• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Erste Custom-WaKü für 3900X & RTX 2080 Super

tankkiller22

Schraubenverwechsler(in)
Erste Custom-WaKü für 3900X & RTX 2080 Super

Hallo zusammen.

Ich habe vor kurzem meine GraKa von GTX 970 auf MSI RTX 2080 Super Gaming X Trio umgestellt. Soweit alles gut aber ich stelle fest das der Rest meines Systems (CPU: i7 4970K; RAM: DDR3 2400) den Grafikbeschleuiniger doch ziemlich einbremst.

Aus diesem Grunde möchte ich den PC von Grund auf erneuern mit dem Fokus auf längere "Haltbarkeit". Die Eckdaten dafür sind: Ryzen 9 3900X, ASUS ROG Strix X570 E-Gaming Board, Corsair Vengeance Pro RGB 32GB.

Nach dem Grafikkarten-Update habe ich festgestellt, dass die Karte mein Fractal Define R3 Gehäuse doch heftig aufheizt, trotz guter Frischluftversorgung. Das brachte mich zu der Überlegung auf Wasserkühlung umzusteigen. Zuerst dachte ich an eine AiO-Lösung aber je mehr ich mich mit dem Thema beschäftigt habe,
umso mehr habe ich Blut geleckt, mir eine Custom-WaKü mit Hardtubes zu gönnen. Der Kosten bin ich mir bewusst aber ich möchte mich daran probieren und meinem Spiel-/Basteltrieb ein neues Betätigungsfeld bieten. Das Ganze soll in einem Fractal Define 7 XL untergebracht werden. Platz sollte also kein Problem sein.


Folgende Komponenten habe ich bislang ins Auge gefasst und bitte um Meinungen dazu:

CPU-Monoblock: EKWB EK-Quantum Momentum ROG Strix X570-E D-RGB - Plexi, CPU-Kuehler silber'/'transparent

GPU-Kühler mit entsprechender Backplate (nicht aufgeführt): EK Water Blocks EK-Quantum Vector Trio RTX 2080 D-RGB …

AGB mit Pumpe: EK Water Blocks EK-Quantum Kinetic TBE 300 D5 PWM D-RG… oder EK Water Blocks EK-Quantum Kinetic TBE 200 D5 PWM D-RG…

Wofür ich auch sehr gern die Beratungshilfe des Forums in Anspruch nehmen würde, wären folgende Komponenten:

Radiatoren: 2x 360er geplant... Dicke? Hersteller?
Lüfter: sollten zu den Radiatoren passen (120/140mm?), zwingend mit RGB resp. A-RGB und natürlich möglichst leise bei guter Performance (schwierig, ich weiß). Etwas Lüftergeräusch darf sein da ich mit KH spiele/vorm PC sitze aber ne Turbine möchte ich nicht haben.
PETG- bzw. Acrylrohre: Was ist besser/beständiger? Welche Marke?
Anschlüsse: Über die Anzahl muss ich mir in Ruhe Gedanken machen aber ich wüsste gern, welche Marke ihr empfehlt. Plane ein Ablasssystem in den Kreislauf einzubauen wegen Hardtube. Was benötige ich neben dem Kugelhahn noch zwingend?
Gimmicks: Ich möchte gern die Wassertemperatur und den Durchfluss abgreifen können. Was benötige ich dafür bzw. was taugt dafür am besten?

Habe ich etwas Elementares vergessen was unbedingt im System verbaut sein muss? Sonstige Anregungen/Vorschläge sind natürlich mehr als willkommen.

Ich danke vorab für eure Hilfe und Ratschläge.

LG Tankkiller
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Erste Custom-WaKü für 3900X & RTX 2080 Super

Nachteil deines Gehäuse wird immer die geschlossene Fron sein, denn auch wenn du auf Wasser umsteigst muss Luft an den Radiator dran und da sind die Luftschlitze seitlich etwas wenig. Dadurch wirst du auch nicht die beste Temperaturen haben. GGf. kannst du die Front so umändern das du mehr Luft vorne durch bekommst.

