Eigenbau mit folgender Konfiguration entschieden:

AMD Ryzen 7 5800X, 8C/16T, 3.80-4.70GHz
G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600
MSI MPG X570 Gaming Edge WIFI
Samsung SSD 970 EVO Plus 1TB, M.2
be quiet! Pure Base 500DX schwarz, Glasfenster, schallgedämmt
be quiet! Straight Power 11 650W ATX 2.4
eine Nvidia RTX 3060-Ti (nicht im Budget einberechnet)

Was haltet ihr davon? Kritik und Verbesserungsvorschläge sind herzlich Willkommen :)

Was die Kühlung angeht bin ich noch etwas überfragt. Wichtig ist mir hierbei vorallem ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Möglichst leise wäre schön. Könnt ihr mir was empfehlen? Worauf muss ich bei derAuwahl achten?


Hier noch meine Antworten auf den Fragebogen:
  1. Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
    ---

  2. Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
    ---
  3. Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
    ---
  4. Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
    In den nächsten 1-2 Monaten
  5. Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
    Einen Monitor
  6. Soll es ein Eigenbau werden?
    Ja
  7. Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
    Max 1300€, gerne weniger. Nur für den PC (ohne GPU) - der Monitor ist hier nicht einberechnet.
  8. Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
    Gimp, Inkscape, Krita,
    Spiele zB Uncharted, it takes two
  9. Wie viel Speicherplatz benötigst du?
    1TB SSD
  10. Gibt es sonst noch Wünsche? 32GB Speicherplatz



    Vielen Dank im vorraus!










 

4schnarchi

Kabelverknoter(in)
Gibt es einen Grund für das genannte Mainboard bzw. 570er Chipsatz?
Das MB hat einen Chipsatzlüfter der nerven könnte.

Der 5800X benötigt eine gute Kühlung.
Eine Option wäre z.B. der Broken 3
 
TE
TE
A

artoo-detoo

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank für die Empfehlung :)
Das Mainboard wurde mir neben anderen empfohlen und hatte im Vergleich die beste Preisleistung.
Ist die Lautstärke des Chipsatzlüfters das einzige (mögliche) Manko? Oder gibt es an dem Mainboard noch andere Kritikpunkte?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ein X570-Mainboard würde ich nur dann kaufen, wenn man mehrere voll angebundene M.2 PCIe-Steckplätze braucht, um z.B. täglich sehr viele Daten hin- und her zu kopieren.

Da muss man dann natürlich ein entsprechendes, wie z.B. das MSI MAG X570 Tomahawk WIFI kaufen.

Ansonsten reicht meiner Meinung nach ein gutes B550-Board wie z.B. das GIGABYTE B550 AORUS Elite V2 oder MSI B550-A Pro völlig aus, und es ist kein Lüfter drauf, wie schon angesprochen wurde.

Beim Arbeitsspeicher würde ich immer auf gute Latenzen achten, wenn DDR4-3600, CL16 zu teuer ist, würde ich zu DDR4-3200, CL16 greifen.

Der CPU-Kühler wurde schon angesprochen; für das Pure Base 500DX könnte man für die Front noch einen Arctic P14 dazu nehmen, oder man versetzt den vom Deckel dorthin.

Für die geplante Kombination aus CPU und GPU würde auch ein gutes Netzteil mit 550 Watt reichen:
Wenn du dich mit mehr Leistung wohler fühlst, und/oder dich besser aufstellen willst, würde ich immer eines mit 750 Watt an Stelle von 650 Watt nehmen:
Als Monitor könntest du z.B. den LG UltraGear 27GN800-B nehmen.

Ansonsten ist hier die Übersicht bei Geizhals mit den Filtern die ich setzen würde:
Du kannst dich aber auch von der PCGH inspirieren lassen:
Da du 1-2 Monate Zeit hast, könnte man auch schauen ob in diesem Zeitraum Intel die günstigeren CPUs und Mainboards auf den Markt bringt.

Zur AMD-Plattform wäre aber auch jetzt schon Intel in einer ähnlichen Preisregion:

CPU: i5-12600K
CPU-Kühler: Dark Rock Pro 4
Mainboard: MSI Pro Z690-A DDR4
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39

Hier die aktuellen PCGH-Benchmarks zu den CPUs:
Gruß,

Lordac
 
TE
TE
A

artoo-detoo

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank für die ganzen Infos und für den Hinweis zu dem von mir gewählten Mainboard.
Wenn ich mir die CPU Tests anschaue, ist es ja durchaus ratsam zu Intel zu greifen. Ich denke dass ich tatsächlich noch etwas warte und schaue ob Intel in den nächsten zwei Monaten günstigere CPUs und Mainboards auf den Markt bringt.
 
Oben Unten