Anschlüsse würde ich dir diese hier empfehlen:
16mm Anschluss Typ 2

Gibt es aber auch in 14mm und 12mm.
Was du nimmst ist dir überlassen. Aber dementsprechend muss auch das Rohr mit ausgewählt werden.
Röhren würde ich hier bestellen: Spuckschutz, Moebel, Gruenke Acryl alles aus Acrylglas | acrylic-store

Für ein Ablasshahn musst du noch ein T-Stück und Doppelgewinde Adapter haben.
Für Temperatursensoren und Durchflusssensor auch die Steuerelektronik dazu.

Zum Beispiel:
Alphacool Eiszapfen Temperatursensor G1/4 IG/IG & mit AG Adapter - Chrome | Sensor Temperatur | UEberwachung | Wasserkuehlung | Aquatuning Germany

Aquacomputer Temperatursensor Innen-/Aussengewinde G1/4 | Sensor Temperatur | UEberwachung | Wasserkuehlung | Aquatuning Germany

Phobya Temperatursensor Innen-/Aussengewinde G1/4 - black matt | Sensor Temperatur | UEberwachung | Wasserkuehlung | Aquatuning Germany

Durchflusssensor: https://www.aquatuning.de/wasserkue...r-aquaero-aquastream-xt-ultra-und-poweradjust

Und: https://www.aquatuning.de/wasserkue...-aquaero/aquastream-xt-ultra/poweradjust-18cm

Steuerung:
https://www.aquatuning.de/wasserkue.../aquacomputer-aquaero-6-lt-usb-fan-controller

https://www.aquatuning.de/luftkuehl...uter-quadro-lueftersteuerung-fuer-pwm-luefter
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
AW: Erste Custom-WaKü für 3900X & RTX 2080 Super

Kann man so nehmen, ich persönlich bin zwar kein sonderlicher Fan von Ek und Monoblocks, aber sei´s drum. Wird ja nicht mein System.

Fände ich persönlich zu teuer, aber wenn dir die Optik gefällt, kannst du das gerne nehmen, ich würde aber noch den Aquacomputer Ultitube D5 in den Raum werfen.

Radiatoren: 2x 360er geplant... Dicke? Hersteller?
Du hast ein Define 7 XL, kein normales Define 7. 480er und 420er rein. Bei der Radiatorfläche sollte man nie sparsam sein, zum einen bringt es Kühlleistung, zum anderen Spielraum, um die Lüfter langsamer drehen zu lassen. Ich baue gerade ein System mit Threadripper 3960X und 2 2080ti und verwende da 6 560er. Du kannst nicht zu viel Radiatorfläche verbauen, denn diese ist das A und O bei der Wasserkühlung.
Dicke Radiatoren sind recht zwecklos, da sie ihre Stärke erst bei höheren Drehzahlen zeigen, mehr Geld kosten und mehr Platz brauchen. 3 gute Gründe, die dagegen sprechen.
Was den Hersteller angeht, kühlleistungstechnisch ist das ziemlich egal, aber qualitativ bist du mit HwLabs am oberen Ende. Corsair und Bitspower verwenden auch umgelabelte Radiatoren von HwLabs, die originalen GTS sind aber nochmal ein wenig besser, da ein wenig breiter.

Lüfter: sollten zu den Radiatoren passen (120/140mm?), zwingend mit RGB resp. A-RGB und natürlich möglichst leise bei guter Performance (schwierig, ich weiß). Etwas Lüftergeräusch darf sein da ich mit KH spiele/vorm PC sitze aber ne Turbine möchte ich nicht haben.
Ganz einfach, Noiseblocker Nb eLoop X. Technisch die zweitbesten (120er, da ist der Noctua NF A12x25 noch etwas besser) bzw. besten (140er) Lüfter auf dem Markt, dazu noch beleuchtet. Ich persönlich finde zwar die normalen weißen eLoops mit drauf montierten Phanteks Halos schöner, aber die Kombination ist auch ziemlich teuer und man muss beim Zusammenbau paar Kleinigkeiten beachten. Die eLoop X bilden das stimmigere Gesamtpaket.

PETG- bzw. Acrylrohre: Was ist besser/beständiger? Welche Marke?
Ich würde Acryl empfehlen, macht weniger Ärger. Manche sagen zwar, dass es leichter splittert, aber ich konnte dahingehend nichts feststellen. Habe 16mm Acrylrohr von HbHolzmaus.

Anschlüsse: Über die Anzahl muss ich mir in Ruhe Gedanken machen aber ich wüsste gern, welche Marke ihr empfehlt.
Die Anzahl ergibt sich ja aus der Anzahl an zu verbauenden Komponenten, das ist nur zusammenzählen. Am Ende macht es aber Sinn, gleich ein paar mehr als geplant und vor allem Winkeladapter zu kaufen.
Ich persönlich verwende die https://shop.watercool.de/epages/WatercooleK.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/WatercooleK/Products/50361]16mm Anschlüsse von Barrow[/url] und kann diese in der Größe auch absolut weiterempfehlen. Wenn du die Kanten der Rohre gut abgerundet hast, bekommst du sie gut rein und sie halten da ziemlich fest drin. Ohne mit Kraft dran zu ziehen kommen die Rohre nicht wieder raus. Du musst da aber präzise biegen, wenn du ungenau gearbeitet hast und da seitliche mechanische Spannung auf der Röhre ist, halten sie etwas zu gut.

Plane ein Ablasssystem in den Kreislauf einzubauen wegen Hardtube. Was benötige ich neben dem Kugelhahn noch zwingend?
Kommt drauf an, wie du es machen willst. Mache verwenden einen freien Port vom Agb, da braucht man zusätzlich nur noch einen Doppelnippel, oder aber man nimmt ein T-Stück und befestigt das mit einem weiteren Doppelnippel an einem der Anschlüsse des Agb oder an einem sehr tiefen Punkt im Gehäuse. Je nach Rohrführung ist letzteres sogar die bessere Lösung, das kommt aber auf den Kreislauf an. Wichtig ist, dass du das Ablasssystem nicht irgendwo in die Röhren hängst. Egal wie gut die Anschlüsse halten, sowas erzeugt immer Spielraum. Bei den 16mm Barrows habe ich das zwar nicht ausgetestet, aber bei 13mm Alphacool Anschlüssen hat das ziemlich deutlich für Undichtigkeit gereicht. Also immer schön mit einem Doppelnippel an einer Komponente befestigen. Ein Stück Schlauch mit entsprechendem Anschluss macht zum Ablassen auch Sinn, je nach Position ist es manchmal schwierig, ein Gefäß zum auffangen drunterzubekommen. Das kann ja im laufenden Betrieb ab sein.

Gimmicks: Ich möchte gern die Wassertemperatur und den Durchfluss abgreifen können. Was benötige ich dafür bzw. was taugt dafür am besten?
Aquacomputer hat da viele interessante Sachen, ideal wäre natürlich ein Aquaero, aber ein normales Quadro oder Octo tut es auch. Dann brauchst du noch Sensoren, der Aquacomputer Shop führt dich da aber ganz gut durch. Als Durchflusssensor nimmst du den Aquacomputer High Flow, der ist mit das genaueste, was man im normalen Preisbereich an Durchflusssensor bekommt. Gibt auch nen lustigen Test dazu.

Habe ich etwas Elementares vergessen was unbedingt im System verbaut sein muss?
Im System direkt nein, aber du brauchst Werkzeug für Hardtubing. Heißluft zum Erwärmen, Silikonkern, damit es im erwärmten Zustand nicht knickt, Säge oder Dremel zum Zuschneiden, Entgratungsteil,...
Zum Befüllen schadet eine Spritzflasche ebenfalls nicht.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Erste Custom-WaKü für 3900X & RTX 2080 Super

Habe jetzt mit Acrylrohre auch keine Nachteile erkennen können und ob ich sie ein wenig länger heiß machen muss spielt am ende auch keine Rolle. Nachteil an PETG ist halt das wenn die Pumpe ausfallen sollte und du es nicht mit bekommst PETG bereits schon mit 60°C anfängt sich zu verformen und Acryl erst über 100°C. Bevor sich Acrylglas verformt hat dein System bereits Not abgeschaltet oder soweit herunter getaktet um von der Temperatur zu kommen.

Zudem soll PETG mit der Zeit auch trüb werden.
Vorteil von PETG ist das zuschneiden, das geht zum teil sogar mit einem Schlauchschneider oder ich habe es auch mit einem Rohrschneider durchtrennen können. PETG lässt sich auf kurze Distanz auch noch gut dehnen, sollte mal eine Röhre nicht 100% passen. PETG muss auch nicht ganz so heiß gemacht werden. Vom biegen her gibt es kein großen Unterschied zwischen PETG und Acry. Gut Acryl muss etwas länger fest gehalten werden bis es soweit abgekühlt ist und sich die Biegung nicht mehr löst.

Ich persönlich bevorzuge Acryl und habe letztens auch nur Acryl verbaut.
Zuvor hatte ich es auch mit ein paar Rohre und PETG versucht, weil ich sehen wollte wie sich PETG verarbeiten lässt.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
AW: Erste Custom-WaKü für 3900X & RTX 2080 Super

Beim PETG ist das entgraten auch so eine Sache. Ich hatte früher 13er PETG verwendet (im Nachhinein war die Idee total idiotisch, aber war meine erste Wasserkühlung) und beim Entgraten sind immer größere Teile rausgebrochen, der ganze Aufwand war also für die Katz. Ich habe das vor paar Wochen nochmal mit paar alten Rohrstücken, die ich noch in einer Kiste rumliegen hatte, nachgetestet, und die Sache war nicht sonderlich besser.
Im Gegenzug dazu ist Acryl fester und der Entgrater schleift mehr das Material ab, so zumindest meine Erfahrung.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Erste Custom-WaKü für 3900X & RTX 2080 Super

Das habe ich auch festgestellt und bei Acryl habe ich damit gar keine Probleme.

Ich schleife aber selbst Acryl von außen lieber, da ich es schneller und besser mit Schleifpapier entgratet bekomme. Für innen nutze ich solch ein Tool was auch dazu verkauft wird.
 
TE
T

tankkiller22

Schraubenverwechsler(in)
AW: Erste Custom-WaKü für 3900X & RTX 2080 Super

Ich danke euch aufs herzlichste für eure konstruktiven Kommentare und die Entscheidungshilfe die ihr mir dadurch gegeben habt. Ich bin soweit durch mit der Planung, hab aber noch eine Frage zum Ablasssystem:

Ich habe mich für die Heatkiller Tube 150 entschieden. Die hat zwei Öffnungen im Unterteil (1x In, 1x Out). Ich plane den Kreislauf so, dass das Wasser von oben in den AGB fließt und unten von der Pumpe "beschleunigt" wird. Das heißt, der In-Port am AGB wäre noch frei und ich könnte dort die Ablassvorrichtung installieren.
Ich möchte ungern die ganze Zeit den Kugelhahn an dem Behälter haben, da ich ihn optisch nicht so doll finde. Wäre es deshalb denkbar, eine Schnellkupplung zu verwenden? Also ein Kupplungsteil bleibt am In-Port des AGB eingeschraubt und hält dicht und nur bei Bedarf würde ich das Gegenstück von der Kupplung mit angeschlossenem Kugelhanh anstecken... Sinnvoll? Welche Teile bräuchte ich für mein Vorhaben?

Danke für eure Hilfe.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Erste Custom-WaKü für 3900X & RTX 2080 Super

Gehen würde das schon, aber die Schnellkupplung fällt auch nicht kleiner aus.
 
Oben Unten